checkAd

Bitcoin oder doch Shitcoin?! (Seite 2797)

eröffnet am 05.07.15 01:18:03 von
neuester Beitrag 21.06.21 00:35:20 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 2797
  • 2991

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
16.12.17 14:24:34
Beitrag Nr. 1.941 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.467.364 von markleb79 am 16.12.17 13:33:28Ich finde man sollte Bitcoin auch eher mit Gold vergleichen und nicht mit Währungen. Dann wird das Argument mit der steigenden Geldmenge schnell entkräftet, denn dann müsste ja der Goldpreis schon seit geraumer Zeit auch explodieren.

Eine steigende Geldmenge (im gesunden Maße) ist sinnvoll da die Gütermenge auch ansteigend ist. Die Bilanzen der EZB und der FED sind derzeit natürlich aufgepumpt da sie infolge der Subrimekrise so reagieren mussten! Und was war der Auslöser der Preisblase im Immobilienmarkt? Ich behaupte es war die pure Gier!

Schnelles leicht verdientes Geld denn die Immobilienpreise können nur weiter steigen. Aber wie sagt ein Sprichwort so schön: "There is no free lunch!"
Avatar
16.12.17 14:05:58
Beitrag Nr. 1.940 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.467.364 von markleb79 am 16.12.17 13:33:28
Zitat von markleb79: Die Argumente gegen klassische Währungen mögen ja richtig sein. Dies ist aber noch keine Erklärung für den Wert von Bitcoin.

Diese Argumentation funktioniert nur dann wenn Bitcoin die einzige Kryptowährung ist, es keine anderen gibt und auch nie geben wird.


Also von Wert spricht hier keiner, denn einen Wert kann niemand bestimmen.

Preiskurse werden bestimmt durch Angebot und Nachfrage im Orderbuch.

Und @DARTHVADER1 argumentiert auch nicht, er liefert Fakten oder fehlt dir VWL Verständnis

@DARTHVADER1 ich habe letztens über mögliche Kurserwartungen gelesen die unseren hochgesteckten Zielen von 100 - 500k sehr sehr weit übertreffen. Mit den Hinweis, das die First Mover auch die aktuellen Herausforderungen bestehen.

wie gesagt, gelesen, keine Empfehlung.
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.17 14:03:56
Beitrag Nr. 1.939 ()
Es gibt auch keine logische Erklärung für unser Lügensystem Fiat.
Bitcoin ist so etwas wie der Platzhirsch. Die Banken und die Bigplayer sehen das auch so.
Spätestens wenn Lightning integriert ist gibt es sowieso kein halten mehr.
Muss aber jeder selber wissen.
Avatar
16.12.17 13:33:28
Beitrag Nr. 1.938 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.467.304 von DARTHVADER1 am 16.12.17 13:23:06Die Argumente gegen klassische Währungen mögen ja richtig sein. Dies ist aber noch keine Erklärung für den Wert von Bitcoin.

Diese Argumentation funktioniert nur dann wenn Bitcoin die einzige Kryptowährung ist, es keine anderen gibt und auch nie geben wird.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.17 13:27:34
Beitrag Nr. 1.937 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.467.313 von markleb79 am 16.12.17 13:24:09Inflation, fehlendes Vertrauen an eigener Währung. Unabhängigkeit von Politik usw
Avatar
16.12.17 13:24:09
Beitrag Nr. 1.936 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.467.175 von tennisposter am 16.12.17 12:55:03Simple, aber richtige Erklärung.

Die Frage ist aber warum sollten Menschen künftig noch an Bitcoin interessiert sein.
Wenn das Interesse allein durch den bisherigen Wertzuwachs begründet ist sollte man sich Sorgen machen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.17 13:23:06
Beitrag Nr. 1.935 ()
Mal so am Rande :

Wenn Bitcoin eine Blase ist, dann ist unser Fiatsystem ein Heißluftballon !

0,1 % des Geldvermögens ist in Bitcoin.
Nur 1 % des Geldvermögens entsprächen einem Kurs von ca 200 000 !

Wo ist das bitteschön eine Blase ?

Hinzu kommt die Geldmenge enorm steigt !

Und noch steht Bitcoin am Anfang.

Ich denke das Kurse von 500 000 denkbar sind.

Das war keine Kaufempfehlung !
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.17 12:55:03
Beitrag Nr. 1.934 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.467.148 von juai am 16.12.17 12:50:35Kapieren ist gut gesagt.
Erkärung: solange viele Menschen an bitcoin interessiert sind und kaufen wird der Kurs steigen. Angebot Nachfrage = preis
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.17 12:50:35
Beitrag Nr. 1.933 ()
Puhh mittlerweile wird hier aber sehr emotional diskutiert. Gerade am Kapitalmarkt sind Emotionen nie eine gute Sache.

Zusammenfassend kann man sagen, diejenigen die Bitcoins & Co. besitzen sind natürlich bullish eingestellt und ignorieren warnende Stimme gänzlich (bis jetzt hatten sie ja auch Recht!).

Diejenigen die keine Bitcoins & Co. besitzen sind indes bearish eingestellt und bringen zum Teil aber auch sehr gute Argumente vor, die gegen eine Prognose von Bitcoin 100.000 USD sprechen.

Ich persönlich habe keine Bitcoins & Co. und habe auch nicht vor welche zu kaufen. Warum? Ich habe einfach keine Ahnung wie man den „Wert“ bei dem Ding ermittelt. Bei Aktien kann ich zumindest in die Bilanz schauen und dann mit anderen Unternehmen aus derselben Branche vergleichen.

Ich behaupte auch mal ganz provokativ: Es gibt nur eine Handvoll Menschen weltweit die Bitcoin und Co. „kapieren“. Der Rest und auch ich stechen komplett im dunklen.

Kann der Bitcoin in einem Monat bei 50.000 USD notieren? Selbstverständlich!
Kann der Bitcoin in einem Monat bei 2000 USD notieren? Selbstverständlich!


Gruß
juai
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
16.12.17 12:02:17
Beitrag Nr. 1.932 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.466.500 von abgemeldet-577022 am 16.12.17 10:52:31
Zitat von Fidor: Ist doch völlig Scheiss Egal, Du kapierst es nicht um was es geht. WIR MACHEN UNS DIE TASCHEN VOLL :p


An etwa solchen Aussagen kann man erkennen, dass die größten Fools (greater fool theory) nun bereits investiert sind.

Aus diesem Grund sollte ein "normaler" Anleger bessern davon ablassen auf den Bitcoin Zug noch aufzuspringen.

Nicht persönlich nehmen Fidor, aber ähnliche Aussagen habe ich zum Ende der .com Blase auch häufig gehört.
  • 1
  • 2797
  • 2991
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Bitcoin oder doch Shitcoin?!