checkAd

Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse immer sonntags

eröffnet am 22.01.17 13:27:46 von
neuester Beitrag 22.05.22 20:45:57 von

ISIN: US2605661048 | WKN: 969420
32.643,00
22:01:37
TTMzero (USD)
+1,77 %
+567,00 PKT

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 32

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.05.22 20:45:57
Beitrag Nr. 319 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 22.05.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 22. Mai 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Die Woche begann, wie erwartet, freundlich. Am Dienstag sahen wir 32.689, welche das Wochenhoch markierte. Dann kam, was kommen musste: neue Korrekturtiefs.

Eingeleitet wurde das Ganze durch einen extrem schwachen Mittwoch. Auch Donnerstag ging der Abverkauf weiter und das Vorwochentief wurde unterschritten. Am Freitag wurde dann unser Projektionsziel (ca. 30.800) erreicht. Das Wochentief am Freitag lag bei 30.636.

Seitdem wurde heftig gekauft. Dennoch blieb der Freitagsrebound mit einer roten Tageskerze nur mäßig erfolgreich.

Dass das Schlimmste noch nicht vorbei sein muss, signalisiert weiterhin der Wochenchart. Die lange rote Kerze mit Lunte und Docht zeigt noch keine Umkehr. Ein Rebound im Wochenchart sieht anders aus.


Ausblick:
Somit ist ein Angriff auf das Freitagstief wahrscheinlich. Wenn man sich so nah an einer runden 10.000er Marke befindet, ist es fast gesetzmäßig, dass der Markt sie auch testen will. Also könnte noch die 30.000 kommen und kurz unterschritten werden, bevor echte Chancen auf ein (vorläufiges) Ende des Ausverkaufs bestehen.

Davor könnte der Freitagrebound noch bis maximal 32.000 fortgesetzt werden. Das wäre vermutlich noch einmal ein schöner Shorteinstieg mit Ziel 30.000.

Nur, wenn 32.689 auf Tagesschluss überboten werden, wird der Rutsch zur 30.000 (erstmal) verhindert. Etwas oberhalb dieser Marke könnte also eine gute Stop-Loss-Marke für den besagten Shorttrade sein.

Die Bullen können dagegen weiterhin erst über 34.500 wirklich aufatmen.

Widerstände sind: 31.569, 32.010 (1k), 32.273, 32.752, 32.913, 33.000, 33.150, 34.103, 34.400, 35.095 (1l), 35.200, 35.372, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 30.636, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 29.05.2022.

Viele Grüße und viel Erfolg
Dow Jones | 31.262,16 PKT
Avatar
15.05.22 18:29:37
Beitrag Nr. 318 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 15.05.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 15. Mai 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Wie erwartet, verstärkte sich der Abwärtsdruck in der abgelaufenen Woche und brachte den Bruch der 32.000er Marke – zumindest für 2 Tage. Das Wochentief lag bei 31.228 und damit noch nicht auf dem von uns bevorzugtem Niveau von 30.800/31.000.

Der Rebound, der nach dem Wochentief vom Donnerstag folgte, war allerdings mächtig (>1.000 Punkte). Er lässt vermuten, dass das „große Geld“ ordentlich zugegriffen hat. Wenn das so war, könnte sich dort ein starker Unterstützungsbereich aufbauen.

Der Wochenchart deutet allerdings auf weiter fallende Kurse. Denn die rote Wochenkerze hat die bisher immer beachtete alte Eingrenzungslinie nun erstmals nachhaltig aufgegeben. Dass der Wochenschluss unter dem nun gerissenen Februartief lag, ist auch nicht gerade bullisch zu werten.


Ausblick:
Damit erwarte ich zumindest ein erneutes Testen des Donnerstagtiefs im Bereich um 31.230. Sollte das weiter halten, könnte der Spuk bald vorbei sein. Allerdings ist noch reichlich Zeit, dass Projektionsziel der 2. Korrekturwelle bei 30.800/31.000 auch noch zu erreichen.

Entwarnung kann also noch nicht gegeben werden, auch wenn die Wahrscheinlichkeit für zunächst steigende Kurse zu Wochenbeginn recht hoch ist. Ziel dafür könnte z.B. 32.750 sein. Höher als 33.200 geht es aber kaum.

Tagesschlusskurse unter 1k (32.010) triggern dagegen den Angriff auf das Tief vom Donnerstag.

Weiterhin kann erst ein Tagesschluss über 34.500 die Abwärtssystematik nachhaltig aufheben.

Widerstände sind: 32.273, 32.752, 32.913, 33.000, 33.150, 34.103, 34.400, 35.095 (1l), 35.200, 35.372, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 22.05.2022.

Viele Grüße und viel Erfolg
Dow Jones | 32.190,43 PKT
Avatar
08.05.22 19:59:03
Beitrag Nr. 317 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 08.05.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 08. Mai 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Abtauchen - Hoffnung schöpfen - Abtauchen – so kann man die abgelaufene Woche zusammenfassen.

Nach einem Tief gleich am Montag machte sich der Dow Jones auf den Weg, die Bären zu testen. Für die wurde es am Mittwoch schmerzhaft. Doch der Bereich um 34.100 blieb als Widerstandszone steinhart. Die Bären haben sich schließlich durchgesetzt.

Allerdings wurde das Tief vom Februar noch nicht erreicht, das gibt den Bullen ein wenig Hoffnung, zumal auch die Wochenkerze die vor einer Woche beschriebene Eindämmungslinie auf Wochenschluss noch nicht aufgegeben hat.


Ausblick:
Mit dem erneuten Scheitern im Bereich oberhalb von 34.000 bestätigt der Dow weiterhin seine zweite Abwärtsbewegung, die seit 21. April läuft. Damit bleibt auch das letzte Woche benannte Projektionsziel dieser zweiten Welle bei ca. 31.000 aktuell und im Laufe des Maies bis spätestens 10.6.22 erreichbar. Final wird diese Variante durch ein Unterschreiten des Februartiefs getriggert. Damit muss in der neuen Handelswoche gerechnet werden.

Erst ein Tagesschluss über 34.500/34.500 hebt diese Abwärtsdynamik nachhaltig auf.

Vor uns liegen also mit der höheren Wahrscheinlichkeit Ziele von 32.000 (mit einer ersten Umkehrmöglichkeit) und dann ca. 31.000, die auch einen Boden darstellen könnte. Tiefer als 29.568 (1j) wird es vermutlich aber nicht gehen. Diese Marke könnte aber das Sommerziel (z.B. für August/September) sein

Widerstände sind: 32.913, 33.000, 33.150, 34.103, 34.400, 35.095 (1l), 35.200, 35.372, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 32.818, 32.700, 32.579, 32.478, 32.450, 32.273, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 15.05.2022.

Viele Grüße und viel Erfolg
Dow Jones | 32.899,67 PKT
Avatar
01.05.22 18:39:09
Beitrag Nr. 316 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 01.05.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 01. Mai 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Wie vor einer Woche vermutet, haben die Bären die Oberhand behalten. Fast jeder Tag brachte ein neues Zwischentief. Insgesamt stütze der Bereich 33.150.

Doch auch dieser wurde zum Wochenschluss aufgegeben. Genauso wie die 33.000er Marke. Das Wochentief von 32.913 wurde zudem fast der Wochenschlusskurs.

Die Wochenkerze tuschierte damit auch eine alte Begrenzungslinie (beginnend in 2018), die bisher gut als Unterstützung diente. Wenn diese durchbrochen wird, werden weitere Abgaben bis mindestens 31.000 wahrscheinlich.


Ausblick:
Insofern wird die neue Woche hochspannend und eine Vorentscheidung bringen, ob die Bären
kurzfristig am Ruder bleiben. Denn Mittwoch steht auch der FED-Zinsentscheid an.

Unterstellt man, dass die erste Korrekturwelle vom 5.Januar bis 24.Februar lief, könnte nun die zweite laufen vom 21.April bis ca. 10. Juni. Diese Projektion der ersten auf die zweite Welle würde ebenfalls ein Kursziel von ca. 31.000 Punkte ergeben (blau gestrichelte Rechtecke).

Damit die Bullen wieder etwas Hoffnung schöpfen, müssten sie den Bereich über 34.100 zurückerobern. Richtig bullisch wird es erst oberhalb von 35.500.

Doch zuerst sehen wir wohl in der neuen Woche das Februartief wieder (32.272). Wahrscheinlich geht es sogar bis 32.000 (1k) bevor es Gegenbewegungen gibt.

Hält 32.000 nicht, wird die 31.000 sicher kommen. Doch dann steht auch der Bereich 29.568 (1j) als Ziel zur Debatte (nicht in der kommenden Woche).

Widerstände sind: 33.150, 34.103, 34.400, 35.095 (1l), 35.200, 35.372, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 32.913, 32.818, 32.700, 32.579, 32.273, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 08.05.2022.

Viele Grüße und viel Erfolg
Dow Jones | 32.977,13 PKT
Avatar
24.04.22 18:55:51
Beitrag Nr. 315 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 24.04.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 24. April 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Wir sahen eine zweigeteilte Woche. Der erste Teil bestätigte unsere Prognose vom Ostersonntag. Es sah danach aus, dass wir 35.372 rausnehmen könnten und Richtung 35.800 weitersteigen. Tatsächlich wurden intraday am Donnerstag 35.492 geschafft. Dann kam die Rede von Jerome Powell, die scheinbar das Ziel hatte die sich erholenden Aktienmärkte einzubremsen.

Es folgte ein krasser Abverkauf, der am Freitag mit dem schlechtesten Börsentag seit 2020 endete.

Auf Wochenschluss wurden die 34.000 aufgegeben und nur mit großer Mühe die 33.800 gehalten. Jetzt hängt der Dow an einem sehr dünnen Faden, der vermutlich in der neuen Woche reißen wird.

Die lange rote Wochenkerze mit langem Docht zeigt das ganze Desaster, was wir Donnerstag und Freitag ansehen mussten.


Ausblick:
Meine kurzfristige bullische Ausrichtung ist mit dem Freitag „gestorben“. Es ist zu viel kaputt gegangen, als dass man es ignorieren könnte. Ein Wochenschluss unter 34.000 sendet klar bearische Botschaften.

Offensichtlich ist jetzt auch das vollendete kleine Doppeltop, welches nun ein Mindestziel von 32.700 „fordert“.

Es bleibt eine kleine Restchance der Stabilisierung, wenn der Index sofort nach oben abdreht und am Montag wieder über 34.400 schließt. Dazu wird es aber wahrscheinlich nicht kommen, vermutlich nur zu einem Pullback bis höchstens 34.100.

Später wird es weiter abwärts gehen. Bei 33.200 könnte ein erster Stabilisierungsversuch starten. Vermutlich wird das aber nicht reichen. Bis zur Fed-Sitzung am 3./4.5. könnte erneut das Tief vom 24. Februar angelaufen werden (32.272). Es sollte halten, sonst ....

Widerstände sind: 34.103, 34.400, 35.095 (1l), 35.200, 35.372, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 33.773, 33.391, 33.150, 32.818, 32.700, 32.579, 32.273, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 01.05.2022.

Viele Grüße und viel Erfolg
Dow Jones | 33.820,74 PKT
Avatar
03.04.22 19:11:27
Beitrag Nr. 314 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 03.04.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 03. April 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Das vor einer Woche erwartete kurzfristige Ziel von 35.200 wurde erreicht. Das Wochenhoch lag am Dienstag bei 35.372. Der Widerstand 1l konnte aber nur bis Mittwoch überboten werden. Am Donnerstag kam es zu einem deutlichen Rückfall darunter, der am Freitag auch nicht wirklich gekontert werden konnte.

So bleibt von dieser Börsenwoche nur der gescheiterte erste Versuch über 1l (35.095) zu schließen. Am Freitag ging es zurück auf Anfang zum vorherigen Wochenschluss.

Damit sieht natürlich die Wochenkerze wie ein Doji aus und zeigt die Unentschlossenheit oder Unsicherheit sowohl der Bären als auch der Bullen.


Ausblick:
Auch die neue Woche könnte einen Seitwärtsverlauf zwischen 34.300 und 35.300 bringen.

Neue Impulse gibt es erst, wenn das Hoch vom Dienstag (35.372) überboten werden kann. Dann sollte zügig die 35.800 folgen.

Rutscht der Index dagegen unter 34.000, geht es vermutlich weiter bis 33.600. Diese Variante hat aus meiner Sicht aber die geringere Wahrscheinlichkeit.

Widerstände sind: 35.095 (1l), 35.200, 35.372, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 34.280, 34.050, 33.896, 33.391, 33.150, 32.818, 32.579, 32.273, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 10.04.2022.

Viele Grüße und viel Erfolg
Dow Jones | 34.817,71 PKT
Avatar
27.03.22 17:34:48
Beitrag Nr. 313 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 27.03.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 27. März 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Die vor einer Woche erwartete Konsolidierung trat ein. Sie verlief allerdings wesentlich moderater, als man erwarten konnte.

So beachtete der Index sehr streng, dass er nicht wieder unter die zurückeroberte Juni-Aufwärtstrendlinie fiel und setzte bereits am Montag das Wochentief bei 34342. Der Bereich wurde dann nochmal am Mittwoch und Donnerstag getestet.

Am Freitag wurde das am Dienstag gesetzte Wochenhoch überboten, was kurzfristig die 35.200 als Ziel triggert.

Am Ende blieb ein kleines Wochenplus und eine kleine grüne Wochenkerze, welche die starke Vorwoche bestätigte.


Ausblick:
Das Verschnaufen der abgelaufenen Woche könnte nun zu neuen Anstiegsversuchen führen. Das war am Freitag schon zu sehen. Und wie oben schon geschrieben, hat das Überbieten des Dienstaghochs eine 162%-Fibonacci-Extension aktiviert, die ein Ziel von ziemlich genau 35.200 triggert.

Wenn wir davon ausgehen, dass das aktuelle Umfeld nur moderate Kurszuwächse und keine rasanten Anstiege erlaubt, wären 35.200 für die neue Woche keine schlechte Leistung.

Nach unten ist der Index jetzt sehr gut bei 34.400 abgesichert. Longeinstiege in diesem Bereich sollten belohnt werden.

Fällt der Index unter 34.280, dreht sich das Blatt kurzfristig zu Gunsten der Bären. Dann sollten 34.000 / 33.600 erwartet werden. Viel tiefer sollte es aber nicht gehen.

Das Momentum liegt bei den Bullen, auch wenn keine Wunder erwartet werden sollten. Der langfristige Aufwärtstrendkanal blockiert den Dow bei 36.000. Mein Frühjahrsziel liegt bei 35.800/36.000. Nach dem Erreichen dieser Region sollte wieder mit fallenden Kursen gerechnet werden. Ein neues Allzeithoch ist frühestens im 3. Quartal wahrscheinlich, vermutlich aber erst im vierten.
Widerstände sind: 35.095 (1l), 35.200, 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 34.280, 34.050, 33.896, 33.391, 33.150, 32.818, 32.579, 32.273, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 03.04.2022.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.
Dow Jones | 34.859,53 PKT
Avatar
20.03.22 19:07:06
Beitrag Nr. 312 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 20.03.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 20. März 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Nachdem am Montag die 33.200 auf Tagesschlussbasis trotz Versuch erneut nicht überboten werden konnte, sah es für den weiteren Wochenverlauf eher trüb aus.

Doch ab Dienstag kam sofort ab Börsenstart starke Aufwärtsdynamik auf. Es gelang fast, auf Tageshoch bei 33.544 zu schließen. Damit nahm der Dow Jones sein letztes Abwärtssignal zurück, was an den Folgetagen zu starken Käufen führte.

Denn auch die Zinsentscheidung der Federal Reserve am Mittwoch verunsicherte den Index nur kurz. Am Donnerstag wurde die alte Aufwärtstrendlinie (seit Juni 2021), welche schon vor Kriegsbeginn nach unten verlassen wurde, zurückerobert. Und am Freitag sogar die seit Anfang Januar 2022 bestehende Abwärtstrendlinie.

Der Dow beschloss die Woche mit 34.755 Punkten auf Tages-, Wochen- und Monatshoch.

Die extrem lange grüne Wochenkerze (eine solche sahen wir seit 2020 nicht mehr) zeigt deutlich, dass die vor einer Woche vermutete Richtungsentscheidung tatsächlich stattgefunden hat. Die Bullen haben sich durchgesetzt.


Ausblick:
Nach dieser rasanten Woche sei dem Index erstmal ein Durchschnaufen gegönnt. Dieses könnte bis in den Bereich kurz oberhalb von 34.000 reichen, ohne etwas an der Aufwärtsdynamik kaputt zu machen. Dort könnte man also auf einen Long-Einstieg lauern.

Auch um 33.500/33.600 besteht ein gutes Unterstützungslevel. Tiefer sollte es in den nächsten Tagen kaum gehen.

Nach oben stellt sich nun 1l (35.095) in den Weg. Dieser Bereich um 35.000 wird wohl nicht im Durchmarsch geschafft werden, sondern könnte von dort Rückläufe Richtung 34.300/34.400 bringen. Gelingt der Durchbruch bei 35.095, geht es weiter bis 35.800, die einen starken Widerstand darstellt. Auch, weil wir uns dann schon wieder der langfristigen oberen Aufwärtstrendkanallinie nähern.

Widerstände sind: 35.095 (1l), 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 34.304, 34.050, 33.896, 33.391, 33.150, 32.818, 32.579, 32.273, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 27.03.2022.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.
Dow Jones | 34.776,69 PKT
Avatar
13.03.22 19:29:28
Beitrag Nr. 311 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 13.03.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 13. März 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Mit den Abverkäufen am Montag und Dienstag wurde die bisher beachtete Marke bei 33.200 aufgegeben. Denn die Rückeroberung am Mittwoch hatte nur einen Tag Bestand.

Mit einem Tief von 32.579 vermied es der Index aber erneut, dass bisherige Krisentief vom 24.02.22 zu unterbieten. Allerdings deutet immer mehr darauf hin, dass das noch geschehen wird, um den Bereich bei 32.000 zu testen.

Die rote Wochenkerze zeigt neue Dynamik. Sie bewegte sich aber weiterhin vollständig im Schatten der Kerze der Kriegsbeginnwoche. Insofern gibt es weiterhin keine neuen Signale in die eine oder andere Richtung.


Ausblick:
Mit dem Aufgeben der 33.200er Marke gibt es dennoch eine abwärtsverstärkende Tendenz. Die neue Woche muss nun zeigen, ob sich das bestätigt. Spätestens mit der FED-Entscheidung am Mittwoch werden wir mehr wissen, insbesondere, ob die 32.000 hält, wovon ich weiterhin ausgehe.

Wenn dieser relativ breite Unterstützungsbereich (beginnend bei 31.250 bis 32.000) nicht halten sollte, ist das Erreichen der 30.000 ziemlich sicher. Doch so weit ist es noch nicht.

Gelingt dem Dow Jones ein Anstieg über 34.200, besser 34.400, kann von einer Bodenbildung ausgegangen werden. Doch auch dieser Weg wird nicht leicht.

So spricht weiterhin viel für ein Pendeln zwischen 32.000 und 34.000, zumindest, solange es aus dem Kriegsgebiet keine wesentlichen neuen Nachrichten gibt.

Die neue Woche könnte aber eine Richtungsentscheidung bringen – nicht zuletzt durch den FED-Entscheid am Mittwoch.

Widerstände sind: 33.150, 33.515, 34.179, 34.304, 35.095 (1l), 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 32.579, 32.273, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 20.03.2022.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.
Dow Jones | 32.954,59 PKT
Avatar
06.03.22 18:22:01
Beitrag Nr. 310 ()
Dow Jones Chartanalyse vom 06.03.2022
Hallo Community, es ist Sonntag, der 06. März 2022 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:
Der vor einer Woche erwartete Rücklauf Richtung 33.200 fand statt. Bereits am Montag zeigte der Dow Jones gleich zu Beginn Schwäche, konnte sich dann erholen, fiel aber dann am Dienstag weiter und erreichte das Wochentief bei 33.108.

Von dort ging es bis Donnerstag zurück über 34.000. Das Wochenhoch lag bei 34.179. Doch schon am gleichen Tag begann der erneute Rückzug und mit den am Freitag zunehmenden Unsicherheiten fiel der Index erneut Richtung 33.200 und verfehlte diese mit 33.254 nur knapp.

Positiv ist, dass der Dow am Freitag dort nicht schloss, sondern sich zurück Richtung 33.600 kämpfte.

Dennoch blieb ein Wochenminus, was aber angesichts der Lage wirklich harmlos erscheint.

Die rote Wochenkerze sieht entsprechend harmlos aus. Sie bewegte sich nahezu vollständig im Schatten der Vorwochenkerze. Anders gesagt: Es gibt keine neuen Erkenntnisse.


Ausblick:
Deshalb kann der Ausblick auch kurz und knapp ausfallen. Denn es ist das im Wesentlichen das in der Vorwoche gesagte weiterhin gültig.

Solange der Dow zwischen 33.100 und 34.400 pendelt, gibt es keine neue Signallage. Es ist gut möglich, dass er in dieser Range weiterhandelt, bis es aus dem Kriegsgebiet neue und hoffentlich gute Nachrichten gibt.

Auch, wenn sich die Range nach unten bis 32.000 ausweiten sollte, gibt es noch kein Grund, dass die Bullen endgültig hinwerfen. Erst unter 32.000 wird es wohl neue Abwärtsdynamik Richtung 30.000 geben.

Auch nach oben bleibt es dabei: Schafft es der Dow die 34.400 zu übersteigen, kann der Bereich um 1l (35.095) angelaufen werden. Bullisch wird es erst über 35.824.

Man könnte sich die neue Woche also aufs Range-Trading einstellen und die genannten Marken als Stop-Loss- bzw. Umkehrbereiche nutzen.

Widerstände sind: 34.179, 34.304, 35.095 (1l), 35.640, 35.824, 36.044, 36.514, 36.566, 36.953, 37.150, 37.270, 37.400, 38.000, 39.000, 39.800

Unterstützungen sind: 33.254, 33.150, 33.108, 33.000, 32.905, 32.800, 32.650, 32.505, 32.273, 32.148, 32.010 (1k), 31.823, 30.547, 30.000, 29.856, 29.755, 29.568 (1j), 28.900, 28.495, 27.399 (1i), 26.144, 26.000, 25.800 (1h), 25.524, 25.000, 24.700 (1g), 24.294, 24.060, 23.730, 23.243 (1f), 22.942, 22.790, 22.179 (1e), 21.200 (1c), 20.735, 20.380 (1a), 20.000 (1).

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut vorbei auf www.apunkt.de.

Die nächste Analyse folgt in einer Woche am 13.03.2022.

Viele Grüße - haltet Abstand und bleibt gesund.
Dow Jones | 33.618,10 PKT
  • 1
  • 32
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse immer sonntags