DAX-0,34 % EUR/USD+0,26 % Gold-0,27 % Öl (Brent)+3,88 %

Timburgs Langfristdepot 2012-2022


WKN: 969420 | Symbol: DE000DB2KF
21.678,00
18.08.17
Deutsche Bank
-0,38 %
-82,00 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Guten Morgen @all,

hätte mal einige Fragen zu Fondssparen, bei welchen der eine oder andere von Euch mit Sicherheit nützliche Tipps hat. Meine Frau ist seit 1-2 Monaten ganztags beschäftigt (bisher Teilzeit) und jetzt sind wir am überlegen, diese zusätzlichen ca. 800€ in die Altersvorsorge zu investieren.

Wir hatten zwar auch bisher eine ordentliche Sparquote, diese ging aber auschließlich erstmal auf ein Festgeldkonto und dann in die Tilgung Darlehen für ein EFH (welches in ca. 3 Jahren abbezahlt sein wird).

Mit Fonds, Sparplänen usw. also bisher überhaupt keine Erfahrung. Deshalb die Fragen an Euch:

1. wie würdet Ihr diese 800€ in Sparpläne aufteilen ?? Wäre z.B. ein Mix 200 Aktienfonds, 200 Anleihenfonds, 200 irgendwas mit Edelmetallen und 200 Geldmarktfonds sinnvoll bzw. anzuraten oder wie würdet Ihr das aufteilen ?? Und in welche spezielle Fonds würdet Ihr in dem jeweiligen Segment investieren, mit was habt ihr über die Jahre gute Erfahrungen gemacht ??

2.hab z.Z. ein Konto beim S-Broker, wo mein Berater mich schon seit 10 Jahren in Dekafonds reinjagen will :) Denke aber mal dass es bestimmt bessere Alternativen gibt. z.B. Direktbanken bei welchen Fondssparen wahrscheinlich unterm Strich günstiger ist; lohnt sich hier dafür ein extra Konto zu eröfnnen ??

Will auf jeden Fall keine hochspekulativen Sachen, sondern Anlagen welche über die Jahre - sagen wir mal 4-5% einfahren. Soll ein langfristig ausgerichtetes Investment bis zur Rente werden; also Anlagehorizont mindestens 15 Jahre.

Schon mal vorab besten Dank für nützliche Hinweise bzw. Tipps. :)

Einen schönen (Börsen)tag wünscht Euch
Timburg
3 Antworten
Hi!

Ich bin ein Ösi und hier gilt die Abgeltungssteuer von 25% auch auf Fonds. Ich denke, das wird in D genau so sein.
Um also in Zukunft 4,5% legal im Inland nach Steuern zu machen, musst du 6,5% machen, was ziemlich unrealistisch ist.

Es gibt Möglichkeiten einer LV zum Steuersparen, aber das ist auch nicht das Gelbe vom Ei...mal mit dem Anlageberater sprechen. Achtung auf Nebenkosten!!

Fondssparen prinzipiell finde ich gut und mache ich auch schon lange, um Immokredite zu tilgen, funktionierte bis jetzt gut. Der cost-average effekt (immer die gleiche Summe kauft je nach Kurs mehr oder weniger Anteile) hilft ordentlich. Was ich allerdings mache ist ein sogenanntes Fondspicking, sprich, ich wechsle regelmäßig sowohl die Anlageform als auch die Neuveranlagung nach meinem eigenen Gutdünken - im Rahmen einer LV veruracht das keine weiteren Kosten). Dann kannst du nach Lage der Dinge eher Anlagen oder Aktien oder Rohstoffe oder Immos nehmen, Europa oder Asien oder Amerika, Sicheres oder Riskanteres.

Wenn ich allerdings einfach so Geld anlegen müsste, würde ich vielleicht eher ein Aktien und Anleihendepot besparen, und das irgendwo, wo das Geld sicher ist.;)
und das irgendwo, wo das Geld sicher ist.

und das wäre?

Singapur?

Schweiz wohl eher nicht, auch sonst kein europäischer Staat, eine Bankenkrise der gesamten westlichen Welt ist nicht im Bereich des Unwahrscheinlichen ...

Ich lerne aber gerne dazu ;)
@HW68
nicht "WO mein berater" sondern "WO mein Board zum Erfahrungsaustausch". Denke dafür wurde die Plattform gegründet. Berater hab ich bei der Bank, ob der aber nur mein Bestes will lasse ich mal dahingestellt. Also locker bleiben ;)

@Minister
eigentlich will ich etwas Langfristiges, ohne kurzfristig hin und her; sprich jeweils ein Produkt welches sich die letzten Jahre bewährt hab und wo ich nicht jeden Tag nachschauen muss ob sich der Kurs evtl. halbiert hat :rolleyes: Zum Traden hab ich meine KO`s usw.

wg. Steuer: klar gibts auch bei uns die Steuer, also muss man ca. 26% wegrechnen. Meine angedachten 4-5% bezogen sich aber auf Ertrag "vor Steuern" also denke ich dass ich da nicht zu anspruchsvoll bin.

TB
hmmm...schwierig. Fondssparplan ja...aber der Gesamtmarkt steht mir persönlich zu hoch. Da kaufen Sie im Leverage aktuell sehr teuer ein.

Schauen Sie doch einfach mal den Dax an. Was für ein Potential hat er aktuell noch nach oben zu seinen Höchsständen. Viel Luft ist hier nicht mehr.

Evtl. kommt hier eher eine fremdgenutzte Immo in Betracht. Berlin Mitte, Prenzlauer Berg, Dresden sind noch nicht überkauft.

Beste Grüße
2 Antworten
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.910.839 von Timburg am 16.03.12 05:51:51zu 1.
Deine Aufteilung ist schon nicht verkehrt. Das Wichtigste aber ist, dass du das Depot
nicht ANDEREN oder nach dem Start sich selbst überläßt, sondern selbst kontrollierst,
evtl. anpaßt. Auch den Goldanteil selbst und physisch einlagern. Übrigens hier entfällt
die Steuer.

zu2.
Man benötigt nur ein Konto/Depot. Sämtliche Geldgeschäfte sind über einen Oninebroker
(z.B. comdirect, DAB, etc.) möglich.

qay
Was willst du mit Fonds ? Dann musst du fuer die Unfaehigkeit der Fondsmanager noch fette Gebuerhen bezahlen. Spare das Geld erst einmal und kaufe gute Aktien, wenn sie billig sind ! Was sollen Sparplaene bringen ?
kaufe gute Aktien, wenn sie billig sind !


was sind "gute" Aktien und wann sind sie billig?

Nenne 12 gute Aktien und für diese Kurse, die für Dich billig erscheinen :D
6 Antworten
@Hazard
also das Problem mit den heutigen DAX-Höchstständen sehe ich nicht; ist ja auf 15 Jahre ausgerichtet, da kaufe ich eben nächstes Jahr bei DAX 6000 und übernächstes bei 5000 usw. Haupsache in 15 Jahren steht er wieder bei 7000 points ;)

@Keilfleckbarbe & qayxswe
denke mal dass man nicht alle Fonds über einen Kamm scheren soll. Meine Aktien (bzw. auch Zertis usw.) kaufe ich schon selber und treffe die Entscheidung. Um aber den von mir angesprochenen Bereich abzudecken (Aktienfonds, Anleihen, Edelmetall usw.) wäre aber auch ein gewisser Zeitaufwand nötig, welchen ich gerne den Fondsmanager überlasse - dafür zahle ich dann gerne die Verwaltungsgebühr. Man kann nicht in allen Bereich topfit sein und außerdem hab ich noch Beruf, Familie usw. und will nicht 24h am Tag für meine Geldgeschäfte tätig sein.

Keine Ahnung ob ich jetzt verständlich rübergebracht habe warum ich eigentlich zu einer (diversifizierter) Fondsspar-Idee gekommen bin.

Trotzdem danke mal für Eure Mühe.

Schönes WE
TB
42 Antworten
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben