wallstreet:online
43,10EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX-0,36 % EUR/USD-0,13 % Gold-0,03 % Öl (Brent)-1,48 %

K+S - der Vereinigungsthread (Seite 3554)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.569.619 von Portdrink am 14.05.19 22:04:06In dem sie durch Verkäufe den Kurs drücken und kein Momentum aufkommen lassen, dass dann zu einem Short squeeze, d.h. der zwangsweise Eindeckung offener Leerverkaufspositionen zu immer weiter steigenden Kursen führt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.569.136 von MrsNeu am 14.05.19 21:20:35Übrigens, wer wirklich wissen will, warum es verfügbarkeitsbedingt eine geringere Absatzmenge gab, schlägt einfach mal auf S, 6 des Berichtes nach. Dort steht, dass durch die geplante Schließung von Sigmundshall die Kaliverfügbarkeit eingeschränkt war und dies durch Bethune geplant noch nicht kompensiert werden konnte. Das aus fehlinterpretierte Zitat von Mrs.Neu steht dann eine Seite weiter ...
@ Weinberg-CP

1. In Rede stehen 150 Tonnen.

2. Diese 150 Tonnen sollten (vgl. revidierte Anlaufkurve) durch Canada kompensiert werden. (Wobei nicht ersichtlich ist, das die Mindermenge ausschl. Sigmundshall geschuldet ist; das aber nur als Exkurs.)

3. Ausweislich im Quartalsbericht betrifft dieser Minderabsatz ausschl. den Überseebereich.

4. Wenn Canada immer noch nicht die geplanten Mengen liefern kann, dann doch wohl deshalb weil dem hausgemachte Probleme entgegenstehen, die bis dato noch nicht gelöst sind.

5. Da hilft auch nicht der Verweis auf Seite 6, das Canada erwartungsgemäß den Ausgleich noch nicht liefern konnte.

6. Diese neue "Erwartung" wurden den Aktionären erst nach der letzten HV im Mai 2018 offenbart und sollte bis Ende 2018 gelöst sein. Bis Ende 2018 !

7. Hausgemacht ist auch das Problem, Kapazitäten vom Markt zu nehmen und gleichzeitig keine neuen aufgebaut zu haben. Hier werden Marktanteile an die Wettbewerber abgegeben und K+S verzichtet freiwillig auf Umsatz und Gewinn..... Allein deshalb sollte der Vorstand einmal mehr darüber nachdenken, ob er nicht überfordert ist.

8. Wie Sie daraus ein fehlinterpretiertes Zitat konstruieren wollen erschließt sich wahrlich nur Ihnen.

9. Ebenso wie sich nur Ihnen ein short-squeeze erschließt, bei einem Streubesitz von 85 % und einer Short-Quote von 6 % !?

10. Aber das war bei K+S ja schon immer so, hausgemachte Probleme gibt es nicht, wenn der Kurs fällt müssen die bösen HF herhalten, die sich selbstredend immer absprechen um dem erflogreichen Management zu schaden.

Gute Nacht!

5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.570.324 von MrsNeu am 15.05.19 01:08:47Schön, dass wir jetzt konkreter werden - auch wenn sicher 150.000 Tonnen und nicht nur 150 Tonnen gemeint sind ... Es geht um den Ramp-up des Werke Bethune ...

GB 2017 enthält dazu im Risikobericht folgenden Hinweis: Bei der Neueinrichtung eines Standorts dieser Größe lassen sich negative Einflüsse beim Übergang in den Regelbetrieb (z. B. temporär nicht-spezifikationsgerechte Ware) nicht völlig ausschließen; in Folge könnte es zu einer Nachbearbeitung der Ware oder zu Preisabschlägen kommen.

Der Ramp-up selbst soll im Jahr 2023 abgeschlossen sei (http://www.deraktionaer.de/aktie/k-s--jetzt-spricht-der-chef…

Das im Q2/2018-Bericht angegebene Ziel von 1,4-1,5 Mio Tonnen wurde mit 1,4 Mio Tonnen erreicht.

In diesem Jahr sollen 1,7-1,9 Mio Tonnen erreicht werden. Diese Prognose aus dem Q2/2018-Bericht wurde zum GB2018 bestätigt und ist meines Wissens bisher nicht revidiert worden.

Ebenso ist bekannt, dass derzeit in Bethunge Optimierungsmaßnahmen stattfinden ... siehe Conf.Call Präsentation 2018 "Caking remains an issue-> comprehensive package of countermeasures e.g. grinder pump to be installed in H1 2019; cooling equipment in H2/19"

Bitte woher kommt die Behauptung, dass Kanada immer noch nicht die geplanten Mengen liefern könne ... Auf welches Ziel beziehen Sie sich?
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.575.204 von Weinberg-CP am 15.05.19 14:54:51Was KS macht spielt keine Rolle. Die Shorter fahren fort mit leerverkaufen.
Leider gibt es bei KS kein 67 % Festbesitz. Nach den EU Wahlen sehen wir weiter..................
Was ist das für eine Drecksa...., gute zahlen guter Ausblick, Kaufempfehlungen und die Aktie
geht wieder richtig in die Grütze, das verstehe wer will. Ich dachte echt da hat sich was geändert.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.576.746 von kingder am 15.05.19 17:04:41
nicht jeder ..
Zitat von kingder: Was ist das für eine Drecksa...., gute zahlen guter Ausblick, Kaufempfehlungen und die Aktie
geht wieder richtig in die Grütze, das verstehe wer will. Ich dachte echt da hat sich was geändert.


nicht soviel denken, bist Du sicher das es dir liegt? :confused::rolleyes:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.576.746 von kingder am 15.05.19 17:04:41Schau mal was Weinberg weiter oben geschrieben hat (Beitrag Nr. 35.531). Einige Leerverkäufer legen weiterhin nach, andere verringern allerdings ihre Positionen wieder.
Die extremen Kursschwankungen haben unter den Privatanlegern jede Menge zittrige Hände produziert.
Es wird noch eine Weile dauern bis Ruhe einkehrt und der Kurs nachhaltig steigen kann und wird.
Das ist mal ne Rally die sich gewaschen hat..ne :)
Die Aktie stürmt gerade so nach oben...der Hammer!
Shaping 2030 oder wie die Blendgranate heißt.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben