checkAd

    Volatilität abmildern  43794  2 Kommentare Crash-Börsen: Auf welche Aktien der 'Sparkojote' Thomas Kovacs jetzt setzt

    Thomas Kovacs, besser bekannt als der 'Sparkojote', ist Finanz-Blogger, Frugalist und Selfmade-Millionär. Wir wollten von dem 25-jährigen Börsenprofi wissen, auf welche Aktien er in dieser volatilen Börsenphase setzt.

    0 Follower
    Autor folgen

    Von dem jüngsten Börsenbeben waren besonders Tech-Aktien betroffen. Der Nasdaq-100-Index verlor beispielweise innerhalb eines Monats fast zehn Prozent. Besondern schlimm erwischte es den Streaming-Dienstes Netflix. Die Netflix-Aktie brach seit Jahresbeginn um fast 30 Prozent ein.

    In stürmischen Börsenzeiten wie diesen ist es für Kleinanleger nicht immer einfach, die Ruhe zu bewahren und den Durchblick zu behalten. Wie geht der 'Sparkojote' in dieser Börsenphase vor? Auf welche Aktien setzt er in dieser volatilen Börsenphase?

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Coca-Cola!
    Long
    56,13€
    Basispreis
    0,39
    Ask
    × 12,13
    Hebel
    Short
    64,18€
    Basispreis
    0,40
    Ask
    × 11,84
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    "Besonders in unruhigen Börsenzeiten setze ich auf klassische Konsumgüter-Unternehmen. Sei es das weltweit agierende Schweizer Unternehmen Nestlé oder eine solide Coca-Cola Aktie. Unternehmen, die nicht-zyklisch agieren, sondern regelmäßige Umsätze generieren, unabhängig davon, wie es der Wirtschaft gerade geht."

    Der Grund: "Gegessen und getrunken wird immer. Mit solchen Unternehmen nehme ich meinem Portfolio die Volatilität etwas aus den Segeln und habe mehr Stabilität."

    Tatsächlich legte die Coca-Cola Aktie innerhalb eines Monats mehr als drei Prozent zu. Auch andere Konsumgüter-Aktien waren vom jüngsten Mini-Crash nicht oder weniger betroffen: Die Aktie von JDE Peets (Jacobs-Kaffee) verlor seit Jahresbeginn beispielsweise weniger als ein Prozent. Die Pepsico-Aktie legte im gleichen Zeitraum sogar leicht zu.

    Auch andere Aktienexperten empfehlen jetzt auf defensive Konsumgüter-Aktie zu setzen. Aktienexperte Uwe Lang riet beispielsweise im Gespräch mit Martin Kerscher von wallstreet:online TV zur Unilever-Aktie, der niederländisch-britische Konzern ist einer der weltgrößten Hersteller von Verbrauchsgütern.



    Autor: Ferdinand Hammer, wallstreet:online Zentralredaktion




    wallstreetONLINE Redaktion
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen

    Melden Sie sich HIER für den Newsletter der wallstreetONLINE Redaktion an - alle Top-Themen der Börsenwoche im Überblick! Verpassen Sie kein wichtiges Anleger-Thema!


    Für Beiträge auf diesem journalistischen Channel ist die Chefredaktion der wallstreetONLINE Redaktion verantwortlich.

    Die Fachjournalisten der wallstreetONLINE Redaktion berichten hier mit ihren Kolleginnen und Kollegen aus den Partnerredaktionen exklusiv, fundiert, ausgewogen sowie unabhängig für den Anleger.


    Die Zentralredaktion recherchiert intensiv, um Anlegern der Kategorie Selbstentscheider relevante Informationen für ihre Anlageentscheidungen liefern zu können.


    Mehr anzeigen

    Volatilität abmildern Crash-Börsen: Auf welche Aktien der 'Sparkojote' Thomas Kovacs jetzt setzt Thomas Kovacs, besser bekannt als der 'Sparkojote', ist Finanz-Blogger, Frugalist und Selfmade-Millionär. Wir wollten von dem 25-jährigen Börsenprofi wissen, auf welche Aktien er in dieser volatilen Börsenphase setzt.

    Disclaimer