DAX+0,66 % EUR/USD-0,08 % Gold-1,12 % Öl (Brent)+1,11 %

Reeder-Hochzeit Mega-Fusion auf den Weltmeeren - Hapag Lloyd Aktie geht durch die Decke!

21.04.2016, 11:39  |  3651   |   |   

Vorhang auf für eine Mega-Fusion auf den Weltmeeren: Die Hamburger Reederei Hapag-Lloyd will mit dem arabischen Wettbewerber United Arab Shipping Company (UASC) fusionieren. Das berichtet das „manager magazin“. Demnach stünden die geheimen Verhandlungen zwischen beiden Seiten kurz vor dem Abschluss.

Ziel der Mega-Fusion sei es, mit einer vereinten Marktmacht besser durch die andauernden Schifffahrtskrise zu schippern. Hapag-Lloyd ist derzeit die sechstgrößte Containerreederei der Welt, UASC rangiert auf Platz zehn. Bei einem Zusammenschluss könnten sie zusammen auf Rang vier vorrücken.

Die United Arab Shipping Company, mit Hauptsitz in Dubai, gehört überwiegend arabischen Staatsfonds. Die Haupteigner von Hapag-Lloyd sind die chilenische Quiñenco-Gruppe, der Logistikunternehmer Klaus-Michael Kühne sowie die Stadt Hamburg. Unterhändler des Hamburger Senats sollen laut „manager magazin“ bereits ihr Einverständnis signalisiert haben. Sie bestehen allerdings auf einen wesentlichen Punkt: Die Zentrale des vereinten Unternehmens soll in Hamburg sitzen. Wie es weiter heißt, könnten die arabischen Eigner von UASC mit einem Anteil von rund einem Drittel an der fusionierten Gesellschaft rechnen. 

Hapag-Lloyd 5-Tages-Chart

Auf dem Börsenparkett setzte schon mal die Vorfreude auf den Megadeal ein. Die Gerüchte um den Zusammenschluss beider Reedereien katapultierte die Hapag-Lloyd-Aktien auf über zehn Prozent auf ein aktuelles Tageshoch von 18,40 Euro in die Höhe.

 

Wertpapier
Hapag-Lloyd


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
23.06.17