checkAd

Altcoins = die Bitcoin Alternativen Ethereum, Ripple, DASH, Litecoin, Monero oder Bitshares (Seite 519)

eröffnet am 07.05.17 21:12:00 von
neuester Beitrag 22.06.21 23:15:22 von


  • 1
  • 519
  • 529

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
21.07.17 18:04:33
Beitrag Nr. 104 ()
Thomas, ich kann dich unmöglich mit einer Einkaufsliste ausstatten und zum coin kaufen loschicken. Du mußt selber entscheiden, welches Projekt du für gut befindest und wo du selber die besten Chancen siehst.

Dabei sind meine Ideen / Vorstellungen hoffentlich hilfreich. Und auch meine Hilfe dabei, wie man handwerklich überhaupt loslegt in der Coin Welt.

Letztes Wochenende war ein guter Zeitpunkt zum Nachlegen. Den hab ich z.B. Beispiel verpaßt, obwohl Kapital vorhanden war.
Avatar
21.07.17 16:31:25
Beitrag Nr. 103 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.886.892 von C3I am 07.05.17 22:36:54hallo c3i,
ich sehe du kennst dich aus mit kryptowährungen...
ich möchte 10.000 € investieren,
in welche kryptowährung würdest du wieviel € investieren?
Avatar
20.07.17 13:20:02
Beitrag Nr. 102 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.358.441 von C3I am 19.07.17 22:25:55
Zitat von C3I: Das sind meiner Meinung nach die beiden Mechanismen, die wir in den
letzten Tagen gesehen haben. Ich warte gerade darauf, daß das Tief
nochmal getestet wird. Bei Aktien / Charttechnik halte ich eine
doppelte Spitze nach unten / Test einer Unterstützungslinie für ein
gutes Signal zum Einstieg. Für den Fall liege ich mit Kapital auf der
Lauer. Ansonsten mach ich nix und hab die Tage auch nicht verkauft.


Auch ich denke dass sich evt. in den nächsten Tagen eine Gute Gelegenheit zum (Nach-)Kaufen bieten könnte, natürlich mit einem nicht unwesentlichem Risiko. Allerdings mache ich mir ein wenig sorgen ob es dann wenige Tage vor dem 01.08. klappt die gekauften BTC's vom Exchange ins eigene Wallet zu transferieren (was zweifelsohne notwenig ist, Privat Key...) ohne dass die Transaktion, sozusagen aus Überlastung, stecken bleibt. Habt ihr diesbezüglich irgend etwas gelesen...

Gruß
Avatar
19.07.17 22:25:55
Beitrag Nr. 101 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.282.751 von Rococo23 am 07.07.17 20:04:12
Zitat von Rococo23: Hallo zusammen ,
auch interessant erscheint mir Veritaseum (VERI). Hier mal ein bisschen was zum lesen...
http://www.rottmeyer.de/interview-mit-reggie-middleton-gruen…

Könnte noch Luft nach oben sein
https://www.coingecko.com/de/munze/veritaseum

Was haltet ihr davon ?



Rococo, ich würde mich freuen, wenn du noch mehr zu VERI rausfinden würdest, vielleicht bekommst du ja sogar eine kleine Coin Vorstellung hin.

Nach dem, was ich auf die schnelle rausgefunden habe möchte VERI Research über Coins betreiben und sich für die Berichte in der eigenen Währung VERI bezahlen lassen.

In dem Interview auf rottmeyer spricht Reggie Middleton, der Gründer von VERI, davon daß Coins / Projekte keine Dividende bezahlen bzw daß Coins keine Beteiligung am Projekt darstellen. Ich halte das für unwahr. So hat TAAS erklärtermaßen genau das vor (Dividende aus Trading Gewinnen), DICE und EDG als Casiono Betreiber ganz ausdrücklich ebenso. Und durch ICOO erhalte ich regelmäßig am Anfang des Monats eine (wenn auch kleine) Dividende in Bitcoin.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
19.07.17 15:37:39
Beitrag Nr. 100 ()
Betrug bei den Coins

Da wo Geld den Besitzer wechselt sind Betrüger nicht weit, so auch bei
den Coins. Ich möchte euch daher auf gefakte mails im Zusammenhang mit
ICO's aufmerksam machen.

Das kann dann so wie das hier aussehen:

Slack Nachricht

@j****r asked me to remind you “=== URGENT ANNOUNCEMENT ===

Please be advised that we are experiencing some errors with the Santiment (SAN)
Tokens smart contract. We decided that the best way to solve the problem is
to fork the Smart Contract.

It was a simple process and everything worked out without issues.
We implemented a seamless procedure to update the smart contract
using an automatic process through MyEtherWallet services.

Please use the link below to unlock your wallet through MyEtherWallet
and follow the instructions on their website.


s://myetherwallet.com#upd*******************029


Failure to do so may result in loss of Santiment (SAN) Tokens.
Thank you for your cooperation and understanding.




Was ist passiert ? Der kleine C3I hat bei SAN Santiment mitgemacht und
sich dazu auf der Entwicklerplattform Slack angemeldet. Dort tauschen
sich eigentlich die Dev's aus, eine Anmeldung dort war notwendig um beim ICO
mitzumachen. Der Slackbot dort wurde durch einen Anwender so
programmiert, daß sämtliche Teilnehmer eine Nachricht über einen
angeblichen Fehler erhielten. In der e-mail wird man zu myetherwallet
umgeleitet, dort wartet ein Smart Contract, um die Coins umzubuchen.
Dabei gibt man seinen Private Key ein.

Mit dem Private Key gibt man ganz konkret seine Geldbörse aus der
Hand. Die Coins darin werden sofort umgebucht.

Diese Methode kann man immer wieder beobachten. Ähnliches Konzept:
eine gefakte Webseite mit ETH Adresse, an die man überweisen soll. o
wurde bei Santiment eine webseite aufgesetzt, die das spanische i mit
Apostroph hatte - und dieser link über Slack verteilt.

Diese Methode ist noch relativ neu und nutzt aus, daß die meisten User
sich mit den Coins noch nicht so gut auskennen wie beispielsweise mit
Viagra e-mails.

Gebt daher - niemals - den Private Key raus.
Avatar
19.07.17 00:43:06
Beitrag Nr. 99 ()
So Leute, ich erzählt jetzt nochmal kurz etwas zu Ethereum und den
darauf basierenden ERC20 Coins.

Sicherlich ist euch schon aufgefallen, daß es ein extra Wallet für Peercoin
oder Siacoin gibt, aber keins für Augur oder Iconomi.

Das liegt daran, daß es sich bei Augur REP oder Iconomi ICN um
auf Ethereum basierenden Token handelt nach dem ERC20 Standard
handelt. Diese können ganz einfach auf der eigenen Ethereum Adresse gespeichert
werden. Im MIST Wallet muss die Coin dann nur noch sichtbar gemacht
werden. Die einzelnen Schritte dazu sind wie folgt:

1) Ihr habt z.B. die ETH Adresse 0x0DD667bd5211198b016cf4DF4642b5CAE22f5167

2) Von Poloniex aus oder einer anderen Börse sendet ihr das gekaufte
auf Ethereum basierende Token an die 0x0DD667bd5211198b016cf4DF4642b5CAE22f5167

3) Das ganze natürlich zunächst mit einer kleinen Testüberweisung.
Erst später, in einem zweiten Schritt, die gesamten Coins.

4) Jetzt müßt ihr rauskriegen, wie die Vertragsadresse der
übertragenen Coin ist. Dazu tippt ihr bei etherscan.io die gewünschte
Coin ein, z.B. DICE im der Suche oben rechts. Etherscan zeigt euch
dann die Contract Address an, im Fall von DICE ist es die

0x2e071d2966aa7d8decb1005885ba1977d6038a65

5) Im MIST Wallet clickt ihr auf Wallets und auf Account. Dann oben
auf Verträge. Dort auf Token hinzufügen clicken und die heraus
gefundene Adresse eintragen.

6) Jetzt sollte die Coin, hier im Beispiel DICE im Wallet angezeigt
werden. Man kann sie auch vor dort versenden, genau wie ETH.

Vorteil dieser Methode ist, daß keine spezielle Wallet für jede neue
Coin geschrieben werden muss.

In jedem Fall könnt ihr mit Etherscan überprüfen, ob der Token
Transfer geklappt hat. Tragt dazu eure öffentliche Ethereum Adresse
bei Etherscan ein. Bei "Token Tracker" könnt ihr euch anzeigen lassen,
welche Token auf eurer Adresse liegen und was diese etwa wert sind. "Token
Transfers" zeigt an, zu welchem Zeitpunkt Token reingekommen oder
weiter geschickt wurden.

Etherscan zeigt immer den genauen Status eurer Ethereum Adresse an,
selbst wenn MIST noch nicht passend konfiguriert wurde.

Bitte beachten, daß ich hier von Ethereum ETH spreche. Das gilt nicht
für Ethereum classic ETC !
Avatar
19.07.17 00:05:39
Beitrag Nr. 98 ()
Die Korrektur hat mich selber überrascht, teilweise haben Coins wie
Bitshares BTS um über 75% vom Top nachgegeben, was tatsächlich etwas arg ist.

Die meisten Coins sind auf die Kurse vom März / April zurück gefallen
und es ist schwerstens damit zu rechnen, daß jetzt Postings a la
"Tulpenspekulation" und "alles Blase" und "fallende Messer"
auftauchen. Von Leuten, die sich nicht mit gewagten Prognosen
raus wagen, sondern nur Schlagworte aus einer staubigen Schublade
holen, wenn es thematisch passend ist und man völlig ohne Risiko Recht
hat. (Erbärmlich)

Als Grund sehe ich, daß wir in den letzten Monaten sehr viele ICO's
hatten. Die mit Bitcoin / Ethereum bezahlt wurden. Einem gewissen Coin
Hype (Kurs rauf) stehen plötzlich viele Leute gegenüber, die z.B. ETH
massenhaft auscashen (Kurs runter) um ihre Mitarbeiter im Projekt zu bezahlen.

Das sind meiner Meinung nach die beiden Mechanismen, die wir in den
letzten Tagen gesehen haben. Ich warte gerade darauf, daß das Tief
nochmal getestet wird. Bei Aktien / Charttechnik halte ich eine
doppelte Spitze nach unten / Test einer Unterstützungslinie für ein
gutes Signal zum Einstieg. Für den Fall liege ich mit Kapital auf der
Lauer. Ansonsten mach ich nix und hab die Tage auch nicht verkauft.

Ich bin ansonsten eher langfristig orientiert. Den eigentlichen
Massenansturm mit Anwendungen für die ganz normale Bevölkerung werden
wir frühestens im nächsten Jahr sehen. Die meisten Projekte, die jetzt
raus sind, programmieren zur Zeit fleißig. Ergebnisse werden wir erst
2018 / 2019 sehen.

Beispiel: Aeternity AE, ähnlich Ethereum, deren mainnet startet erst
im Q1 2018.
Avatar
14.07.17 16:18:33
Beitrag Nr. 97 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.312.957 von C3I am 12.07.17 20:16:40Hi C3I,

ich bin dir vom DRAG-Forum hierüber gefolgt - vielen Dank für diesen tollen und super informativen Thread - das hat mir bisher schon sehr weitergeholfen und war ein exzellenter Startpunkt in die Krypto-Welt.

Zwei Fragen hätte ich aktuell aber gerade (evtl. auch an die anderen Beiträger und Mitleser):

- Welche Seiten benutzt du, um dich über neue/alte Coins zu informieren und aktuell auf dem Laufenden zu bleiben ohne dich durch diverse Blogs oder gar die Webpages zu den Coins etc. durchwühlen zu müssen? Gibt es evtl. eine Hauptseite, die aktuell und fundiert über die wichtigsten Coins und Entwicklungen dort berichtet?
Im Moment frage ich mich z.B. wieso die Korrektur so heftig ausfällt, nicht enden will und es kaum Gegenbewegungen gibt? Außer ein paar Allgemeinplätzen (nach nem Anstieg korrigiert es halt, Sommerpause (sell in May...), Probleme bei einzelnen Coins (die Probleme waren aber auch schon vorher da) etc.) habe ich bisher nichts gefunden.

- Gibt es irgendwelche Experten, denen du folgst, die quasi für dich die Funktion übernehmen, die du für uns übernommen hast und dir ICO's (oder die zukünftige Entwicklung bereits handelbarer Coins) und deren Potentiale fachkundig erläutern und realistisch einschätzen?

Vielen Dank schon mal im Voraus für etwaige Antworten
Avatar
12.07.17 20:23:29
Beitrag Nr. 96 ()
Gib dir mal diesen Artikel:

https://altcoinspekulant.com/2016/09/22/byteball-neue-blockc…

Hauptgefahr ist dass die teilnehmenden Bitcoin-Adressen irgendwie attackiert werden sollen.


Ich bin nicht dabei, wünsch dir trotzdem viel Glück!
Avatar
12.07.17 20:16:40
Beitrag Nr. 95 ()
In den letzten Tagen kamen die Coins ganz erheblich zurück, einen so starken Rückgang hätte ich auch nicht erwartet. Aktuell sehen wir teilweise bis zu 50% minus vom Top, das ist schon krass.

Aber, muss man leider sagen, in der Coin Welt auch nicht ungewöhnliches. 200% in einer Woche sind normal, 50% minus auch.

Byteball wird zu 98% verteilt, dabei war bei der ersten Ausschüttung so, daß jeder, der Bitcoin hatte und bereit war, das dem Byteball Bot zu beweisen, Byteball zugeteilt bekommen hat. Das kann man immer noch machen, aktuell sind allerdings 7 Runden (meine ich) gelaufen und dementsprechend ist es nicht mehr ganz so spannend. Hat sich inzwischen herumgesprochen, es machen mehr Leute mit.

Ich bin absoluter Byteball Fan und halte die Coin in ziemlicher Menge. Die Technologie von Byteball ist wegweisend, genau so wird es in den nächsten Jahrzehnten laufen. Bitcoin war MS-DOS, Byteball ist Windows / Mac.

Mein Rat wäre, Byteball zu kaufen und gleichzeitig Bitcoin zu verlinken. Mir erscheint es besser, die 20% Zinsen (Zinseszinsen) beim Airdrop (immer bei Vollmond) mitzumehmen als nur auf verlinkte Bitcoin zu setzen. Wenn man reichlich Bitcoin hat, kann man Byteball natürlich als Bonus mitnehmen und sofort verkaufen z.B. an Leute wie mich.

Das entscheidende ist der Chat mit dem Byteball Bot. Der Link dazu ist auf der Byteball Homepage. Entweder schickt man einen sehr kleinen Betrag Bitcoin an den Bot - oder man signiert eine Nachricht mit dem eigenen Bitcoin Wallet. In beiden Fällen weiss der Bot dann, daß dir diese Bitcoin Adresse gehört. Der Kontostand ist ja öffentlich, das Guthaben dort wird dann für die Berechnung der gratis Byteballs angewendet.

Aktuell würde ich wie gesagt dazu raten, Byteball in gewünschter Menge zu kaufen und eventuell einfach nur 10 Euro in Bitcoin zu verlinken. Dann gibts praktisch nix für Bitcoin, aber das Byteball Guthaben wird durch den Bot verzinst, bis die Ausschüttung / der Airdrop durch ist. Damit ist ab Oktober bis vielleicht Ende des Jahres zu rechnen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 519
  • 529
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Altcoins = die Bitcoin Alternativen Ethereum, Ripple, DASH, Litecoin, Monero oder Bitshares