DAX-0,47 % EUR/USD+0,38 % Gold+0,50 % Öl (Brent)0,00 %

E.ON Wie erwartet schlecht…

10.05.2017, 10:07  |  545   |   |   

Heute findet auch beim Energieriesen E.ON (WKN: ENAG99 / ISIN: DE000ENAG999) in Essen die diesjährige Hauptversammlung statt. Im Vorfeld = gestern hat E.ON hat die Zahlen zum ersten Quartal veröffentlicht. Diese Zahlen und die folgende Telefonkonferenz für Journalisten sind die Grundlage dieses Beitrags. Hier die Eckdaten der Zahlen:

  • Der Umsatz sank um 7% auf 10,48 Mrd. Euro.
  • Das bereinigte Ebit (Ebit = Ergebnis vor Zinsen und Steuern) brach um 34% auf 1,038 Mrd. Euro ein.
  • Das Ergebnis je Aktie fiel noch stärker, und zwar von 0,60 Euro im Vorjahresquartal auf 0,31 Euro im 1. Quartal 2017 (-48%)

Quelle: E.ON Zwischenbericht Januar – März I/2017

Das klingt ja zunächst einmal „nicht so toll“ bzw. im Klartext: halbierter Gewinn pro Aktie = mies. Aber:

Hier zeigt sich wieder einmal, wie wichtig Erwartungen sind. Denn aufgrund höherer Beschaffungskosten, gestiegener Netzentgelte etc. pp. war ein starker Gewinnrückgang bei E.ON abzusehen. Und wenn ich mir das richtig notiert habe, hieß es zu den Zahlen zum ersten Quartal von E.ON in der Telefonkonferenz auch entsprechend:

„Wir sind im Zielkorridor unserer Prognose für das gesamte Geschäftsjahr 2017“.

Man wolle beim Netto-Ergebnis im Gesamtjahr 1,2 bis 1,45 Mrd. Euro erreichen. Der schlechte Start = erstes Quartal soll demnach „ausgebügelt“ werden. Und deshalb geriet der Kurs der Aktie wohl auch nicht stärker unter Druck, denn das klingt ja soweit gut und schön. Ob das auch so umgesetzt werden kann wie geplant, wird sich zeigen.

E.ON-Chart: finanztreff.de

Und hier noch das Zitat zum Tag:

„Baue den Brunnen, wenn du Kraft hast, nicht, wenn du Durst hast.“ – Chinesisches Sprichwort

Michael VaupelEin Beitrag von Michael Vaupel

Michael Vaupel, diplomierter Volkswirt und Historiker (M.A.), Vollblut-Börsianer. Nach dem Studium Volontariat und Leitender Redakteur und Analyst diverser Börsenbriefe (Emerging Markets, Internet, Derivate, Rohstoffe). Er ist gefragter Interview- und Chatpartner (N24, CortalConsors). Ethisch korrektes Investieren ist ihm wichtig.
Seine kostenlosen Newsletter können Sie hier abonnieren. Weitere Informationen unter: www.vaupels-boersenwelt.de

Bildquelle: Michael Vaupel / Pressebild E.ON



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer