checkAd

M.A.X. Automation AG // Aber Max stieg in sein Schiff und winkte zum Abschied. Und er segelte zurück (Seite 195)

eröffnet am 05.11.09 20:34:10 von
neuester Beitrag 28.05.21 17:28:23 von


  • 1
  • 195
  • 197

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
11.11.09 18:06:44
Beitrag Nr. 21 ()
Irgendwie hat die M.A.X. keinen zug nach oben. Die Aktie fällt sogar im steigenden Markt, um dann im fallenden Markt zu stagnieren. Irgend etwas scheint vielen Investoren an der Aktie zu stören so, dass sie lieber nicht kaufen. Ich vermute sowieso das die meisten Käufe bei M.A.X. wohl mehr oder weniger Insiderkäufe sind. Was soll man dazu sagen? Investor Relation ist bei M.A.X. wahrscheinlich mangelhaft oder ungenügend, daher lohnt es sich sicherlich nicht da mal nachzufragen. Irgendwie wollen die Leute raus aus der M.A.X-Aktie. Aber warum nur?
Avatar
10.11.09 15:11:34
Beitrag Nr. 20 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.356.232 von PlanschProtectionTeam am 10.11.09 13:49:25Das, was ich da geschrieben habe stimmt schon, denn sonst hätte ich es sicherlich nicht geschrieben. Aber darauf möchte ich jetzt nicht eingehen.

Das hohe Dosenpfand (NSM hat dadurch weniger Aufträge) und die milden Winter in den letzten Jahren (BTD Kunden lassen nun kleinere Tanks produzieren) haben der M.A.X. AG Umsatz gekostet.

Vor kurzen hatte ich geschrieben, daß BTD erst 2008 in den Solarmarkt eingestiegen ist. Na gut, um das mal richtigzustellen, gab es da immerhin auch Sperrfristen, die aus den Nau Verkauf stammten und auch einzuhalten waren.

M.A.X. Tochter BTD Behältertechnik berichtete Mitte 2009 über folgende Messeneuheit
Solaranlagen für Waschstraßen


Hierzu wurde die Solaranlage für Waschstraßen auf der Messe in Münster vorgestellt! Wir helfen die Umwelt zu schonen und die Energiekosten deutlich zu senken, sagte BTD!
BTD zählt zu den führenden Tank- und Behälterherstellern Europas und gilt als einer der Pioniere der modernen Behältertechnik. Mehr als 50 Jahre Kompetenz haben dazu geführt, dass das Unternehmen in der gesamten Branche als Technologieführer bekannt ist.
Avatar
10.11.09 13:49:25
Beitrag Nr. 19 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.342.194 von Amphibie am 08.11.09 00:15:13Falsche Einschätzung bzgl. Einstieg ins Biogasgeschäft, obwohl schon von Anfang an abzusehen war, dass das keine grosse Zukunft haben wird, ähnlich wie die Solarbranche in 10 Jahren

Hinterher ist man immer schlauer. Der Einstieg in das Biogas-Geschäft hat damals den Kurs erstmal beflügelt.

Zu viel Abhängigkeit von der Fortas AG
Diese Behauptung bitte mal mit Fakten belegen und nicht nur schwammige Vermutungen anstellen.

MAX AG Auftragseingänge 9 Monate 2009 - 40% zu 2008
Da könnte man auch schreiben "nur 40 % Minus". Schau mal auf vergleichbare Unternehmen, dann steht MAX in der Krise gar nicht schlecht da.
Avatar
10.11.09 11:47:48
Beitrag Nr. 18 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.342.194 von Amphibie am 08.11.09 00:15:13Vor allen Respekt vor der Gründerin, möchte ich behaupten, daß sich Männer im Beisein von Frauen anders verhalten, wie Männer unter sich. Somit könnte es hier irgendwann zu nicht geahnten Problemen kommen.

:laugh: :laugh:

Was bitte willst Du damit eigentlich ausdrücken? Wo soll da bitte ein Problem bestehen? In welchem Jahrhundert lebst Zu eigentlich?

Hast Du auch schon geprüft ob die Gründerin aus dem gebärfähigen Alter raus ist? Man weiß ja nie, nachher nimmt die auch noch Erziehungsurlaub..

:rolleyes:


Unglaublich an welchen Ecken manche Leute Probleme wittern
:rolleyes:
Avatar
08.11.09 00:15:13
Beitrag Nr. 17 ()
Welche Gründe sprechen gegen eine Beteiligung an der M.A.X. Automation AG? Besser gesagt, was muss die M.A.X. Automation verbessern um noch mehr Anteilseigner für sich zu gewinnen?

- Gewinnmargen zu gering bei Töchtern
- Vecoplan trägt fast den gesamten Gewinn der AG alleine
- Von der BTD wurden im Solargeschäft wichtige Produkte zu spät, nämlich erst 2008, auf den Markt gebracht
- Die Umbenennung von M.A.X Holding in M.A.X. Automation war unnötig und hat nur Geld gekostet
- Viele Töchter sind von der Autobranche zu abhängig
- Falsche Einschätzung bzgl. Einstieg ins Biogasgeschäft, obwohl schon von Anfang an abzusehen war, dass das keine grosse Zukunft haben wird, ähnlich wie die Solarbranche in 10 Jahren
- Garantieansprüche aus den Nau Verkauf, gegenüber Kunden, bestehen noch für eine längere Zeit
- Zu viel Abhängigkeit von der Fortas AG. Sämtliche Beteiligungen von MAX kamen von der Fortas AG. Darf MAX überhaupt eigenständig handeln, ohne vorher Fortas gefragt zu haben?
- 10.000 qm Produktionsfläche von NSM ist nicht zu 100% ausgelastet
- NSM Magnettechnik mit erheblichen Umsatzeinbruch. Personalbesetzung könnte hier besser sein.
- Die Beteiligung an Jücker wird wohl eher von den eigenen Unternehmen, im MAX Verbund, gedeckt. Ich vermute, dass der Umsatz von Jücker zu etwa 50% von eigenen Tochterunternehmen der MAX AG zustande kommt

- Die Trennung von den Bereichen Holz und Recycling bei der Vecoplan waren durchaus richtig. Aber wieso nicht die Spaltung in die Bereiche Holz, Recycling, Papier und Kunststoffe? Das wäre wohl noch besser gewesen. Nun, nach der Gründung der 2 Geschäftsbereiche, sollte nun auch die Eigenständigkeit beider Unternehmen mit 2 Namen vollzogen werden
- Bartec ist äußerst Konjunktursensibel. Umsatz und Gewinn werden wohl klar gesunken sein in 2009 und das trotz neuer Maßnahmen zur Belebung des Unternehmens
- Geringer Bekanntheitsgrad aller Töchter
- Bei Altmayer erscheint die EnerCess immer noch als Unternehmen im Verbund
- Vecoplan schwach in den Medien. Auf der Homepage gibt es seit 2009 nichts zu berichten unter Rubrik Medien
- Die nächste Kapitalerhöhung von MAX wird wohl im Jahr 2010 anstehen (MAX ist in der Vergangenheit nicht aus eigener Kraft gewachsen, sondern hat sich stets bei Bedarf am Kapitalmarkt bedient)
- IWM Automation teils im margenschwachen Massengeschäft tätig, was wohl mehr zur Vollbeschäftigung beitragen soll, um Leerlauf zu verringern
- IWM zu abhängig von der Automobilindustrie
- MAX AG Auftragseingänge 9 Monate 2009 - 40% zu 2008
- Verlust des Ehrenpräsidenten vom Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft (BDE), Bernhard Kemper
- Der neu gebildete Vorstand der Vecoplan muss sich erst noch bewähren

- BTD bietet keinen Containerbau an
- Langfristige Umsatz- und auch Gewinnentwicklung lässt bei allen Tochterunternehmen, außer Vecoplan, zu wünschen übrig
- Webseiten Von den Tochterunternehmen werden nicht zeitgemäß aktualisiert
- Alle Beteiligungen sind äußerst konjunkturanfällig
- Geringer Bekanntheitsgrad von Bartec bei der Imprägniertechnik und zu wenig Aufträge in diesen Bereich
- Zu wenig Seviceaufträge für Altmayer aus der Industrie
- NSM Magnettechnik keine Produkte für das Handling von Fässern und Wannen
- Jücker könnte sein Wissen vermehrt in den Bereichen Windenergie, Telematik und Wasserversorgung, einbringen
- Bei den Rollentisch, Rollenbahnen von Euroroll sind die Vorteile der Mechatronik noch nicht vollständig in die Produkte eingebracht. Keine fahrbaren Trennwandsysteme, Lagerbühnen, Materialcontainer im Euroroll Programm. Auch kein Angebot von Transportgeräten. Euroroll hat keine flexible Verstellung für verschiedene Palettengrößen im Angebot

- Über den letzten Punkt habe ich mir die meisten Gedanken gemacht. Ich wollte ihn erst nicht mit auflisten, aber mich nun doch dazu entschieden diesen Punkt anzusprechen, da es meiner Ansicht nach sogar ein sehr wichtiger Punkt ist, der in der Zukunft noch an Bedeutung gewinnen könnte. Dabei geht es um die wichtigste und größte Beteiligung, die Vecoplan. Der Vorstand der Vecoplan setzt sich aus einer Frau, nämlich der Gründerin des Unternehmens und einen Mann zusammen. Vor allen Respekt vor der Gründerin, möchte ich behaupten, daß sich Männer im Beisein von Frauen anders verhalten, wie Männer unter sich. Somit könnte es hier irgendwann zu nicht geahnten Problemen kommen. Nur gut ist ja, wer ein evtl. Problem schon kennt, kann ja daran arbeiten, daß dieses nicht Wirklichkeit wird.
Avatar
07.11.09 17:11:39
Beitrag Nr. 16 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.341.201 von Straßenkoeter am 07.11.09 16:31:06Ja, die negative Liste wird spätestens heute Nacht hier im Netz erscheinen. Ich nimm da kein Blatt vor den Mund. Das wird eine lange Liste sein und mit einigen Überraschungen. Jetzt vorneweg mal das ganze auf den Punkt zu bringen. MAX ist zu über 50% von Vecoplan abhängig. Das heisst, wenn es da nicht läuft, dann wird der ganze Laden nicht laufen. Dieses Risiko einzugehen ist zwar Riskant, dennoch so halte ich es für überschaubar, mit den Wissen, dass es mit der Entwicklung der Vecoplan in den letzten Jahren stets aufwärts ging. 2009 wird es aber auch für Vecoplan einen deftigen Rückschlag geben denn, dass ist leider aus heutiger Sicht unvermeidbar. Jedoch insgesamt muss man doch wohl sagen, dass erste Lichtzeichen, für ein Ende der Krise im Maschinenbau, erkennbar sind. So behaupten es zumindest einige Unternehmen aus dem Maschinenbau. Der andere Punkt sind ja die Rohstoffpreise. Sind steigende Rohstoffpreise gut oder schlecht für die MAX Unternehmen? Ich würde sagen 50/50 weil, so eine Vecoplan Maschine wiegt halt mal so eben locker seine knapp 3 Tonnen. Aber dafür setzen dann viele Unternehmen in dieser Zeit wieder mehr auf das Recyceln und die Maschinen dafür werden wieder häufiger nachgefragt. Was ist nun besser? Also, wenn viele Unternehmen behaupten, die gestiegenen Rohstoffpreise an die Kunden weiterzugeben, so glaube ich das nicht ganz. Zumindest nicht in der Schwerindustrie. Denn da herrscht einfach zu viel Konkurrenz, um mal eben seine Produkte 50% teurer verkaufen zu können.

Also auf den Punkt gebracht denke ich, wir stehen vom Zyklus eher unten, als oben und nur das zählt. Im Verdrängungswettbewerb wird sich MAX in seinen Nieschen wohl halten können.
Avatar
07.11.09 16:31:06
Beitrag Nr. 15 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.332.088 von Amphibie am 06.11.09 01:46:07Amphibie könntest du den kleinen wilden Kerl heim segeln lassen und und von den versprochenen sogenannten negativen Dingen berichten. Irgendwann muss das Mäxchen ja aufwachen. Jeder Traum geht zu Ende und sei er noch so schon. Mich würden die harten Realitäten interessieren. Wenn die Krise noch andauert, dann könnte das Mäxchen doch als gerupftes Huhn dastehen, oder nicht? Bisher gefällt mir deine Darstellung bzw. Analyse sehr gut.
Avatar
07.11.09 15:16:54
Beitrag Nr. 14 ()
:) Ich möchte den vorherigen Text noch einmal richtig darstellen. Sparen Sie sich bitte die Zeit und lesen Sie nur diesen.

Was geht da vor im Westerwald bei der Vecoplan? Nachdem Ulrich Schulte im August 2009 bei der Vecoplan eingetreten ist, hat man sich nun auch noch zusätzlich mit einer Frau, im Zuständigkeitsbereich Öffentlichkeitsarbeit, verstärkt. Das besondere hierbei ist, dass die neuen Personen beide vom Pleiteunternehmen Standard-Metallwerke GmbH, in Werl, kommen. Für die 2 neuen Personen, haben 2 andere die Vecoplan verlassen. Beide sollen wohl freiwillig das Unternehmen verlassen haben.

Wie ist eigentlich der neue Magnetentlader von der NSM Magnettechnik vom Markt angenommen worden? Hier ein Bild dazu.

Für die teileschonende Kistenentleerung



NSM MAGNETTECHNIK
Der Spezialist für Deckel- und Dosen-Handling, hat für die Abfüllindustrie einen voll-automatischen Deckel-Auspacker entwickelt.

Die in Papiertüten angelieferten Deckel für die Dosenabfüllung werden vollautomatisch ausgepackt und dem Verschließer zugeführt. Hier ein Bild dazu.

Avatar
07.11.09 14:33:22
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: auf eigenen Wunsch des Users
Avatar
07.11.09 01:12:00
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.338.761 von Amphibie am 06.11.09 20:18:12Scheinst ja ein lustiger Geselle zu sein! Ich glaube allerdings , daß Du Deiner Aktie mit dem weiteren Zitieren von Maurice Sendaks Kinderbuch einen Bärendienst erweist! ;)

Warum ich M.A.X. derzeit nicht im Depot habe?

1.

Und er segelte zurück
fast ein ganzes Jahr
und viele Wochen lang
und noch einen Tag


2. Das immer mal wiederkehrende gepushe in dubiosen Bezahl-Postillen

Da bekamen sie Angst und nannten ihn den wildesten Kerl von allen
und machten ihn zum König aller wilden Kerle.
'Und jetzt', rief Max, 'machen wir Krach!'


3. Derzeit m.E. aussichtsreichere Investments; ich kann und muß ja nicht auf allen Hochzeiten tanzen

Genau in der Nacht wuchs ein Wald in seinem Zimmer
- der wuchs und wuchs, bis die Decke voll Laub hing
und die Wände so weit wie die ganze Welt waren.


Und jetzt Du...

  • 1
  • 195
  • 197
 DurchsuchenBeitrag schreiben


M.A.X. Automation AG // Aber Max stieg in sein Schiff und winkte zum Abschied. Und er segelte zurück