DAX-0,17 % EUR/USD+0,42 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-1,19 %

___MOLOGEN AG__Dabeisein ist Alles__Jetzt gehts richtig los_ (Seite 6775)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.366.592 von Dragoran am 16.04.19 13:55:24Der Aufsichtsratsvorsitzende Herr Diplom Kaufmann Oliver Krautscheidt wird leider nie freiwillig zurücktreten. Dazu fehlt ihm, meiner Meinung nach, Einsicht, Scham- und Ehrgefühl. Es würde mich auch nicht überraschen, wenn jetzt fast täglich telefonfonisch oder mittels Videokonferenz Sitzungen abgehalten werden. Ist ja recht lukrativ.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.364.816 von EGEM am 16.04.19 10:32:29hmm ,irgendwas ist echt faulig !
.mein Bankster ruft auch nicht zurück bzgl Einbuchung der neuen Aktien bis zum 14.03 !

sitzt der Herr Thorsten W eigentlich in U Haft ?
[link]https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/cum-ex/steuerhinterziehung-razzia-im-cum-ex-skandal-hauptverdaechtiger-soll-43-millionen-euro-hinterzogen-haben/24203002.html?ticket=ST-413339-a3ows6MttHtDjOUrNO0i-ap2[/link]

Seit letzter Woche hat sich bei mir ein riesengrosses Puzzle gelöst. Ich habe mich immer gefragt wie dieser Thorsten W mit einem so krass schlechten Track Record so viel Geld zu besitzen scheint, gleichzeitig aber nur in grottenschlechte Firmen investiert (Mologen ist hier keine Ausnahme).


Es sieht ganz so aus, als ob er den Steuerzahler um 43 Mio Euro erleichtert hat und dadurch reich wurde, nicht weil er ein toller Investor oder Trader ist. Viele seiner Buden haben das selbe Muster, schlechten Geld wurde gutes hinerhergeworfen, mehrere Vollpleiten an der Börse.

So wie es aussieht war Thorsten W war also nur als "Betrüger" erfolgreich.

Die Story macht Sinn
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/…


jetzt ist die Frage was mit den grossen Beteiligungen passiert. Er wird niemals dieses Geld zurückzahlen können. Also wird es dann ans Tafelsilber gehen. Und das ist illiquide
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.367.249 von ChinaSkeptiker am 16.04.19 15:05:53....gleichzeitig aber nur in grottenschlechte Firmen investiert (Mologen ist hier keine Ausnahme).....

widerspruch

mologen ist eine super innovative biotechfirma, die bahnbrechende studienerfolge in der behandlungsklasse der TLR9 therapeutik in klinischen zulassungsrelevanten studien zeigen konnte und noch zeigen werden (meine erwartung). obwohl mit NEXT LEVEL die forschung und entwicklung minimalisiert wurde, bleiben die spitzenerfindungen weiter im rennen um eine zulassung.

diese disastreuese kursentwicklung seit 2014, seit der angefochtenen wahl des agierenden aufsichtsratsvorsitzenden OLIVER KRAUTSCHEID sagt nichts uber die qualitaet der medikamentenkandidaten MGN1703, MGN1601 und EnanDIM aus.

nach dem rauswurf des erfolgreichen altvorstandes 2015 gab es jetzt in knapp 4 jahren die dritte CEO berufung.....
die unertraeglichen oeffentlichen streitigkeiten und verunglimpfungen zwischen den machern vom aktienversenker und wagner/krautscheid gruppe haben auch der reputation der mologen ag massivst geschadet. auch geschadtet dem so erfolgsversprechenden behandlungsansatz mit immunmodulatoren der klasse TLR9 durch die fallende boersenbewertung und reduzierten refinanzioerungsmoeglichkeiten.

kommenden klinsche studien und anstehende studiendaten beim DARMKREBS ph III und der Checkpoini Inhibitor KOMBI studie werden es schon richten 😍

long
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.364.510 von pokemon am 16.04.19 10:01:56
Zitat von pokemon: ist ganz schoen anstrengend immer ein haar in der suppe zu finden
Bei MGN ist wirklich alles andere schwierig. Hier sieht man seit Jahren (im Grunde Jahrzehnten) vor lauter Haaren gar keine Suppe mehr. :mad:
Tafelsilber...Illiquide.....

Unabhängig davon, wie das mit den Cum ex Geschäften vor Gericht ausgeht, und bei einer Instanz wird es ja kaum bleiben und damit dauert das lockerst über das Jahr 2020 hinaus, dazu kommt, das wir ja nicht wissen, was er sonst so an Vermögen hat, vielleicht bunkert er ja irgendwo 50, 100 Mio....

....hier soll ja 2019 was passieren, manche hoffen ja auf eine Komplettübernahme, ich denke da kann man hier ruhig mal auf die für Sommer erwarteten Ergebnisse warten, wenn da wieder nix dabei rauskommt, ist Mologen sowieso alsbald vom Bildschirm verschwunden, weil irgendwann gibts dann auch kein frisches Kapital, um immer neue Fehlschläge zu finanzieeen....
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.367.261 von ChinaSkeptiker am 16.04.19 15:08:46bei den mologen anteilen von vermutlich ca 24 - 29 % wird GDT einen blockaufschlag erzielen koennen. damit sind die steuerschulden dann mehr als bezahlt :lick: bei easy software gibt es sogar ein uebernahmeangebot aktuell.

bis die steuerbescheide ergehen werden wird es noch dauern....und dann muessen die auch noch vollstreckbar sein....

die kommende HV wird interessant werden
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.367.852 von Baehrs am 16.04.19 16:06:14
haha Blockaufschlag, hahaha
wie wäre es mit 50% discount?
Selbst dann finden die immer noch kein Käufer.
.. Vieles ist jetzt seit der betrügerischen Wahl des ARV2014 Oliver Krautscheid unglaublich schlecht für die Mologen AG gelaufen. Diesen Schaden kann er niemals wieder gut machen.

Einzige Schadensbegrenzung: sofortiger freiwilliger Rücktritt...am besten gleich morgen....

Das wird den Kurs beflügeln...tritt er nicht zurück, dann wird er mit brachialer Gewalt zurückgetreten...ca. Mitte August 2019 zur HV 2019.

TW ist angeschlagen, der wird OK nicht mehr retten können...

SERVUS:cool:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben