DAX-0,61 % EUR/USD-0,08 % Gold-0,20 % Öl (Brent)+0,13 %

Rock'n' Roll: alles kommt zurück! (Thema Eurogas) (Seite 5296)


WKN: 891969
0,025
07.12.17
Lang & Schwarz
0,00 %
0,000 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

News-17.03.2019
https://eurogasag.ch/news/
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.377 von lottl1 am 17.03.19 10:11:58
Zitat von lottl1: News-17.03.2019
https://eurogasag.ch/news/


@lottl1: Danke für den Link zur Eurogas-News!

Es wäre sehr erfreulich und wünschenswert, dass das in Erfüllung geht, was in der News geschrieben steht.

Habe ich richtig gelesen, dass noch nicht gewählt wurde? Wenn noch nicht gewählt wurde, wie wurde der 40%ige Stimmenanteil festgestellt?

Wenn ich richtig gelesen habe, ist das zunächst ein Umfrageergebnis. Die endgültige Entscheidung steht jedoch noch aus, richtig?

Hoffentlich geht das - zunächst noch ein wahrhaft schöner Traum - in Erfüllung. :D
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.602 von Andisa99 am 17.03.19 11:00:56Warum EuroGas jetzt das Arbitration Verfahren gegen die Slowakische Republik und auch die US Klage gegen die österreichische Schmid Industrieholding (SIH) gewinnen wird.

????????????

Erstens kommt es anders
Zweitens als man denkt.....:laugh:

Um zu gewinnen, muß man erst mal ein Verfahren anleiern.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.602 von Andisa99 am 17.03.19 11:00:56
Zitat von Andisa99:
Zitat von lottl1: News-17.03.2019
https://eurogasag.ch/news/


@lottl1: Danke für den Link zur Eurogas-News!

Es wäre sehr erfreulich und wünschenswert, dass das in Erfüllung geht, was in der News geschrieben steht.

Habe ich richtig gelesen, dass noch nicht gewählt wurde? Wenn noch nicht gewählt wurde, wie wurde der 40%ige Stimmenanteil festgestellt?

Wenn ich richtig gelesen habe, ist das zunächst ein Umfrageergebnis. Die endgültige Entscheidung steht jedoch noch aus, richtig?

Hoffentlich geht das - zunächst noch ein wahrhaft schöner Traum - in Erfüllung. :D


O.g. Fragen sind beantwortet mit:

Vor gut einem Jahr wird der junge Investigativjournalist Jan Kuciak in der Slowakei ermordet. Rasch bekommt sein Tod eine politische Dimension, schließlich stürzt die Regierung. Nun könnte eine liberale Aktivistin die neue Präsidentin des Landes werden.
Die liberale Anwältin Zuzana Caputova ist bei der slowakischen Präsidentenwahl ihrer Favoritenrolle aus den Umfragen gerecht geworden. Nach dem inoffiziellen Endergebnis lag sie mit 40,6 Prozent der Stimmen deutlich vor EU-Kommissar Maros Sefcovic, wie die Wahlkommission in der Nacht mitteilte. Sefcovic war von den regierenden Sozialdemokraten nominiert worden und kam auf 18,7 Prozent.

Die beiden treten in einer Stichwahl am 30. März gegeneinander an.

Der drittplatzierte Rechtspopulist Stefan Harabin kam nach den Teilergebnissen auf 14,3 Prozent und verfehlte damit den Einzug in die Stichwahl, den viele Slowaken befürchtet hatten. Dennoch bleibt für ihn ein starkes Ergebnis, ebenso wie für den Rechtsextremisten Marian Kotleba, der 10,4 Prozent der Stimmen erhielt. Anders als die proeuropäischen Kandidaten Caputova und Sefcovic hatten Harabin und Kotleba im Wahlkampf vor allem die EU-Flüchtlingspolitik kritisiert. An der Abstimmung beteiligten sich 48,7 Prozent der 4,4 Millionen Wahlberechtigten. Das offizielle Endergebnis soll am Sonntag gegen Mittag bekanntgegeben werden.
Klare Antworten kommen gut an
Das slowakische Staatsoberhaupt hat ähnlich wie in Deutschland vorwiegend repräsentative Aufgaben. Im Fall einer Regierungskrise kommt ihm aber eine entscheidende Rolle zu. In einer ersten Stellungnahme vor slowakischen Medien erklärte Caputova ihren Erfolg als Ergebnis eines gesellschaftlichen Wunsches nach Veränderung. Doch auch wenn die vorläufigen Zahlen positiv aussähen, gelte es die Endergebnisse der Auszählung abzuwarten. Von TV-Sendern befragte Politologen waren sich einig, dass Caputova vor allem damit gepunktet habe, dass sie in Medienauftritten auch auf heikle Fragen klare Antworten gegeben habe. Selbst in der katholisch geprägten Wählerschaft sei ihre Toleranz gegenüber sexuellen Minderheiten besser angekommen als die ausweichenden Antworten von Sefcovic.
Die Wahl wurde beeinflusst vom Mord an dem Investigativjournalisten Jan Kuciak vor einem Jahr. Der damals 27-Jährige hatte über Verbindungen dubioser Unternehmer zu Regierungsmitarbeitern recherchiert. Sein posthum veröffentlichter letzter Artikel löste Massendemonstrationen und schließlich den Sturz der Regierung von Langzeit-Ministerpräsident Robert Fico aus. Caputova war es gelungen, sich zur Hoffnungsträgerin eines großen Teils dieser Demonstrierenden zu machen.
Auch der mit den Demonstranten offen sympathisierende und mit der Regierung im Konflikt stehende bisherige Staatspräsident Andrej Kiska hatte zur Wahl Caputovas aufgerufen. Er selbst hatte schon im vergangenen Jahr angekündigt, nicht für eine zweite Amtszeit zu kandidieren. Seine damals angedeuteten Pläne, stattdessen eine neue Partei zu gründen, könnten aber scheitern. Kiska hat nämlich durch Enthüllungen über Grundstücksspekulationen vor seiner Amtszeit und eine Steueraffäre um die Kosten seines Wahlkampfs viel von seiner früheren Popularität verloren.aber eine entscheidende Rolle zu.
Quelle: n-tv.de, ino/AFP
https://www.n-tv.de/politik/Erster-Erfolg-fuer-liberale-Hoffnungstraegerin-article20911700.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.808 von Powerjogger am 17.03.19 12:02:18@Powerjogger: Bitte nachweisen, dass das Verfahren noch nicht eingeleitet ist und noch ein freundlich gemeinter Hinweis: Wolfgang Rauball hat offensichtlich bisher mehr Power gezeigt als ein "power" der hier im Board nur so vor sich hin "joggt"!!!:p
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.889 von Andisa99 am 17.03.19 12:19:16Definitiv viel Power hat Rauball gezeigt beim "verbraten" von mehreren hundert Millionen Euro.
Respekt !!!!!

Mit so viel Geld, so wenig zu erreichen, das schafft nicht jeder.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.122.955 von Powerjogger am 17.03.19 12:32:48
Zitat von Powerjogger: Definitiv viel Power hat Rauball gezeigt beim "verbraten" von mehreren hundert Millionen Euro.
Respekt !!!!!

Mit so viel Geld, so wenig zu erreichen, das schafft nicht jeder.


Richtig ist, sehr viel Geld ist investiert -zunächst noch ohne Payback - auch mein Geld.

Wer verantwortlich für ein "Verbraten" ist, ist noch nicht bekannt.

Deshalb sollte ein "Power" schnell zur diesbezüglichen Nachweisführung "jogger"n. Ansonsten ist es m.E. nur üble Nachrede und ggf. Verleumdung.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mit selbstlosem Einsatz *all* seiner verfügbaren Ressourcen und Fähigkeiten hat ein *Läufer* versucht, in der Slowakei das Schlimmste für die korrupte Regierungsbande und deren ebenso korrupte Verbündete in Bella Austria zu verhindern:
https://www.bild.de/politik/ausland/news-ausland/praesidents…

"Besoffener klaut Wahlurne und läuft davon
Bürgerrechtlerin Zuzana Caputova liegt vorn"


Leider steht dort nicht, wer das war und woher er stammte.
Muss ja kein Einheimischer sein, war vielleicht ein *Spaßvogel* aus Kölle?!
Wie man jedoch sieht, ist das Land auf dem richtigen Weg, was auch bedeuten wird, dass man dort die Schweinereien gegen EuroGas aufklären *will* und *wird*!

PS
Die Kolleschen von Bild sollten sich evtl. überlegen, ob Caputova nun wirklich schneller
läuft als der Besoffene mit der Wahlurne. Nur so nebenbei...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.123.000 von Andisa99 am 17.03.19 12:45:05Ich spreche hier von Geldern aus dem Börsengang anno dazumal.
Von Geldern des PP.

Wo wurde dies denn investiert?
Die Kohle ist weg..........:confused:

Eine EuroGas gibt es an der Börse nicht mehr.
Wertlos....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.123.144 von Powerjogger am 17.03.19 13:27:34Sind dann also Inc.-PP (und / oder auch AG-PP)??? Ist aber eh wurscht, weil beide nicht handelbar.

Ärgert mich selbstverständlich auch - sogar sehr.

Trotzdem ist nicht bewiesen, wer oder was dafür verantwortlich ist. Oder haste Beweise?

Zu Ende ist es aber auch noch nicht. Weil: "Es kommt anders als die Gegenseite es denkt" - hoffentlich - und so lange W.R. noch Power hat, könnte es doch noch ein gutes Ende für die Eurogas-Aktionäre nehmen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben