DAX+0,29 % EUR/USD0,00 % Gold-0,08 % Öl (Brent)+1,07 %

Anleger erwarten steigende Zinsen

Gastautor: Daniel Saurenz
06.02.2017, 06:00  |  657   |   |   

Börse-EZB-DAXNach einer vorsichtigen Zinserhöhung Ende vergangenen Jahres durch die FED, wächst auch in Europa die Hoffnung auf einer Normalisierung der Zinspolitik, zumindest bei den Sparern. In der aktuellen Erhebung des Citi-Investmentbarometers sehen die Umfrageteilnehmer die europäischen Zinsmärkte wieder deutlich optimistischer, auch wenn die EZB sich zuletzt nicht dazu durchringen konnte an der Zinsschraube zu drehen.

Fast ein Drittel (30,1 %) rechnet in den nächsten drei Monaten mit steigenden Zinsen – im Vorquartal waren es lediglich 5,8 %. Die Mehrheit der Befragten (67,0 %) geht allerdings weiterhin von einer Seitwärtsentwicklung aus (Q3 2016: 82,9 %). Auch mittelfristig rechnet ein größerer Anteil der Umfrageteilnehmer mit einem höheren Zinsniveau als noch zuvor: 46,0 % erwarten steigende Zinsen (Q3 2016: 23,1 %); der Anteil derer, die von stagnierenden Zinsen ausgehen, sank auf 50,8 % (Q3 2016: 66,5 %).

Die Zuversicht der Befragten zu Gold lässt hingegen beträchtlich nach: Nur noch 29,9 % rechnen mit steigenden Goldpreisen in den nächsten drei Monaten. Im dritten Quartal 2016 waren es noch über die Hälfte (52,3 %). Nun hingegen rechnet die Hälfte der Befragten (50,0 %) mit stagnierenden und jeder Fünfte (20,1 %) mit sinkenden Goldnotierungen (Q3 2016: 35,1 % bzw. 12,6 %). Auch bei den mittelfristigen Erwartungen zeigt sich der schwindende Optimismus: Der größte Teil (44,8 %) der Umfrageteilnehmer glaubt an eine Seitwärtsentwicklung von Gold (Q3 2016: 33,9 %).

Lesen Sie auch: Barrick Gold – das erwartet Investoren!

Aktuelle Produktideen auf Gold aus unserer ISIN-Liste

Gold Turbo Bull CX9WKS

Barrick Gold Capped Bonus Barr.11,8 Dollar CX72EE

o%cc%88l_rohstoffe3Das Gesamt-Sentiment, das die Einschätzungen zu Aktien, Zinssatz, Öl sowie Gold aggregiert und Werte von -100 bis +100 Punkten einnehmen kann, liegt im vierten Quartal bei +36 Punkten. Damit liegt es über dem Wert des dritten Quartals 2016 (+29 Punkte) und auf dem höchsten Wert der letzten vier Jahre.

Dirk Heß, Co-Leiter europäischer Warrants- und Zertifikatevertrieb bei Citi: “Die Anleger reagieren auf die jüngste Zinserhöhung der Federal Reserve mit Optimismus hinsichtlich europäischer Zinsen und sinkender Zuversicht bei Gold. Diese Erwartungen könnten sich aber als Irrtum erweisen denn noch scheint eine Normalisierung  der Zinsen in Europa ein ganzes Stück entfernt.”

Quelle: Citigroup Global Markets Deutschland AG

Unsere Webinare diese Woche:

Montag, 06.02, 18 Uhr: CMC Hot Stocks: Heiße Trading-Aktien der Woche– Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 07.02, 18 Uhr: Euer Egmond – Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 07.02, 19 Uhr: Daimler, Allianz, Siemens & Co.: Berichtssaison nimmt Fahrt auf– Hier gehts zur Anmeldung…

Mittwoch, 08.02, 18 Uhr: Die Finanzmarktrunde- Hier gehts zur Anmeldung…

Mehr zm Thema
GoldAnlegerZinsen


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel