checkAd

Aktien Aurubis profitiert vom Rohstoffboom – Aktie am Rekordhoch

Anzeige

Die Kupferhütte Aurubis zeigt sich optimistischer für die Geschäftsentwicklung im laufenden Bilanzjahr 2021/2022. Die Gründe: ein starkes Startquartal und die Aussicht auf weiterhin steigende Preise.

Aurubis kann mit den vorläufigen Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021/2022 zufrieden sein: Das Ergebnis schnellte in die Höhe. Der im MDax notierte Kupferkonzern reagiert und erhöht seinen Jahresausblick. 

Hier können Sie Aktien provisionsfrei kaufen und Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren - zu ihrem eigenen Vorteil.

Wie Aurubis mitteilte, lag das operative Ergebnis vor Steuern im ersten Quartal 2021/2022 bei 152 Millionen Euro. Das entspricht einer Verbesserung zum vergleichbaren Vorjahreszeitraum von 85 Prozent. Höhere Verkaufspreise für Metalle und Schwefelsäure führte das Unternehmen als Gründe für diese positive Entwicklung an.

Diese soll den Angaben zufolge auch weiter anhalten: Aurubis schraubte deshalb seine Ergebnisprognose für das Gesamtgeschäftsjahr nach oben. Der Konzern rechnet nun mit einem operativen Vorsteuergewinn von 400 Millionen bis 500 Millionen Euro. Bislang hatte Aurubis 320 Millionen bis 380 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Selbst das untere Ende der neuen Prognose liegt deutlich über den Einschätzungen von Marktexperten.

Aurubis-Aktie im Aufwärtstrend

Die Aktie von Aurubis hat seit Ende September einen steilen Aufwärtstrend hingelegt. Auch in diesem Jahr gehört der Titel mit einem Plus von 10 Prozent zu den besten MDAX-Aktien. Damit notiert die Aktie nah am Rekordhoch oberhalb von 102 Euro, das am 20. Januar aufgestellt wurde. Der MACD (Momentum) schwächst sich allerdings ab, eine Konsolidierung erscheint daher kurzfristig möglich. Die nächste Unterstützung liegt bei 87,50 Euro. 


Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.


Gastautor: Dennis Austinat
 |  456   |   

Disclaimer

Aktien Aurubis profitiert vom Rohstoffboom – Aktie am Rekordhoch Aurubis kann mit den vorläufigen Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2021/2022 zufrieden sein: ...

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro. Advertisement

RSS-Feed Dennis Austinat

Beste Nachrichten des Autors