checkAd
Aktien New York: Techsektor nach Erholungsrally wieder im Rückwärtsgang
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Techsektor nach Erholungsrally wieder im Rückwärtsgang

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Erholung im US-Technologiesektor hat am Donnerstag ihr vorzeitiges Ende gefunden. Der Nasdaq 100 verlor gut zwei Stunden vor Börsenschluss 1,51 Prozent auf 15 665 Punkte. Der marktbreite S&P 500 mit seiner recht hohen Anzahl an Technologie-Werten sank um 0,63 Prozent auf 4697 Punkte.

Etwas besser erging es dem Leitindex Dow Jones Industrial mit plus 0,13 Prozent auf 36 337,44 Punkten, aber auch dort waren mit Salesforce und Microsoft zwei große Techwerte hinten mit Abschlägen von 2,9 beziehungsweise 2,7 Prozent.

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Microsoft Corp.!
Long
Basispreis 281,11€
Hebel 14,96
Ask 1,80
Short
Basispreis 318,65€
Hebel 14,96
Ask 1,80

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

US-Konjunkturdaten aus den USA zeigten Licht und Schatten. So legten die Erzeugerpreise im Dezember weniger stark als erwartet zu. Die Zahl der wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe hingegen stieg, während Analysten im Schnitt mit einem Rückgang gerechnet hatten.

Boeing setzten an der Dow-Spitze ihren jüngsten Aufwärtstrend mit einem Plus von dreieinhalb Prozent fort. Für das Flugzeug 737 Max steht laut Insidern eine Rückkehr auf den chinesischen Markt kurz bevor.

Eine optimistische Prognose von Taiwan Semiconductor (TSMC) strahlte auf die Aktien von US-Chipherstellern positiv ab. LAM Research etwa gewannen 2,6 Prozent, Micron Technology 1,6 Prozent.

Delta Air Lines will trotz vorhersehbarer Verluste infolge der Ausbreitung der Omikron-Variante ab März wieder profitabel arbeiten und im Jahr 2022 einen "bedeutenden Gewinn" erwirtschaften. Die Papiere gewannen 3,3 Prozent. American Airlines und United Airlines legten um bis zu fünfeinhalb Prozent zu.

Die Aktien der Private-Equity-Firma TPG starteten an ihrem ersten Börsentag mit 33 Dollar und damit über dem Ausgabepreis von 29,50 Dollar. In der Spitze stieg der Kurs bis auf 34,15 Dollar. Zuletzt zahlten Anleger knapp 34 Dollar. Der Börsengang hatte ein Gesamtvolumen von einer Milliarde Dollar./ajx/he




Nachrichtenagentur: dpa-AFX
13.01.2022, 20:02  |  1615   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Aktien New York Techsektor nach Erholungsrally wieder im Rückwärtsgang Die Erholung im US-Technologiesektor hat am Donnerstag ihr vorzeitiges Ende gefunden. Der Nasdaq 100 verlor gut zwei Stunden vor Börsenschluss 1,51 Prozent auf 15 665 Punkte. Der marktbreite S&P 500 mit seiner recht hohen Anzahl an …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel