DAX+0,39 % EUR/USD+0,70 % Gold-0,23 % Öl (Brent)-0,17 %

Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse immer sonntags


WKN: 969420 | Symbol: DE000DB2KF
23.542,00
24.11.17
Deutsche Bank
+0,06 %
+15,00 PKT

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo Community

seit einem Jahr veröffentliche ich wöchentlich eine charttechnische Einschätzung des Dow Jones.

Ich möchte das Forum nutzen, euch diese Analyse ab sofort auch hier zugänglich zu machen. Ich freue mich natürlich auf euer Feedback und wünsche viel Spaß beim Lesen.

Analyse von Sonntag, dem 22.01.2017:

Der Wochenchart zeigt einen intakten und mehrfach bestätigten Aufwärtstrend. Der Bullenmarkt läuft. Der Aufwärtstrendkanal lässt Kurse von 22.000 Punkten zu. Wir gehen davon aus, dass diese auch in 2017 erreicht werden können, wahrscheinlich sogar 23.000 Punkte.


Rückblick:

Wie letzte Woche vorhergesagt, tauchte der Dow Richtung Aufwärtstrend ab und erreichte am Donnerstag mit 19.678 ein neues Intraday-Tief (roter Kreis). Der Tagesschluss erfolgte dann aber wieder über dem Aufwärtstrendkanal bei 19.732. Am Freitag stieg dann der Dow weitere 100 Punkte und schloss bei 19.827 Punkten, trotz der erneut sehr wagen Äußerungen Trumps zur Wirtschaftspolitik anlässlich seiner Amtseinführung.

Da sich der Dow aber erneut nicht signifikant „abduckte“ (Die Rede hätte durchaus ein Anlass für eine deutlichere Korrektur sein können), glaube ich nun noch stärker an den baldigen Durchbruch über die 20.000-Punktemarke.


Ausblick:

Jetzt wird’s endlich wieder spannend.

Der Dow hat ein neues Tief in der Konsolidierung gemacht. Es wurde aber zum Tages- und Wochenschluss nicht bestätigt. Der Aufwärtstrend stützt. Es sollte nach oben gehen, solange der Dow nun nicht mehr unter das Tief vom Donnerstag fällt (signifikant unter 19.678 bei Tagesschluss).

Weiterhin sehen wir bei Tagesschlusskursen über 20.000 Potenzial bis 20.160 und später bis 20.500 Punkte.

Eine Ausweitung der Konsolidierung folgt unter 19.678. Mögliche Ziele der Konsolidierung wären dann 19.500, 19.150 und 18.900

Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 29.01.2017.

Viel Erfolg und eine gute Zeit.
Veröffentliche doch in den Tages-Trading-Chancen für mehr Interaktion ;)

Gruß Bernecker1977
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.142.160 von Bernecker1977 am 23.01.17 13:46:29Vielen Dank für Ihren Tipp, hab's eben gemacht.
VG Alex
Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse vom 29.01.2017
Hallo Community,

es ist Sonntag, der 29.01.2017 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.



Rückblick:

Man muss eben Geduld haben. Unsere Einschätzung von letzter Woche traf erneut zu. Am Dienstag holte der Dow Jones Schwung und stieß sich von seinem Aufwärtstrend nach oben ab. Mit einem Kurssprung eröffnete er dann am Mittwoch und lief sofort über die 20.000-Punkte-Marke. Bereits am Donnerstag machte er sich auf den Weg über 20.100.

So weit, so gut vorhergesagt. Das war aber noch nicht alles.

Ausblick:

Das Überschreiten der 20.000-Punkte-Marke gibt uns nun den Anlass, etwas weiter nach oben zu schauen.

Als sicheres Ziel sehen wir die schon oft (z.B. am 11.12.2016) erwähnte 20.500 (a). Sie bildet die 162% - Fibonacci – Extension der Abwärtsstrecke Mai 2015 bis August 2015 (20.500).

Allerdings ist im Wochenchart eine alte Aufwärtsunterstützung erkennbar, die bremsend wirken wird. Sie verläuft aktuell zwischen 20.250 und 20.300. Das wäre auch unser Wochenziel bis 03.02.2017.

Als 424% - Extension der Abwärtsstrecke August 2016 bis November 2016 ebenfalls ableitbar sind ca. 21.400 Punkte (c). Diese decken sich übrigens auch mit der Projektion der ersten Anstiegswelle (blaues Rechteck).

Dazwischen lässt sich als Projektion der zweiten Anstiegswelle (violettes Rechteck) etwa die 20.850 (b) identifizieren.

Das wären also unsere Zwischenziele bis 22.000 Punkte, welche unser minimales Jahresziel darstellen. Alle Zwischenziele sind gut geeignet für den Beginn von Korrekturphasen. Nochmal zusammengefasst: 20.250/20.300; 20.500; 20850 und 21.400.

Unterstützungen sehen wir bei 19.910 (Tagesschluss vor dem Sprung über 20.000 und Aufwärtstrendlinie), 19.675 (Konsolidierungstief vor dem Sprung über 20.000), 19.500, 19.150 und 18.900.

Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 05.02.2017.

Viel Erfolg und eine gute Zeit.
Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse vom 05.02.2017
Hallo Community,

es ist Sonntag, der 05.02.2017 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Im Moment braucht man schon gute Nerven und am besten man schaut nicht jeden Tag auf die Charts. So, wie es auch beim apunkt-System gehandhabt wird (Bei Interesse schaut einfach mal auf meiner Homepage vorbei. Dort findet ihr auch ein Archiv der bisherigen Dow Jones Einschätzungen bis Dezember 2015).

Gleich am Montag tauchte der Dow ab Richtung Aufwärtstrendlinie. Er konnte diese am Dienstag und Mittwoch verteidigen und schloss am Donnerstag knapp darunter. Das Wochentief sahen wir aber bereits am Dienstag. Und am Freitag, und das ist für unsere Analyse entscheidend, schloss der Dow wieder deutlich über der Aufwärtstrendlinie und über 20.000 Punkten.

Auch wenn man den Wochenchart anschaut, ist das gar nicht so spektakulär gewesen: Rücksetzer auf Aufwärtstrend und Wochenschluss nahezu auf Vorwochenniveau. Alles in Butter.



Ausblick:

Der versöhnliche Wochenschluss macht uns weiter zuversichtlich für unser erstes Ziel 20.250 bis 20.300.

Erst nach Wochenschluss deutlich unter der Aufwärtstrendlinie, die am kommenden Freitag (10.2.17) etwa bei 20.040 Punkten verläuft, sehen wir eine Korrektur bis 18.900 (Unterstützung 3), maximal bis 18.650 Punkte (Unterstützung 4).

Die höhere Wahrscheinlichkeit sehen wir aber für einen weiteren Anstieg, insbesondere falls Trump Details zur geplanten Steuerreform bekannt gibt bzw. dies per Dekret anschiebt.

Ziele nach oben bleiben also weiter: 20.250/20.300; 20.500; 20850 und 21.400.

Unterstützungen sehen wir bei: der Aufwärtstrendlinie (19.950 zu Wochenbeginn), 19.675, 19.500, 19.150, 18.900 und 18.650.

Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 12.02.2017.

Viel Erfolg und eine gute Zeit.
Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse vom 12.02.2017
Hallo Community,

es ist Sonntag, der 12.02.2017 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Nach dem nochmaligen Aufsetzen auf den Aufwärtstrend am Mittwoch schob sich der Dow Jones auf neue Allzeithochs und schloss am Freitag nur 30 Punkte unter dem neuen Allzeithoch von 20.298 Punkten.

Schützenhilfe lieferte dafür wieder einmal Mr. President. Wie wir letzte Woche gehofft hatten, gab es am Donnerstag neue Äußerungen zur geplanten Steuerreform.

Damit ist unser erstes angekündigtes Zwischenziel 20.250-20.300 abgearbeitet. Ich hoffe, ihr habt es in entsprechende Gewinne umsetzen können.

Tages- und Wochenchart machen einen guten Eindruck. Mit den deutlich höheren Hochs scheint eine Topbildung abgewendet.



Ausblick:

Wir vermuten daher, dass die Rally weitergeht und die 20.500 Punkte schon in der kommenden Woche fallen könnten.

Unsere Aufwärtstrendlinie bildet weiterhin eine solide Unterstützung für kleine Konsolidierungen. Sie verläuft am Freitag (17.2.17) bei ca. 20.120 Punkten.

Zu Wochenbeginn könnte es eine kleine Verschnaufpause geben. Doch die Richtung ist klar: 20.500 Punkte.

Unterstützungen sehen wir bei: der Aufwärtstrendlinie (ca. 20.030 zu Wochenbeginn), 19.675, 19.500, 19.150, 18.900 und 18.650.

Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 19.02.2017.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut einfach mal bei https://www.apunkt.de vorbei.

Viel Erfolg und eine gute Zeit.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.136.271 von apunkt_de am 22.01.17 13:27:4621 000 sind locker drin,siehe Historie:1997:7000 Punkte,2007: 14 000 Punkte also wieder 10 Jahre später 2017: 21 000 Punkte,wäre nur logisch-7000 Punkte in 10 Jahren,das kennen wir.
22 000 bis Mai 2017 wären dann das nächste Ziel-also gute 10 000 Punkte in 18 Jahren von Mai 99 Stand bei über 11 000 Punkte bis heute,auch das kennen wir aus der Vergangenheit siehe der Index von Mai 1981- Mai 1999 . Yellen wird nichts machen,bis "man sie aus dem Amt trägt"-O Ton Marc Faber.Vielleicht,vielleicht sind mit viel Glück in diesem Zyklus um die 27 000 Punkte in der absoluten Spitze drin,dass wären dann um die 54 500 Punkte im Dow Jones Total Return Index,dem Dow mit Dividenden,analog des Faktors Gold hier Anstieg von 35 Dollar die Feinunze in 1971 auf 1920 in 2011.Der Dow Jones Total Return Index wird mit rund 1000 Punkten in 71 taxiert.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.328.399 von conny220 am 15.02.17 17:30:23Deine Statistiken sind interessant. Ich schaue mir nur den Chart an und versuche dann die Ziele abzuleiten. Fundamentale Fakten lasse ich völlig außen vor (Yellen wird die Zinsen mit Sicherheit anheben, ich vermute sogar schon im März). Nur der Chart zählt...
Die Zählweise alle 10 Jahre 7.000 Punkte ist interessant, wird aber in der Zukunft nicht mehr so gut funktionieren, einfach auf Grund des Basiseffektes (von 7000 auf 14.000 waren 100% Anstieg; von 14.000 auf 21.000 sind es nur noch 50% Anstieg und so weiter) Wäre traurig, wenn der Dow auch weiterhin nur 7.000 Punkte pro Jahrzehnt steigt...

Dennoch stimme ich dir in der Prognose für dieses Jahr zu. Das kann auch noch mal hier in meiner kurzen Jahresprognose nachgelesen werden: https://www.apunkt.de/markteinschätzung-1/dow-jones-archiv-…

Viele Grüße
Alex
Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse vom 19.02.2017
Hallo Community,

es ist Sonntag, der 19.02.2017 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Auch diese Woche brachte ein neues Allzeithoch bei 20.640 und einen Allzeitwochenschluss bei 20.624 Punkten.

Es gibt überhaupt keine Verkaufsbereitschaft. Typisch dafür war der Freitagsverlauf. Der Dow versuchte sich Richtung 20.500 zu orientieren und damit etwas tiefer als am Donnerstag. Doch gegen Ende des Handelstages und damit der Handelswoche ging es mit neuer Dynamik wieder über 20.600. Der Dow schloss am Freitag auf Tageshoch.

Unser zweites angekündigtes Zwischenziel 20.500 wurde damit fulminant abgearbeitet.

Der Chart lässt nur eine Vermutung zu: Es geht weiter.



Ausblick:

Die Dynamik am Freitagabend lässt auf einen dynamischen Wochenstart hoffen, der ja auf Grund des Feiertags am Montag in den USA erst am Dienstag stattfindet.

Ziel ist unsere dritte Chartmarke, die wir am 29.1.17 „verkündet“ hatten: 20.850 Punkte. Allerdings erwarten wir vorher einen Verschnaufer Richtung 20.400, der in der kommenden Woche auftreten könnte.

Dann geht es aber weiter Richtung 20.850 und 21.400 (siehe unsere Analyse vom 29.1.17):https://www.apunkt.de/markteinschätzung-1/dow-jones-archiv-….

Mein grenzenloser Optimismus verleitet mich dazu, mal wieder den prognostizierten Verlauf mit einem pink gezeichneten Pfad darzustellen. Wir werden das gemeinsam verfolgen…

Unterstützungen bleiben: 20.500, die Aufwärtstrendlinie (ca. 20.150 zu Wochenbeginn), 19.675, 19.500, 19.150, 18.900 und 18.650.

Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 26.02.2017.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut einfach mal bei https://www.apunkt.de vorbei.

Viel Erfolg und eine gute Zeit.
Dow Jones - wöchentliche Chartanalyse vom 26.02.2017
Hallo Community,

es ist Sonntag, der 26.02.2017 und wieder Zeit für die wöchentliche Analyse.

Rückblick:

Die Rally geht ohne signifikante Rücksetzer weiter. Nur am Freitag sah es erst so aus, als könnte eine kleine Korrektur beginnen. Doch in der letzten Handelsstunde ging es wie in den Vorwochen wieder dynamisch aufwärts: Tageschluss auf Tageshoch.

Unser Wiederstand bei 20.850 hat zumindest bremsend gewirkt und wurde mit 20.841 am Donnerstag fast erreicht. Er kann damit als „abgearbeitet“ angesehen werden.

Die Aufwärtsdynamik hat im Vergleich zur Vorwoche abgenommen. Die Luft wird dünner.



Ausblick:

Gelingt der Ausbruch über 20.850 auf Tagesschluss sehen wir schnell die 21.000-Punkte-Marke. Jeder Tagesschluss unter 20.850 macht eine beginnende Korrekturbewegung wahrscheinlicher.

Ziel der Korrektur könnte das 38er Retracement der letzten Aufwärtswelle sein. Es befindet sich bei ca. 20.400 Punkten. Dieses Ziel hätte auch den Charme, weiterhin über unserer Aufwärtstrendlinie zu liegen. Diese verläuft am Wochenende (3.3.17) bei ca. 20.320 Punkten.

Von dort könnte es weiter Richtung 21.000 und 21.400 gehen.

Fällt der Dow Jones dagegen per Wochenschluss unter die genannten 20.320 Punkte, geht es Richtung 20.000. Dort würde sich dann die weitere Richtung entscheiden.

Unterstützungen bleiben: 20.500, die Aufwärtstrendlinie (ca. 20.250 zu Wochenbeginn), 20.000, 19.675, 19.500, 19.150, 18.900 und 18.650.

Die nächste Dow-Jones-Einschätzung folgt am Sonntag, den 05.03.2017.

Wenn ihr mehr über uns erfahren wollt, schaut einfach mal bei https://www.apunkt.de vorbei.

Viel Erfolg und eine gute Zeit.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben