DAX0,00 % EUR/USD+0,01 % Gold0,00 % Öl (Brent)-1,71 %

* O T I * NEUE * INFOS * EXTRA * - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: IL0010834682 | WKN: 924895
0,390
17.06.19
Düsseldorf
-1,27 %
-0,005 EUR

Neuigkeiten zur On Track Innovations Aktie


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

OTI Ltd. WKN 924895

Hallo OTISTEN,
werde versuchen in losen Folgen meine NEUBEWERTUNG zu OTI
darzustellen.
Vorab,die INFOS sind so umfangreich und fantastisch,das Ihr
alle bisherigen Prognosen,Kursziele und Downpusher vergessen
könnt.
Werde mit der gestrigen Analysten-Konferenz und dem an-
schliessenden Analysten-Dinner beginnen.
Danach folgen Infos zur heutigen Roadshow in Londen,
geplanten Events,sowie Zukunftsaussichten.
Auf Basis neuester INFOS und den daraus resultierenden
Prognosen muss OTI in ganz neuem Licht gesehen werden,
und eine Neubewertung ist unumgänglich.
Da dies meine subjektive Meinung darstellt und vieles
reflektiert was in jüngster Vergangenheit auf den Weg
gebracht wurde möchte ich erstmal nur Stichpunktartig
Aufklärung schaffen.
Weiterhin wird ProMaiLer und laurent11 von mir kontaktiert,
da die Informationsflut von mir alleine nicht bewältigt
und ergänzt werden kann.
(Hoffe Ihr Beiden helft mir dabei)
Quellenangaben sowie der Wahrheitsgehalt können im nach
hinein überprüft werden.
Bitte keine unnötigen Postings dazu.
Zuerst erfolgt eine Absprache unter uns,und in laufe des
Tages dann die Infos.
Da der mommentane Kurs an der Stelle unrelevant ist,ist
auch keine Eile geboten.
Für alle die ich nun neugierig gemacht habe bitte ich um
Verständniss,aber spätestens ab heute Mittag kommt Ihr
auf Eure kosten.
Bis später.
Gruss optimaxx
frage,

wie stelle ich denn eine angehängte datei hier ins board?

cosecha
Benutze die HILFE (rechts oben) - dann auf Board klicken !!!

CU

schotter
Wertpapiere: 924895
OTI hofft Prognosen zu übertreffen

Frankfurt (vwd) - Die israelische On Track Innovations Ltd (OTI), Rosh
Pina, hofft, ihre Planzahlen für 2000 zu übertreffen. Der Optimismus speise
sich insbesondere aus dem kürzlichen vereinbarten Joint Venture mit der in
Hongkong ansässigen Cheung Kong-Gruppe, sagte ein Unternehmenssprecher zu
vwd. Die Zusammenarbeit habe bereits zu großen Aufträgen für OTI geführt.
Derzeit befindet sich OIT laut eigenen Angaben in Verhandlungen bezüglichen
umfangreicher Kooperationen auf dem europäischen und lateinamerikanischen
Markt. Mit Ergebnissen könne möglicherweise in einigen Monaten gerechnet
werden.

Na, denn mal LOS !!!!!!

:) :) :)

CU

schotter
na dann heisst es wohl heute endlich wieder "zuruecklehen
und zusehen wie man geld durch "nichtstuen" verdient"
(wurde ja auch zeit!). die otis "laufen" sich jedenfalls
schon warm (+4,76% BRE 9:07).

cu @ all, rufus :o)
Das einzig aus meiner Sicht negative ist:
Die Look up Phase könnte noch bis Ende des Monats andauern.
Aktien-Alt-Bestände aus zurückliegenden Jahren werden
ev. das Kursniveau noch ca. zwei Wochen drücken.
Es handelt sich dabei um Altbestände die veräussert
werden müssen.
Also nicht erschrecken wenn der OTI-Kurs nicht gleich
explodiert.
Wie seit dem 29.O2.OO zu beobachten war,ist dieser Umstand
noch das einzigste Manko das die Kursentwicklung bremsen
könnte.(..aus meiner derzeitigen Sicht)
Gruss optimaxx ;)
hallo peboe,

schau mal unter: www.finanztreff.de
da bekommst du nach einer kurzen anmeldung unbegrenzt realtimekurse
und kannst recht gut aufgemachte portofolios und watchlisten erstellen.

cu, rufus ;o)
hallo peboe,

schau mal unter: www.finanztreff.de
da bekommst du nach einer kurzen anmeldung unbegrenzt realtimekurse
und kannst recht gut aufgemachte portofolios und watchlisten erstellen.

cu, rufus ;o)
Hallo Leute, ein wiedermal angenehm überraschter und sehr gespannter c.i.c.;)
...das positive.
Die Analysten-Konferenz vom 22.3.OO war überaus erfolgreich.
Demnächst dürfen wir hierzu Pressemeldungen erwarten,
und zwar nicht zu knapp.

Der vierte Monat dieses Jahres wir uns für vergangene
Kursrückschläge entschädigen,das kann ich versprechen.

...mehr dazu folgt.
Gruss optimaxx
hallo peboe,

schau mal unter: www.finanztreff.de
da bekommst du nach einer kurzen anmeldung unbegrenzt realtimekurse
und kannst recht gut aufgemachte portofolios und watchlisten erstellen.

cu, rufus ;o)
hallo peboe,

schau mal unter: www.finanztreff.de
da bekommst du nach einer kurzen anmeldung unbegrenzt realtimekurse
und kannst recht gut aufgemachte portofolios und watchlisten erstellen.

cu, rufus ;o)
...was macht oti`s asia-partner ? :D

...news on cheung kong ...

---------------------------

10:26 23-MAR-2000
Cheung Kong <0001.HK>/Hutchison up on Vodafone

HONG KONG, March 23 (Reuters) - Shares of Cheung Kong (Holdings) Ltd and Hutchison Whampoa Ltd <0013.HK> surged on Thursday morning after Hutchison said it would make HK$1.6 billion profit from the sale of 925 million Vodafone AirTouch Plc shares.

Hutchison, an associate of Cheung Kong, rose HK$5.5 or 3.97 percent to HK$144.00 and Cheung Kong was up HK$6.0 or 5.35 percent to HK$118.00.

"Hutchison sold Vodafone shares and investors expected the two companies to announce good annual results later today," said Charles Cheung, executive director at J & A Securities (Hong Kong) Ltd. "The stocks closed higher in London overnight which also encouraged buying for the two counters," he said. Hutchison closed at HK$144.50 and Cheung Kong ended at HK$117.00 in London on Wednesday.

Hutchison said it had agreed with Goldman Sachs Equity (UK) Ltd and Deutsche Bank A.G. London for the sale of 925 million Vodafone shares for 3.2 billion pounds (HK$39 billion).

nachzulesen bei http://www.finet.com.hk/cgi-bin/news/index1.cgi?filecode=321…
...the future...:D

-------------------

Current Events

April 12-13, 2000
Smart Card Forum PKI Symposium
American Express Tower, New York City, New York
Come and meet our new Business Services Director, Bill Reed

May 1-4, 2000
Card Tech Secure Tech Miami, Florida.
Visit us at the DAL booth in the Exhibit Hall


nachzulesen bei http://www.sivault.com/html/new.html
...OTI mausert sich zum Global-Player.
Die gestern dargestellten DIA und VIDEO-Präsentationen plus PK.
versprechen in Zukunft soviel Resonanz,das wir in einiger
Zeit neue Kursziele seitens der Analysten hören werden.

Erstens:
ODED BASHAN
Pesident & C.E.O
...after two Years OTI
Number one in Europe...
(..sinngemässer Auszug aus geführten Interviews)

Zweitens:
...Number one in Asia....
(..dem Zusammenhang entnommen)

Ausdrücklich möchte ich betonen das OTI was Prognosen
angeht,sich seriös und bedeckt hält.
Die genauen Inhalte,Zusammenhänge und Aussagen können
nur von der dort anwesenden Presse veröffentlicht und
beurteilt werden.

Allerdings beruhen meine Schilderungen auf Augenzeugen-
berichte die in etwa so zu deuten sind.

Um dem nicht vorzugreifen,verweise ich an der Stelle
nochmal auf die Presse.

Gruss optimaxx
Fortsetzung folgt.
ach opti...,

der tag fing so schön ruhig an, und jetzt kommst du ....

ach ist das wieder aufregend heute ....

gb
hi leute, ich kann auch nur sagen,
wir können uns auf einige überaschungen gefaßt machen!!!

und zwar schon bald.

in froher erwartung! :)
pm
Hi Opti und PM,
mannomann, Ihr spannt uns heute aber wieder ganz schön auf die Folter! Ich glaube, meine Online-Kosten kriege ich auch heute nicht in den Griff!;) Weiter so!
..man beachte insbesondere die Berichte in den eingängigen
Finanz und Wirtschafts-Journalen.
Hutchinson Whampoa!
eben auf N-TV Bericht,man beachte!
Gehört ja auch zur Cheung Kong Holding!
...bei yhaoo nachzulesen ...
http://biz.yahoo.com/rf/000323/d6.html
---------------------------

Cash-happy Hutchison accounted for almost 70 percent of the Hang Seng`s gain. It said it had sold 925 million Vodafone AirTouch Plc (quote from Yahoo! UK & Ireland: VOD.L) shares for 3.2 billion pounds (HK$39 billion), in what dealers said was the world`s biggest single placement of shares.

``They are using the cash to build up their third generation network with the view that wirefree is the future of telecommunicatons,`` said Mark Simpson, conglomerate analyst at Nomura International (HK) Ltd.


:D :D :D GET SMART before everyone else does :D :D :D
OTI Ltd. WKN 924895

OHAD BASHAN
President & CEO OTI Amerika(Sohn von ODET BASHAN)

...auf die Frage(Sinngemäss),welche Einnahmen erwarten
Sie aus dem USA - Engagement von OTI für das Jahr 2OOO ?

Anwort:
...mehrere Millionen Dollar.
Hi Otifreunde

Nur mal son Gedanke:

Als die Dekelung anfing waren es in der regel 1900er Order
dann 1300er dann 800er und zur zeit wenn ich es richtig sehe 500er.

Kann es sein das jemand zum feren Preis Grossere menge abgeben
möchte(muss?)und es nun dem Ende zugeht?

Schönen Tag


Milan
Hallo Optimaxx, meine Hochachtung für dein Engagement von dem wir alle
nur profitieren können.

Gruß DWC
----Ursprüngliche Nachricht----
Von XXX
Gesendet am: Donnerstag, 16.März 2OOO O8.56
An: webmaster@infineon.com
Betreff: INFINION-OTI

WAS ist dran an den Gerüchten?
Ist Infinion an einer Zusammenarbeit mit OTI
interessiert,ev.als Lizenznehmer?
Wie ist Ihr Statement zu diesen Gerüchten,
das Ihr Unternehmen die Übernahme der
israelischen Firma OTI ON TRACK plant?
Gruss XXX

Hallo Herr XXX
Unsere Pressabteilung weiss davon nichts.

Gruss

Birgid Bandle

Infineon Technologies AG

Corporate and Investor Communications

----------------------------------------
Antwort kam am 22.O3.OO um 14:14
Pressmitteilung ohne "e".
Gruss optimaxx
Hier ein Posting von mir, das ich auch unter der Infineon-Aktie gepostet habe und es auch den OTI-Aktionären nicht vorenthalten will:


"Ich wollte hier nur einige warnen.
Ich habe zufällig gestern das KGV (p/e-ratio) für Infineon nach US-GAAP gesehen (ich orientiere mich immer nach US-GAAP - nicht nach den deutschen Zahlen).
Bislang war es dort nicht ausgewiesen und ich ging bis jetzt nach dem deutschen KGV aus, was ca. 90 betragen soll. Daraufhin gab ich auch eine Kaufempfehlung für diese Aktie.
Wenn ich nunmehr das KGV nach US-GAAP betrachte, muß ich sagen, daß Infineon zu teuer ist, das KGV nach US-GAAP beträgt ca. 180 !
Hier die Quelle: http://quote.yahoo.com/q?s=ifx&d=t

Deshalb bin ich nicht mehr so positiv für die Aktie gestimmt - zumindest kurzfristig.

P.S. Ich wollte es nur mal erwähnen, nicht daß man später sagt, daß ich Kursziele für Infineon von 100 € nannte und dann die Aktie auf 40-50 € zurückfiel. Die Aktie ist einfach überteuert.
Hallo Optimaxx:

Die Mail an Inf. hättest Du Dir sparen können. Solche Infos werden
sowieso nicht herausgegeben, schon gar nicht von der PR-Abteilung.

Bin aber dennoch auf weitere Infos gespannt - aber auch ohne wird OTI
seinen Weg gehen!
:D :D :D GET SMART before everyone else does :D :D :D






...some are not...and will never :D
Gut, gut,

Ihr habts mal wieder geschafft. Nachdem ich u.a. aufgrund Eurer Empfehlungen zu 7€ eingestiegen bin (was ich definitiv nicht bereut habe), habe ich aufgrund Eurer Infos nochmal nach- (ach nee, VOR-) gekauft.
Ich denke, es wird bald wieder gegen Norden gehen. Fundamental bessere Daten gibts doch garnicht mehr!
Wer pennt denn da bei den Analysten, Fonds etc. und steigt nicht ein?

Ich habe mir dazu noch folgendes überlegt: mag es sein, daß die Fantasie bei OTI von so vielen zukünftigen Entwicklungen (auch Konkurrenzprodukte etc.) abhängt, daß selbst für Investoren das eingegangene Risikon nur schwer überschaubar ist und zudem gerade bei OTI die Sache auch noch gut und gerne 5 Jahre auf sich warten lassen kann, bis man tief im Markt drin ist und eine allgemeine Akzeptanz auch in Europa erreicht hat?

Und vielleicht denkt sich der schlaue Investor ja auch: wenn das mit OTI noch solange dauert, warum investiere ich dann nicht jetzt in Werte, die konkretere Fantasie haben (und deshalb steigen)?

Eure Meinungen?

Nur so Gedanken eines Unwissenden,

Spectre
...an spectre...;)

..mit freundlicher genehmigung von optimaxx

-------------------------------------------

...OTI mausert sich zum Global-Player.
Die gestern dargestellten DIA und VIDEO-Präsentationen plus PK.
versprechen in Zukunft soviel Resonanz,das wir in einiger
Zeit neue Kursziele seitens der Analysten hören werden.

Erstens:
ODED BASHAN
Pesident & C.E.O
...after two Years OTI
Number one in Europe...
(..sinngemässer Auszug aus geführten Interviews)

Zweitens:
...Number one in Asia....
(..dem Zusammenhang entnommen)

Ausdrücklich möchte ich betonen das OTI was Prognosen
angeht,sich seriös und bedeckt hält.
Die genauen Inhalte,Zusammenhänge und Aussagen können
nur von der dort anwesenden Presse veröffentlicht und
beurteilt werden.

Allerdings beruhen meine Schilderungen auf Augenzeugen-
berichte die in etwa so zu deuten sind.

Um dem nicht vorzugreifen,verweise ich an der Stelle
nochmal auf die Presse.

Gruss optimaxx
Fortsetzung folgt.
die ersten meldungen kommen rein:



cosecha
" target="_blank" rel="nofollow">http://www.gsc-research.de

cosecha
http://www.gsc-research.de

ich krieg das mit dem direkten link nicht gebacken. :(

cosecha
Hallo Laurent,
da Du offensichtlich auch eine Dual-Interface Card
von Oti abgestaubt. Hast Du schon einmal darauf geachtet was
auf dem Chip steht? "Samsung" steht zumindest auf meiner...
...but Oti inside. Klar, Oti ist kein Chipproduzent, aber
who cares about Oti, wenn was anderes draufsteht.

Ein Ahnungsloser
OTI in umfangreichen Kooperationsverhandlungen



Die am Neuen Markt notierte israelische On Track Innovations Ltd (OTI) will aufgrund des vereinbarten Joint Ventures mit der Cheung Kong-Gruppe in Hongkong ihre Planzahlen für 2000 übertreffen. Die Zusammenarbeit habe bereits zu einer großen Auftragssteigerung geführt, hieß es.
Derzeit würde sich OTI zudem in Verhandlungen bezüglich umfangreicher Kooperationen auf dem europäischen und lateinamerikanischen Markt befinden. Mit Ergebnissen könne möglicherweise in einigen Monaten gerechnet werden.

Die Anleger scheint dies heute morgen zu freuen. Die Aktie von OTI kann gegen den Trend 1,9 Prozent auf 21,60 Euro zulegen.





23.03.2000 10:46 Redakteur: rp Artikel drucken... © 2000 GSC Research

Gruß Inland
leute, ein frohes jahr steht für uns an.

ich denke mal, bald werden wir neue empfehlungen der banken sehen und möglicherweise neue kursziele! ;)

gruß
pm
Hi ProMailer,

sag ich doch ....

trotdem gibt es noch gehirnamputierte die bei 20 verkaufen,
werde noch zum professionellen EINSAMMLER.


PS: übrigens, das mit Mobilcom ist ja jetet eingetroffen ....
noch Fragen?
OTI Ltd. WKN 924895
Die heute in London stattfindende ROADSHOW wird sich
voraussichtlich bis in die Nacht fortsetzten.

Die zukünftige Klientel umfasst die im Vorfeld interessierten
Fonds,Banken usw.

Einzelgespräche runden den Termin ab.

Auswirkungen der Ergebnisse der Gespräche dürfen in
positiver Hinsicht erwartet werden.
-------------------------------------------------------------
Der Kursverlauf der OTI-Aktie wird davon profitieren.
M.E. nach schon in den nächsten Wochen.
Der gegenwärtige Kursverlauf stört mich deshalb nicht im
geringsten.

Gruss optimaxx
Hallo Leute, Hallo Optimax.

Verfolge die Threads schon seit einigen Wochen, bin leider relativ spät und deshalb viel zu hoch eingestiegen.
Mittlerweile habe ich heute die 1000 Stück durch weiteres vorkaufen vollgemacht, mit einem Schnitt von jetzt genau 21.
Bin auch überzeugt, das die Aktie irgendwann abgeht, aber anscheinend müssen wir vorher noch durchs Tal der Tränen. Und das ist nicht einfach, mein Depotanteil liegt mittlerweile bei fast 50 Prozent...
Wenn ich mir den Chart ansehe, ist da noch ein offenes Gap welches anscheinend erst geschlossen werden will. Es liegt bei 18 ..., lassen wir OTI also ruhig mal kurz dahin gehen, denn dann steigen auch die Chartisten wieder ein und wir kriegen eher Schwung in den Kurs als jetzt.
Optimax, Du schreibst da was im Thread das noch Aktien von irgendwem (?) verkauft werden müssen in der nächsten Zeit, und deshalb der Kurs noch einige Tage und Druck sein kann.
Kannst Du Dich dazu mal näher äußern? Wer MUSS denn da verkaufen ???
Wenn doch ziemlich offensichtlich ist, das die Aktie über kurz oder lang (hoffentlich kurz) abgeht, wäre es doch wirtschaftlicher Unsinn jetzt noch zu verkaufen... Oder ist das auch einer der dann bei 18 Euro, nach schließen des Gaps, wieder rein will?? Immerhin sind das noch gut 10 Prozent Abwärtspotential, und wenn ich selbst nicht so überzeugt wäre würde ich auch raus und bei 18 wieder rein. Aber bei so volatilen Werten kann das eine Sache von Minuten sein, wo es passiert. Wenn man dann diesen Moment verpaßt bzw. nicht die richtige Order im Markt hat geht man leer aus und läuft den Kursen hinterher.

Also nochmal die Frage, wer verkauft da im großen Stile und warum?

Gruß an alle OTIfanten aus Thailand!

Ralf
Hi RalfHans,
Infos dazu wer verkauft oder verkaufen muss,habe ich nicht.
Warum dem so ist(Verkäufe stellen)weiss ich leider auch nicht.
Hier sind die Experten gefragt.
Doch dieses Szenario wird nicht mehr lange dauern.
Irgendwann im April wenn dieser Alp vorbei ist geht
dann die Post ab.
Gruss optimaxx ;)
ich hab mich mittlerweile auch weich reden lassen und bin nochmal rein, zum glück fahr ich in urlaub und muss mir das nicht mehr anschauen. :-))
hallo optimaxx, hi pm und andere.

das was aufgrund der präsentation heraussickert, ist einfach äußerst dürftig. :(
die informationen müßten gebündelt und massiv herausgebracht werden, da anleger und etwaige investoren diese nicht kleckerweise sammeln werden, um sie zu einem bild zusammenzufügen. das passiert nur hier auf diesem board.
ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, daß die essenz der oti-präsentation das ist, was auf gsc-research in 3 sätzen (in sprache ca. 20 sek.) wiedergegeben wurde.

wenn die jungs was in der pipeline haben, sollen sie damit herausrücken, und dazu zählen auch abschlüsse innerhalb des hongkong jv`s, die umsätze bringen. (adhocs)

schließlich baut die firmenleitung durch offene informationspolitik (nicht pushen) vertrauen auf, und das braucht jeder kapitalnehmer.
ich handle in meinem leben nach der devise "do ut des".

in diesem fall gebe ich geld um informationen, wachstum, gewinne zu bekommen.

cosecha
a propos, so "umfangreich und fantastisch" finde ich die bisherige informationspolitik nicht.

auch auf der cebit mußte ich den "otis" förmlich die würmer aus der nase ziehen.

aber eins verstehen die jungs: politik zu machen, connections zu knüpfen und geschäftsbeziehungen aufzubauen.

cosecha
Zu den Verkäufen:

Zu den Verkäufern könnten die Venture-Capital-Gesellschaften gehören, die Oti zu Beginn ihrer Entwicklung unterstützten.
Diese geben jungen Unternehmen weit vor dem Börsengang Geld, damit dort die Forschungen weitergetrieben werden können, und damit dieses Unternehmen neben seinen Bankkrediten finanzielle Spielräume hat, denn eine Hightec-Firma kostet nunmal Geld. Auf der anderen Seite überläßt die junge Firma den VC-Gesellschaften Firmenanteile, manchmal auch das Versprechen, bei schwarzen Zahlen gewisse prozentuale oder absolute Beträge zu überweisen.
Wenn ein solch junges Unternehmen nun an die Börse gebracht wird, können die VC-Gesellschaften ihre Anteile vorher verkaufen bzw. als Altaktionäre diese zur Emission abgeben, oder sie müssen sich verpflichten, ihre Anteile mindestens ein halbes Jahr ab Börseneinführung zu behalten, das ist die Look up Periode.
Danach haben viele der VC-Gesellschaften in ihren Satzungen den Passus festgeschrieben, sich danach von den mittlerweile erwachsen gewordenen Gesellschaften nach und nach zu trennen. Wie das konkret aussieht, muss man bei diesen Gesellschaften sehen. Wenn dies bei VC-Gesellschaften generell der Fall wäre, das man nicht verkauft, würden aus diesen VC-Gesellschaften automatisch Beteiligungsgesellschaften werden, da man ja kein neues Geld erhält. Dies ist aber nícht Sinn und Zweck einer solchen Gesellschaft. Die VC-Gesellschaften stellen dann wieder anderen jungen Unternehmen dieses durch den Aktienverkauf gewonnene Geld zur Verfügung, in der Hoffnung, das dieses neue Unternehmen dann auch mal an die Börse geht und sich dieser Kreislauf schließt.

Also, wie lange hier noch verkauft wird, kann keiner sagen, dies ist aber auch egal. Genauso egal sind mir auch irgendwelche Analystenmeinungen, die dann irgendwelche Kursziele abgeben. Wichtig ist die fundamentale Entwicklung des Unternehmens, denn nur die sichert mir auf Dauer die Gewinne, die ich mir als Investor von einem Unternehmen vorstelle. Zwischenzeitliche Kursverluste stellen nur gute Nach-, Vor- oder einfach nur Kaufchancen dar.

Edelmax
Hi cosecha,
auch ich rechne damit das da etwas kommen sollte,nur die
aus unserer Sicht spärlichen Informationen sind gebündelt.
Sie müssen von den Analysten erst aufbereitet und geprüft
werden.
Nach Durchsicht der Pressemappen dauert es in der Regel
wiederrum einige Tage/Wochen bis Reaktionen erfolgen.
Ist mir aber z.Zt nicht wichtig,da sowieso Langfrist-
invest.
Gruss optimaxx
Hi Edelmax,das würde ja vieles erklären,herzlichen Dank.
Gruss optimaxx
Hi,
verfolge das board schon länger, möchte Allen hier danken, die
die Arbeit hier machen, besonders P.M, Optimaxx und Laurents.
Hier etwas zu C.K. (hoffentlich kein doppelposting) von finet:22:05 23-MAR-2000
FOCUS-Cheung Kong group
<0001.HK>1999 profits soar

By Kathleen Kearney HONG KONG, March 23
(Reuters) - Diversified conglomerate Hutchison
Whampoa Ltd <0013.HK> and parent company
Cheung Kong (Holdings) Ltd on Thursday posted
1999 earnings 10 times higher than 1998 and indicated 2000 would be another year of
exceptional profits.

Hutchison reported 1999 net profit of HK$117.35 billion ($15.07 billion), derived chiefly
from the HK$118 billion earned on the sale of its 44 percent stake in Orange Plc .

This was more than 13 times higher than the HK$8.71 billion it reported in the previous
year. Earnings per share vaulted to HK$30.28, up from HK$2.25 in the previous year.
Hutchison also proposed a bonus share issue of one bonus share for every 10 shares held,
in addition to a final dividend of HK$1.15 per share. Parent Cheung Kong said its 1999
net profit leaped to HK$59.37 billion, almost 10 times higher than its HK$6.11 billion in
1998, due chiefly to Hutchison`s contribution.

Earnings per share soared to HK$25.84 from HK$2.66.

A final dividend declared was HK$1.38, up from HK$1.16 in the previous year. With its
balance sheet and capital base bolstered by the gain on the Orange stake sale, Hutchison
took the opportunity to make large provisions against other operations, Chairman Li Ka
Shing said. "The company made a good profit last year so it is a prudent accounting policy
to make provisions against our investments," Li told a results briefing.

"We made about HK$10 billion in provisions.

It is all for our Hong Kong projects," Li added, but gave no further details.

The company made provisions of HK$2.06 billion against the accumulated capitalised
costs of acquiring new Hong Kong cellular subscribers and HK$7.8 billion against certain
investment in joint ventures and other projects.

BIG TELECOM PROFITS IN 2000 In 2000, the group would again reap the profits of
its global investment in telecommunications and information technology.

Already on the books was a HK$50 billion gain on the exchange of Hutchison`s 10 percent
stake in Mannesmann for an approximate five percent holding in Vodafone AirTouch Plc ,
the chairman said. An additional gain was realised on Wednesday when Hutchison placed
925 million Vodafone shares for 3.2 billion pounds (HK$39 billion), generating a profit of
HK$1.6 billion, it said. The sale of a 19 percent interest in Hutchison`s Hong Kong cellular
operation to NTT Docomo <9437.T> earlier this year would contribute, after provisions
for future losses, HK$2.20 billion to its 2000 results.

The company said this would be booked in the first half. "The group will continue its
strategy of making investments overseas in telecommunications projects to further enhance
shareholders` value," Li said in a statement.

Cheung Kong would continue to build its land bank of developable properties, but it would
let Hutchison continue "its strategic investment...(to) underpin our drive for globalisation
and diversification," he said. The property company had seven real estate development
projects in progress, all in Hong Kong, and scheduled for completion in 2000. Hutchison is
a diversified conglomerate with core businesses in port, properties, telecommunications,
retail and manufacturing, energy and infrastructure in 24 countries.

The telecommunications division, including the information technology and e-commerce,
would be a focal point for the group again in 2000. The group`s strategic position in the
U.S. mobile telephone market would be strengthened with the merger of Voicestream
Wireless Corp and Aerial Communications Inc in April 2000. "Upon the completion of this
merger, the group will increase its effective equity interest in the merged entity to
approximately 23 percent," Li said. The company has also said it would be seeking to
acquire licences to operate in third generation mobile telephone markets in Europe and the
United States.

The ports division was also expanding.

In November, the group established a continental European presence with the acquisition
of an effective 31.5 percent interest in Europe Combined Terminals (ECT) in Rotterdam.

Work to expand its Balboa facility in Panama was expected to be completed in the second
quarter of this year, Li said. Hutchison closed HK$6.50 or 4.69 percent higher at
HK$145.00 and Cheung Kong gained HK$4.00 or 3.57 percent to HK$116.00.

($1=7.785 Hong Kong Dollar) ((Hong Kong Newsroom +852 2843-6441, Fax +852
2845-0636 hongkong.newsroom@reuters.com)) .


Next News:
U.S. hides weekly export sales highlights - USDA
Previous News:
FTSE lacks direction as Wall St set for weak start





Copyright(C) Reuters Limited 1999. All rights reserved
hi OTI_NOW,

diesmal lag ich wohl daneben.
was solls, ihr könnt euch dessen gewiss sein, das OTI bald bei besagten 27€ und weitaus mehr stehen wird.
ich rechne damit, das hier in europa bald die ersten abschlüsse kommen werden und das diese ein gewaltiges volumen in den nächsten jahren bringen werden.
genauso in den usa, nur da hat man wohl schon alles unter dach und fach.
erinnert euch an die 400.000 trucks, die mit OTI karten ausgerüstet werden!

gruß
pm
...na so was !? :D

-------------------

Hutchison Whampoa setzt auf die New Economy

von Stefan Riedel [23.03.00, 15:04]

Der Mischkonzern Hutchison Whampoa ist ein "Global Player" par excellence. Er ist in der Baubranche ebenso präsent wie im Telekomsektor. Er kontrolliert den Zugang zum Panamakanal und nennt den größten britischen Hafen sein eigen. Hinter Hutchison steht die Cheung Kong Holding des Multimilliardärs Li Ka-Shing, die 49,9 Prozent der Anteile hält.
Auch am europäischen Mobilfunkmarkt ist Hutchison keine unbekannte Größe: Die Anteile an der britischen Mobilfunkgesellschaft Orange wurden 1999 für 15,8 Milliarden Euro an Mannesmann verkauft. Dieser Deal trug dazu bei, dass sich Vodafone-Chef Chris Gent letztendlich entschloss, die feindliche Übernahme von Mannesmann in die Wege zu leiten. Jetzt entschlossen sich die Verantwortlichen von Hutchison, 30 Prozent der eigenen Anteile an Vodafone abzustoßen. Die Beteiligung an Vodafone kam dadurch zustande, dass Hutchison nach dem Verkauf der Orange-Anteile Großaktionär bei Mannesmann wurde. Damit füllen weitere 5,2 Milliarden Euro die Kriegskasse von Hutchison. Die Ambitionen sind klar: Die Telekomsparte steht in Asien vor einem Konzentrationsprozess und Hutchison will sich durch Zukäufe gut positionieren.

Hutchisons Neuausrichtung auf die "New Economy" reflektiert den Wandel, den der Standort Hongkong seit der Asienkrise vor zwei Jahren durchgemacht hat. Wegen sinkender Grundstückspreise nahmen die Gewinne im Immobiliensektor kontinuierlich ab. Anders als in Europa, wo Mobilfunk und Internet seit Jahren boomen, hielt die schöne neue dotcom-Welt in Asien erst vor kurzem Einzug.

Hutchison mischt im Internet-Geschäft kräftig mit, vor allem dank des Geschicks, namhafte Partner zu gewinnen. Dazu gehören die Internet Capital Group, der Online-Auktionator Priceline.com sowie Großbritanniens größtes Finanzinstitut HSBC Holdings. An finanziellen Kapazitäten fehlt es nicht, um beim Online-Boom ganz vorne dabei zu sein. Und was die Internet-Euphorie an der Börse angeht, zeigt sich gerade in Hongkong die Spielernatur, für die die Chinesen in der gesamten Region bekannt sind. Bestes Beispiel dafür war der Ansturm auf Hongkongs Banken im Februar, als es galt, die Aktien des Internetportals Tom.com zu zeichnen. Die Webseite, an der Cheung Kong und Hutchison die Mehrheit von 57 Prozent halten, hat an Inhalten noch nicht viel zu bieten. Bezahlt wird nur der Name Li Ka-Shing, der hinter Tom.com steht.

Auf Grund der guten Perspektiven in Asiens Zukunftsmärkten ist Hutchison ein gutes Basisinvestment. Mit einem Kursanstieg von gut 25 Prozent seit Jahresanfang auf über 19 Euro ist die Aktie um Längen besser gelaufen als der Hang-Seng-Index, der im selben Zeitraum nur um gut drei Prozent zulegte. Auch aus charttechnischer Sicht ist der Aufwärtstrend intakt, den die Aktie seit November eingeschlagen hat. Bei einem 2000er-KGV von 35 ist die Aktie allerdings nicht mehr günstig, was an der positiven Gesamteinschätzung jedoch nichts ändert.


quelle http://www.boerse-online.de/cgi-bin/gx.cgi/AppLogic%2bFTCont…
Smart Reisen mit kontakt- und berührungsloser Smartcard: ein Erfahrungsbericht aus Freiburg

Wenn einer eine Reise tut....
...dann kann er was erzählen. Wie neulich angekündigt hier die Resultate meiner Feldforschung in Freiburg. Hintergrund: Installation und Praxisbetrieb eines in Deutschland, ja sogar in Europa beispiellosen Systems zur bargeldlosen Zahlungsabwicklung im öffentlichen Nahverkehr. Es sei auf die mehrmals gepostete Meldung von Cubic Corporation verwiesen.

Ich habe Gespräche mit Busfahrern der SBG (SüdbadenBusGmbh) geführt und vor allem, um einen Zeitungsartikel fundiert zu recherchieren, ein 2stündiges Briefing vom Chef der Informatikabteilung der SBG bekommen. Dieses Posting ist sozusagen ein spin-off Produkt ;) .

Smart Reisen heißt: Ich steige in den Bus und suche mir einen Platz. Im Vorbeigehen wische ich meinen Geldbeutel über eine handtellergroße Fläche am Fahrkartenautomaten des Busfahrers. Das war`s.
Ich muß meine Smartcard nicht aus dem Geldbeutel fieseln und in einen Schlitz stecken. Oder noch schlimmer: Die Geld-oder Eurocard zücken. Denn laut der Auskunft von Herrn Boll, Leiter der Abteilung Informatik der SBG, beträgt die Transaktionszeit dieser schon bei ihrer Einführung veralteten Technologie in der Praxis 10-15 Sekunden. Eine kleine Ewigkeit, wenn 20 Passagiere einsteigen wollen. Die Transaktionszeit der kontaktlosen Smartcard: nur 0,5 Sekunden.

Ich frage einen Busfahrer nach der Akzeptanz der neuen Karte bei den Fahrgästen. Ältere Menschen, vermute ich, täten sich vielleicht schwer mit diesem völlig neuen Konzept? Im Gegenteil, bekomme ich zu hören, die sind froh, daß sie nicht mehr Münzen aus dem Portemonnaie fischen müssen. Die Karte kann ja problemlos im Geldbeutel bleiben, die Auslesung der Karte stört das nicht. (Übrigens besteht dabei keine Gefahr für EC-Karten mit dem steinzeitlichen Magnetstreifen.) Manche halten sogar ihre Aktentasche oder ihre Handtasche hin, das klappt auch. Die Busfahrer freut, daß sie sich auf das konzentrieren können, was ihren Beruf eigentlich ausmacht: das Lenken des Fahrzeugs. Busfahrer eben und nicht Wechselgeldherausgeber. Oder den schönen Nebeneffekt, daß niemand mehr mit seiner Monatskarte einsteigt, sie am hinteren Eingang einem Kumpel reicht und zwei auf einer Karte fahren. Das kontaktlose System läßt sich nicht verarschen und quittiert den Betrug mit einem Piepton.
Beindruckend ist die Vereinfachung des Kartenverkaufs: Um einem Fahrgast eine neue Monatskarte auszudrucken waren bisher etliche Tastendrücke des Busfahrerers nötig. Jeden Monat dasselbe Spiel. Anders die Smartcard: der Fahrer drückt eine Bestätigungstaste und die Karte ist fit für den neuen Monat. Der ab nächster Woche in Betrieb gehende Schülerautomat macht es noch eine Ecke einfacher: Die Karte wird einfach auf den Teller gelegt und automatisch verlängert. Das Geld wird per Einzugsverfahren vom Konto der Eltern abgebucht, bei Verlust der Karte genügt ein Anruf zur Sperrung. Herr Boll: wenn wir mit der EC-Karte arbeiten würden, ginge das an einer bedeutenden Zielgruppe vorbei: den Schülern. EC-Karten haben die nicht. Die könnten höchstens folgendes machen: Die Eltern geben ihnen Bargeld, damit dackeln sie zum Bankschalter und lassen sich vom Bankangestellten eine White-Card aufladen. Und das soll bargeldloses Zahlen sein??

Ein weiterer Vorteil der Smartcardtechnologie ist ihre geringe Anfälligkeit gegenüber Vandalismus. "Wenn jemand da einen Kaugummi draufklebt - na und? Das macht überhaupt nichts."
Vollkommen platt bin ich, als Herr Boll sein Handgelenk über den Reader hält und die eigene Monats"karte" verlängert: Im Boden der Armbanduhr steckt ein Chip samt Antenne. Mein Staunen macht ihm sichtlich Spaß. Die Uhren, sagt er, die wollen wir dann auch bald anbieten.
..vielen dank odradek...bestätigt wer und was "smart" ist :D

gruss & shalom

laurent
na odradek, das hört sich doch gut an. :)
aber wie wird abgerechnet?

sagen wir mal, ich fahre 3 stationen, ein anderer 5 stationen.
wie weiß denn der computer, wieweit man fährt?
oder muss man beim verlassen der busse die karte wieder checken lassen?
wenn ja, was ist, wenn man das vergißt?
bekommt man denn ne rechnung über ne viertel million mark? ;)

fragen über fragen

gruß
pm
..gute Aussichten Ondradek,vor allem wenn man bedenkt welches
Fahrgast-Aufkommen die haben,und wer zu den Partnern gehört.
Gruss optimaxx
PS.An Alle,
nicht vergessen OTI "fährt" dieses Jahr in die Gewinnzone!
Nicht unbedingt das allernormalste für einen Börsen-Neuling.
Hallo PM,

berechtigte Frage. Die Paradedisziplin des neuen Systems ist natürlich die Zeitkarte, in Freiburg Regiokarte genannt. Sie gilt für einen Monat und ist sehr stark verbreitet. Für "normale" Strecken drückt der Fahrer den passenden Zonenknopf und man wischt die Karte über den Leser.
Die SBG hat also leider keine Hoffnung auf Viertelmillionenmarktickets... ;)

Odradek
Hallo!
Auf die Gefahr hin, hier gleich zur Sau gemacht zu werden trotzdem die Frage: Habe ich sie nur nicht gelesen oder richtig bewertet, oder sind in diesem Thread noch nicht die Meganews genannt worden, welche Du, Optimaxx, für uns aufbereiten wolltest...
Irgendwie drücke ich alle 5 min. auf den Reload-Button und finde nix neues...ist ja interessant, das mit Freiburg, aber den Kurs beeinflussen wird es ja wohl leider kaum...
Oki, habe aber dennoch grade eben mal noch ein paar nachgelegt...
Herzlichst
JK1
Hallo!
Auf die Gefahr hin, hier gleich zur Sau gemacht zu werden trotzdem die Frage: Habe ich sie nur nicht gelesen oder richtig bewertet, oder sind in diesem Thread noch nicht die Meganews genannt worden, welche Du, Optimaxx, für uns aufbereiten wolltest...
Irgendwie drücke ich alle 5 min. auf den Reload-Button und finde nix neues...ist ja interessant, das mit Freiburg, aber den Kurs beeinflussen wird es ja wohl leider kaum...
Oki, habe aber dennoch grade eben mal noch ein paar nachgelegt...
Herzlichst
JK1
In der Tat,
optimaxx, denn die SBG ist eine der 20 direkten DB-Töchter.
Es wird DB-Chef Mehdorn nicht entgehen, was in Freiburg auf die Beine gestellt worden ist.
Laut SBG hat die Deutsche Bahn sogar noch eine viel smartere Vision:
Einsteigen in Freiburg, Aussteigen in Hamburg, Rechnung kommt am Monatsende. Die PromaiLer-Varainte sozusagen: in jedem Waggon würde ein Reader stecken, der sich "merkt", wer wann ein-und aussteigt.

Odradek
hmmm,

würde bei uns in berlin nicht klappen.
hier gibts nämlich keine eingangskontrollen für den ÖPNV.
man geht einfach durch irgendeine tür, ein paradies für schwarzfahrer!

wird aber bald auf einer u-bahnlinie geändert.
(steht jedenfalls zur diskussion)

dann soll es da ein system wie in london geben.
(wers kennt, weiß ja, wovon ich spreche;))

ich frag mich hier nämlich auch, wie das mit der u-bahn funktioniert.
(gibt hier nämlich auch ein pilotprojekt mit kontaktlosen smartcards von motorola)

man geht in die u-bahn rein, da stehen solche dinger rum und hält seine karte ran.
aber wie um alles in der welt die wissen wollen, wie weit man fährt, das würde mich mal interessieren!

gruß
pm
ODED BASHAN
President & C.E.O

...auf die Frage: (Sinngemäss)

Wie sehen Sie den OTI-Technologie-ANTEIL bezüglich
Smart CARDS in der Zukunft in Asien?

Antwort:
...bei 35 Prozent in den nächsten Jahren.(Sinngemäss)

THATS OTI
hallo,

bin zum ersten Mal hier, verfolge aber seit einiger Zeit die höchst interessante Oti Threads, welche meiner Meinung nach auch einen großen Unterhaltungswert besitzen. Auch der Informationsgehalt, der von vielen konstruktiven Beiträgen herrüht, ist von unschätzbarem Wert. An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den Leuten bedanken, die hervorragend recherchiert haben.

Da ich ziemlich neu bin, verstehe ich einige Begriffe nicht. Bitte erklär mir was eine Roadshow ist.

gruß hsiang
In Frankreich gibt´s so einen Spruch("auf Scheiß treten bringt Glück").
Mensch!! Opti, Laurent11, PM, ihr habt aber in einen Riesenhaufen
Scheiß getreten !!
Glückwunsch !!
Mein Kursziel in 2 Jahren :200,-[] (nach 2 Splits!!)
Re Hi Otisten,
nen schönen Abend allerseits. Sind die Kurse nicht zum Steinerweichen?
Inzwischen bin ich durch OTI mit satten 5.500 Euro in den Miesen zumindest auf dem Papier. Irgendwie hält mich nur noch euer Thread aufrecht. Danke Optimaxx, Optimailer, Laurent11 und alle anderen.
<Heul> Langsam frist OTI meinen schönen Gewinne aus Systematics auf.
und meine M+S sind heute auch unter die 20 gerutscht. <JAUL>

Ein OTI an die Hoffnung, 5 Stoßgebete hinterher und ...

CU L@TERz @LLIG@TORz
Hallo hsiang,

eine Roadshow ist meines Wissens nach die etwas irreführende Bezeichnung für einen gezielten Public-Relations-Feldzug einer Aktiengesellschaft.
Für OTI bedeutet das konkret: Präsentation des Unternehmens vor geladenen Journalisten und Analysten, Einzelgespräche und Kontaktknüpfen mit Fondsmanagern.
Das, ungefähr, verbirgt sich hinter "Roadshow".

Gruß, Odradek
Mensch PM,
das ist doch ZUKUNFTStechnologie, also weiß das Ding auch, wohin Du in Zukunft fährst!
;)
hi zusammen,

Auch ich möchte einen kleinen Beitrag leisten. Ich bin zufällig in einer alten Computer Bild Zeitung auf einen Artikel über Bahnfahrkarten der Zukunft gestoßen, die evt. auch mit Oti zu tun haben könnten. In dem Artikel wurde jedoch nicht Oti sondern ACG AG als Hersteller von kontaktlosen SmartCard erwähnt.
Ich bitte um eure fachkundige Meinung zum folgenden Zeitungsartikel, den ich jetzt versuche, abzutippen.

Quelle: Computer Bild 18/99, S. 47

.....Noch einen Schritt weiter geht ein Pilotversuch der Bahn für Fahrgäste der Linie 16 zwischen Köln und Bonn. ComputerBild konnte scih das neue System schon vorab beim Chipkarten-Hersteller ACG ansehen. Besonders aufregend sieht die Zukunft nicht aus: In jedem der 60 umgerüsteten Waggons fallen nur je vier kleine Kästchen in der Nähe der Türen und ein größerer Automat an einer Seitenwand auf. Wie in Bremen wird auch hier mit Chipkarten gearbeitet. " Der Unterschied unserer Karten zur Geldkarte ist von außen kaum zu erkenn", erklört Peter Bannert von ACG. " Doch in unserer neuen Karte ist neben dem Geldkarten-Chip zusätzlich noch ein Fahrschein-Chip eingebaut, der quasi über Funk angesprochen werden kann."

Der Artikel geht noch weiter, ist aber zu lang, um alles abzutippen. Ich frage mich ob nun ACG AG ein Konkurrent zu Oti ist.

Gruß
Hallo zusammen,

erst einmal möchte ich Optimaxx,PM....und auch alle anderen
"Aktiven" in diesem Board für die vielen Informationen danken.
Weiter so.

Und dann hab ich mal noch eine etwas andere Frage, falls Ihr
Sie mir beantworten wollt!!

Also, mich würde interessieren, was Ihr sonst noch an Aktien
haltet? Ich finde man kann sich dadurch meistens ein ganz
gutes Bild vom Anleger (-Verhalten) machen.


Bis denne, danke, Wump.
Hallo Otifanten,

und alle die es waren oder noch werden wollen !


Hier der aktuelle OTI KURS STATUS:


Schluß - Kurs Do. 23.03.2000 >> 19,95 EUR ,

Range >> 16,25 - 22,25 EUR >> 59,35 % ,

OTI KURS STATUS >> CONSERVATIVE

Statusziel zum 31. August 2000 >> 38,89 EUR


Gruß BAUD
Hy
Weil hier jemand ACE ansprach. Die haben keinen Pfennig Cash-Flow, nix zum investieren. Im Gegenteil, einen Berg Schulden.
Deswegen haben die ja auch letzte Woche junge Aktien rausgegeben, doch die wollte kaum einer. Dazu kommt das der Kurs vor gut 2 -3 Wochen die 500 E. angekratzt hatte und jetzt ist er bei 350 Euro.
Also bei denen schauts fundamental und finanziell sehr bescheiden aus.
Als Konkurent zu Oti und Infineon wird ACG so wie es ausschaut in den Hintergrund gedrängt.

Gruß an Edelmax- Wir sind einer Meinung ( jedenfalls die letzten Postings von dir)

Weiterso, schöner Trade. Bin meistens im Adultshop Board, aber da ist warten angesagt. Werde wohl öfter hier reinschauen da ich auch ein paar Otis habe und die nächsten Tage welche nachkaufen möchte.

Chiao

Arrgus5
Hi,

irgenwer fragte, woher die SmartCard wissen soll, wie weit man als Fahrgast nun gefahren ist.
Eigentlich recht einfach: Das Fahrzeug misst die Wegstrecke (hieß früher mal Kilometerzähler ;)) und gibt die Werte in die an allen Türen befindlichen Kartenleser. Beim Aussteigen wird nun der Wert von der Karte abgebucht, der vom Minirechner im Lesegerät durch die Fahrtstrecke errechnet wurde.

Ooooooch ich freue mich schon darauf, irgendwann mal keinen einzigen Schlüssel mehr bei mir tragen zu müssen. Nur noch eine Karte, auf der alle meine Zugangsberechtigungen gespeichert sind - und die muss ich, wenn ich zwei Mädels im Arm nach Hause bringe, noch nicht mal aus der Tasche ziehen ;););)
hi mahatmanich,
ich glaub ich kauf mir auch so ne karte, dann klappt es
ja vielleicht auch mit meiner nachbarin ;)

xtracrash
OK Jungs, Ihr seid super, aber auch schlimm!

Ich frage mich langsam, ob ich nicht einfach alles in OTI
haue, und dann 1001 Schlaftabletten in mich reinwerfe...

*teerecs*
Kleiner Kommentar zu den von laurent11 ausgegrabenen Hutchison-News:
Spannende Stelle ist die hier:"
Cash-happy Hutchison accounted for almost 70 percent of the Hang Seng`s gain. It said it had sold 925 million Vodafone AirTouch Plc (quote from Yahoo! UK & Ireland: VOD.L) shares for 3.2 billion pounds (HK$39 billion), in what dealers said was the world`s biggest single placement of shares.

``They are using the cash to build up their third generation network with the view that wirefree is the future of telecommunicatons,said Mark Simpson, conglomerate analyst at Nomura International (HK) Ltd. ..."

Third generation network heißt im Klartext UMTS, der neue Mobilfunkstandard der die Art und Weise wie Internet unser Leben beeinflußt umkrempeln wird. UMTS hält was WAP nur vergeblich verspricht. Die zur Zeit schnellsten Übertragungsraten von WAP-Handys liegen alle noch im 2stelligen kb/s-Bereich. Wenn Consors tönt: "Wappen Sie den DAX" ist das eigentlich eine Frechheit. Alle user im Board wissen wie lange ein verschlüsseltes java-Applet braucht um sich aufzubauen. Mit Festnetzverbindung.
UMTS heißt: Surfen (surfen, nicht schleichen) im Megabitbereich. Streaming audio und streaming video. Video on demand. In fünf Jahren vielleicht eine Miniwebcam im Handy und ruckelfreie Videokonferenz vom Handy aus.
Auf www.tr.com steht heute folgendes:
"Europe Eager To Proceed With ‘3G’ Licenses, Services

European Union countries are eager to award licenses for operators that will use third-generation (3G) wireless technology to launch advanced wireless Internet and multimedia services. Europe has taken a leading position in the development of wireless Web access, and it wants to maintain that lead through the next generation of technological development.

The United Kingdom is awarding five 3G licenses in the world’s first 3G spectrum auction, currently under way. Finland awarded four 3G licenses through a “beauty contest” last spring.

European Mobile Operators Poised in New Economy
Only mobile communications networks are able to ensure the delivery of information to persons, not places, and to enable commerce independent of time or place, say analysts at Credit Suisse First Boston (Europe) Ltd. “This positions mobile operators as the most value-added and least substitutable distribution channel in the emerging digital economy,” they believe."
http://www.tr.com/newsletters/trwn/

M-Commerce mit WAP wird sicher stattfinden. Leute fragen ihre Aktienkurse mit dem Handy ab. Aber sie sind nicht im Internet. Sie sind in einem parallelen WAP-netz, mit speziell abgemagerten Seiten. Keine großen Graphiken, damit auch keine Werbebanner. WAP ist nur eine Übergangslösung, genau wie die Ablösung von ISDN nur noch eine Frage der Zeit ist. ADSL, Kabelnetz oder meinetwegen Satelliten/Richtfunkverbindung sind schon da.
Hutchison hat jetzt mit seinen Vodaphoneaktien Kasse gemacht und expandiert dort wo in zwei Jahren die Musik spielen wird. Und eines ist klar: auch UMTS-Geräte werden mit Karten bestückt sein.

Vielleicht findet das jemand weit hergeholt in einem OTI thread. Ich sehe das anders. Der zukünftige Erfolg von OTI wird mit den Entwicklungen im Internet verknüpft sein. (Sicheres E-commerce!) Und die Zukunft des Internet ist der mobile, vollwertige Zugang zum Netz.
Hutchison ist dabei und ein starker Partner für OTI.

Gruß, Odradek
...Hi Leute,
gerade gekommen,noch Fragen?:)
Geruss Optiermaxx (Warts mer mal up)
Bestens orientierent,
Gruss optimaxx ;)
wadde hadde dude daaa, wadde wadde hadde dudde da
ich bin echt über mich böse !!!!!!
ich bin leider so dumm gewesen und habe nur 500 stck. gekauft
oh mein .....
bin ich dummmmmmm
na ja
ich verkaufe nicht vor 259,00 §
so long
eure brainees MAUS
..ach was bin ich so BLÖD,habe keine (VOR)gekauft,wieso
denn ?
Gut,hatte schon welche.
Ich bin der grösste Dummkopf,der Euch auf dem
laufenden hält.
WETTE ?
Gruss optimaxx
hi optimaxx,

hast du was getrunken?
Oder ist das reiner OTI-taumel. OTIlirium?

Ich muß mir doch keine Sorgen machen?
Hi Ondradek,
Nein habe mich an brainees orientiert,ein Posting vorher. ;)
Gruss optimaxx :)
OTI Ltd. WKN 924895
ROADSHOW in LONDON,jetzt wird es spannend!
Meinen Infos zur Folge wollen sechs bis
sieben "FONDS" einsteigen.
Also,in den nächsten Wochen auf die ORDERS achten.
--------------------------------------------------
Bei einer Konsolidierung am NM und den zusätzlichen
Altaktien-Verkäufen eine spektakuläre Situation.
Selbst wenn der Kurs weit unter die 2O €uro rutschen
sollte,was den Fonds nicht ungelegen käme,keine
Panik.

Im April spätestens kommt Freude auf,bei mir ist
Sie schon da.
Gruss optimaxx :D
Guten Morgen optimaxx

dank für die aufmunternden Worte. Mit unseren OTI müssen wir ja auch nicht in Panik verfallen, aber die Bemerkung mit dem "weit unter die 20 rutschen sollte", die gefällt mir nun wirklich nicht.
Wenn wirklich mehrere Fonds einsteigen wollen, dann sollte der Kurs ja wohl gen Norden gehen.
Und für meinen Geschmack ist der Wert mittlerweile auch genug konsolidiert seit seinen Höhenflug.
Also weiter fallende Kurse beim einsteigen von Fonds fände ich schon komisch (und sehr sehr ärgerlich)
Wobei OTI natürlich auch dann seinen Weg gehen wird.
Aber ein klein wenig weiter gen Norden sollte es schon sein zur Beruhigung des Nervenkostüms.
Denn viele von uns werden wohl noch zu Kurse über der 25 nachgekauft haben.
Und jetzt kann ich leider keine mehr nach- (vor) kaufen.

Gruß aus Berlin
Na ja, wenn die Fonds einsteigen ist sicherlich mit dem einen oder anderen Trick zu rechnen, wie größere Volumen trotzdem günstig eingekauft werden können.
Also einige Ausreißer nach oben und unten kann ich mir da schon vorstellen.
Hi der Berliner,
so schlimm wirds nicht werden,schau einfach zwei Wochen
nicht auf die Kurse.
Danach wird die Freude umso grösser sein.;)
Gruss optimaxx
Hi Optimax,
wie sieht es denn nun aus mit den Infos über die Roadshow?
Gruß Gomen
Hy optimaxxi,,

Auch für euch, besonders für Dich, leider die Wahrheit über OTI.

Seit Tagen diskutiert Ihr über einen explodierenden Kurs, woh, hab` da wohl die ganze Zeit geschlafen????????

Glaubt mir, Oti macht die Pause bei 15-17 Euro, für ne lange Zeit.

Wenn Ihr Ihr wirklich explodieren wollt, kauft NEUROCRINE BIOSCIENCES

schönen Tag noch!!!!!!!!
Hi GOMEN,
sobald ich weitere Infos habe,erfährst Du es sofort.
Vielmehr als die Teilnehmerzahl werden wir sowieso
nicht erfahren.
Vielleicht eine Notiz in der englischen Presse?
Mal im Ernst,was können wir auf die Schnelle
erwarten.
So etwas findet im seriösen,verschwiegenen Rahmen
statt,und keiner der dort anwesenden hat Interesse
das Ergebnisse dann an die grosse Glocke gehängt
werden.
Gruss optimaxx :)
Hi Optimax,
Hab schon geguckt und nichts gefunden aber Cheung Kong ist momentan
sehr aktiv(Excel) mit www.ibusinesscorporation.com.
Muß jetzt los. Hoffentlich bis bald.
:)
Gruß Gomen
...danke goman :D

-----------------

About iBusiness Corporation
Formed in January 2000, iBusiness Corporation (iBusiness) is the Internet joint venture of four leading Hong Kong-based multinational corporations, namely Cheung Kong (Holdings) Ltd., The Hongkong and Shanghai Banking Corporation Ltd., Hutchison Whampoa Ltd. and Hang Seng Bank. Capitalizing on the resources, network and customer base of the shareholders, iBusiness is committed to become a major player in the Internet arena and a leading facilitator of e-commerce businesses by offering B2B and B2C on-line solutions for different market segments. In addition, iBusiness will explore and develop new business ventures with strategic partners to provide a wider and fuller range of Internet service offerings to Hong Kong and Asia.

About Excel Technology International (Hong Kong) Limited
Established in 1988, Excel Technology International (Hong Kong) Limited
(Excel) is a leading e-Solution Provider in the banking, securities and insurance sectors with over 200 IT professionals. Its product portfolio comprises several advanced and reliable Internet based software products, addressing the needs of today`s e-commerce environment. Equipped with sound business knowledge and excellent technical skills, Excel is positioned to provide innovative solutions and quality service to help companies gain a competitive advantage in the present Internet age.

Excel has established a Software Center with over 100 IT engineers specialising in the development of Excel`s own software products . This Center is a close partner of major software companies including Lotus, Microsoft, Oracle and Sybase. Excel`s founder Ms Peggy Chan is a respected professional in the IT field and has received the Certificate of Excellence in the Young Entrepreneur of the Year Award in 1990.

Cheung Kong (Holdings) Limited, United Overseas Bank Ltd. (UOB), and UOB Venture and ChinaVest Limited are strategic investors of Excel. UOB is a universal banking group founded in 1935 with total assets (as of June 1999) standing at S$52,977 million. It has established itself over the years as one of Singapore`s leading banks. ChinaVest is a leading US venture capital fund specialising in investment in technology companies in Greater China and Silicon Valley, and is managing a fund size of about of US$300million.

quelle http://www.ibusinesscorporation.com./eng/index.htm
.....part 2 :D

--------------

iBusiness Corporation and Excel Technology Form "i21" ASP Joint Venture

HONG KONG - March 22, 2000 --- iBusiness Corporation (iBusiness) and Excel Technology International (Hong Kong) Limited (Excel) today announced the formation of i21 Limited to offer premier Application Service Provider (ASP) solutions to business corporations. iBusiness holds a 62.5% stake in i21 Limited while Excel holds the remaining 37.5%.

i21 Limited aims to provide cost-effective on-line software solutions to businesses across different market segments. It allows business corporations to obtain a wide array of front-office and back-office business software applications cost effectively over the Internet. The quality, reliability and security of these applications have been proven and recognised by existing corporate users, including multinational corporations.

Attending today`s inauguration of i21 were iBusiness` Executive Director and Chief Executive Officer Mr Edmond Ip and Chief Operating and Technology Officer, Dr Timothy Kwok; Excel`s Managing Director, Ms Peggy Chan and Director, Mr Rickie Fung.

Speaking at the inauguration, Mr Edmond Ip of iBusiness said: "ASP is one of the fastest growing businesses as many companies are beginning to outsource their software needs. i21 is committed to provide premier business software over the Internet to meet different business needs of corporations. Our ASP offerings will be a cost-effective and reliable way for companies to enjoy the benefits of hi-tech, professionally structured systems through the convenience of the Internet."

i21 leverages on the strong product development and technological expertise of Excel coupled with the established marketing, trusted branding, customer reach and network base of iBusiness` partners.

Ms Peggy Chan of Excel commented, "Excel is delighted to join forces with iBusiness to introduce the i21 ASP business applications based on our existing proven products and technology. We are confident that the i21 products can offer service quality, reliability and security cost effectively across a broad spectrum of businesses."

i21 will be offering a suite of ASP services including, among others, stock trading, human resources and insurance. The first to be rolled out into the market is iStock21, a one-stop on-line securities trading application catered for the stock brokerage community in Hong Kong. iStock21 is the only ASP enabled service that has been proven and run by sizeable stock brokerage firms (including Core Pacific Yamaichi, East Asia Securities and Mansion House Securities.) Over HK$100 billion worth of stocks have already been traded on this application. Its advanced features, proven reliability and capability to handle large volumes of transactions are now readily available to all stock brokerage firms.

Whether it is through the Internet, mobile phones, IVRS System or at the branch level, iStock21 provides a consistent interface between customers, brokers and banks offering real-time stock monitoring, buy/sell order processing, account checking, and settlement facilities.

Other i21 product offerings include iHR21 and iClaims21. iHR21 aims at automating certain human resources functions, including payroll, income tax calculation as well as future Mandatory Provident Fund (MPF) contributions. iClaims21 is designed to handle policy administration and claims processing for medical insurance companies and policy holders.


quelle http://www.ibusinesscorporation.com./eng/index.htm
:D der markt verlangt derzeit einfach geduld :D

----------------------

...part 3 (Q & A) :D
--------------------

1. What are the elements which make you so confident that this JV will be a major player?
The resources, network and customer base of the four partners are this JV`s strengths. The crux of the matter is the market reach.

2. What Internet services will iBusinessCorporation.com offer to customers?
We have services and portals being planned to be rolled out in the coming months and details will be disclosed in due course. The scope of iBusinessCorporation.com is almost unlimited. Our focus will be on facilitating businesses to do e-commerce, which includes both streamlining existing operations as well as performing transactions on the Internet. We are studying and planning a wide range of Internet services and portals for businesses to carry out business-to-business and business-to-consumers transactions. Services may include insurance, real estate, procurement, wholesaling and retailing. iBusinessCorporation.com also welcomes innovative proposals which add value to customers. Interested parties can contact the company by sending mail to proposal@ibusinesscorporation.com

3. Who are the JV`s target customers?
Existing customers of HSBC, Hang Seng, Cheung Kong and Hutchison plus all those who can benefit from iBusinessCorporation.com`s offerings.

4. How do you differentiate the portals iBusinessCorporation.com offer and tom.com?
iBusinessCorporation.com will offer portals focusing more on business related activities. Tom.com is an information and content driven mega-portal carrying the distinct theme ¡V Bring China to the World and Bring the World to China.

5. Will Internet and e-commerce businesses of all four partners be conducted through this new JV from now on?
When the combined resources of all partners can be leveraged on, Internet and e-commerce businesses of the partners will be conducted through this new JV.

6. Will tom.com be injected into this JV?
No, Cheung Kong and Hutchison have no intention of doing so presently.

7. Who are senior executives of this joint venture?
The senior management team is in place. They consist of local and international leading Internet technologists as well as existing IT staff of the partners. Details will be disclosed in due course.

8. What exactly is the shareholdings split among the four partners, and how much have been reserved for senior executives?
For Cheung Kong and Hutchison, the split is 65/35, while for HSBC and Hang Seng, the split is 80/20. Minority shares have been reserved for senior executives.

9. Do you plan to seek a listing of this JV?
This is a possible route that iBusinessCorporation.com may take. Most important is the benefit to shareholders` value.

10. Where will this JV be based in? Will this JV have offices overseas?
This JV will initially be based in Hong Kong. As the company progresses, overseas office will be set up as the emphasis is regional.

quelle http://www.ibusinesscorporation.com./eng/index.htm
An optimaxx, ProMaiLer, Laurent11:

Hallo, Jungs:

ich möchte Euch nicht kränken, aber von den angekündigten "umfangreichen" und "fantastischen" Infos, welche zu einer "unumgänglichen" "Neubewertung" führen, habe ich bisher nicht viel gesehen.

Sorry
Hi mr1OO,
die bisherigen Infos sind M.M. nach schon sehr Zukunfts-
trächtig.
Ab Montag kommen die umfangreichen Infos,
aus der Pressemappe etc.
PM wird die Infos dann reinstellen.
Larent11 ist auch schon sehr fleissig.
Wir sind der Meinung das "alles"auf einmal in
der Informationsflut untergeht.
Deshalb lieber wohl dosiert.
Bitte habe Geduld.
Gruss optimaxx :)
So, durch nachverkäufe und vorkäufe habe ich mein OTI durchschnittspreis weit runtergesetzt und gleichzeitig auch cash aufgebaut. Man sollte bei diesem Bösenumfeld sowieso aufpassen. Nun kann mir Sch**ß egal sein wohin die OTIs gehen, bin jetzt sage und schreibe mit 450,00 DM an der Börse investiert und habe trotzdem noch u.a. beachtliche Stückzahl an OTIs.
hallo @ all
hoffe die news sind wirklich so gut. charttechnisch sieht es bei oti ziemlich schlecht aus. ohne news sind wir bald wieder bei 12€.
ich hoffe mal das der kursverfall duch ausgelöste stopp-loss orders zustande kam.
optimaxx,

erstmal danke für deinen unermüdlichen Einsatz. Ich meine allerdings, dass das Verteilen der Infos auf die Threads nicht gerade optimal ist. Am besten wäre es, die Infos komplett in einem neuen Thread zu bringen (bevor auch der wieder vollgetextet wird).
Gibt es eigentlich eine Reaktion von OTI zum aktuellen Kursverlauf?

Gruß
DrDr
Hi DrDr,
...denke das es dann einen neuen Thread gibt.
OTI - Reaktion auf den Kursverlauf konnte ich
noch nicht in Erfahrung bringen,bin aber dran.
Gruss optimaxx
Mal Ehrlich, was nutzt dem Kurs die ganze Schreiberei???
Die anerkannten Recherchen von Opti, Laur. u.s.w. halten uns trotz fallender Kurse bei der Stange. Viele wären sonst schon draußen, manch einer gar nicht drin. In einem anderen Thread wurde über einen Finanzberater gelacht, der meinte, daß es sich lohne noch auf Kurse weit unter 20€ zu warten. Ich habe unter sogenannten "Börsianern" mal rumgefragt, ob die OTI kennen. Ihr könnts Euch denken, ohne Infineon, Daimler Chrysler, Viag und der Allianz gäbs die Börse gar nicht.
Es liegt einfach an OTI, auf sich aufmerksam zu machen sonst fällt der Kurs auch ohne "Deckeler". Denn all die, die OTI mal von ihrer Freundin empfohlen bekamen springen wieder ab, weils nur Rückwärts geht. Und ob Ihrs glaubt oder nicht, es gibt ne Menge Leute, die mit 50.000 - 100.000 Traden OHNE Firmeninformationen!!!
Auch ich warte darauf das es endlich die richtige Richtung nimmt, denn zu all den vielen schönen Worten gehört nunmal auch ein passender Trend.
Tja, mehr hab ich nicht zu sagen.
Hei alle zusammen,

schade, dass mir keiner antworten möchte, oder passt das
absolut nicht hier her?? Trotzdem noch viel Glück mit Oti,
und macht Euch nicht so heiß wenn der Kurs mal zurückkommt,
einfach nachkaufen (wenn noch Cash).
Ich frage mich allerdings wer bei diesen Kursen noch rausgeht,
denn mittlerweile dürften die Verkäufer doch kaum noch
Gewinne haben, weil ich glaube, dass nur die verkaufen, die ab
20E eingestiegen sind, ich denke die anderen (so wie meine
Wenigkeit) sind schon bei deutlich unter 10 eingestiegen und
dass aus Überzeugung.

Wie auch immer, bis denne, Wump.
@ all

Mir geht das Gejaule hier kräftig auf den Geist!
Oh ihr Zweifler, verkauft doch endlich, ich kann euch ja verstehen. Vor
einigen Wochen auf den fahrenden Zug aufgesprungen (OTI, was machen die
eigentlich?), jetzt ca. 1/3 Verlust gemacht (auf dem Papier!).
Schuld sind die blöden Pusher gewesen, ihr seid die armen Opfer, schönes
Weltbild... Also, verkauft, realisiert den Verlust und sucht Euch
(selbständig) eine andere Aktie, die das gleiche Potential wie OTI
aufweist.
Wer sich aber mit dem Unternehmen, den Planungen und dem Smartcard-
Markt mit nur etwas Sachverstand befasst, der wartet ab. Der Markt
beginnt erst zu wachsen. OTI ist mittendrin (natürlich gibt es auch
Mitbewerber) und wird hiervon stark profitieren. In fünf Jahren wird
die Ernte (steuerfrei) eingefahren!
Hallo Mr. Fresh,
ich kann mich Deiner Meinung nur anschließen. Ich bin bei 11 € das
1. Mal eingestiegen. Habe dann bei 21 und 23 € nochmals "VOOOOOOORRR
gekauft" Ich halte mich jetzt nur noch an Fakten und an den Kurs!
Es wird sehr viel geschrieben, aber es kommt nichts über den Ticker.
Sollte der Kurs trotz "NEWS" fallen bin ich bei spätestens 18 €
raus. Wieso sollte der Kurs beim Einstieg von Fonds noch weiter
fallen? Mir sind entgangene Gewinne lieber als Verluste. Und wenn
noch mehr so denken, dann sehen wir nich niedrigere Kurse. Habe mich
bisher nicht zu Wort gemeldet, aber das mußte jetzt mal sein!!!
Ich kann das aktuelle Gejammer nicht verstehen.

Die heutige Kursbildung findet fast ohne Umsatz statt. Heute ist die ideale Gelegenheit um reihenweise alle Stop-Loss auszulösen.

Freut Euch doch alle, dass Ihr noch günstig vorkaufen könnt, bevor es nach Norden geht.
An O Mar Shariff:
OTI: 50%; PCCW: 10%, IMNR 10%; Ch.Tel 10%; div. 20%
alles klar???
OTI Ltd. WKN 924895

Anfrage an die IR von OTI zum Stand der Dinge
bezogen auf Aktivitäten in Europa.

Antwort: (Sinngemäss)
Der Europa-Manager war und ist sehr aktiv.
So fanden Gespräche und Verhandlungen u.a.
in Grossbritanien der Schweiz und Deutschland
statt.
Zum Status der Verhandlungen konnte ich natürlich
nichts erfahren.
Hatte aber das Gefühl im Laufe des Gespräche das
wir hier kurz vor Neuigkeiten stehen.

Für kommende Woche ist eine Mitteilung dazu
geplant.
Über Art und Umfang der Projekte war ebenfalls
nichts zu erfahren.

Zur Roadshow in London denke ich nächste Woche mehr
zu wissen.

EasyPark Feldversuche laufen in Italien.
CABCO in Spanien wird sich bis zur gemeinsamen
Messe in Barcelona im April bedeckt halten.

M.M.Warburg veranstaltet im April mit OTI in
New York eine Roadshow.
Dann steht ja noch eine Messe in den USA und
in China an.

PM wird Morgen von mir Post erhalten.
Inhalt : Pressemappe.
Auszüge daraus werden in den Thread einfliessen.

Allen ein schönes Wochenende
Gruss optimaxx
Hi Optimax,
danke für die Infos, Dir auch ein schönes Wochenende. Ich bin voller
VORfreunde.
:)
Gruß Gomen
...schönes wochenende optimaxx & alle oti-treuen :D

...natürlich auch an alle andern :D

-------------------------------------------------------

:D :D :D GET SMART - before everyone else does :D :D :D


-------------------------------------------------------
Danke Gomen,habe gerade bei Haaretz Economics etwas
interessantes gefunden.
Tanken per Telefon in Israel.
http://www.jewischexpress.com/News/
in den News von Haaretz.(English Edition)
Ob OTI mit im Projekt ist?
Macht Euch selbst ein Bild .
Gruss optimaxx
Danke Laurent,
schau mal rein.(Jewishexpress)
..sorry Jewishexpress ohne "C"
Gruss optimaxx
Hallo Otifanten

und alle die es waren oder noch werden wollen !


Hier der aktuelle OTI KURS STATUS:


Schluß - Kurs Fr. 24.03.2000 >> 19,20 EUR ,

Range >> 16,25 - 22,25 EUR >> 44,54 % ,

OTI KURS STATUS >> CONSERVATIVE

Statusziel zum 31. August 2000 >> 38,89 EUR


Gruß BAUD
Hi optimaxx,
ich weiß deine Mühe zu schäten,weiter so.

Eine Frage habe ich jedoch, was ist der Hauptunterschied zwischen
OTI und Mühlbauer.
Wie sieht dein KZ für OTI auf Sicht von 12 Monate aus?
Wie sehen deine Gewinn-Prognosen für 1999 und 2000 aus?
CIAO
Hi optimax, pm, lt und laurent
habe bisher hier noch nichts gepostet und möchte euch
deshalb zuerst mal danke sagen für eure ausgezeichneten
analysen, den humor von opti, und eure zuversicht bzgl. oti.
-
habe eine frage an euch betr.konkurrenzprodukt zur oti card
--> Zitat aus Handelsblatt Artikel "Platikkarte mit Fingerabdruck"
vom 15.3.2000
...Bezahlen im vorbeigehen..... so arbeitet das elektronische
Ticket Airplus von Lufthansa auf dieser Basis. Dabei kann der
Inhaber die Karte bequem in der Tasche stecken lassen. Die Daten werden über ein moduliertes hochfrequentes Magnetfeld übertragen.
Dazu reicht es die Karte mit eingebauter Antenne wenige Zentimeter
an der Lesestation vorbeizuführen.
Die notwendige Energie erhält der von Philips und Hitachi entwickelte
Mifare-Prozessor induktiv über eine eingebaute kleine Spule.
usw. .....
-
weiß jemand was über die angegebene Entwicklung von Philips und Hitachi?
steckt hier die oti technologie mit drin? oder ist hier ein echter kokurrent am markt?

cu
dd
Hi Isu,
Mühlbauer kenne ich zu wenig um eine Beurteilung abzugeben.
OTI ist auf jeden Fall unterbewertet.
Mühlbauer sehe ich nicht als Konkurent an und OTI ist welt-
weit bestens positioniert.
Die Fragen zum technologischen Unterschied könnte NM 4OOO
bestimmt besser beantworten.
OTI wird im dritten Quartal diesen Jahres in die Gewinnzone
kommen und wird die Planzahlen anheben müssen.
Mein Kursziel auf zwölf Monatssicht ist dreistellig.
In 2OO1 kommen die Kooperationen mit den OTI-Partnern voll
zum tragen.
Hierbei erwarte ich bezüglich der Umsatzzahlen einen Quanten-
sprung.
Insbesondere dürfte das Joint Venture mit CHI dazu beitragen.

Hi DanielDuesentrieb,
Philips und Hitachi sind in der Entwicklung mindestens ein
bis zwei Jahre hinter OTI zurück.(lt.Aussage von OTI CEO Odet
Bashan).
Der gravierende Unterschied OTI vs Philips,Hitachi liegt in
der Sicherheit des OTI Chips und in der Kompatibilität.
Der OTI Chip ist Multifunktional einsetzbar und kann z.B.
Siemensprodukte aufrüsten,verarbeiten und als Träger be-
nutzen.
Der Technologie-Vorsprung von OTI (siehe Homepage>Technik<;)
ist in der Praxis im Einsatz,das können P.H. und andere
nicht vorweisen.
Zur Airplus-Card müsste ich mich erst schlau machen.
Die CARD die universal einsetzbar ist hat nur OTI.
Die Verschlüsselung der OTI Codes beinhaltet den mit Ab-
stand höchsten Sicherheits-Standart.
Einer Studie zur Folge wird es eine dominierende CARD in
Zukunft nicht geben,sondern so viele wie Anwendungs-Möglich-
keiten vorhanden sind.
Da das OTI Modul wie oben beschrieben alle CARDS anderer
Hersteller mitverarbeiten kann,ein weiterer eklatanter
Vorteil.

(..danke für die Blumen):)

Gruss optimaxx
Hi PM und OM,

sorry ich meinte natürlich für 2000 und 2001,
nochmals danke für eure Mühe.
OTI Prognose: Für 2000 einen Gewinn von 3 Millionen, für
2001 => 10,5 Millionen und 2002 => 24 Millionen.
Findet Ihr diese Prognose realistisch (konservativ)?
Was für ein KGV wäre eurer Ansicht nach gerechtfertigt?
Ciao
Hallo Leute,

anscheinend hat bisher zumindest einige von euch nicht verstanden oder sich nicht vorstellen können, was die Möglichkeit der Beschreibung der EEPROM auf der Karte für vorteile mit sich bringt. Hier die entscheidende Vorteile:

1) Wie ich im eigenen Thread schon geschrieben habe sind die Update fähigkeit einzelner Programmmodule auf der Karte.

2) Wenn so eine Karte von Lufthansa & Co. ausgegeben wird, dann muß ja zwangsweise die Daten (zumindest Beträge) auch in deren Zentral Computer gehalten werden, da diese ständig aktuallisiert werden müssen, so daß eine Universelle nutzung der Karte unmöglich ist! Bei OTI muß das nicht so sein, da die Daten direkt auf der Karte upgedated werden können. Damit ist die Karte universal nutzbar.
!!!!!!Also, haben wir hier eine Karte und mehrere (bis zu 256 verschiedene) Anwendungen!!!!!!!

!!!!!Die Konkurenten __MÜSSEN__ zwangsläufig ein Zentrales Rechner hinstellen wo alle Daten eines Kunden gespeichert sind!!!!!!! Verät mir dann mal einer wer dieses übernehmen sollte wenn eine Karte gleichzeitig von Lufthansa und BP benutzt werden soll.

Grüße

Taci
Hallo ISU


Going Public schreibt über Mühlbauer:
Das Spezialmaschinenbau-Unternehmen zählt zu den führenden Anbietern von Technologie zur Produktion von Smartcards. In diesem Geschäftsbereich, der etwa die Hälfte des Umsatzes von Mühlbauer generiert, gehört das Unternehmen sogar weltweit zu den Marktführern. Neben dem Smartcard-Geschäft ist Mühlbauer auch im Halbleitermarkt präsent. Das Unternehmen versorgt Halbleiterproduzenten mit der notwendigen Technik zur Automatisierung der Produktion.




Grüße NM4000
Und nochmal ein etwas älterer Beitrag ,indem der Vorteil einer kleinen , flexiblen , innovativen Firma ersichtlich wird. Und manchmal zählt Schnelligkeit und Innovation mehr als eine reiche Mutter im Rücken.


..... Man hat zahlreiche Patente angemeldet, so etwa für eine Technologie, die es ermöglicht, jede herkömmliche Chipkarte zur kontaktlosen Chipkarte aufzurüsten. "Wir haben dies z.B. in einem Projekt mit Orga für die Deutsche Telekom getan. Wir nahmen den Siemens-Chip mit dem Betriebssystem der Deutschen Telekom. In drei Wochen lieferten wir einen Prototyp, der als Kontaktkarte und als kontaktlose Karte arbeiten kann und dabei immer auf denselben Siemens-Chip zurückgreift. Dazu benötigten wir keine Kooperation mit Siemens. Tatsache ist, daß Siemens überhaupt nichts davon wußte. Die waren nachher wirklich überrascht, ihren Chip auf einer kontaktlosen Karte zu sehen!", geht Tziperman näher auf die Anwendungsbereiche der Technologie ein, für die das Unternehmen 1998 mit dem ESCAT-Award (European-Smart-Card-Application and Technology) ausgezeichnet wurde. "Wir haben in drei Wochen das geschafft, wofür andere Unternehmen, wenn sie überhaupt die Technologie dazu haben, 12-18 Monate gebraucht hätten!", erklärt der Marketingleiter stolz.
Nach Meinung der Analysten von Aktienservice Research ist die Aktie von
OTI On Track Innovations (WKN 924895) derzeit für den risikofreudigen
Anleger ein spekulativer Kauf.
Die Verbreitung und allgemeine Akzeptanz der verschiedenen elektronischen
Systeme werde erst durch die sichere Nutzung derselben ermöglicht.
Intelligente Chipkarten oder SmartCards würden hierbei zu den
aussichtsreichsten Sicherheitslösungen zählen. Mit Hilfe dieser sei man in
der Lage, Anwender, Kunden etc. zweifelsfrei zu identifizieren,
elektronische Dokumente vor unberechtigtem Zugriff zu schützen etc. Erst
diese zukunftsweisenden Sicherheitstechnologien würden z.B. dem
elektronischen Handel (eCommerce) zum Durchbruch auch im Massenmarkt
verhelfen, wobei anzumerken gelte, dass die Anwendungsgebiete für
SmartCards äußerst vielschichtig seien. Besonders der Bereich eCommerce
verspreche hierbei enormes Einsatzpotenzial.

Mit mehreren namhaften Konzernen wie Hewlett Packard (HP) sei man
strategische Kooperationen eingegangen und damit sowohl die
Internationalisierung als auch das Potenzial im Bereich Forschung und
Entwicklung mittels Akquisitionen weiter vorangetrieben. Durch die
mehrheitliche Übernahme des OTI-Systemintegrators City Smart in Hong Kong
habe man die in Asien wichtige Präsenz vor Ort festigen können.

Darüber hinaus habe man auf der Cebit eine neue Generation von auf
Mikroprozessoren basierenden SmartCards vorgestellt, die sowohl über
Kontaktstreifen, als auch über eine miniaturisierte Sendeantenne verfügen
würden. Der Vorstand von OTI erwarte, dass sich diese am Markt schnell
etabliere und zu einem verbreiteten Standard avanciere. Dem Markt für
SmartCards würden Experten jährliche Wachstumsraten von 40 bis 50%
prognostizieren. Im Bereich mikroprozessorbasierender kontakt/kontaktlos
SmartCards sei man nach eigenen Angaben zum Weltmarktführer avanciert. Der
technologische Entwicklungsvorsprung hierbei sei unverkennbar. Auf eine
weiterhin positive Entwicklung deute auch die Vielzahl von
Projektpartnerschaften. Wer sich hier in die einzelnen Anwendungsgebiete
der SmartCard-Technologie der OTI vertiefe, erkenne eine enorme
Diversifikation, welche das erhebliche Marktpotenzial in diesem Bereich
dokumentiere.

Im Vergleich zu 1998 weise OTI einen deutlichen Anstieg des Umsatzes sowie
des Bruttogewinns und einen Rückgang bei den Verlusten aus. Den Prognosen
der Geschäftsführung habe das Ergebnis entsprochen. Sowohl aufgrund des
immensen Marktpotenzials im Bereich SmartCards, des hohen technologischen
Entwicklungsstandes der OTI, der Vielzahl von Projektpartnerschaften als
auch aufgrund des international präsenten Vertriebsapparates gehe
Aktienservice von überproportionalen Zuwächsen von Umsatz und Ertrag aus.
Einige Analysten würden für 2001/2002 sogar mit über 30 Millionen/60
Millionen Euro Umsatz und mit einem Gewinn je Aktie von 0,8/1,5 Euro
ausgehen. Sollten sich diese Erwartungen realisieren lassen, sei die Aktie
gegenüber vergleichbaren Mitbewerbern signifikant unterbewertet. Die
Zahlen seien zwar denkbar ambitioniert, unrealistisch sei die Planung
jedoch nicht unbedingt, da man sich nach Meinung von Aktienservice
speziell mit der jüngst vorgestellten SmartCards Generation weltweit
erhebliche Umsatzpotenziale erschließe.

Ungeachtet des Wachstumspotenzials eigne sich ein Investment lediglich für
ausgeprägt spekulativ ausgerichtete Anleger. Dem Risikofaktor mittels
restriktiver Limittechnik genügend Beachtung geschenkt, könne der
risikofreudige Anleger den Einstieg durchaus in Betracht ziehen.



gerade beim rumwühlen gefunden

tantor
Für den spekulativen Anleger, Tantor,

ist jede Aktie ein Kauf. Diese "Empfehlung"
ist ja wohl nichts als ein Nachgeplapper bereits
hinlänglich bekannter "Informationen".

Und, NM4000,

in Deiner Zeitung stehen ganz viele Hinweise auf die Vorteile kleiner, flexibler
und innovativer Firmen, die besonders gute Geschäftsideen hatten.
Rubrik: Insolvenzen
;)

vossboy
Hi Leute,
Gleich ein neuer Thread mit Auszügen aus der Pressemappe.
Gruss optimaxx
Die Inovation liegt sicherlich nicht nur im direkten Smartcard Sektor, vielmehr doch eher bei der kontaktlosen Verarbeitung (siehe Patent Briefmarke
lieber vossboy,

nicht jede aktie ist für mich ein kauf, denn bei den meisten firmen, die sich am nm tummeln ist das wachstum klar begrenzt.
bei oti ist viel phantasie im spiel und wenn diese phantasie wirklichkeit wird, dann habe ich patte bis zum abkotzen.

und wenn nicht, dann eben nicht.
aber das verstehen viele brüllaffen (nicht böse gemeint) hier am board nicht.

immer locker bleiben ( das ist der spruch, den meine kinder täglich von mir hören.)

immer locker georg ;-)))
Hallo Georg,

"immer locker bleiben" war und ist auch mein Motto!

Mit Deiner Einstellung kannst Du bei OTI sicher nicht viel verlieren,
wenn Du daran denkst, dass nur realisierte Gewinne echte Gewinne sind.
Soll nicht heißen, dass Du jetzt aussteigen sollst.....
aber mit den Millionen planen würde ich auch nicht.
OTI hat nun mal auch große Risiken,
und wer das verschweigt, vera* sich nur selbst.

Gute Geschäfte wünscht

vossboy
ja vossboy,

was soll ich denn verlieren? ich habe nur das geld, was ich über habe (man könnte natürlich viele schöne sachen damit machen) in aktien angelegt. da ich nicht nur oti habe, denke ich ich werde mehr erwirtschaften als mit einem sparbuch.
nocheinmal zu oti. was soll passieren? geht der laden pleite, so sind 250 X ca. 23€ weg. und dann??? dann ärgere ich mich kurz und fürchterlich und dann geht das leben weiter.
aber !!! ich sehe die möglichkeit, dass oti nicht nur einen mäßigen gewinn macht ( würde sich ja auch rechnen), sondern tatsächlich weltweit fuß faßt. dann bin ich mit dabei.
mit milionen rechne ich nicht.
ich rechne mit dingen, die hier am board nicht besprochen werden. und das ist nicht das geld, sondern zufriedenheit.
und da gehöre ich zu den hauptgewinnern

gruss georg :-)))))))))
Der Frühlings Geschenktipp für
die Liebste.

Dr. Pausbacks Parfume "Pestilenzzia",
der kleine Flacon
zu nur Achtzig Mark,
wobei Sie allerdings
Sechzig Pfennige
Flaschenpfand
zurück erhalten. :D

Na Dufte.

Gruss optimaxx
Wertpapiere: 924895
ANALYSE/Schmidt: Attraktives Kursniveau bei OTI

Die Analysten der SchmidtBank empfehlen, die Aktie von OTI bis 20 EUR
spekulativ zu kaufen. Der vorangegangene Kursrutsch sei eine gesunde
technische Reaktion auf die hohen Gewinne seit Dezember, heißt es in der
Studie. Die Aussichten für den Smart-Card-Spezialisten seien weiterhin sehr
gut. Besonders das Kooperationsabkommen mit der Hong Konger Cheung Kong
eröffne dem Unternehmen große Chancen auf dem asiatischen Markt. Auch in den
USA, einem Markt mit hohen Wachstumsraten, habe OTI sich durch
Kooperationsabkommen mit verschiendenen US-Unternehmen eine solide Basis
geschaffen. +++ Michael Fuchs
vwd/27.3.2000/fm/sst
+++ Räuters +++ Räuters +++ Räuters +++ Räuters +++ Räuters +++ Räute

Zwischenfall im israelisch-syrischen Grenzgebiet!

Wie unser Korrespondent Schmuel Weintraub soeben berichtet wurde kurz unterhalb der Golan-Höhen ein Amokläufer festgenommen.
Er soll versucht haben einen israelischen Grenzposten mit kleinen smarten Karten anzugreifen. Dabei habe er den Kampfruf "3,3 Euro" ausgestoßen.

Er selbst bezeichnete sich als einsamen Rufer in der Wüste, der es mit allen nur gut meine.
Die israelischen Grenzbeamten sagten aus er wirke eher wie ein hunznormaler OTI-Aktionär, der in eine Bärenfalle getappt sei. ;)

Gruß
Pummel (ich hab` heute einen Clown gefrühstückt)
Hallo Otifanten

und alle die es waren / oder noch sind / oder noch werden wollen!


Hier der aktuelle OTI KURS STATUS:


Schluß - Kurs Mo. 27.03.2000 >> 17,55 EUR ,

Range >> 16,94 - 22,94 EUR >> 10,09 % ,

OTI KURS STATUS >> CONSERVATIVE

Statusziel zum 31. August 2000 >> 38,89 EUR


Das wird eine ganz schwierige Woche für den OTI KURS ( - STATUS ).

Von einer Bodenbildung hätten man vielleicht noch vor einer Woche sprechen können. Dazu hätte sich der Kurs aber bei 20 - 22 EUR halten müssen und nicht wie heute zeitweise unter 17 EUR fallen ( minus 20 % ). Die 38 Tage Linie ( 18,90 EUR ) ist ebenfalls unterschritten worden und die Kurve nach unten wird steiler. Des weiteren keine Reaktion von OTI selbst.

Was hilft es da, wenn die fundamentalen Daten in Ordnung sind, die Zukunft unüberschaubar riesig, aber sich das nicht im Kurs wieder spiegelt, sondern ca. 18 bis 25 % fällt ( und sogar 54 % seit all time high ) während der NEMAX Index in der gleichen Woche nur 9 % verliert ?

Aufrufe zum Durchhalten sind hier Fehl am Platz. Wer kann etwas Licht in diese dunkle Situation bringen ?

Laurent 11:

Mein lieber Herr Michael Fuchs : Was heißt hier "spekulativer Kauf" bis 20 EUR.
Das ist nur eine Alibi Analyse ohne Wert.


Gruß BAUD
...handelsblatt...31.3.2000 :D

------------------------------

Ad hoc-Service: OTI On Track Innovations



Ad hoc-Service: OTI On Track Innovations Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. ------------------------------------------------------------------------------ Total Südafrika führt das Gasoline Management System von OTI ein Nach erfolgreicher Einführung des von On Track Innovation Ltd. (OTI) entwickelten Gasoline Management Systems (GMS) bei BP Südafrika hat die südafrikanische Tochtergesellschaft des am Frankfurter Neuen Markt notierten Technologieunternehmens jetzt auch ein Abkommen mit Total, einer der größten Mineralölgesellschaften Südafrikas und International geschlossen. Obwohl die südafrikanische Tochter von OTI erst im November 1999 gegründet wurde, konnte sie neben dem Abschluss zahlreicher anderer Projekte bereits auf dem südafrikanischen Kraftstoffmarkt Fuß fassen. So wurde nach dem ersten Abkommen mit BP jetzt auch eine Zusammenarbeit mit Total beschlossen. BP und Total gehören zu den führenden Mineralölgesellschaften auf dem südafrikanischen Markt. Das Abkommen zwischen OTI Südafrika und Total wird den gesamten südafrikanischen Kraftstoffmarkt verändern, denn im Rahmen des neuen Abkommens wird die gleiche Betankungstechnologie wie sie heute bereits bei BP Südafrika verwendet wird, auch bei Total eingeführt. Es ist geplant, das Gasoline Management System bereits im zweiten Quartal 2000 auf mehreren Total-Tankstellen verteilt in Südafrika einzurichten. Durch die Verwendung des gleichen Betriebssystems, das auch in zahlreichen südafrikanischen Großunternehmen eingesetzt wird, können die Fahrzeuge großer Fahrzeugflotten nun die Tankstellen verschiedener Mineralölgesellschaften - wie z.B. Total und BP - zum Tanken anfahren. Das von OTI entwickelte System bietet dem Anwender ein effektives und kostengünstiges Betankungssystem und OTI die Chance, führender Anbieter von Kraftstoffmanagementsystemen auf dem südafrikanischen Markt zu werden. Dieses Großprojekt mit Total sowie das bereits vor einiger Zeit in Südafrika landesweit angelaufene Projekt mit BP verschaffen OTI einen Vorsprung gegenüber den Mitbewerbern am Markt. Unternehmen mit großen Fahrzeugflotten haben bereits starkes Interesse signalisiert, das System von OTI bei sich einzuführen. Die Abkommen mit Total und BP haben gezeigt, dass das kostengünstige und bedienungsfreundliche Betankungs- und Kraftstoffmanagementsystem OTI Südafrika zahlreiche Geschäftsmöglichkelten eröffnet und weitere lukrative Projekte verspricht. Kontakt: OTI Keren Nadler Tel.: +972-6-693 8884 Fax: +972-6-693 8887 e-mail: keren@oti.co.il Kirchhoff Consult AG Britta Cirkel Ahrensburger Weg 2 22359 Hamburg Tel.: 040-609 186 50 Fax.: 040-609 186 65 e-mail: britta.cirkel@kirchhoff.de Ende der Mitteilung





gruss & shalom

laurent


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.