checkAd

    Aktien Asien/Pazifik  145  0 Kommentare Verhaltene Entwicklung - Daten aus China uneinheitlich

    Für Sie zusammengefasst
    • Asiatische Aktienmärkte entwickelten sich durchwachsen nach US-Vorgaben.
    • Uneinheitliche Wirtschaftsdaten aus China beeinflussten die Börsen.
    • Chinesische Börsen verzeichneten trotzdem Gewinne, Hoffnung auf Stützungsmaßnahmen.

    TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die asiatischen Aktienmärkte haben sich am Freitag nach den Vortagesgewinnen durchwachsen entwickelt. Damit vollzogen sie die mäßigen US-Vorgaben nach.

    Die Börsen in Fernost reagierten auch auf die uneinheitlichen Wirtschaftsdaten aus China, wie die Marktstrategen der Deutschen Bank anmerkten. Zwar war die Industrieproduktion im April stärker gestiegen als erwartet. Doch der Einzelhandelsumsatz und die Investitionen hatten enttäuscht. Zudem waren die Preise für neue Wohnimmobilien den zehnten Monat in Folge gefallen.

    Anzeige 
    Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Nikkei 225!
    Long
    34.617,89€
    Basispreis
    3,89
    Ask
    × 9,89
    Hebel
    Short
    42.447,81€
    Basispreis
    3,96
    Ask
    × 9,72
    Hebel
    Präsentiert von

    Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

    Die chinesischen Börsen verzeichneten trotzdem Gewinne. Die Marktstrategen der Deutschen Bank begründeten dies mit Hoffnungen auf weitere Stützungsmaßnahmen. Der CSI 300 mit den wichtigsten Werten der Festlandbörsen legte zuletzt um 0,80 Prozent zu. Der technologielastige Hang-Seng-Index in der Sonderverwaltungszone Hongkong gewann im späten Handel 0,67 Prozent.

    Der japanische Leitindex Nikkei 225 verlor unterdessen 0,34 Prozent auf 38 787,38 Punkte und folgte damit den US-Vorgaben. Die weiteren Aussichten gestalteten sich dagegen nach Ansicht von Marktstratege Ulrich Stephan von der Deutschen Bank positiv. "Die Gewinne sollten auch in den kommenden Quartalen robust wachsen und japanische Aktien dürften weiter aufwärts tendieren", so Stephan.

    Lesen Sie auch

    Australische Aktien lagen nach den Vortagsgewinnen ebenfalls im Minus. Der S&P/ASX 200 fiel um 0,85 Prozent auf 7814,40 Punkte./mf/jha/




    Diskutieren Sie über die enthaltenen Werte


    dpa-AFX
    0 Follower
    Autor folgen
    Mehr anzeigen
    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)
    Mehr anzeigen

    Verfasst von dpa-AFX
    Aktien Asien/Pazifik Verhaltene Entwicklung - Daten aus China uneinheitlich Die asiatischen Aktienmärkte haben sich am Freitag nach den Vortagesgewinnen durchwachsen entwickelt. Damit vollzogen sie die mäßigen US-Vorgaben nach. Die Börsen in Fernost reagierten auch auf die uneinheitlichen Wirtschaftsdaten aus China, wie …

    Schreibe Deinen Kommentar

    Disclaimer