DAX-1,54 % EUR/USD-0,76 % Gold-0,27 % Öl (Brent)-6,78 %

*Daimler AG * auf dem Weg zu 2020 (Seite 1185)


ISIN: DE0007100000 | WKN: 710000 | Symbol: DAI
49,90
20:43:07
Tradegate
-0,83 %
-0,42 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.716.182 von RossigeStute am 08.05.18 11:41:34
Zitat von RossigeStute: Ohhh! Eine Game Changer News ist rein gekommen:



Mercedes-Benz erhält Auftrag für bis zu 950 Stadtbusse




FRANKFURT (Dow Jones) - Daimler hat in seiner Bussparte einen Auftrag für bis zu 950 Stadtbusse erhalten. Es sei der größte Einzelauftrag aller Zeiten für den Mercedes‑Benz Citaro und gleichzeitig der größte Auftrag eines deutschen Verkehrsbetriebs, wie der Stuttgarter DAX-Konzern mitteilte.

Die Rahmenverträge zwischen Daimler Buses und dem Verkehrsbetrieb Berlins teilt sich in bis zu 600 Gelenkbusse und maximal 350 Solobusse auf. Die Stadtbusse sollen sukzessive in den kommenden Jahren abgerufen werden. Die Vereinbarung ist dabei flexibel gestaltet. Eine Abnahmeverpflichtung besteht nicht.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com




Das wird den Kurs enorm nach oben treiben, denn jeder weiss, wer Berlin beliefern darf, da darf es auch mal 5 mal so teuer und 10 mal so lange dauern, bis ausgeliefert wird. :laugh:


Hallo Bissige Stute!

Schön, dass Du Dich auch hier bei Daimler herumtreibst! :kiss:
Hast auch schon in Daimler investiert - oder wartest noch bis der Li Shu Fu alles aufkauft! :laugh:

www
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Die EU sorgt sich tierisch um namentlich nie genannte Stickoxid-Tote, bekommt es aber nicht hin, dass Radfahrer nicht mehr von LKW beim Abbiegen überrollt werden.
Erst kürzlich wieder, eine 35 jährige zweifache Mutter vom LKW beim Abbiegen in der Osterstraße (Hamburg) getötet, ein anderer wäre fast überrollt worden, konnte sich noch gerade eben mit der Hand vom LKW wegdrücken.
Diese namenslosen Stickoxid-Scheintoten interessieren mich weniger, aber die überrollte junge Mutter geht mit wirklich nahe.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.752.002 von WernaWillsWissen am 14.05.18 09:25:03Moin Werna!

Bin schon dabei und leide... wegen der Stagnation im Kursverlauf :laugh:. Ich vermute mal, dass gegen Ende des Jahres, wo ja die Frist vom Verkehrsminister ausläuft und dann die Umrüstungen vollzogen sein sollen, wenn dann der Negativdruck entfällt, spätestens dann "alles möglich" sein kann... Da muss unter dem Teekessel Druck nach oben sein, 90 ist eine Hausmarke, aber meine Limits sind natürlich viel vorsichtiger gestaffelt auf die Range zwischen 70-90.


Du hast ja ne Menge Sachverstand und wühlst Dich durch die Themen richtig durch, lese Dich bei Steinhoff, aber ist mir zu heiss. Spannend jedoch trotzdem! :)

Grüsse!
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.755.914 von RossigeStute am 14.05.18 17:16:57Guten Morgen,

tja der Daimler ist eben etwas „träger“ und nicht so „spritzig“ wie BMW - das zeigt sich auch bei der Kursentwicklung! ;-)

Interessante Range für Dein Kursziel - wenn die Diesel-Debatte schnell abgehakt wird, dann kann es schon mal auf die 90 zugehen! :)

Bist Du noch/wieder bei innogy?

WWW
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.760.405 von WernaWillsWissen am 15.05.18 09:34:46Hallo!

Ne, ich bin ja von Innogy im März auf Eon geswitched, weil ich die für aussichtsreicher hielt (was ja dann nicht stimmte, da dann das Übernahmeangebot von EON für Innogy kam, da warst Du ja der grosse Gewinner! :D ) Ich hab dann bei EON auch einen Peak von 8 auf 9,50 mitbekommen. Ich hoffte, die wären dann wieder gesackt, ging aber nur auf 8,75 und mein Entry war/ist immer noch einen Absacker tiefer platziert... muss da also noch warten...

Nur langsam gehen die Risikofaktoren für den Markt aus: Kim will Blumen mit seinem südkoreanischen Bruder pflanzen... Trump soll den Barrack-Obama-Nobel-Peace-Prize bekommen, Euro fällt (was gut ist), tja, dann wird das nächste Ding das Auslaufen des QEs???!!!

Sie werden sich aber wieder was einfallen lassen, schliesslich verdienen die grossen Fonds ja am meisten durch den Handel. Und die tagtägliche Range, wie bei Daimler um einen Prozent, das möchte ich nicht abbilden, also ist da gerade bei mir Stillstand.

Teva läuft bei mir gerade ganz gut, die kommen aus einem Tief.

Grüsse!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.764.617 von RossigeStute am 15.05.18 16:31:39
Zitat von RossigeStute: Hallo!

Ne, ich bin ja von Innogy im März auf Eon geswitched, weil ich die für aussichtsreicher hielt (was ja dann nicht stimmte, da dann das Übernahmeangebot von EON für Innogy kam, da warst Du ja der grosse Gewinner! :D ) Ich hab dann bei EON auch einen Peak von 8 auf 9,50 mitbekommen. Ich hoffte, die wären dann wieder gesackt, ging aber nur auf 8,75 und mein Entry war/ist immer noch einen Absacker tiefer platziert... muss da also noch warten...

Nur langsam gehen die Risikofaktoren für den Markt aus: Kim will Blumen mit seinem südkoreanischen Bruder pflanzen... Trump soll den Barrack-Obama-Nobel-Peace-Prize bekommen, Euro fällt (was gut ist), tja, dann wird das nächste Ding das Auslaufen des QEs???!!!

Sie werden sich aber wieder was einfallen lassen, schliesslich verdienen die grossen Fonds ja am meisten durch den Handel. Und die tagtägliche Range, wie bei Daimler um einen Prozent, das möchte ich nicht abbilden, also ist da gerade bei mir Stillstand.

Teva läuft bei mir gerade ganz gut, die kommen aus einem Tief.

Grüsse!


... ich denke auch: die nächste "Krise" kommt bestimmt, damit der Markt schön volatil bleibt! ;-)

Teva ... Pillendreher ... da kenn ich mich nicht aus, aber danke, sehe ich mir gerne genauer an! :-)

www
Dieselantrieb ist der beste Antrieb der Welt.

Kann 100 km auf der Autobahn mit meinem Ocitvia Diesel (E5) 110 PS,
wenn ich stur mit einer Geschwindigkeit von 110 km/h fahre, mit einem Verbrauch unter 4,0 l/100 km
fahren.
Zum Vergleich, wenn ich mit dem Vorgänger Octavia Benziner 101 PS gleich schnell fuhr, benötigte ich immer um die 6,5 l.
Also, der Benziner benötigte mehr als 50 % mehr.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Endlich mal ein klares Bekenntnis zu den Autobauern:

„Merkel will Autobauer nicht durch Diesel-Konsequenzen schwächen
dpa-AFX | 16.05.2018 | 10:59
BERLIN (dpa-AFX) - Die nötigen Konsequenzen aus dem Diesel-Skandal dürfen die deutschen Autobauer aus Sicht von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) nicht in zentralen Investitionen bremsen. "Es ist unsere Aufgabe, der Industrie zu sagen: Ihr müsst verloren gegangenes Vertrauen selber wieder gut machen", sagte sie am Mittwoch im Bundestag. Es könne aber "nicht unser Interesse sein, dass wir durch politische Maßnahmen die Automobilindustrie so schwächen, dass sie keine Kraft mehr hat, in die eigentlichen Zukunftsinvestitionen etwas hineinzustecken".

Merkel bekräftigte ihre Skepsis bei Umbauten an Motoren älterer Diesel für weniger Schadstoffausstoß, die auch der Koalitionspartner SPD fordert. Dies bedeute Kosten von tausenden Euro je Fahrzeug und zwei bis drei Jahre Arbeit für alle Ingenieure. "Ist das die richtige Beschäftigung für die Automobilindustrie?" Vielmehr gelte es, alle Kräfte zusammenzunehmen und der Branche zu sagen: "Ihr müsst jetzt in die Mobilität der Zukunft investieren - ins autonomes Fahren, in alternative Antriebe - und da unterstützen wir Euch dabei."

Merkel kündigte an, dass inzwischen vorliegende Gutachten im Auftrag der Bundesregierung nun bewertet würden. Dann sollten auch besonders von Luftverschmutzung betroffene Kommunen wieder eingeladen werden und auch das "Dieselforum" von Bund und Autobranche erneut tagen./sam/DP/jha“
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.771.661 von Ines43 am 16.05.18 13:09:20
Zitat von Ines43: Dieselantrieb ist der beste Antrieb der Welt.
...

Mag ja sein.
Jedenfalls ist er nicht so schlecht, wie die DUH und die Medien es darstellen.

Aber VW hat's eben total versaut!:mad::cry::mad:
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben