DAX-0,04 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,12 % Öl (Brent)+1,22 %

Musk setzt auf Massenmarkt Tesla: Mit Optimismus auf Erfolgskurs

23.02.2017, 13:10  |  1895   |   |   

Mit Spannung wurden die jüngsten Zahlen von Tesla erwartet. Es gab einige positive Überraschungen, denn im Vergleich mit dem Vorjahreswert sank der Verlust im vierten Quartal von 320,4 auf 121,3 Millionen Dollar.

Im gleichen Zeitraum stiegen die Umsätze überraschend stark um 88 Prozent auf 2,3 Milliarden Dollar an, siehe hier. Im letzten Quartal zogen die Produktionszahlen des "Model S" und "Model X" um 77 Prozent an und der Verkauf um 27 Prozent ("NYT"). Tesla konnte 22.000 Fahrzeuge ausliefern, womit die Auslieferung im Jahresvergleich um 27 Prozent gesteigert werden konnte ("Fool"). Auf das Jahr betrachtet verzeichnete Tesla 2016 einen Verlust von circa 675 Millionen Dollar - 2015 betrug das Minus 889 Millionen Dollar.

Rückblick: Eigentlich Gewinn angekündigt

Elon Musk hatte 2016 während der Telefonkonferenz zum dritten Quartal angekündigt, dass im vierten Quartal die Chance bestünde, erstmals Gewinne einzufahren. Dies konnte Tesla einmal mehr nicht erfüllen. Sonderlich überrascht hat das wiederum kaum jemanden. Aktionäre dürften mit Tesla trotzdem ganz gut fahren, denn immerhin verzeichnete die Aktie im 12-Monats-Zyklus ein deutliches Kursplus. Fest steht, dass Tesla seine Fahrzeugverkäufe in den letzten Jahren jeweils um 50 Prozent steigern konnte.  

"Model 3": Zeitplan wird gehalten

Für das "Model 3" sind die Produktionsstraßen fertig geplant. Immerhin gibt es für dieses Model 400.000 Reservierungen. Im Juli 2017 soll die Produktion anlaufen und im September in Serienfertigung gehen. Der Mittelklasse-Stromer soll mit einem Preis von 35.000 Dollar die breite Masse erreichen. Dies könnte für Tesla allerdings gefährlich werden, denn derzeit liegen die durchschnittlichen Produktionskosten pro Auto bei 80.000 Dollar ("CNBC"). Vom "Model 3" könnten nach angelaufener Produktion pro Woche 5.000 Fahrzeuge vom Band gehen.

Für das erste Halbjahr 2017 kündigt der Autobauer an, dass er 47.000 bis 50.000 Autos vom "Model X" und "Model S" ausliefern will. Insgesamt soll die Produktion bei Tesla von 84.000 Fahrzeuge in 2016 auf eine Million Wagen bis 2020 steigen. 

Tesla-Aktie im Aufwind

Die Tesla-Aktie kletterte im Februar 2017 auf ein 52-Wochen-Hoch. Am 14.02.2017 notierte die Aktie zu einem Schlusskurs von 280,766 Dollar - in KW 6 2016 notierte die Aktie bei circa 150 Dollar. Somit können Anleger sich durchaus freuen. Das derzeitige Kursziel schwankt zwischen 155 und 338 Dollar. Die Experten sind sich bei ihren Empfehlungen uneinig. Von 19 befragten Analysten empfehlen neun die Aktien zu halten, vier raten zum Verkauf und vier plädieren für einen Kauf ("Finanzen").  
 

Wertpapier
Tesla


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel