DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)+0,57 %

Wann platzt die TESLA-Blase (Seite 6625)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.111.778 von xwin am 15.03.19 15:24:53
Zitat von xwin: Im Kleingedruckten bei der Model Y Bestellung:

"... Model Y purchase agreement small-print: "Your Pre-Order Payment covers the cost of these activities & other processing costs & is not a deposit for the Vehicle. ..."

@CB: hat das vor allem Auswirkungen auf die Darstellung in der Bilanzierung oder die Besicherung oder Beides ?

Das wird wohl zusätzlich abschreckende Wirkung haben, daß das keine refundierbare Vorreservierung mehr ist (wie zumindest am Angang beim M3), sondern ein "processing fee" (was schon wieder eine grenzwertige Geschäftspraxis ist).

Genau das wurde beim M3 schon diskutiert (als die Anzahlung auch umgewandelt wurde in eine Gebühr) ob die Anzahlung jetzt ein direkt buchbarer Umsatz (revenue) wird, der sofort mit 100% Rohmarge in die G&V geht. Aber sie können wohl kaum argumentieren, daß das schon jetzt einen "Prozessierungsaufwand" erzeugt, der die Buchung als Umsatz rechtfertigen würde. Das traut sich glaub ich nicht einmal Tesla.
Buchung in der Bilanz (weil sie "Deposit" ausdrücklich vermeinen) vielleicht als deferred revenue.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.112.357 von charliebraun am 15.03.19 16:11:42Ok, danke Dir !

https://www.tesla.com/de_DE/modely/design#payment

Auf der deutschen Seite steht zumindest trotzdem 'fully refundable'. Vielleicht in Deutschland nicht anders möglich.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.111.778 von xwin am 15.03.19 15:24:53
Zitat von xwin: Im Kleingedruckten bei der Model Y Bestellung:

"... Model Y purchase agreement small-print: "Your Pre-Order Payment covers the cost of these activities & other processing costs & is not a deposit for the Vehicle. ..."

@CB: hat das vor allem Auswirkungen auf die Darstellung in der Bilanzierung oder die Besicherung oder Beides ?


Jo, ist dann Umsatz, keine Anzahlung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.112.414 von xwin am 15.03.19 16:16:50Typisch windige und chaotische Tesla-Geschäftspraxis. Da so und dort anders und umgekehrt.
Man weiß nicht, woran man ist.
Ich würde bei der Drecksbude nicht mal etwas um 50c kaufen.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.112.555 von charliebraun am 15.03.19 16:28:41Noch ein Kommentar zu den diskutierten 610M$ seitens TESLA für die Finanzierung der Fab in Shanghai: Die meisten gehen davon aus dass der Betrag Zug um Zug entsprechend Baufortschritt und synchron zu den Kreditmitteln der chin. Banken auf der Liquiditätsseite bei Tesla abfliesst... Kenne es aus dem Projektgeschäft aber (wenn denn das zu bauende Asset die Sicherheit für den Kredit darstellt - und so dürfte es hier auch sein) dass die Banken fordern dass erst das "Eigenkapital" (also in dem Fall das Geld von Tesla) zur Zahlung von Rechnungen eingebracht wird und erst danach die Banken mit ihren Krediten reingehen. Damit sind die Banken deutlich besser abgesichert als wenn es synchron geht.

So gesehen halte ich an der Stellen einen erheblichen Mittelabfluss schon in Q2 für sehr wahrscheinlich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.112.555 von charliebraun am 15.03.19 16:28:41Hmmm.... ja seltsam. Selbst in den US Bedingungen steht, dass es kein Deposit ist, aber dennoch zurückgezahlt wird wenn man storniert.

Warum sagt Tesla ausdrücklich, es ist kein Deposit, wenn es aber dennoch auch klarstellt, dass es zurückgezahlt wird bei einem Storno ?

Das ist echt verwirrend ...

https://twitter.com/PFHCapital/status/1106555021641039872

5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.112.690 von xwin am 15.03.19 16:41:42
Zitat von xwin: Hmmm.... ja seltsam. Selbst in den US Bedingungen steht, dass es kein Deposit ist, aber dennoch zurückgezahlt wird wenn man storniert.

Warum sagt Tesla ausdrücklich, es ist kein Deposit, wenn es aber dennoch auch klarstellt, dass es zurückgezahlt wird bei einem Storno ?

Das ist echt verwirrend ...

https://twitter.com/PFHCapital/status/1106555021641039872



Der Unterschied ist doch eigentlich klar. In dem einen Fall ist die Verwendung der Mittel eingeschränkt und muß prinzipiell vorrangig behandeltwerden (Deposit /Reservation) und in dem anderen Fall sind es Einnahmen (Fee / (Pre-) Order). Die Refundierund wird da als Ausnahme angenommen und die Mittel dürfen zwischenzeitlich anders verwendet werden. Die Rückzahlung ist dann Nachrangig.

Anders ausgedrückt: bei der Pre-Order kann man seine Anzahlung vergessen, falls Tesla eine Zahlungsunfähigkeit droht.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
7 Sitze?
Wo bitte soll da Platz für eine 3. Reihe und vor allem die zugehörigen Personen sein?

Hier haben ja schon die Leute auf der 2. Reihe Probleme aufrecht zu sitzen. Trotz dem optischen Trick des Glasdaches, des schlechten Lichts und dem kleinwüchsigen Chinesen hat man in dem Video eher das Gefühl in einer Fischbüchse zu sitzen :laugh::laugh::laugh:


https://www.youtube.com/watch?v=TL06MxVDH4M
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.113.113 von colouredanthouse am 15.03.19 17:22:31Daher ja meine Frage nach Besicherung. Ja denke ich irgendwie auch.

Wahrscheinlich hat der (spätere) Insolvenzverwalter das jetzt schon so gewollt.

Logikfehler im Raum-Zeit-Kontiniuum sind bei Tesla ja normal.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.113.113 von colouredanthouse am 15.03.19 17:22:31Nein, depositholder sind bei Pleite genau so im Arsch wie accounts payable. Und deposits sind kein restricted cash, frei verwendbar.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben