DAX-0,13 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,02 % Öl (Brent)0,00 %

Chesapeake Energy


WKN: 885725 | Symbol: CHK
4,060
19.10.18
Stuttgart
+0,74 %
+0,030 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 51.396.927 von R-BgO am 02.01.16 11:14:31
Hussa!
heute minus 36% weil sie den Insolvenzspezialiisten Kirkland & Ellis schon seit 2010 als advisor haben...
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.690.970 von bmann025 am 08.02.16 21:27:56
glaube ich nicht,
wie soll das gehen?
Zitat von R-BgO: wie soll das gehen?


Natural Gas und Oel sind nur teilweise korreliert.
Es wird zwar teilweise substituiert, aber bei den niedrigen Preisen lohnt es sich kaum, LNG ueber die Weltmeere zu schippern. Das heisst die Gas Maerkte sind im Gegensatz zu den Oelmaerkten lokaler mit erheblichen Presiunterschieden in den verschiedenen Weltrgionen.

Fuer den US Gasmarkt ist also die heimische Produktion (und die Kanadas) entscheidend. Wenn dort nun die Oelproduktion wegen des nierigen Oelpreises sinkt, wird auch weniger Gas als Nebenprodukt gefoerdert, was den Gaspreis dort heben koennte.

Timing:
Wenn ein grosser der Branche in Schwierigkeiten geraet, koennte man nahe am Tiefpunkt sein..
Natural Gas testet heute erneut das Mehrjahrestief.

-> Bin heute bei HNU.TO eingestiegen, aber Vorsicht: fallendes Messer !

http://www.stockhouse.com/companies/quote/t.hnu/horizons-bet…
Die Oelminister von Saudi Arabien, Russland, Katar und Venezuela werdne sich diese Woche treffen und ich wuerde darauf setzen, dass hier bereits eine Produktionskuerzung vereinbart wird. Versuche daher, heute ein Oelzertifikat mit niedrigem Hebel (1 oder 2) zu kaufen.

Begruendung:

Das Weltgeschehen koennte man etwa so zusammen:

Deutschland hat aufgehoert, seine eigenen Interessen zu vertreten und ist damit kein rationaler Akteur mehr. Dieses irrationale Handeln ist nicht nur fuer Deutschland, sondern auch fuer dessen Verbuendete gefaehrlich und so werden nun Entscheidungen, mithin sogar Entscheidungen zugunsten Deutschlands, ohne Deutschland getroffen.

Die Tuerkei ist der Stoerenfried. Einerseits durch Spielen der Migrationswaffe gegen Europa, andererseits durch Wiederbelebung osmanischer Machtphantasien von Europa bis Zentralasien, mit riesigem Konfliktpotential.

Saudi Arabiens Rolle wird durch eine von Wikileaks veroeffentlichte Korrespondenz des saudischen Aussenministerums auf den Punkt gebracht. “Syrian regime must be overthrown to avoid revenge for what we've done to them”. SA ist sich klar bewusst, welche Katastrophen man von Libyen bis Afghanistan angezettelt hat, einschliesslich dem Beitrag zum Entstehen von ISIS. SA wird sich zufrieden geben, wenn sie moeglichst unbeschadet wieder herauskommen.

Russland ist nun mit amerikanischem und israelischem Beistand die Aufgabe uebertragen worden, diese Konflikte zu loesen.

In Syrien heisst dies zunaechst, eine Beendigung des Konflikts und die Ausschaltung von ISIS und radikalen Islamisten. Zum zweiten eine Friedensloesung, die alle uebrigen Kraefte einschliesst. Die Golfstaaten werden am Ende mit ins Boot geholt, die Tuerkei bleibt als einzige Kriegspartei aussen vor.
Chesapeake soll der zweitgrößte amerikanische Erdgas-Produzent sein.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben