DAX-1,34 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,33 % Öl (Brent)-0,24 %

Troy - bereits drei Minen in Betrieb


ISIN: AU000000TRY7 | WKN: 873387 | Symbol: TRW
0,092
$
07.12.18
Nasdaq OTC
+2,22 %
+0,002 USD

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wurde in der Sondebeilage des ABB von vorigen Freitag vorgestellt, wenn der Goldpreis weiterhin so stark ist, sollten hier noch weitere Steigerungen möglich sein. :look:

Derzeit ist Troy Resources (ISIN AU000000TRY7, Euro 2,46) im deutschsprachigen Raum noch relativ unbekannt. Dies dürfte sich mittelfristig ändern, denn die australische Gesellschaft punktet mit drei produzierenden Minen. Im brasilianischen Bundesstaat Para betreibt Troy die Andorinhas-Mine, in der im Geschäftsjahr 2009/10 (per 30. Juni 2010) 31.568 Unzen Gold produziert wurden, wofür Kosten von 634 US-Dollar pro Unze angefallen sind. In West-Australien befindet sich in der Nähe der Kleinstadt Sandstone eine weitere Mine der Gesellschaft. Dort wurden im abgelaufenen Fiskaljahr 29.885 Unzen Gold produziert (Kosten: 854 US-Dollar pro Unze).
Im September 2010 hat Troy im Westen Argentiniens die Gold- und Silbermine Casposo in Betrieb genommen, in der Unternehmensangaben zufolge über einen Zeitraum von sechs Jahren 320.800 Unzen Gold und neun Millionen Unzen Silber 2010produziert werden können. Erfreulicherweise zahlte Troy für die Casposo-Liegenschaft im Mai 2009 lediglich 20 Millionen US-Dollar. Weitere zwei Millionen US-Dollar muss das Unternehmen entrichten, nachdem sechs Monate seit der Inbetriebnahme der Mine verstrichen sind.
Produktionsmenge wird deutlich steigen
Für das laufende Geschäftsjahr hat das Troy-Management eine Verdopplung der Produktionsmenge auf mehr als 120.000 Unzen Goldäquivalent in Aussicht gestellt. Erwähnenswert sind neben diesem überzeugenden Ausblick auch die Reserven der Gesellschaft. Insgesamt beherbergen die Projekte Andorinhas, Sandstone und Casposo 603.000 Unzen Gold und rund 11,2 Millionen Unzen Silber. Im Zuge der Explorationsarbeiten dürften auf den Liegenschaften weitere Edelmetallvorkommen nachgewiesen werden, sodass mit einer Anhebung der Reserven-Schätzungen gerechnet werden kann. Für Wachstumsfantasie sorgen zudem das Eisenerz im Boden der Andorinhas-Liegenschaft sowie das Nickel-Vorkommen des Sandstone-Areals.
Keine Terminverkäufe
In der Vergangenheit hat Troy zehn Mal in Folge eine Dividende ausgeschüttet. Zuletzt wurde 2009 eine Dividende von 0,04 Australische Dollar gezahlt. Wichtig ist darüber hinaus, dass das Unternehmen auf Terminverkäufe verzichtet und infolgedessen in vollem Umfang vom Anstieg des Gold- und Silberpreises profitiert. Vorteilhaft sind auch die Nettoliquidität von mehr als elf Millionen Australische Dollar sowie eingeräumte Kredite von 25 Millionen Australische Dollar, von denen Troy bislang erst drei Millionen Australische Dollar in Anspruch genommen hat.
Überzeugende Perspektiven
Unter anderem aufgrund des Anstiegs der Produktionskosten der Sandstone-Mine hat Troy das Geschäftsjahr 2009/10 mit einem Verlust von 6,7 Millionen Australische Dollar abgeschlossen. Der Verlust pro Aktie betrug rund 0,08 Australische Dollar – im Fiskaljahr war ein Gewinn von rund 0,22 Australische Dollar erzielt worden. Analystenschätzungen zufolge wird der Gold- und Silberproduzent im laufenden Fiskaljahr den Umsatz kräftig steigern und in die Gewinnzone zurückkehren. Angesichts dieser überzeugenden Perspektiven und aufgrund des charttechnischen Aufwärtstrends der Aktie können risikobereite Anleger eine kleine Anfangsposition bei Troy aufbauen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.338.946 von maxi1010 am 18.10.10 07:52:18 Es gibt jede Menge bessere Werte, warum also ausgerechnet hier investieren :confused::confused::confused:
Vieleicht auch recht interessant - die Meldung vom 29. Sept.:

PRESS RELEASE
29 September 2010
Casposo Project – Processing of First Ore
HIGHLIGHTS
Commencement of milling of ore at the Casposo gold silver project.
• Project on budget
• Expect to pour first gold in October
• In addition to low grade ore available for plant commissioning, over 50,000 t at 10g/t Au_eq of ore stockpiled
PERTH, Western Australia: Troy Resources NL (“Troy”) (TSX: TRY, ASX: TRY) is pleased to announce the commencement of ore processing at the Casposo gold-silver project in San Juan Province in Argentina. The project is within budget and it is now expected first gold will be poured in October.
Commenting on the commencement of ore processing Troy CEO Paul Benson said; “This is a key milestone in the Company’s history. Casposo will support the doubling of Troy’s production and rejoining the plus 100,000oz per annum producer club.
“The team led by Ken Nilsson, Troy’s Executive Director, has done an amazing job. We acquired Casposo in May of 2009 and approved construction in August 2009. To commence production in just 14 months is a truly outstanding result and yet again reinforces Troy’s track record of fast track mine development.
“Due to last minute delays in delivery of some processing instrumentation and chemical reagents, we now expect to pour first gold in October. With over a month of ore feed grading 10g/t Au_eq stockpiled ready for processing and excellent grades exposed in the pit, we don’t expect the slight delay to impact our FY2011 forecasts.
Once the Casposo processing facility is commissioned and producing gold, we believe we will be in a position to declare and pay a dividend for 2010. We will update shareholders later in the December quarter about a final dividend decision.
“On the exploration front our strategy to date has been to focus our effort mainly on surface mapping and sampling in preparation for the commencement of a major drilling campaign. Diamond drilling at Castaño will commence in the first week of October and we expect to add a second diamond rig to commence testing the numerous drill targets at Casposo later in calendar 2010. We have budgeted A$7m for exploration around Casposo and Castaño in FY2011 and are confident that we will achieve our objective of adding significantly to the project’s gold and silver Reserves and Resources.”
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.339.061 von zampano111 am 18.10.10 08:38:24Das habe ich bei den letzten Investments (Navigator, Saracen und Arian Silver) auch gehört .... in der Zwischenzeit bin ich dort zwischen 60-250% im Plus, ist halt immer relativ, was ein "besserer" Wert ist. :rolleyes:

Mir gefallen werte, die es schaffen, eine Mine gewinnbringend in Produktion zu bringen, abgesehen davon habe ich mir einige Werte zugelegt, die schon produzieren oder kurz davor stehen, und momentan vom starken Goldpreis profitieren ... mit den meisten bin ich in den letzen Monaten sehr gut gefahren.

Troy gefällt mir auch wg. der regionalen Streuung recht gut. Einziger Wehrmutstropen hier, ist der Wert sich in den letzten Monaten schon gut entwickelt hat. Mit der Inbetriebnahme von Casposo sehe ich hier aber noch ausreichen Potential. Wichtig ist, dass der Goldpreis zumindest nicht wesentlich fällt - wovon ich aktuell nach wie vor nicht ausgehe.
der jahresbereicht wurde veröffentlicht .... :)

http://www.troyres.com.au/images/files/annual/2010.pdf


....
This year has been one of significant transition for Troy. With the completion of mining at Sandstone in Western Australia and the imminent commencement
of new gold production at Casposo in Argentina, the Company’s gold production is now all sourced from South America.
For some time we have seen the relatively underexplored gold provinces of South America as providing better opportunities for the Company’s growth and
so it is proving to be. Casposo, when fully commissioned, will double our annual gold production in 2011 and return Troy to the ranks of the +100,000
ounce per annum producers. Troy will also become a significant silver producer from Casposo.
....
es gibt einige interessante News :)

19 November 2010
Casposo Project – First Gold Production and Exploration Update
HIGHLIGHTS
 First production of gold and silver doré at Casposo Mine
 Over 74,000t of ore at 9.83g/t Au_eq stockpiled to enable rapid build-up in production once the entire facility is fully commissioned
 Sampling of new high-grade outcropping vein
 Commencement of exploration drilling at Castaño Nuevo and Casposo Norte
 Completion of new high definition geophysics surveys indicating extensions to
known veins


http://www.troyres.com.au/images/files/2010/Casposo%20First%…

Und mit Eisen verdienen sie auch noch ein paar Mio $ ...
PRESS RELEASE
November 18, 2010
SALE OF ANDORINHAS IRON ORE
HIGHLIGHTS
 The final agreement has been executed to sell the high grade colluvial iron ore on the
Andorinhas leases
 The Company has received US$1m of the “Initial Staged Payments” of US$4m – the
remaining US$3m is schedule to be paid over the next 12 months
 Expected annual royalty payments, once production commences, of more than
US$3m based on current iron ore prices and minimum monthly volumes.


http://www.troyres.com.au/images/files/2010/Sale%20of%20Ando…
ob es vielleicht damit zu tun hat :confused:


Bericht vom 26. Oktober 2010:

Stuttgart (www.rohstoffe-go.de) Jetzt, da die Aufregung um die 3,6 Mrd. Dollar schwere Übernahme der winzigen Andean Resources durch den Branchenriesen Goldcorp (WKN 890493) langsam nachlässt, fragen sich viele Anleger, wer unter den anderen aufstrebenden Goldfirmen Argentiniens wohl als nächstes zur Übernahme ansteht

Des Rätsels Lösung wird durch die Tatsache erleichtert, dass nur zwei Gold-Juniors es bislang geschafft haben, ausreichend beeindruckende Goldfunde zu präsentieren, um Übernahmespekulationen auszulösen. Eines dieser Unternehmen ist Mansfield Minerals (WKN 866900), das heimlich still und leise schon seit 1999 seine Goldentdeckung Lindero entwickelt. Bei dem anderen handelt es sich um Extorre Gold Mines (WKN A1CUUX), das erst vor etwas mehr als sechs Monaten auf der Bildfläche erschien, nachdem die Exeter Resource Corp. ihr hochgradiges Cerro Moro-Vorkommen in die neue Company ausgliederte. Wenn man dem Management Glauben schenken darf, könnte nur eine feindliche Übernahme Extorre von Cerro Moro trennen.

Nachdem man erst vor Kurzem eine Finanzierung über 40 Mio. Dollar abgeschlossen hat, will Extorre nun dem Projekt mehr Wert verschaffen, indem man weitere hochgradige Gold- und Silberfunde erbohrt. Bislang hat man in nur einer der zahlreichen Adern der Lagerstätte bereits 612.000 Unzen Goldäquivalent (Gold und Silber) in der Kategorie „angezeigt“ nachgewiesen. Insgesamt will Extorre 2 Mio. Unzen abgrenzen, und zwar in der gleichen geologischen Umgebung wie das Cerro Negro-Vorkommen von Andean.

Ein drittes Unternehmen, das es Wert ist, genannt zu werden, ist die australische Troy Resources (WKN 873387), die in Australien und Brasilien tätig ist. Troy arbeitet derzeit daran, auf seinem Casposo-Gold- und Silberprojekt in der Bergbau freundlichen argentinischen Provinz San Juan noch im Herbst das erste Gold zu gießen. Diese neue Mine ist jetzt durchfinanziert und steht deshalb nach Aussage des Unternehmens nicht zum Verkauf – zumindest derzeit nicht. Troy verfügt nach eigenen Angaben noch über mehr als 70 Bohrziele, sodass noch erhebliches Explorationspotenzial zur Ausweitung der Ressourcen besteht, so das Unternehmen weiter. Zumal Troy derzeit erst 341.400 Unzen Gold und 11,2 Mio. Unzen Gold nachgewiesen was mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit noch nicht genug ist, um das Interesse der großen Goldproduzenten zu wecken.

Damit stünde noch Mansfield im Fokus. Das Unternehmen bereitet sein Lindero-Vorkommen schon seit Langem für den richtigen Kandidaten vor. Da der Goldpreis immer noch auf Rekordniveau notiert, sei das Timing ausgezeichnet, so Mansfields President Gordon Leask. Und aus diesem Grund arbeitet Mansfield bereits an einer bankfähigen Machbarkeitsstudie – dem abschließenden Bauplan für jede Mine.

Mansfield Minerals, Extorre Gold Mines und Troy Resources mögen auf dem Weg zum Produzenten einen Vorsprung haben, doch auch eine Reihe anderer, ehrgeiziger Goldexplorer arbeiten hart daran, ihre Goldfunde in Argentinien zu bestätigen. Und alle haben sie die Chance, zur nächsten „Übernahmeerfolgsstory“ zu werden.
News über einen Beteiligungsverkauf, ein netter zusätzlicher Gewinn .. :)

HIGHLIGHTS
 Troy sold its 1.92 million shares of Volta Resources Inc.
 Net proceeds of C$4.5 million or approximately A$4.5 million
 Troy will book a pre-tax profit on the sale of approximately A$4.2m in the December 31 half year results.
PERTH,

PERTH, Western Australia: Troy Resources NL (“Troy”) (TSX: TRY, ASX: TRY) is pleased to announce the sale of its interest in Volta Resources Inc. (“Volta”) (TSX: VTR).
Volta is a TSX listed gold explorer focussed on West Africa. Troy sold its 1,923,076 shares in an off-market transaction.
Net proceeds from the sale are approximately A$4.5 million. The interest was originally acquired via the then TSX listed Birim Goldfields Inc. for A$3.3m in May 2006. With fall in equity markets during the global financial crisis, the carrying value of the interest was written down in the December 2008 accounts to A$0.3m and thus a pre-tax profit on the sale of the interest of approximately A$4.2 million will be recorded in the December half year financial results.

 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben