checkAd

P3 - Private Equity-Zertifikat

eröffnet am 25.02.09 12:01:47 von
neuester Beitrag 02.06.21 19:11:38 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 39

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
02.06.21 19:11:38
Beitrag Nr. 386 ()
Wie in der Mitteilung vom 10. Mai 2021 angekündigt, bestätigen wir hiermit die Details der Kapitalrückzahlung welche zeitnah erfolgt. Die endgültige Kapitalrückzahlung wird EUR 295.34 pro Zertifikat betragen.
 
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.200,00 
Avatar
13.05.21 19:50:40
Beitrag Nr. 385 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.175.325 von mopswombard am 13.05.21 11:57:11da bin ich voll bei Dir. Bin seit Anfang an immer dabei und habe in Crashzeiten immer nachgekauft. Das letzte Mal im letzten Jahr zu knapp über 2000,. Und dann über die Jahre aber immer gekündigt. So gesehen bin ich in jeder gekündigten Tranche dabei. Da ich dadurch ein ordentliches Depotgewicht erreicht habe, sicher auch eines meiner besten Investments. Baut sich natürlich mit jeder Ausschüttung wieder ab.

Die ungekündigte Tranche habe ich nicht. Vielleicht lege ich mir die rein, wenns nochmal ordentlich rummst. Ansonsten wars das dann so langsam mit diesem Zerti.

Schade, dass es so etwas nicht mehr gibt (mir zumindest so nicht bekannt).
Falls doch jemand so etwas kenn: bin für tipps sehr dankbar!
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.150,00 
Avatar
13.05.21 11:57:11
Beitrag Nr. 384 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.168.590 von alles_belegt am 12.05.21 20:02:27
Zitat von alles_belegt: Es zeigt sich, dass der Abschlag bei PE gegenüber dem NAV immer gerechtfertigt war und auch jetzt noch ist. Trotz fester Börse hat das Zertifikat in den letzten zehn fetten Jahren nicht mehr viel rausgeholt bzw. die Gebühren haben vieles aufgefressen. Am Ende gabs ca. 2.100 Euro. Nicht zu kündigen und heute am Markt zu verkaufen wäre natürlich besser gewesen. Aber wir hatten auch eine gute Börse und große Teile der Liqui wurden ja schon vor Jahren ausgekehrt.
Also nicht ärgern und freuen, dass Ihr den letzten Scheck schon so früh bekommt.
Zahlt die Steuern davon und dann wieder rein in andere Investments.
Viel Erfolg dabei!


Es gibt sicherlich Anleger wie ich, die dies als eines der besten Investments forever, betrachten, dies aber auch nur, weil ich z.B. zu fast absoluten Tiefstkursen nach dem Crash gekauft habe und praktisch seit Jahren ohne Kapitaleinsatz verdiene. Das waren noch Zeiten, schade das diese „ Falschbewertungen“ in dem 2020er Crash durch den nur kurzzeitigen Rückgang in dieser Anlageklasse praktisch kaum existierte.

Wie gesagt, ich bin zufrieden.
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.150,00 
1 Antwort
Avatar
13.05.21 11:23:02
Beitrag Nr. 383 ()
Zuerst einmal freue ich mich über das anhaltend hohe Niveau der Diskussionen hier im Thread - im Gegensatz zu anderen wo nur beleidigt und gezankt wird. Ich habe mich auch zuerst gewundert über die Nachricht - aber es ist schon so: Das ist der "Rest" mit einem recht geringen Wert - sprich um die 300 Euro - und davon 14,5% Abschlag sollte verkraftbar sein. Nichtsdestotrotz wäre ein geringer Abschlag besser gewesen - auch für die noch nicht gekündigte Tranche. Wenn man den Abschlag von rund 20% zum NAV sich anschaut in der noch existierenden Tranche scheint dieser immer noch recht hoch - trotz Gebühren. Jedenfalls hoffen wir dass alles einigermaßen fair über die Bühne geht.
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.149,50 
Avatar
13.05.21 11:05:05
Beitrag Nr. 382 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.172.634 von Herbert H am 13.05.21 09:08:21auch wieder wahr.
angeblich unabhängig bewerten und dann sofort mit 30% Gewinn umbuchen?
ist halt alles intransparent

zum Glück geht es ja nur noch um einen "Rest"
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.150,00 
Avatar
13.05.21 09:08:21
Beitrag Nr. 381 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.172.370 von Forscher666 am 13.05.21 08:46:57
Zitat von Forscher666: Nein, das glaube ich nicht.
Zum einen wird die Verschiebung von der gekündigten 1. Tranche in die ungekündigte noch nicht vollzogen sein.

Naja, da die Auszahlung des Liquidationserlöses noch im Mai erfolgen soll, muss die Verschiebung bereits erfolgt sein.

Wenn man die Dokumente so liest, dann weiß man gar nicht, ob man lachen oder weinen soll. :confused::laugh:
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.150,00 
1 Antwort
Avatar
13.05.21 08:46:57
Beitrag Nr. 380 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.172.127 von Herbert H am 13.05.21 08:19:54Nein, das glaube ich nicht.
Zum einen wird die Verschiebung von der gekündigten 1. Tranche in die ungekündigte noch nicht vollzogen sein. Zum anderen wird das sicher weitgehend wertneutral erfolgen.

Die Werterhöhung wird neben guter Marktentwicklung vermutlich v.a. mit der Neuakquisition der Mehrheitsbeteiligung von Idera (Monatsbericht vom März) zusammenhängen. Da kann dann ein potentieller Mehrwert mit in den NAV genommen werden.
Ist aber nur Vermutung, machen andere Gesellschaften auch (siehe z.B. Aurelius).
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.150,00 
2 Antworten
Avatar
13.05.21 08:19:54
Beitrag Nr. 379 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.169.682 von Forscher666 am 12.05.21 21:25:23Also sehe ich es richtig, wenn ich die Vorgehensweise wie folgt beschreibe: Die Assets aus der gekündigten Tranche 1 sind einfach an die ungekündigte Tranche mit einem hohen Abschlag übertragen worden. Dadurch ist der NAV der gekündigten Tranche 1 - und damit natürlich die Auszahlung - an die Inhaber deutlich gesenkt worden. Mit der Einbuchung der Assets in die ungekündigte Tranche sind diese Assets aber wieder zu ihrem ursprünglichen Wert bewertet worden und der NAV der ungekündigten Tranche ist im März auf diese wundersame Art und Weise massiv gestiegen.

Habe ich es richtig verstanden? Ist es so gelaufen?
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.185,00 
3 Antworten
Avatar
12.05.21 21:25:23
Beitrag Nr. 378 ()
Jaaa, insgesamt ist ja alles ok.
Aber es ärgert halt schon, dass einfach mal so 30% auf die Assets abgezogen werden. Weil irgendein Greenhill das so berechnet hat. Unabhängig - ja, eh klar.
Dass Kosten anfallen ist auch klar. Aber die Menge?!

Aber egal, hat man vorher wissen können und viel wichtiger:

morgen ist Vatertag!
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.185,00 
4 Antworten
Avatar
12.05.21 20:02:27
Beitrag Nr. 377 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 68.167.624 von mopswombard am 12.05.21 19:03:39Ich war ehrlich gesagt eher positiv überrascht. Der Abschlag ist für den "Rest vom Rest" ganz ok ausgefallen. Ich hab für mich immer mit der Hälfte gerechnet.
Da ist ja viel Schrott drin, was in zehn Jahren nicht veräußerbar war. Schade ist natürlich, dass die positive Entwicklung der letzten 5-6 Monate nicht mehr berücksichtigt wird. Da ging ja überall in der Welt in den Real-Assets die Post ab. Große Teile des Reflation-Trade gingen hierdurch verloren bzw. bekommen die anderen Zertifikatebesitzer durch einen günstigeren Kauf.
Außerdem war der Restwert doch eh nur noch ein paar hundert Euro.

Es zeigt sich, dass der Abschlag bei PE gegenüber dem NAV immer gerechtfertigt war und auch jetzt noch ist. Trotz fester Börse hat das Zertifikat in den letzten zehn fetten Jahren nicht mehr viel rausgeholt bzw. die Gebühren haben vieles aufgefressen. Am Ende gabs ca. 2.100 Euro. Nicht zu kündigen und heute am Markt zu verkaufen wäre natürlich besser gewesen. Aber wir hatten auch eine gute Börse und große Teile der Liqui wurden ja schon vor Jahren ausgekehrt.
Also nicht ärgern und freuen, dass Ihr den letzten Scheck schon so früh bekommt.
Zahlt die Steuern davon und dann wieder rein in andere Investments.
Viel Erfolg dabei!
Dresdner Private Equity Beteiligungen Index Zertifikat bis 2030/12 (COBA) | 3.185,00 
2 Antworten
  • 1
  • 39
 DurchsuchenBeitrag schreiben


P3 - Private Equity-Zertifikat