DAX-1,15 % EUR/USD+1,44 % Gold+1,90 % Öl (Brent)-1,49 %

Klöckner&Co auf langfristiger Basis investieren? (Seite 4423)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.875.862 von Funky-Phenomena am 24.06.19 11:37:34
Zitat von Funky-Phenomena:
Zitat von Der Tscheche: Quelle? Meinst Du das:

"Ein Klöckner-Sprecher sagte auf Anfrage, dem Konzern sei kein Übernahmeinteresse durch Thyssenkrupp bekannt."

https://boerse.ard.de/aktien/thyssenkrupp-angeblich-an-kloec…

Das reicht doch völlig, dass sie erstmal miteinander reden, von Ceo zu Ceo, wegen Übernahme sagtest Du ja selbst völlig zurecht, dass da Rühl eh nix zu melden hat. DEM KONZERN muss dann aber auch kein Übernahmeinteresse bekannt sein, zumindest muss es nicht dem Konzern gegenüber geäußert werden.



Rühl hat immer wieder betont, dass mit dem klassischen Stahlhandel kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist. Seiner Meinung nach muss Klöckner die Digitalisierung vorantreiben, sonst wird es schon bald von Alibaba oder Amazon überrollt, denn diese arbeiten bereits sehr intensiv daran, den B-to-B Markt ebenfalls zu erobern. Dem Volumen nach ist dieser Markt nämlich weitaus größer als der B-to-C. Vor diesem Hintergrund macht es doch nur Sinn, dass beide ihre Kapazitäten in Richtung XOM bündeln, um den ersten Schritt zu einer marktbeherrschenden Plattform im Bereich Stahlhandel zu machen. Andere Materialien folgen dann sukzessive. Klöckner allein schafft es nicht, aber mithilfe von TK könnte tatsächlich eine monopolistische Plattform am Markt etabliert werden. Thyssen hat nämlich nicht nur Kapital, sondern bereits sehr viel Know-How im Bereich Digitalisierung und Volumen. Zusammen hätten sie fast die Hälfte des gesamten Stahlumsatzes in Europa auf sich vereint.
Ich vermute, dass Loh genau darauf spekuliert und sich jetzt nicht mit ein paar Euro von TK abspeisen lässt. In den Welten der Lohs geht es darum, in der Liga von Würth, Schwarz, Otto, Klatten und Reiman mitzuspielen.


Du schreibst sehr fundierte Beiträge, vielen Dank!
Kloeckner | 5,075 €
Ich teile die Einschätzung mit Funky-Phenomena. XOM ist hier die Zukunft und sehr wahrscheinlich wird es genau in die Richtung gehen. Und wer sich etwas mit Friedhelm Loh beschäftigt hat, weis das er ein brillanter Kopf ist. Jemand wie er investiert keine 200 Mio ohne wirklich exakt bescheid zu wissen was Sache ist. Deshalb bleibe ich bei meiner bereits genannten Einschätzung das wir in näherer Zukunft wieder Kurse jenseits der 10 EUR sehen. Und unter 20 EUR verkaufe ich kein Stück. Und die können bei den richtigen Meldungen sehr schnell wieder kommen.
Kloeckner | 5,040 €
Dann sollte sich TK aber mit der Übernahme für 10-12 beeilen... :)
Kloeckner | 5,020 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.875.862 von Funky-Phenomena am 24.06.19 11:37:34
Alternatives Szenario
Hallo Funky,

was hälst Du von folgendem Szenario:

Rühl verkauft das gesamte operative Geschäft an TK Materials....mit dem Geld und der Unterstützung von TK baut er XOM SCHNELL weltweit zur führenden Metallhandelspattform aus.

Klöckner bleibt börsennotiert und wird dann als Internetunternehmen bewertet.....

Gruß Bruzzi
Kloeckner | 5,005 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.884.961 von bruzzi222 am 25.06.19 12:21:44
Zitat von bruzzi222: Hallo Funky,

was hälst Du von folgendem Szenario:

Rühl verkauft das gesamte operative Geschäft an TK Materials....mit dem Geld und der Unterstützung von TK baut er XOM SCHNELL weltweit zur führenden Metallhandelspattform aus.

Klöckner bleibt börsennotiert und wird dann als Internetunternehmen bewertet.....

Gruß Bruzzi




Der Kurs spricht die Wahrheit, nach einer Übernahme von KCO durch TK sieht das hier nicht aus!
(Aber trotzdem, durchaus vorstellbar, wenn der Preis für Loh angemessen ist.) Ich denke nicht, dass Loh sich die Butter vom Brot nehmen lassen wird. Loh hat eine Vision, und er hat damals nicht umsonst in Windeseile die Sperrminorität in 2015/2016 erreichen wollen, sondern genau solche Szenarien wie z.B. aktuell mit TK, die KCO zu einem Schnäppchenpreis schlucken möchten, abwenden wollen. Wenn ich Loh wäre, würde ich auf eine Fusion der beiden zu einem neuen Stahlhandelsgiganten und dem Einstieg TKs bei XOM hinarbeiten/taktieren, denn um die Vision von der Plattform (Amazon des Stahlhandels) zu realisieren, brauchen Loh/Rühl TK Materials, das Geld und Know-How von TK.

Im Übrigen würden z.B. die jetzigen 16 Standorte in Deutschland von Klöckner & Co GmbH in der zukünftigen Vision von Rühl nur noch als Fullfillment Center fungieren, d.h. dort wird Stahl (später alle MAterialien) für Kunden gelagert und mit dem bestehenden Fuhrpark ausgeliefert. Becker Stahl wäre dann auch ein externer Kunde. Auf diese Weise können die Händler/Produzenten, die über XOM verkaufen, ihre/n Lager(-bestand) reduzieren bzw. gänzlich abbauen. Klöckner bietet sich dafür nämlich sehr gut an, denn kaum jemand hat so ein weit verzweigtes Logistiknetz in Europa. In Frankreich ist es sogar noch besser.

XOM wird dann in erster Linie von Provisionen und darüber hinaus von Logistik-Services und Werbeeinnahmen leben, d.h. die Skalenerträge wären enorm, wenn die Sache einmal richtig ins Rollen kommt.
Kloeckner | 4,964 €
Das wäre Balsam für einen nachhaltigen Anstieg des Aktienkurses...

AKTIEN-FLASH: Stahlwerte profitieren von Nucor-Preiserhöhung
Börsianer führten dies auf eine vom US-Konzern Nucor angekündigte Preiserhöhung für Flachstahl zurück. Ein Experte sieht damit den Tiefpunkt erreicht und rechnet für die kommenden Monate mit weiter steigenden Preisen.


https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11563623-aktien-f…


Noch ein Gedanke:
Ich vermute, Klöckner hat Mapudo (https://www.mapudo.com/ ) übernommen, denn plötzlich ist das Unternehmen nicht mehr aktiv und man findet keine Nachricht darüber . Mapudo war ein Start-Up im digitalen Stahlhandel und wesentlich weiter als Klöckner. Heute findet man auf der Seite von XOM Materials unter 'Unsere Händler' Unternehmen, die vorher bei Mapudo als Händler gelistet waren. Z.B. AMCO Stahl." target="_blank" rel="nofollow">https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11563623-aktien-f…


Noch ein Gedanke:
Ich vermute, Klöckner hat Mapudo (https://www.mapudo.com/ ) übernommen, denn plötzlich ist das Unternehmen nicht mehr aktiv und man findet keine Nachricht darüber . Mapudo war ein Start-Up im digitalen Stahlhandel und wesentlich weiter als Klöckner. Heute findet man auf der Seite von XOM Materials unter 'Unsere Händler' Unternehmen, die vorher bei Mapudo als Händler gelistet waren. Z.B. AMCO Stahl.
Kloeckner | 5,195 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.896.664 von Funky-Phenomena am 26.06.19 16:26:28
finde das aktuelle Chance Risiko Verhältnis hier exzellent. Wohl nur eine Frage der Zeit bis das Ding durch die Decke geht:)
Kloeckner | 5,260 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.912.387 von Buddah am 28.06.19 12:45:22Ich wäre auch mit einem Angebot aus Aktien und Barmittel einverstanden
Kloeckner | 5,250 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.913.263 von Grisu66 am 28.06.19 14:32:39Vorstellbar wäre 2Klö zu 1 TK mit 4€?!
Somit wären sie bei 200mio in Bar
Kloeckner | 5,265 €
Was ich sehr interessant finde und bisher zum Thema Stahlpreise noch nicht erwähnt wurde, ist der Fakt, dass wir momentan einen sehr stark steigenden Eisenerzpreis haben. Wir stehen aktuell bei ca. 109 USD und haben noch deutlich Luft bis zu alten Höchstständen um 175 USD. Der Eisenerzpreis steigt bisher seit 2016 kontinuierlich an. Sehr stark jetzt seit Januar 2019. Eine logische Konsequenz und meiner Meinung nach wird es auch so kommen, sollten alle Stahlsorten einen deutlichen Preisschub erhalten. Das sollte natürlich Klöckner endlich zu einer Neubewertung bringen und vor allem Anleger im Bereich Stahl und Stahlhandel anlocken.
Kloeckner | 5,265 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben