checkAd

Weizen-Longs klettern deutlich, Rohöl-Longs gehen zurück - CoT-Report

Anzeige
Washington 14.03.2022 - Nachdem die Ölpreise fast auf Rekordhochs kletterten, haben die Finanzinvestoren ihre Netto-Longs leicht reduziert. Bei Palladium und Weizen, mithin wichtige russische Exporte, stiegen die Longpositionen nun deutlich.

Wie die Commodity Futures Trading Commission am Freitag mitteilte, haben die spekulativen Finanzinvestoren ihre Netto-Longpositionen auf zwölf in den USA gehandelte Rohstoffe, in der Woche bis zum 8. März, um 11,4 Prozent auf 1.381.680 Kontrakte gesteigert. Dabei ging es für Gold, Silber und Weizen deutlich aufwärts.

Der Goldpreis hat sich in der vergangenen Woche klar über die Marke von 2.000 USD bewegt. Derzeit notiert das gelbe Metall nur knapp darunter und wird stabilisiert von der Inflation in den USA und der Euro-Zone, sowie den Sorgen über die Lage in der Ukraine. Angesichts der komplexen Lage ist der Bedarf an sicheren Häfen weiterhin sehr hoch und dürfte auf absehbare Zeit nicht nachlassen. Am Mittwoch wird die US-Notenbank wahrscheinlich erstmals seit 2018 den Leitzins erhöhen, mit dem Versuch, die hohe Inflation zu bremsen. Gleichzeitig müssen die Notenbanker aber auch das schwierige Umfeld in Europa berücksichtigen und die Tatsache, dass die hohen Ölpreise mit geldpolitischen Maßnahmen nicht einzudämmen sind.

Die Netto-Longs auf Silber stiegen um 15,3 Prozent auf 49.248 Kontrakte. Die Netto-Longs auf Platin wurden um 72 Prozent auf 26.076 Kontrakte ausgeweitet und bei Palladium stiegen die Netto-Longs von 253 auf 895 Kontrakte.

Der Ölpreise kletterte nach der Ankündigung der USA, künftig auf russische Energieimporte (ausgenommen Uran) verzichten zu wollen. Dieser symbolische Akt trieb Brent-Rohöl fast auf das 2008 erreichte Rekordhoch. Da die USA täglich aber nur rund 200.000 Barrel russisches Rohöl importieren, bleiben die Auswirkungen für die Marktlage begrenzt. Darüber hinaus hat das Weiße Haus den Druck auf die heimischen Produzenten erhöht, sodass diese ihre Produktion ausweiten. Nach wie vor liegt die Produktion in den USA weit unter dem vorpandemischen Hoch von 13,0 Mio. Barrel/Tag. Bei Baker Hughes wurde am Freitag mitgeteilt, dass die Zahl der laufenden Förderanlagen um acht auf 527 Anlagen gesteigert wurde. Die Netto-Longs auf US-Rohöl wurden um 1,2 Prozent auf 277.534 Kontrakte reduziert.

Ein deutliches Plus der Netto-Longs war auch bei Kupfer zu verzeichnen. Grund dafür dürfte der massive Preisanstieg bei Nickel sein, der auch andere Metalle nach oben zog. Mittlerweile ist der Handel mit Nickel an der LME ausgesetzt, da die Marktteilnehmer nicht rational auf die Lage reagierten. Kupfer könnte im Zuge des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine aber auch weiter steigen, da Russland auch Kupfer produziert. Derweil setzt sich der Rückgang der Kupferbestände an der Shanghai Futures Exchange weiter fort. In der vergangenen Woche lag dieser bei 3,7 Prozent auf 161.668 Tonnen. Die Netto-Longs auf Kupfer stiegen um 36,3 Prozent auf 42.249 Kontrakte.

Die Angebotslage von Weizen ist ebenfalls nicht an den Marktteilnehmern vorbeigegangen. Das Getreide könnte künftig deutlich schwieriger zu bekommen sein, was vor allem in Teilen Asiens und Afrikas für Verunsicherung sorgt. Die Investoren sind mit 20.208 Kontrakten netto-long, das höchste Niveau seit August 2021. Die Netto-Longs auf Mais wurden um 5,6 Prozent auf 368.784 Kontrakte ausgeweitet und bei den Sojabohnen war ein Rückgang der Netto-Longs um 2,3 Prozent auf 171.714 Kontrakte zu verzeichnen.


Quelle: shareribs.com / CFTC



Diskussion: STERNTALER VII

Diskussion: Mainz Biomed


Nachrichtenquelle: Shareribs
 |  473   |   

Disclaimer

Weizen-Longs klettern deutlich, Rohöl-Longs gehen zurück - CoT-Report Washington 14.03.2022 - Nachdem die Ölpreise fast auf Rekordhochs kletterten, haben die Finanzinvestoren ihre Netto-Longs leicht reduziert. Bei Palladium und Weizen, mithin wichtige russische Exporte, stiegen die Longpositionen nun deutlich. Wie die …

Nachrichten des Autors

224 Leser
180 Leser
172 Leser
112 Leser
104 Leser
432 Leser
428 Leser
400 Leser
348 Leser
312 Leser
516 Leser
476 Leser
464 Leser
432 Leser
428 Leser
675 Leser
667 Leser
567 Leser
566 Leser
539 Leser