checkAd

Aktie dreht ins Plus Chip-König ASML: Europas Highflyer überrascht Analysten — Dividende verdoppelt

Investorenliebling ASML hat frische Zahlen präsentiert. Der Gewinner der Chipkrise legte 2021 ordentlich zu und prognostiziert für dieses Jahr ein fettes Umsatzwachstum. Steht der Aktienkurs vor einem neuen Höhenflug?

Wie die Niederländer am Mittwoch mitteilten, stieg der Umsatz von 14 Milliarden Euro im Vorjahr auf 18,6 Milliarden Euro im Gesamtjahr 2021. Der Nettogewinn wuchs von 3,6 Milliarden Euro auf 5,9 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zuwachs von knapp zwei Dritteln, mehr als von Experten erwartet. Die Jahresdividende soll auf 5,50 Euro je Aktie verdoppelt werden.

Im vierten Quartal 2021 lag der Umsatz mit knapp fünf Milliarden Euro innerhalb der Prognosespanne von 4,9 bis 5,2 Milliarden Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte der Chipausrüster 4,25 Milliarden Euro umgesetzt. Unterm Strich steht ein Gewinn von 1,774 Milliarden Euro, eine Erhöhung von über 31 Prozent zum Vorjahr.

Für das laufende Quartal plant ASML mit Nettoerlösen von 3,3 bis 3,5 Milliarden Euro bei einer Bruttomarge von rund 49 Prozent. Aufgrund von Umsatzverschiebungen in Höhe von schätzungsweise zwei Milliarden Euro in darauffolgende Quartale gehen die Niederländer von einem Umsatzrückgang für das laufende Quartal aus.

Laut ASML-Chef Peter Wennink übersteige die derzeitige Nachfrage die Produktionskapazität. Für 2022 erwarte er ein weiteres starkes Erlöswachstum von rund 20 Prozent. Den Brand im Berliner Werk zu Beginn des Jahres und die damit einhergehende Produktionsunterbrechung seien darin bereits berücksichtigt. Das Unternehmen rechnet nicht mit signifikanten Auswirkungen auf die diesjährige Produktion.

Die britische Investmentbank Barclays stufte ASML erneut auf "Overweight" ein mit einem Kursziel von 800 Euro. Analyst Keagan Bryce-Borthwick sieht in den jüngsten Kursverlusten eine Gelegenheit, um gezielt nachzukaufen. Auch die Commerzbank sieht ASML als "Starker Kauf" und aktuell als gute Einstiegschance in einen europäischen Top-Tech-Wert.

Die ASML-Aktie notiert am Mittwoch nach Bekanntgabe der Quartalszahlen im Xetra-Handel rund 1,5 Prozent höher. Mit rund 645 Euro liegt der Kurs zwar fast ein Fünftel unter dem Rekordhoch vom November 2021. Trotzdem hat der Aktienkurs im vergangenen Jahr über 46 Prozent zugelegt und ASML ist mit einer Marktkapitalisierung von 260 Milliarden Euro das zweitwertvollste Unternehmen in Europa.

Autorin: Gina Moesing, wallstreet:online Zentralredaktion






0 Kommentare
 |  11802   |   |   

Schreibe Deinen Kommentar

Disclaimer

Aktie dreht ins Plus Chip-König ASML: Europas Highflyer überrascht Analysten — Dividende verdoppelt Investorenliebling ASML hat frische Zahlen präsentiert. Der Gewinner der Chipkrise legte 2021 ordentlich zu und prognostiziert für dieses Jahr ein fettes Umsatzwachstum. Steht der Aktienkurs vor einem neuen Höhenflug?

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel