checkAd

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 14.01.2022 - 15.15 Uhr

ROUNDUP: SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an - Ergebnis bleibt unter Druck

WALLDORF - Europas größer Softwarehersteller SAP will im neuen Jahr beim Wachstum große Schritte nach vorn machen. Die Gewinne aus dem Tagesgeschäft müssen wegen hoher Investitionen aber erst einmal weiter zurückstehen. Das Dax -Schwergewicht geht aktuell für 2022 davon aus, dass das operative Ergebnis im besten Fall nur stabil bleibt, am unteren Ende der Prognosespanne aber gar um 5 Prozent sinken könnte. Allerdings nimmt sich SAP-Chef Christian Klein beim geplanten Wachstum der zum Zukunftsgeschäft erklärten Cloudsoftware auch überraschend viel vor. Im Schlussquartal des vergangenen Jahres gelang den Walldorfern hier ein Endspurt.

Citigroup erleidet Gewinneinbruch zum Jahresende

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu DAX Performance!
Short
Basispreis 16.713,28€
Hebel 14,95
Ask 12,69
Long
Basispreis 14.531,77€
Hebel 14,95
Ask 9,74

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

NEW YORK - Der US-Finanzkonzern Citigroup hat zum Jahresende angesichts eines schwächeren Handelsgeschäfts und höherer Kosten weniger verdient. Im vierten Quartal fiel der Nettogewinn im Jahresvergleich um rund 26 Prozent auf 3,2 Milliarden Dollar (2,8 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Freitag in New York mitteilte. Die Erträge steigerte die Citigroup dennoch um ein Prozent auf 17,0 Milliarden Dollar. Deutliches Wachstum gab es im Investmentbanking, das von vielen Börsengängen, Fusionen und Übernahmen profitierte. Anleger reagierten dennoch enttäuscht und ließen die Aktie vorbörslich zeitweise um knapp vier Prozent sinken.

JPMorgan verdient 2021 mehr als gedacht - Handelsgeschäft enttäuscht

NEW YORK - Die Erholung der Wirtschaft von der Corona-Krise hat der US-Bank JPMorgan Chase auch im letzten Quartal 2021 zu einem zweistelligen Milliardengewinn verholfen. Insgesamt verdiente das Institut damit im zweiten Corona-Jahr 48,3 Milliarden US-Dollar (42,2 Mrd Euro), wie es am Freitag in New York mitteilte. Das waren fast zwei Drittel mehr als 2020. Hauptgrund für den Gewinnsprung war die veränderte Risikovorsorge für befürchtete Kreditausfälle.

ROUNDUP: Wacker Chemie übertrifft Gewinnerwartungen - Aktie legt kräftig zu

MÜNCHEN - Der Bauboom und die voranschreitende Digitalisierung in vielen Teilen der Welt treiben Wacker Chemie weiter an. Auf Basis vorläufiger Zahlen liegt das operative Ergebnis im Schlussquartal über der eigenen Prognose und über der durchschnittlichen Analystenschätzung, wie der MDax-Konzern am Donnerstagabend mitgeteilt hatte. Laut dem JPMorgan-Analyst Chetan Udeshi dürfte das Unternehmen von einer guten Nachfrage nach Silikonen sowie den Geschäften mit dem Solar- und Halbleiterindustriegrundstoff Polysilizium profitiert haben. Die Wacker-Chemie-Aktien stiegen am Freitagvormittag deutlich.


Seite 1 von 2


Nachrichtenagentur: dpa-AFX
14.01.2022, 15:20  |  217   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 14.01.2022 - 15.15 Uhr ROUNDUP: SAP zieht Tempo im Cloudgeschäft an - Ergebnis bleibt unter Druck WALLDORF - Europas größer Softwarehersteller SAP will im neuen Jahr beim Wachstum große Schritte nach vorn machen. Die Gewinne aus dem Tagesgeschäft müssen wegen hoher …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel