DAX+0,45 % EUR/USD+0,29 % Gold-0,31 % Öl (Brent)+1,68 %

CONCEPT!- DIE CHANCE für alle, die leer ausgingen! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US14365C1036 | WKN: 264713 | Symbol: CUK
38,20
15.11.19
Stuttgart
+1,06 %
+0,40 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Als ich mir vorhin die Graumarktkurse angesehen habe, konnte ich meinen Augen nicht glauben. Die Graumarktkurse von concept! liegen nur knapp über dem Emissionspreis.
Für mich ist dies ziemlich unverständlich, da ich concept zu den besten Neuemissionen des Jahres 2000 zähle.

Hier einiges wissenswertes zu concept:

KURZPROFIL

Die profitable Internet-Agentur Concept AG erweitert demnaechst die zunehmende Praesenz der Multimedia-Agenturen am Neuen Markt. Hier tritt man gegen Wettbewerber wie Pixelpark oder Kabel New Media an. Derzeit beschaeftigt das 1991 gegruendete Unternehmen 130 Mitarbeiter und arbeitet bereits profitabel, was keineswegs selbstverstaendlich in der Branche ist. Der Vorstand hierzu:

"In Deutschland gibt es 2000 Multimedia-Agenturen, 20 davon
generieren mehr als 10 Mio DM Umsatz im Jahr, 5 davon sind
international taetig und Concept! schreibt sogar schwarze
Zahlen"

Die Gesellschaft unterhaelt Niederlassungen in Wiesbaden,
in Frankfurt, Duesseldorf, in Karlsruhe und in Miami (USA).
Schwerpunkt im Agenturgeschaeft sind Projekte fuer namhafte
Kunden im Business-to-Business-Bereich sowie im Zukunftsmarkt Mobile Commerce (M-Commerce). Auf der Referenzkundenliste des nach eigenen Angaben zweitgroessten Internet- und Multimedia-dienstleisters in Deutschland stehen Firmen wie Deutsche Bank, Kaufhof, Mannesmann Mobilfunk, Metallgesellschaft, dm-drogeriemarkt, Siemens, Deutsche Telekom oder die IVG Holding.

UNTERNEHMENSSTRUKTUR, TOCHTERGESELLSCHAFTEN

CONCEPT! MEDIA - Planung und Realisierung kompletter Online-
Werbekampagnen, von Mediaplanung bis Werbeerfolgskontrolle.
CONCEPT! RESEARCH - Ueberpruefung der Webentwicklung: Regelmaessiges Monitoring, Markt- und Website-Analysen gewaehrleisten die fortlaufende strategisch richtige Positionierung der Kunden im schnellen Web.

DESIGN.HOUSE - Entwicklung von Kreativkonzepten fuer integrierte Marktkommunikation: Von Logoentwicklung ueber das Screendesign bis hin zur Printkampagne.

CONCEPT! TECHNOLOGY - Die technischen Business Units hosten die Websites der Kunden, programmieren Firewalls, integrieren Redaktionssysteme, Software und Geschaefts-ablaeufe in das bestehende Systemumfeld (wie SAP) der Kunden.

Dem Fullservice-Gedanken Rechnung tragend, bietet man nahezu saemtliche Leistungen wie Konzeption und Beratung, Projektmanagement, Redaktion und Text, grafische Gestaltung, Bild-/ Videobearbeitung, Animationen, 3D Visualisierung, Mediendatenbanken, Programmierung, Media-Planung, Website-Hosting und Betreuung an.

GESCHAEFTSFELDER

Das Unternehmen konzentriert sich auf die allgemein wachstumsstarken Kerngeschaeftsfelder im eBusiness und bietet den Kunden hierbei ein gesamtheitliches Konzept, welches eine Vielzahl von weiterfuehrenden Dienstleistungen und Value Added Services umfasst. So betreibt man das Full-Service-Agenturgeschaeft, gewaehrt strategische Beratungsleistungen, engagiert sich z.B.stark in den Bereichen eCommerce und Content-Erstellung.

SERVICES:
Im Bereich "Services" verfolgt die Concept! AG einen aus-
gereiften Full-Service-Ansatz mittels Integration von Consulting, Technik-Know-how und einem hohen Mass Kreativitaet. Zur Umsetzung wurden die spezialisierten Business Units "Online-Advertising"
(Concept!MEDIA) und Concept!Research geschaffen, sowie die Tochterunternehmen Concept!Technology und design.house gegruendet. Die Concept!-Tochter OgilvyInteractive ist ebenfalls als Full-Service-Onlineagentur taetig.

CONSULTING:
Die geschaeftlichen Aktivitaeten im Bereich Consulting
werden durch die Concept-Tochter R&P Consult abgedeckt, welche klassische Aufgabenbereiche einer Unternehmens-beratung mit Know-how und umfassender Erfahrung im Bereich moderner Informations- und Kommunikationstechnologien verbindet.

eCOMMERCE: Die Internet-Jobboerse "jobpool" ist das erste Tochterunternehmen der Concept AG, welche sich im Bereich eCommerce engagiert - und leitet die Besetzung dieses strategischen Geschaeftsfeldes fuer die gesamte Gruppe ein. Die elektronische Stellenboerse, welche sich deutschlandweit nach eigenen Angaben unter den Top 10 befindet, bietet Stellenangebote und -gesuche aus dem In- und Ausland, Informationsservices fuer Unternehmen und Bewerber, eine personalisierte Profildatenbank sowie spezielle Branchenmodule.

CONTENT: Bereits seit 1997 betreibt Concept ueber die Beteiligung an der InfoPoint, einem Joint-Venture mit deutschen Pressegrossisten, das Zeitschriften-informationssystem InfoPoint. Dieses steht mittlerweile auch als "Zeitschriften News-Channel" im Internet zur Verfuegung und kann als zentrales Element des
Geschaeftsfeldes "Content" - gegen Lizenzgebuehren - auch
von anderen Anbietern genutzt werden.

GESCHAEFTSZAHLEN, PLANZAHLEN (als-ob Konzern, in Mio DM)

Geschaeftsjahr 1997 1998 1999

Umsatz 6,5 13,7 25
Mitarbeiter 52 70 104
EBIT -0,3 1,6 4,6
EBITDA 0,1 2,2 5,4

Die im Branchendurchschnitt ungewoehnlich hohe Rentabilitaet, ungeachtet der Aufwendungen zur Steigerung des Bekanntheitsgrades und fuer umfangreiche Marketingmassnahmen, besticht vor allem auch in Anbetracht der hohen Fehlbetraege der meisten Mitbewerber. In den Jahren 96 bis 99 belief sich das durchschnittliche Umsatzwachstum p.a. auf knapp 100 Prozent. Im laufenden
Geschaeftsjahr 2000 geht man von einem Umsatz i.H.v. knapp unter 50 Mio DM aus, 2001: 80 Mio DM, fuer 2002 plant man bereits Umsatzerloese i.H.v. 150 Mio DM. Bis zum Jahr 2003 rechnet man mit einem Ergebnis von 21 Mio DM bei einem Umsatz von ca 220 Mio DM.

WEITERE AUSSICHTEN

Schnelles Wachstum durch forcierte Internationalisierung sowie die rasante weltweite Expansion stehen im Vordergrund der Bestrebungen der Concept Gruppe. Hierzu ging man kurz vor Boersengang weitreichende Kooperationen mit international bedeutenden Partnern ein:

Um die schnelle internationale Expansion voranzutreiben, vereinbarte man eine strategische Kooperation mit dem weltweit agierenden Werbe-Network Ogilvy & Mather Worldwide (O&M). Ausserdem brachte WPP London, die Muttergesellschaft von O&M einen zweistelligen Millionenbetrag in Concept ein. Hierfuer erhielt die OgilvyOne einen Anteil von 20 Prozent an Concept. Zu den weltweiten Beteiligungen von WPP im Bereich der neuen Medien, die ueber die Dachgesellschaft wpp.com koordiniert werden, gehoeren Unternehmen wie der Softwarehersteller BroadVision, die Online -Nachrichtenagentur NewsEdge Corp., der Venture-Capital-Fonds Media Technolgy Ventures und der amerikanische Homeshopping-Service Peapod. Ogilvy & Mather Worldwide mit Hauptsitz in New York ist mit 377 Vertretungen in 97 Laendern die siebtgroesste Agenturgruppe der Welt. Allein an dieser Konstellation lassen sich umfangreiche Synergieen und Cross-Marketing-Effekte erkennen.

Zudem verhilft die kurz vor dem Boersengang eingegangene weltweite Allianz mit der Relationship Marketing Group RMG der Fullservice-online-Agentur zur beschleunigten internationalen Markt-durchdringung. Customer Relationship Management und Internet wachsen immer mehr zusammen, Concept avancierte daneben zum weltweiten Exclusiv-Partner der RMG im Bereich Interactive, erschliesst sich hiermit erhebliche Kundenpotentiale und forciert die internationale Expansion.

BEWERTUNGSVERGLEICH

Das Ergebnis je Aktie fuer 2001e veranschlagt man mit 0,3 Euro was zwar einem KGV auf Basis der Bookbuildingspanne von 160 entspraeche, im Vergleich zu den Mitbewerbern Kabel New Media(KGV 2001e von etwa 300) und Pixelpark (KGV 2001 voraussichtlich negativ) aber durchaus angemessen erscheint. Betrachten wir das Kurs/Umsatzverhaeltnis (KUV) der Concept-Papiere auf Basis der Umsatzschaetzung 2001, errechnet sich ein Wert von 15, waehrend sich dieser bei Pixelpark auf 30 belaeuft. Aufgrund der Graumarktkurse von derzeit 52 Euro (25.03) sind nur geringe Zeichnungsgewinne
zu erwarten, so dass sich der KUV-Wert immer noch auf moderate 14 belaufen wuerde. Auch hinsichtlich der Mitarbeiterproduktivitaet setzt man neue Massstaebe - so besitzt Icon Medialab, einer der Branchengroessen einen Pro/Kopf-Mitarbeiterumsatz von bereits beeindruckenden 165.000 DM, waehrend dieser bei Concept 230.000 betraegt.


Interview mit Volker Tietgens, Vorstandsvorsitzender der Concept! AG:

Was spricht für die Aktie der Concept! AG?
Mit einem professionellen Management, flachen Hierarchien und engagierten Mitarbeitern gehört die Concept! AG zu den Marktführern in Deutschland. Concept! arbeitet im Vergleich zu vielen anderen Internet-Firmen bereits profitabel und kann auf ein kontinuierliches Wachstum in Umsatz und Ertrag verweisen. Überdies wurden entscheidende Weichen für eine erfolgversprechende internationale Expansion gestellt. Darüber hinaus besetzt Concept! bereits zu diesem Zeitpunkt durch die Übernahme der Internet-Jobbörse `jobpool` ein erstes zukunftsträchtiges eCommerce-Geschäftsfeld. Ähnlich verhält es sich mit dem Geschäftsfeld `Content`. Concept! besitzt mit dem Zeitschrifteninformationssystems InfoPoint! ein einzigartiges Informationsangebot, das inzwischen als `Zeitschriften News-Channel` im World Wide Web zur Verfügung steht.

Welche Ziele verfolgt die Concept! AG mit ihrem Börsengang?
Das Internet ist ein Markt, der enorme Wachstumspotenziale bietet. Concept! wird deshalb den Emissionserlös für das weitere Wachstum, d.h. vor allem die Erschließung neuer Märkte, verwenden. Dazu gehört einerseits der Ausbau der Bereiche eCommerce und Content und zum anderen eine schnelle Expansion ins Ausland. Hierzu wurden bereits erste Schritte eingeleitet. Beispielsweise haben wir eine strategische Kooperation mit dem weltweit erfolgreichen Werbe-Network Ogilvy & Mather Worldwide (O&M) geschlossen. Teil der Vereinbarung war die Fusion mit der Interactive-Agentur OgilvyInteractive in Deutschland. Damit hat die Concept! AG die Möglichkeit, einen weltweit bekannten, etablierten und erfolgreichen Markennamen zu nutzen und kann gleichzeitig auf den Verbund des O&M-Netzwerks zurückgreifen. Wir werden den Emissionserlös von der Börse in unser weiteres Wachstum - vor allem in die Erschließung neuer Märkte - investieren. Unser Ziel ist dabei eine Top-Position unter den europäischen Internet-Agenturen. Um das zu erreichen, haben wir zum Beispiel strategische Kooperationen mit der Werbeagentur Ogilvy & Mather Worldwide sowie mit der international tätigen Agenturgruppe Relationship Marketing Group vereinbart.


Wie soll das schnelle internationale Wachstum gewährleistet werden?
Ein wichtiger Garant für eine erfolgversprechende internationale Expansion besteht in der weltweiten Allianz von Concept! mit der Relationship Marketing Group (RMG). Diese Tochterfirma der WPP Group - der drittgrößten Werbeholding der Welt - bietet als international agierende Agenturgruppe Komplettservices im Bereich Dialogmarketing an und kann nun Mithilfe von Concept! Online-Dienstleistungen in sein Portfolio aufnehmen. Da RMG bereits heute in zahlreichen Ländern vertreten ist, kann Concept! durch die exklusive und weltweit gültige Allianz in diesen Ländern sehr schnell neue Kunden gewinnen und diese durch eigene Büros vor Ort betreuen. Dadurch gelingt ein schneller Markteintritt mit hoher Investitionssicherheit.



Welche Geschäftsstrategie verfolgt die Concept! AG?
Concept! arbeitet für mittelständische und große Unternehmen aus den verschiedensten Branchen. Die Agentur ist nicht von einer Branche oder von einzelnen Großkunden abhängig und verfügt über Know-how in verschiedensten Aufgabenstellungen des eBusiness. Mit namhaften Großunternehmen wurden Rahmenverträge abgeschlossen, die eine langfristige Zusammenarbeit sichern. Auch in Zukunft wollen wir unser Wachstum weiter steigern und die positive Entwicklung der letzten Jahre in Umsatz und Ertrag fortsetzen. Wir wollen unsere herausragende Stellung als eine der Top-Agenturen in Deutschland behaupten und streben durch eine sinnvolle Expansionsstrategie in Europa eine vergleichbare Position an.

Das Internet boomt. Viele Firmen wenden sich diesem Medium zu, andere verschlafen es. Was raten Sie diesen Unternehmen?

Unternehmen, die heute nicht ins eBusiness investieren und ihre Geschäftsprozesse Schritt für Schritt ins Internet verlagern, werden es in naher Zukunft schwer haben. Der Übergang zur E-Economy hat ähnliche Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft wie die Industrialisierung im vorletzten Jahrhundert. Deshalb ist es eine Existenzfrage, ob sich Unternehmen - egal ob groß oder klein - mit diesem Thema beschäftigen und mit der Realisierung von eBusiness-Lösungen beginnen. Wir können sie dabei unterstützen und decken dabei die gesamte Wertschöpfungskette ab - von der Beratung, über das Design und die Implementierung bis hin zum Betrieb

Inwiefern unterscheidet sich Concept! von anderen Multimedia-Agenturen (SinnerSchrader, InternetMediaHouse, WWL Internet) am Neuen Markt?

Die genannten Unternehmen sehen wir nicht als unsere Hauptwettbewerber, denn sie konzentrieren sich nur auf Teilbereiche des eBusiness und sind oftmals nur auf einzelne Kompetenzen wie strategische Beratung, die Erbringung von Kreativdienstleistungen oder die technische Implementierung spezialisiert. Zur Peer-Group von Concept! gehören eher international tätige Firmen wie Spray/Razorfish, USWeb/CKS, Icon Medialab oder Pixelpark. Unsere große Stärke besteht darin, dass wir die gesamte Wertschöpfungskette im Website-Lifecycle abdecken können und kein Stück davon an andere Dienstleister oder gar Wettbewerber abgeben müssen. Traditionelle IT-Dienstleister und klassischeBeratungsunternehmen sowie Systemhäuser verfügen in der Regel nicht über die Kreativität und Marketingfähigkeit zur Gestaltung von kundenorientierten eCommerce-Anwendungen. Kreativagenturen und strategischen Consultingfirmen fehlt dagegen das Know-how zur technischen Realisierung und Integration der Internet-Applikationen in die bestehenden Geschäftsprozesse. Concept! baut seine internationale Präsenz aus und ist in allen vier Bereichen des eBusiness tätig und kann so große Kunden auch international bedienen. Die weltweiten Kooperationen helfen uns dabei.

Welche strategischen Allianzen hat Concept!, welche sind geplant? Wie sehen die Beteiligungsverhältnisse vor dem Börsengang aus?
Wir haben Anfang des Jahres eine strategische Kooperation mit dem internationalen Werbe-Network Ogilvy & Mather Worldwide geschlossen, das über 377 Büros in 97 Ländern verfügt. Teil dieser Vereinbarung war die Fusion mit der Internet-Agentur Ogilvy Interactive in Deutschland, die aber auch als Concept!-Tochter Teil des Ogilvy-Netzwerkes bleibt und in Zukunft weiterhin unter ihrem bekannten Markennamen auftritt. Daneben vereinbarten wir eine weltweite Allianz mit der Relationship Marketing Group in London. Das ist eine international agierende Agenturgruppe, die vor allem Komplettservices im Bereich Dialogmarketing anbietet, bereits in zehn Ländern Niederlassungen hat und rasch weiter expandieren will. Weitere Kooperationen und Allianzen sind geplant, aber darüber kann ich im Moment noch nicht sprechen. Die Marketingagentur OgilvyOne hält einen Anteil von 15 Prozent an Concept!, das niederländische Unternehmen Cavendish BV (eine Ogilvy-Schwester) fünf Prozent. Das wird auch nach dem Börsengang so bleiben. Ich besitze heute einen Anteil von 63 Prozent an dem Unternehmen. Die restlichen Anteile sind im Besitz von Managern und Führungskräften der Concept!-Gruppe.


Wie lange werden die Altaktionäre ihre Positionen halten?
Alle Altaktionäre haben eine Marktschutzvereinbarung unterzeichnet und sich darin verpflichtet, die Lock Up-Periode auf ein Jahr auszudehnen.

Welches Umsatzwachstum im Jahr streben Sie an?
Unsere Umsatzentwicklung hat sich bereits in den letzten drei Jahren durch eine hohe Wachstumsdynamik ausgezeichnet. So ist der Umsatz von Concept! in den Geschäftsjahren 1998 und 1999 jeweils im Vergleich zum Vorjahr um ca. 70 Prozent gestiegen. 1999 erwirtschaftete die Gruppe ca. 24 Millionen Mark Umsatz, bei einem Gewinn vor Steuern in Höhe von 4,5 Mio DM. Für die Zukunft planen wir, stärker als der Markt zu wachsen.

Wie sehen Sie die Zukunft der Concept! AG?
Wir planen im Agenturbereich ein internationales Netzwerk aufzubauen und weitere global tätige Großunternehmen als Kunden zu gewinnen. Parallel dazu entwickeln wir die Bereiche E-Commerce und Content weiter, wozu wir mit der Akquisition der Internet-Stellenbörse Jobpool.de und der Beteiligung an dem Zeitschriften-News-Channel InfoPoint! bereits die Grundlagen geschaffen haben. Angesichts der stürmischen Entwicklung unserer Wirtschaft in Richtung E-Economy haben wir als `e-company` die allerbesten Wachstumsaussichten

HIER DIE LETZTEN KOMMENTARE ZU CONCEPT!:
23.03.2000 Concept! hat großes Potential GoingPublic
23.03.2000 Concept! zeichnen Wirtschaftswoche heute
22.03.2000 Concept zeichnen Frankfurter Tagesdienst
22.03.2000 Concept! zeichnen Finanzen Neuer Markt
21.03.2000 Concept! zeichnen DG Bank
20.03.2000 Concept! zeichnen Platow Brief
20.03.2000 Concept! zeichnen Neue Aktien weekly
20.03.2000 Concept! zeichnen EURO am Sonntag
16.03.2000 Concept! zeichnen Wirtschaftswoche
16.03.2000 Concept! kaufen bis etwa 60 Euro Neuer Markt
Inside
13.03.2000 Concept überzeichnet Wirtschaftswoche heute
10.03.2000 Concept Zeichnungsgewinne Prior Börse
09.03.2000 Concept interessant Mainvestor

N24-online vom 21.3.2000:
„Boomender Markt“

... Concept setzt dabei weniger auf Zukäufe und den mühevollen Aufbau eigener Strukturen als vielmehr auf Partnerschaften und Kooperationen. Eine solche wurde mit der Werbeagentur Ogilvy & Mather begründet, die zu dem britischen Branchen-Riesen WPP gehört. Bestandteil der Partnerschaft ist eine 20-Prozent-Beteiligung der Ogilvy-Gruppe an Concept. Die Vorteile dieses Zusammenschlusses liegen auf der Hand. Ogilvy & Mather kann seinen Kunden künftig schnellere Lösungen im Online-Bereich anbieten und Concept erhält Zugriff auf das breite internationale Agentur-Netz des Werbe-Unternehmens....

Consors IPO-Spotlight vom 21.3.2000:
„Concept! - die zweite Pixelpark?“

Die Hände der Anleger werden zittriger. ... Mit den Aktien des richtigen Unternehmens kann das „Zittern der Hände“ aber auf ein Minimalmaß reduziert werden. Die Concept! AG aus Wiesbaden, die sich derzeit auf ihre Premiere am Neuen Markt vorbereitet, stellt einen solchen Wert dar. ... Kurssteigerungen im dreistelligen Bereich scheinen also durchaus möglich. Die darüber hinaus beachtenswerte Profitabilität wie auch die hohen Wachstumsraten (über 90 % p.a.) legen ein längerfristiges Engagement sehr nahe. ...

research-online.de vom 21.3.2000:
„Concept! auch zu Graumarktkursen noch interessant“

... Auch zu den Kursen im Handel per Erscheinen ist die Aktie der Multimedia-Agentur Concept! AG, Wiesbaden, aus Sicht der Analysten der INVERA GmbH, Paderborn, noch ein Kauf. Außerdem empfehle man sie natürlich zur Zeichnung, erklärte INVERA-Analyst Dirk Schickhaus am Dienstag im Gespräch mit vwd. ... Als Indikator für die Qualität der Concept-Aktie wertet er jedoch den Pro-Kopf-Umsatz je Mitarbeiter von 117.000 EUR im vergangenen Jahr. Icon Medialab, eines der größten Unternehmen der Branche in Europa, komme lediglich auf 85.000 EUR. ....

Going Public-online vom 21.3.2000:
„Concept! –großes Potential bei moderater Bewertung“

... Das Wiesbadener Unternehmen entwickelt und realisiert Multimedia-Projekte und gehört zu den größten deutschen Unternehmen der Branche. ... Der Umsatz lag im letzten Jahr bei 12,3 Mio. Euro, bei einem positiven EBIT von rund 2,4 Mio. Euro. ... ergibt sich für Concept mit einem 2001er KUV zur Emission von maximal 10,8 ein erhebliches Potenzial. Ein langfristiges Engagement ist daher sehr zu empfehlen. ...

Handelsblatt vom 21.3.2000:
„Concept mit Konzept aufs Parkett“

... Doch im Gegensatz zu den meisten anderen Unternehmen der Branche kann Concept bereits Gewinne vorweisen. ....Die Analysten der DG Bank erwarten für das Jahr 2001 einen Gewinn je Aktie von 0,31 DM. Auf Basis dieser Schätzung ergibt sich für die Aktie ein Kurs-Gewinnverhältnis von 138,7 bis 158,1.....

Börse now April 2000:
„Wettbewerbsvorsprung“

... Concept! will laut Volker Tietgens überproportional partizipieren. Und das dürfte keine leere Worthülse sein: Vor allem durch die Kooperationen mit RMG und auch mit Ogilvy sollte sich Concept! im Vergleich zu vielen Konkurrenten einen Wettbewerbsvorsprung im Rahmen der Internationalisierung erarbeiten und ihr mittelfristiges Ziel im weltweiten Konzert der Multimedia-Agenturen eine der ersten Geigen zu spielen, erreichen können. Die Ampeln bezüglich eines erfolgreichen Debüts und einer ordentlichen Performance am Neuen Markt stehen unserer Meinung nach auf grün. ....

www.stock-world.de vom 21.3.2000:
„Concept! AG unbedingt zeichnen“

... Eigentlich kann beim Börsengang der Wiesbadener Concept! AG nichts schief gehen, denn neben einem rasanten Wachstumsmarkt und der High-Tech und Internet-Begeisterung unter den Börsianern spricht vor allem die im Vergleich zur Konkurrenz ungewöhnliche Profitabilität von Concept! für ein erfolgreiches Börsendebüt. ...Lassen Sie sich die Zeichnung also auf keinen Fall entgehen. ...

Platow Brief vom 20.3.2000 :
„Concept! zeichnen“

... Erfreulich findet das Platow-Team, dass Concept! bereits jetzt schwarze Zahlen schreibt. Für 2001 wird ein Gewinn je Aktie von ca. 0,30 Euro anvisiert....Aufgrund der hervorragenden Positionierung und der guten Finanzdaten empfehlen wir die Zeichnung der Concept!. An der Börse sollten Anleger bis 80 Euro nachkaufen. ...

Neue Aktien Weekly vom 20.3.2000 :
„Concept! zeichnen“

... Vor allem durch die Kooperation mit RMG und auch mit Ogilvy sollte sich Concept! im Vergleich zu vielen Konkurrenten einen Wettbewerbsvorsprung im Rahmen der Internationalisierung erarbeiten und ihr mittelfristiges Ziel im weltweiten Konzert der Multimedia-Agenturen eine der ersten Geige zu spielen, erreichen. ...

Instock-Portrait vom 20.3.2000:
Neuemission Concept“

... Die Concept AG präsentiert sich dem potentiellen Anleger als eine stark wachsende Multimedia-Agentur mit weitgehenden Internationalisierungsplänen. ... Fazit: Vor diesem Hintergrund raten wir spekulativen Anlegern zur Zeichnung. Die Tatsache, dass Concept bereits seit Jahren mit Gewinn arbeitet, läßt den Titel auch als mittelfristiges Investment attraktiv erscheinen.

the-financial.de vom 20.3.2000 :
Concept!: Die zweite Pixelpark?!

... Das Ziel von Vorstandschef Volker Tietgens ist hierbei zu einer der weltweit führenden Webagenturen aufzusteigen. ... Fazit: Angesichts der ambitionierten Expansionspläne, und der Popularität die Webagenturen am Neuen Markt genießen, rechnen wir mit enormen Zeichnungsgewinnen....

Börse am Wochenende n-tv vom 19.3.2000 :
„Neuemissionen der Woche“

... Wir sehen das Konzept sehr, sehr schlüssig. Mittlerweile sind sie in einer führenden Marktposition und agieren schon seit zwei Jahren rentabel ... Auf jeden Fall zeichnen und sogar bis 80 Euro nachkaufen ..

Euro am Sonntag vom 19.3.2000:
Concept! auf den Spuren von Pixelpark“

... Tietgens will aber noch viel höher hinaus, und zum Global Player aufsteigen. Die Multimedia-Agentur hat dazu tatsächlich gute Chancen ... Fazit: CONCEPT wird ein Highflyer. Die Zusammen-arbeit mit Ogilvy sollte sich positiv auswirken. Unbedingt zeichnen! ....

Neuer-Markt-inside vom 16.3.2000:
`Günstige Bewertung`

... Bei einem geplanten Umsatz von 45,3 Millionen Euro in 2001 und einem angenommenen Emissionspreis von 46 Euro ergibt sich eine Bewertung mit dem Dreizehnfachen der geplanten Umsätze. Damit ist Concept! im Vergleich zur Konkurrenz günstig bewertet, was durch ein KGV von 148 untermauert wird ...

Telebörse 12/2000 vom 18.3.2000 :
Unkonventionelle Expansionsstrategie´

... ....Fazit: Profitable Internet-Agentur in führender Position und mit unkonventioneller Expansionsstrategie. Zeichnen und dabei bleiben! ... Chance: 3 Risiko: 2 ....

werben & verkaufen vom 16.3.2000:
Styling fürs Börsenparkett ´

... Seit Herbst 1999 macht Volker Tietgens seine Firma börsenfit. ... Die strategische Ausrichtung soll die Fantasie der Anleger beflügeln. Die Concept!-Gruppe ... rechnet mit einem Emissionsvolumen von über 50 Millionen Mark. ...

boersenreport.de 8.3.2000:
`Interessantes spekulatives Investment`

... Unter strategischen Gesichtspunkten zugekauft wurde die Online-Jobbörse jobpool. Geplant sei, in den boomenden Markt der Internet-Jobvermittlung einzusteigen. Kooperationen mit Personalberatern und Verbänden sind geplant. Umsatzträger sind hier Nutzungsgebühren und Banner-Werbung. ... Zeichnungsgewinne sind zu erwarten. Unterstützt durch weitere Expansionen und Zahlen, sollte sich die Aktie gut am Markt entwickeln und ein interessantes spekulatives Investment darstellen. ....

Auch die aktuelle Ausgabe des "Aktionärs" widmet eine halbe Seite der CONCEPT! Neuemission:
"Ein geplanter Umsatz von 45,3 Mio Euro in 2001 und ein angenommener Emissionspreis von 46 Euro(Anmerkung: der Emissionspreis liegt letztendlich bei 49 )ergibt sich ein Umsatzmultiple von dreizehn. Damit ist Concept! zur Konkurrenz vergleichsweise günstig bewertet. Durch die Fantasie im B2B-Markt und die Aktivitäten im Bereich Mobil-Commerce bieten sich gute Wachstumschancen. Die Zeichnung und der Nachkauf bis 60 Euro sollten sich deshalb lohnen."



FAZIT:
Aufgrund der angemessenen Bewertung, der bemerkenswert fruehzeitigen Rentabilitaet und der mittels Kooperationen mit RMG und WPP/ Ogilvy & Mather exzellenten Marktposition, raeumen wir dem Unternehmen ueberdurchschnittliches Wachstumspotential ein. Im Bereich Internationalisierung legt man ein atemberaubendes Tempo vor. Setzt man im Rahmen der dem Unternehmen durch den Boersengang zufliessenden Mittel weitere geeignete Akquisitionen voraus,wird sich das Wachstumstempo nochmals erhoehen
Der spekulativ ausgerichtete Anleger sollte hierbei ein Langfrist-Investment auch hinsichtlich des zu erwartenden ueberdurchschnittlichen Wachstums in Betracht ziehen. Erhoehte Volatilitaet muss dabei aber in Kauf genommen werden.


gino



verwendete Quellen: aktienservice, aktiencheck, concept!-Homepage
hallo leute!

kann bitte mal jemand erklären, wie die analysten auf ihre erwarteten gewinne/aktie im jahr 2001/2002 und damit auf die erwarteten kgv`s kommen?

also, meine rechnung sieht so aus:

erwarteter gewinn 2002: 10,5 mio. euro
aktienzahl: 2,7 mio.

=> gewinn/aktie=3,89 euro
=> kgv=(kurs/aktie)/(gewinn/aktie)=49/3,89=12,6

und damit ergibt sich kein mond-kgv von 160 o.ä.

concept wird auf jeden fall der highflyer des jahres werden! mal sehen, wann die leute endlich dahinterkommen... ;) ;) ;)

siehe dazu auch den nachbarthread: "Zuteilung Concept! bei VEM" unter http://www.wallstreet-online.de/community/board/ws/threads/1…

bitte um aufklärung!

grüsse,
der onkel.
Eine sehr schöne Analyse, besten Dank. Es sollte jedoch noch erwähnt werden,
daß zur Zeit keine Emission wirklich billig auf den Markt kommt, d.h. die
Situation ist mit Anfang 1999 nicht mehr zu vergleichen.

Z.B. Concept kommt bei 50€ schon auf eine Kapitalisierung von 650 M€
Pixelpark kam bei doppeltem Umsatz "nur" mit einer Kapitalisierung von 250M€ auf
den Markt, d.h. Concept kommt um mehr als das vierfache in der Bewertung, 400%
die wir alle nicht mehr machen werden:(

Lieber Onkel,

wenn Du schon KGVs ermittelst, dann aber bitte alle Aktien berücksichtigen,
also nicht nur 2,7 Mill freefloat, sondern auch die anderen 80%, somit kannst
Du Dein KGV um den Faktor 5 erhöhen:)

lieber gaertner,

danke, ich hab`s grad beim nochmaligen lesen des em.prospekts bemerkt... tststs... ich esel!

der aufgeklärte onkel.
Moin gino

Danke für deinen umfangreichen Beitrag und die damit verbundene Arbeit!

Lasst uns einfach die Gelegenheit am Schopfe packen. ;)

cul
ZM
da die analysten nur das 2001er kgv angeben, hier zur ergänzung:
das 2002er kgv auf basis des em.preises von 49 euro und eines erwarteten gewinns von 10,5 mio. euro liegt bei 60 (4,77*12,6), was im vergleich doch recht günstig scheint.

locker bleiben,
der onkel.
Hallo gino,

auch von mir noch ein danke für deine umfangreichen infos zu concept. Ich verstehe auch
nicht das aufgejaule einiger zocker und Panikmacher in den letzten tagen, nur weil der graumarktkurs
gesunken bzw. in die Nähe des Emissionskurses gekommen ist. Entscheidend ist nämlich Dein
Fazit, dem ich mich voll anschließe: Concept ist langfristig gesehen ein äußerst attraktives
Papier, welches noch enormen Spielraum nach oben hat. Falls meine Order keinen Erfolg hatten,
werde ich auf jeden Fall nachkaufen und Concept im Depot liegen lassen. Nach einigen Monaten
können wir uns dann gern über Renditen unterhalten. ;)

Gruß
Tom
hallo,
hier nochmal daten:
finanzen neuer markt:

"....Zur Zeit sei Concept! außerhalb Deutschlands nur in den USA vertreten. In 1999 hätte man den Umsatz um 69% auf etwa 24 Mio. DM steigern können. Bis 2002 wolle Concept! ein Umsatzvolumen von rund 151 Mio. DM erreichen. Der Jahresüberschuß solle von derzeit 2,5 Mio. DM auf 14,4 Mio. DM in 2002 erhöht werden."
das KGV könnt ihr dann ausrechnen. Allerdings rechnet Finanzen Neuer Markt mit einem Gewinn von 14,4Mio und nicht, wie vorhin gerechnet wurde, mit 10 Mio.

und hier neuer markt inside:
"Bei einem geplanten Umsatz von 45,3 Millionen Euro in 2001 und einem angenommenen Emissionspreis von 46 Euro ergebe sich eine Bewertung mit dem Dreizehnfachen der geplanten Umsätze. Damit sei Concept! im Vergleich zur Konkurrenz günstig bewertet, was durch ein KGV von 148 untermauert werde.

Die Gewinn je Aktie-Schätzung betrage 0,07 Euro für 2000, 0,31 Euro für 2001 und 0,56 Euro für 2002."

Ich bin jedenfalls der Meinung, dass Concept ein hervorragendes Langfristinvestment ist. Kurzfristig kann es sein, dass die Aktie am Gesamtmarkt leiden wird, da ich eine Konsolidierung erwarte.

mfg,

gino
hey gino 2000...
..auf den wunsch eines einzelen herrn hier die kopie meines beitrages´, obwohl das wirklich keine geheimnisse sind und man die concept sichr nicht pushen muß, die fakten stimmen (img egensatz zu lycos...;-)))


ich habe auch 50 vom VEM bekommen und werde die auf keinen Fall abgeben. Habe von netipo auch 20 telesens bekommen und nachdem die "Zocker" den Wert bis auf fast 40 runter getrieben haben, hat sich telesens schon bis m.E. 51 Euro erhohlt, 70 Euro bringt sie sicher innerhalb der nächsten 3 Monate und bei concept sehe ich mind. das gleich Potenzial....

Werde aber am Montag erst mal netbank nachkaufen.. ;-)))
ich poste mal wieder, damit der Thread nicht untergeht:
jetzt haben schon 400 Personen vorbeigeschaut und trotzdem sind nur 10 Beiträge im Thread. deswegen meine Bitte:

Aktiv werden!!!! Jeder soll seine Fragen zu Concept stellen!!!

und noch etwas:
bitte nicht!! am montag zu irgendwelchen irrwitzigen Kursen bei concept einsteigen. Lieber erst mal ein paar Tage warten, wie sich die Aktie entwickelt und dann kaufen.
Oder man setzt limits und hofft, dass diese Limits greifen!!
mfg,


gino
und wieder etwas neues:
Concept! verfügt über Niederlassungen in Wiesbaden, Frankfurt, Düsseldorf, Karlsruhe und Miami (USA).

und hier die kunden:

"Auf der Kundenliste des zweitgrößten Internet- und Multimediadienstleisters in Deutschland stehen Firmen wie Deutsche Bank, Kaufhof, Mannesmann Mobilfunk, Metallgesellschaft, dm-drogeriemarkt, Siemens, Deutsche Telekom und die IVG Holding. "

mfg,

gino

quelle: WO
Es gibt schon negatives über concept zu berichten.
Der Vorstand macht massiv Kasse!!
Genau 33 Millionen Euro!!! (24% der Emission) fliessen in seine Privattasche und nicht ans Unternehmen.
Für mich ein deutliches Zeichen wie er die Zukunft seines Unternehmens sieht!
Leute seit Ihr nicht dumm. Wenn ihr ein gutes Aktieninvestment eingehen wollt und es ein webagentur sein soll seht euch icon medialab an. Es gibt genug threads aus denen ihr die KUV´s entnehmen könnt. Ich glaube für 01 irgendwas von 4!!!. Es ist die günstigste Aktie (neben adera) mit einer weltweiten Ausrichtung.

Grüße holdipoldi


PS: Der erste Bericht hier im thread vergleicht die pro Kopf Umsätze. Die Zahlen für Icon sind unter der Berücksichtigung eines Jahresschnittes zu sehen. Die haben nämlich eine ganze Menge an Personal dazubekommen. Über die KUV´s steht da oben aber nichts. Nicht ok...
Tja Knete, wenn Du das für bare Münze nimmst, kommst Du nie zu richtiger Knete !!
Wenn der Vorstand so abzocken will ist das kein gutes Zeichen.Der Emissionspreis müsste bei ca.15€liegen wie damals bei PIXELPARK.Solche Mondemissionspreise(49€) müssten verboten werden.
Also, muß mal auch ein Kommentar loswerden.

Da brechen die Graumarktkurse ein und alle fangen an zu weinen. Schön, daß diejenigen mal kalte Füsse bekommen, die blind, sprich nach Schnigge, zeichnen. Kasse machen? War doch bekannt oder wer hat sich da nicht mit dem Unternehmen beschäftigt. Tja, wenn Ahnungslose zeichnen...

Ich finde es lustig, wie alle Panik bekommen.

Also, verkauft mal schön panikartig :-)
Also, die Aussichten sind eher nicht so rosig. Ich denke, daß Concept um einiges nachgeben wird. Insofern werde ich sicher nicht am ersten Tag kaufen. Dann ist noch zu bedenken, daß sehr bald t-online kommt und erheblich Liquidität abschöpfen wird. Auch das sind keine rosigen Aussichten für Concept. Deshalb ist aus meiner Sicht Beobachten und Abwarten angesagt. Und dann im richtigen Moment zugreifen. So werde ich es machen. Wenn es nicht klappt? Dann gibt es genug andere Gelegenheiten. Gruß, S.
hi!
ist ja mächtig was los hier!

zu steuerzahler:
du sagst, dass t-online mächtig liquidität abschöpfen wird und dass dies für concept schlecht ist.

einerseits hast du recht, andererseits muss ich aber sagen, wenn du so argumentierst, düftest du überhaupt keine aktie mehr kaufen, da alle an diesem problem leiden.

zu knete:

die vorstände haben sich dazu verpflichtet, ihre anteile mindestens ein jahr zu halten. und noch etwas. da volker tietgens 63% der firmenanteile hält, muss er ja auch anteile abgeben, sonst gäbe es keine aktien, die gehandelt werden können. Tietgens gibt übrigens nur wenige stücke ab. alle anteile, die abgegeben werden von seiten des vorstandes sind damit 24%. insgesamt bleibt noch ein größerer anteil beim vorstand.

zu sylvester:
der preis ist absolut gerechtfertigt.
mit concept kauft man schließlich größeres wachstum und was von allen analysten hervorgehoben wird, ist, dass man gewinne schreibt. allein deswegen finde ich, ist diese bewertung gerechtfertigt.

zu dutchman:

du hast recht, dass ziemlich viele gezeichnet haben, die keine ahnung hatten. könnte auch ein vorteil für uns sein, günstig einzukaufen!!

nochmal zu conceot allgemein:

wartet mal die kurse von montag und dienstag ab.
vielleicht gibts concept zu günstigen kursen, da das marktumfeld zur zeit nicht gerade das beste ist.

mfg,

gino
Sehe das genauso wie "steuerzahler", ich warte erstmals ab, da ich keine zugeteilt bekommen habe. Wünsche aber allen, die was bekommen haben viel Glück. Sollte "Knete" recht haben(bin mir hier nicht sicher) und der Vorstand zockt erstmals 1/5 ab, ist das kein gutes Zeichen, das haben in der Vergangenheit solche Emissionen gezeigt.
ich finde es schade, dass ihr dieses potential der aktie nicht seht.
concept ist für mich eine langfristanlage. auch wenn kursfristig keine kursexplosion zu erwarten ist, finde ich concept super.

was haben sich denn förtsch, opel, platow, prior,wegner(finanzen neuer markt)und all die anderen bei ihrer concept-analyse gedacht?
irren sich etwa alle?- ich glaube nicht!

ich bin mir auch sicher, dass in den nächsten tagen und wochen noch interessante analysen zu concept folgen werden.

gino

p.s.: die mobilcom vorstände haben bei der emission auch an die 30% der anteile abgegeben.
Wie ich schon an andere Stelle gesagt habe,

morgen ist Concept - Aufsammeln Tag, denn bestimmt schmeissen ein
paar Verrückte Zocker wegen der miesen Graumarkkurste ihre Aktien schön niedrig in den Markt.

Und ich werde das freudig aufnehmen !

Viel Spass morgen !!
da mich eure meinungen, dass der vorstand kasse macht, stutzig gemacht haben, habe ich mal eine mail an concept geschickt. hier die antwort:

>sehr geehrte damen und herren,
>
>ich habe gelesen, dass die vorstände bei der concept neuemission kasse
>machen. hierzu meine frage:
>wieviele % der concept anteile geben die vorstände ab?
>haben sich die vorstände verpflichtet, mindestens ein oder zwei jahre ihre
>anteile zu behalten?
>wieviele % der concept anteile befinden sich im streubesitz, wieviele %
>beim vorstand nach der emission?
>vielen dank im voraus.
>mfg,
>
>gino
>

hallo gino,
danke für ihre anfrage, die wir wie folgt beantworten können:

die ihnen vorliegende information ist nicht ganz richtig.
die concept! ag hat 5 vorstände. davon gehören 4 zum kreis der altaktionäre
(insgesamt gibt es 10 altaktionäre). von diesen 10 altaktionären stellt nur
ein altaktionär (volker tietgens) im rahmen des ipo aktien zur umplazierung
zur verfügung. alle anderen altaktionäre geben beim ipo keine aktien ab.

alle altaktionäre haben sich verpflichtet, die aktien mindestens 12 monate
nach ipo zu behalten. also 6 monate länger, als vorgeschrieben.

der streubesitz nach ipo und nach vollständiger ausübung des greenshoe wird
22% des gesamten grundkapitals betragen. die restlichen aktien befinden sich
weiterhin im besitz der altaktionäre.

wenn sie weitere fragen haben, stehen wir gern zur verfügung.
mit freundlichen grüssen
concept! ag
investor relations
guter beitrag gino, klasse.

nebenbei bemerkt:
bei atoss haben sich die altaktionäre verpflichtet 5´Jahre keine Aktien abzugeben!
Das nenn ich vorbildhaft.
und die kursentwicklung spricht ihr übriches!

Empfehlung bei 32/33 e.
Schlusskurs am Freitag knapp 48 e.

->Fazit: das wäre ihr preis gewesen...!

:) :) :)
Allgäubull und gino
Lest einfach das Interview bei instock, dort steht, dass der Vorstand Tietgens insg. 30 Millionen Euro Kasse macht.
Wenige Stücke ist natürlich relativ!
HALLO,

wieder einige Beiträge mehr:

zu PoP und allgäubull: vielen dank für das Lob

zu Knete: schau mal 3 Beiträge weiter oben, da steht die Auflösung zu seinem Hinweis, dass die Vorstände angeblich kasse machen.

morgen gehts los.
mfg,

gino
Graumarktkurs 48Euro-51Euro -also unter Emissionspreis. Sollte die Aktie nächste Woche unter den Emissionspreis fallen, wird es Concept erstmals schwer haben. Richig ist Concept hat edle Kunden, scheint auch eine gute Firma zu sein. Aber wichtig für mich ist, wie kann sich die Aktie entwickeln und vor allem zu welchem Zeitpunkt. Daher meine Strategie - erstmals abwarten und beobachten und vor allem nichts überstürzen. Beste Beispiele m+s, FJA, Lycos, Travel24.
völlig richtig fons.

abwarten und dann zuschlagen!

ich glaube auch, dass es die aktie billig gibt
33 Millionen Euro (24% der Emission) fliessen in die Privattasche des Vorstandes !

GENAU das ist auch der Grund, warum erst jetzt emmittiert wurde.

Pixelpark war zum Wohle der Aktionäre im Herbst an die Börse gegangen.

Pixelpark ist der allgemeinen Hausse überproportional gestiegen.


Der Concept-vorstand will nun für sein Privatbörsl davon profitieren.

Wäre Concept im Herbst an die Börse gegangen hätten die Kleinaktionäre von dieser Aktie in der Hausse
profitiert - so kann der Conceptvorstand auf die Bewertung von Pixelpark verweisen und damit den IPO-Preis in die Höhe treiben.

Nicht mit mir !

Wen wundert es da noch, dass die Graumarktkurse in etwa der Bookbuildingspanne stehen.
Der Conceptvorstand macht auf UNSERE Kosten KASSE und Concept hat von den 25% ebenfalls NICHTS.
Im Übrigen zeigt es das Vertrauen, dass der Vorstand in "sein" Unternehmen hat !
Offenbar glaubt er selber nicht, dass Concept ein Highflyer werden kann, sonst würde er sein Aktien nicht zum IPO-Preis verkaufen.

Pixelpark kann und wird den vollen IPO-Erlös in das weitere Wachstum stecken - und daher akzepiere ich auch eine etwas höhere Bewertung von Pixelpark.


Ich kaufe dem Concept-Vorstand jedenfalls KEINE Aktien ab !!

Miros
Hallo,

zu miros:

ich kann wieder nur auf weiter oben verweisen:
der vorstand macht nicht kasse!!!
lediglich ein einziger vorstand von insgesamt 5 gibt anteile ab.
und bei diesem einen ist est nicht verwunderlich, da er 63% der anteile vor der kapitalerhöhung gehalten hatte.

also: lest erst mal die fakten und dann kritisiert!!!

heute ist concept ja ein guter start geglückt. erster kurs war um die 60 euro, owohl die graumarktkurse zeitweise bei 48 euro gelegen sind.

übrigends: kulmbach ist auch an board.

mfg,

gino
hallo,

hab gerade mal was nachgesehen:

der umsatz von concept und pixelpark werden sich bis ins jahr 2003 ungefähr angleichen. es ist jedoch ein großer unterschied zu sehen.
concept hat eine marktkap. von 600 mio und pixelpark eine marktkap. von 2,25 milliarden. dabei muss man natürlich bedenken, dass pixelpark im jahr 2003 nur kleine gewinne schreiben wird, während concept schon seit 1998 gewinne schreibt und diese kontinuierlich steigern wird.
Hi Gino!

Denke mit Concept! werden wir noch jede Menge Spaß haben.
Die Welt ist ja dermaßen hohl...
Die ganze Zeit schon wird für höchstens mittelprächtige Papiere ein extrem hoher Preis bezahlt.
Einige dieser Werte sind inzwischen wieder auf den Boden zurückgekommen (Web.de...), andere werden noch folgen.
Werte wie Concept! und Internolix werden beinahe zum Ausgabepreis bei der Eröffnung gehandelt, dabei sind dies doch im Vergleich zu den "Highflyern" der letzten Wochen echt gute Papiere mit einem moderaten Preis im Vergleich zur Konkurrenz.
Diese "Rabatte" werden wir aufholen, vielleicht kauft sich ja auch ein Mitspieler der teleboerse bei diesen Werten extrem günstig ein.
Förtsch hat ja seinen Lemmingen bereits in der letzten Ausgabe den Kauf bis 60 Euro nahegelegt...
Wenn der Markt einigermaßen mitspielt werden wir sehr schnell 3stellige Kurse sehen.
Concept wird einer der Blue Chips des NM werden.
hallo,

concept startete heute gut ins boersengeschäft.
der tagesschlusskurs lag mit 64 euro etwa 25% über den graumarktkursen vom freitag. ich habe zwar nicht gerechnet, dass es so schnell nach oben gehen wird, habe aber nichts dagegen.
ich glaube, die 100ter marke ist dann doch noch etwas entfernt.
die kurse der nächsten tagen dürften knapp unter 70 euro liegen.
mfg,

gino
Hi Gino,
wieso auf einmal so konservativ??
Ich denke, daß wir am Mittwoch bei ca. 75 EUR stehen werden.
Es haben viele mit einem Kursrutsch unter die 50 EUR - Marke
gerechnet, doch gerade hier hat sich gezeigt, was in und hinter
Concept steckt. Nämlich unheimlich viel Potential.
Ich habe heute leider schon 150 meiner 350 Stück verkauft,
werde den Rest aber nicht vor einer 3-stelligen Kurszahl verkaufen.
allgäubull
hi allgäubull,

ich habe zeit. mir ist es lieber, wenn der kurs langsam nach oben geht, als wenn er wie eine rakete explodiert. 70 euro halte ich für diese woche angemessen!! im vergleich zu den graumarktkursen sind das 40% aufschlag. lassen wir uns am besten überraschen. vielleicht kommt noch eine analyse von kulmbacher seite.
mfg,

gino
hi,

der concept-kurs hat sich anscheinend bei 64 euro festgesetzt.
es gibt gelegenheiten, concept knapp unter 60 zu kaufen. der kurs erholte sich bisher immer wieder. bei 70 könnte ein widerstand liegen.
mfg,

gino
hi,

concept hat sich heute erstaunlich gut gehalten.!!!!

auch die umsätze waren heute riesig, vor allem auf der käuferseite!!!

dies sind gute anzeichen, dass es mit concept weiter bergauf gehen

wird.

mfg,

gino
hi gino,

ich sehe gerade, du bist ja auch ein großer concept! anhänger :)
na, dann wünsch ich uns viel spaß in zukunft!

gruß
pm
übrigens, super thread!

hättest den nur im NM-forum eröffnen sollen.
hi,

concept hat heute die hürde bei 70 euro geschafft!!!

auch am vormittag war die aktie stabil.

ich will keine hoffnungen erwecken, aber heute ist 3sat börse!!

mfg,

gino
hi gino,

3sat würde mir nicht besonders passen.
die hauen den wert ja, wenn sie genug abgezockt haben, wieder raus.

lieber langsam auf die 150€ als so einen hype!

gruß
pm
hi promailer,


ich bin derselben meinung wie du. der "gesunde" kursverlauf der aktie würde kaputtgehen, wenn concept ins 3sat depot kommen würde.
bei DCI erging es mir genauso. Ausgerechnet der Aktionär musste DCI empfehlen. was hältst du davon, wenn wir einen gemeinsamen thread zu concept im neumarktboard eröffnen würden. Die Resonanz wäre viel größer, als wenn wir beide unser ding machen würden.
mfg,

gino
hier noch die analyse von stockworld:

28.03.2000
Concept! mit richtigem Konzept
Stock-World


Jörg Püls und seine Kollegen von Stock-World empfehlen die Concept!-Aktie (WKN 528780) um 55 Euro zu kaufen.

Genauso vielversprechend wie unkonventionell stellt sich nach Meinung von Püls die Expansionsstrategie der bereits seit 1998 profitablen Agentur dar. Als Türöffner für die globale Verbreiterung von Concept! solle sich nämlich die Partnerschaft mit der international renommierten Ogilvy-Gruppe erweisen. Diese Allianz sei nach Ansicht der Stock-World-Experten ein beachtlicher Wettbewerbsvorteil im Vergleich zu Konkurrenten wie Kabel New Media, I-D Media oder WWL Internet. Zum einen sichere die Kooperation Concept! die exklusive Betreuung der Ogilvy-Kunden im deutschen Online-Bereich zu und zum anderen könne der Börsenaspirant auf das in 97 Ländern weltweit etablierte Ogilvy-Vertriebsnetz mit 377 Standorten zurückgreifen.

In die gleiche Kerbe schlage die Allianz mit der Londoner Relationship Marketing Group (RMG).Neben dem Zugang zu einem nur schwer abschätzbaren Pool an internationalen RMG-Großkunden biete diese Zusammenarbeit zudem die ideale Basis für eine gezielte internationale Expansion. Beziehe man die mit dem zufließenden Emissionserlös von mehr als 105 Millionen Euro möglichen Akquisitionen mit ein, könnten laut Stock-World die konvervativen Planzahlen schnell der Vergangenheit angehören.

Das erwartete 2001er-KUV betrage für I-D Media (WKN 622860) 12, für Kabel New Media (WKN 622950) 11 und für PopNet (WKN 622810) 18, wobei das Durchschnitt-KUV für die 2001er-Prognose der Peer Group bei 14 gegenüber einem vergleichbaren Wert von 18 bei der Concept! AG liege.

Concept! sei als Marke zwar noch nicht so bekannt wie Pixelpark oder Kabel New Media, Püls und seine Kollegen sind dennoch der Meinung, dass der Börsenaspirant im Vergleich zu den Wettbewerbern einen Bewertungsaufschlag verdiene. Immerhin besteche Concept durch eine in der Branche ungewöhnliche und beeindruckende Ertragsstärke.

Zudem habe das Team um Unternehmenslenker Volker Tietgens einen großen Vorsprung bei den Internationalisierungsbestrebungen, denn bei der Erschließung der Auslandsmärkte könne Concept! auf das weltweit etablierte Werbenetzwerk der Ogilvy-Gruppe und die Vertriebsinfrastruktur von RMG bauen.

Das Wertpapier-Fachteam erwartet einen Gewinn je Aktie von 0,07 Euro für 2000 nach 0,10 Euro in 1999. Für 2001 rechne man mit 0,31 Euro je Anteilschein und 0,56 Euro für 2002. Das 2002er-KGV betrage Prognosen zufolge 118.

Sollten Kurse um den Emissionspreis zustande kommen, so sei ein Kauf geradezu Pflicht
hat von euch niemand lust, über concept zu reden??

die aktie wird von allen vernachlässigt, da die zeichnungsgewinne gering waren.

leute, das ist eure chance. unter 70 euro sehe ich einstiegskurse. dort könnt ihr erste positionen aufbauen.
hi gino,

das ist auch gut so, das concept hier so vernachlässigt wird.
glaub es mir!

schau dir unsere OTI an, der hohe bekanntheitsgrad hat der aktie wohl mehr geschadet als genützt.
jetzt ist es zu spät, jeden tag zieht die aktie neue spinner an!
ich hoffe, das geht auch mal vorbei.

aber mach du doch auch nen thread im NM forum auf, ich bin mir sicher, wir ergänzen uns glänzend! :)

gruß
pm
jetzt muss ich mal wieder einiges neues hier hereinstellen.
in den nächsten tagen werden infos folgen!!

CONCEPT hat sich der Korrektur entzogen und steht bei unglaublichen 64 EURO!!!!
nachdem ich schon lange nicht mehr vorbeigesehen habe,
hier die letzte analystenmeinung:

10.04.2000
Concept besonders aussichtsreich
Aktienservice Research



Von allen Multimedia-Dienstleistern am günstigsten bewertet und mit interessanten Wachstumsaussichten behaftet halten die Analysten von Aktienservice Research die Concept-Aktie (WKN 528780).

Aufgrund der angemessenen Bewertung, der bemerkenswert frühzeitigen Rentabilität und der mittels Kooperationen mit RMG und WPP/ Ogilvy & Mather exzellenten Marktposition, räume Aktienservice Research dem Unternehmen überdurchschnittliches Wachstumspotenzial ein. Im Bereich Internationalisierung lege man ein atemberaubendes Tempo vor. Auch hinsichtlich der Mitarbeiterproduktivität setze man neue Maßstäbe. So besitze Icon Medialab, einer der Branchengrößen einen Pro/Kopf-Mitarbeiterumsatz von bereits beeindruckenden 165.000 DM, während dieser bei Concept 230.000 betrage.

Setze man im Rahmen der dem Unternehmen durch den Börsengang zugeflossenen Mittel weitere geeignete Akquisitionen voraus, werde sich das Wachstumstempo nochmals erhöhen. In Anbetracht der im Konkurrenzvergleich attraktiven Bewertung halte Aktienservice Research Concept als aussichtsreichsten Vertreter dieser Branche am Neuen Markt.

Gruß,

gino
na endlich!!
es gibt news:

Concept!: Mega-Deal in trockenen Tüchern

Die Internet Insurance Lebensversicherung AG, eine Tochter
der Mannheimer Versicherungsgruppe, hat Concept! (WKN
528 780) mit der vollständigen Umsetzung der Internetpräsenz
beauftragt. Der Anfangsetat soll sich in zweistelliger Millionenhöhe
bewegen. Das erfahren wir exklusiv aus bestens informierten unternehmensnahen Kreisen.
Als Leitagentur wird Concept! u.a. den Web-Auftritt, die technische Infrastruktur, aber auch die komplette Marktkommunikation beackern. Die Mannheimer Tochter wird so in die Lage versetzt,
ab Herbst das gesamte Lebensversicherungsgeschäft über
das Internet abwickeln zu können. Als Partner werden sich u.a.
OgilvyOne mit an Bord befinden. Ausschlaggebend für den Deal dürfte die breite Aufstellung als Multi-Mediaagentur gewesen sein, die sich zukünftig verstärkt als Pfund erweisen sollte.
Wir sprechen dem Auftrag denn auch Signalcharakter zu. Der Mainvestor sieht sich in der positiven Einschätzung der Wiesbadener bestätigt und empfiehlt Concept! nachdrücklich
zum Kauf. Sie sollten keine Stücke aus der Hand geben.


Quelle: aktueller Mainvestor downloadbar für Abonnenten unter www.mainvestor.de

gruß,

gino
so, die pressemitteilung ist durch:

Redaktion
Pressemitteilung

Concept! realisiert Online-Lebensversicherung

(Wiesbaden, den 08. Mai 2000) Die Internet Insurance Lebensversicherung AG, eine 100%ige Tochter der Mannheimer Versicherungsgruppe, hat die Concept! AG als Generalunternehmer mit der Konzeption einer umfassenden e-commerce-Lösung beauftragt. In der zweiten Jahreshälfte wird der Online-Lebensversicherer seine Leistungen über das World Wide Web anbieten.

„Bislang hat die Versicherungswirtschaft die enormen Möglichkeiten, die das World Wide Web bietet, noch längst nicht ausgeschöpft“, bemerkt Volker Tietgens, Vorstandsvorsitzender der Concept! AG. Eine Marktlücke, die die Internet Insurance Lebensversicherungs AG jetzt schließen will: Als erstes deutsches Versicherungsunternehmen hat die Tochter der Mannheimer Versicherungsgruppe erst kürzlich die Zulassung erhalten, das gesamte Lebensversicherungsgeschäft über das Internet abzuwickeln. Gemeinsam mit der Wiesbadener Concept! AG soll nun eine umfassende e-commerce Lösung entwickelt werden. Ziel des Projektes ist es, den Kunden künftig ausschließlich über Internet zu beraten und zu betreuen.

Die Concept! AG hat als Leitagentur den Auftrag erhalten, gemeinsam mit verschiedenen Partnerunternehmen das komplexe Projekt zu konzipieren, umzusetzen und zu bewerben. So wird in einer ersten Stufe eine umfassende Website realisiert, über die das Online-Versicherungsunternehmen voraussichtlich bereits ab kommenden Herbst innovative Versicherungslösungen offerieren wird. Diese sollen speziell auf die Kundengruppe der Internet-Nutzer zugeschnitten sein. Neben der Entwicklung eines neuen Corporate Designs und der Implementierung eines Content-Management-Systems, wird Concept! darüber hinaus gemeinsam mit der Claas Solution GmbH aus Frankfurt eine technische Infrastruktur aufbauen. Um den Usern ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten, soll zudem eine hochdifferenzierte Security-Architektur konzipiert und in die Gesamtanwendung des Online-Versicherers eingebettet werden. Im Anschluss an die Fertigstellung des e-commerce Systems wird Concept! gemeinsam mit seinem Partner OgilvyOne worldwide GmbH in Frankfurt die komplette Marktkommunikation übernehmen und die e-commerce Lösung sowohl online wie auch in den klassischen Medien umfassend bewerben.

Hintergrund:

Die Concept! AG ist eines der führenden Unternehmen für strategische Beratung, Konzeption und Produktion im Bereich interaktiver Business- und Kommunikationslösungen in Deutschland. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Wiesbaden und Niederlassungen in Düsseldorf, Karlsruhe, Miami (USA). Zur Unternehmensgruppe gehören darüber hinaus die Tochterfirmen R&P International Multimedia Consultants, design.house, Concept! Technology, InfoPoint!, Jobpool und OgilvyInteractive Deutschland sowie die spezialisierten Abteilungen Concept! Research und Concept! M.E.D.I.A.. Der Schwerpunkte des Angebotes liegt in der Planung und Realisierung von vernetzten Kiosksterminalsystemen, CD-ROMs, Internet-Auftritten, Intranets, Electronic Commerce-Lösungen und Online-Werbung. Eine Vielzahl von Großunternehmen, wie die Metallgesellschaft, Mannesmann Mobilfunk, Hochtief, Frankfurt Trust, Hamburgische Sparkasse, IVG Holding, dm drogeriemarkt, VELUX, L-Bank, Landesbank Baden-Württemberg, Landesbank Rheinland-Pfalz, Dynamit Nobel, Siemens und AKAD, Deutsche Telekom und Deutsches Nationaltheater Weimar zählen zu den Kunden.

Pressekontakt:

Conosco
Agentur für PR und Kommunikation
Ansprechpartnerin:
Christine Harrell
Tel. 0211/16025-20
Fax 0211/1640-484
E-Mail harrell@conosco.de


Gruß,

gino
hi ansgar,

ja, wir sind immer noch bei 60.
ich habe mal nachgefragt und es hieß, dass man darüber keine ad-hoc herausgibt, da man keine kurspflege betreiben will.
der wert will einfach nicht nach oben.
entweder du bleibst dabei oder du suchst dir etwas volatileres,

gruß

gino
Man Leute seit also verkauft eure Concept ruhig wenn ich später die entgangenen Gewinne hinterher weinen möchtet.Schaut euch mal die enge Handerlsspanne der letzten woche an es bleibt bei 58 - 60E . Und der umsatz ist auch sehr mager da reicht eine gute Ad Hoc und der Kurs geht nach Norden !

Desweitern macht Concept auch schon Gewinne und ist für mich eines der besten unternehemen am NM !! Selbst der Platow Brief hat den Nachkauf bis 85E empholen ! und soweit ich weiss kommen diesen monat im Mai auch noch zahlen !

Es würde mich eigentlich nicht wundern wenn Concept genau so bald laufen wird wie GFT da war der erste Kurs auch so 40 oder so und jetzt waren die zwischen durch bei 270E übrigens bin ich seit 65E in GFT drinne und der Concept ist der selbe verlauf !

Later Buddies
hi evilmind,

keine angst. ich ich bin eingefleischter conceptler und habe herrn tietgens auch schon etliche mails geschrieben, die immer sehr zügig beantwortet wurden. ich bleibe concept treu.

gruß,

gino

PS: der thread wird ins neue-markt-board verschoben. ist das ok?
Concept ist schon ok ! vor der Neuemi wurden die auch von jedem Börsenblatt zum Nachkauf empholen !
Offen gesagt ist mit der Tietgens egal solang der Laden brummt und die Story stimmt ist das alles in Ordnung !Nun ich bleib Concept teu bis 120E danach schau ich mal wie es weiter geht ! Auf jeden Fall werde ich die 1 Jahresfriest einhalten !

Later - EM
Ich bleibe Concept auf jeden Fall auch treu.

Weiß denn hier jemand, warum heute gegen 17.00 Uhr jemand eine große Kauforder (3000 Stck) auf die Geldseite gestellt hat ?
Ist da vielleicht was in der Pipeline, oder nur Zufall ? Das war auf jeden Fall mehr, als sonst am ganzen Tag umgesetzt wird. Schon komisch.
Für Ideen wäre ich sehr dankbar.
hi leute,

in der tat war heute eine größere order bei concept zu sehen.
nachbörslich stehen wir schon bei 64,73 euro im bid.
irgendwas muss da los sein.
mfg,

gino
hi leute,

kann mich nur anschließen, ich werde Concept auf jeden Fall treu bleiben, da ich glaube, das diese 61€ nur ein Tropfen auf den heißen Stein sind. Denn die Fa. steht doch fundamental sehr gut dar.

Aber eine Frage habe ich doch mal Gino2000

wo siehst die nachbörslichen Kurse?

Wäre dir dankbar, wenn du mich dummi schlauer machen würdest.

Klaus
Bei Lange & Schwarz kannste nachbörslich kurse sehen

www.ls-d.de/start.html

anschliessend auf quotecenter gehen !
Concept! ist derzeit natürlich noch etwas unterbewertet. Bis nach der "Sommerpause" wird natürlich ein Kurssprung von 100 %
nicht zu erwarten sein. Eher kann man von 20 % ausgehen.
Nun geht das ganze wieder von vorne los.
Es ist kurz vor Börsenschluß, und wieder kommen größere Kauforders in den Markt.
Zur zeit im Xetra : Geld 62 Euro 1000 Stck.
Weiß vielleicht jemand, was das soll ???
Das geht jetzt schon über mehrere Tage so und läßt doch stark hoffen.

Naja, ich glaube, alle Aktionäre werden noch sehr viel Spaß an dieser Aktie haben.
Nun Leute ...Concept!s Intraday reverse war ja heute ganz gut runter bis auf 59E anschliessend stark bis auf 63,10 im Xetra geschlossen !
Ich schliesse mich der Meineung an das wir eine 100% chance haben aber nicht vor dem Sommer ! Nun das handelsvolumen ist in den letzten 3 Tagen um ca. 30% gestiegen ! Ich habe es ja gesagt wenn einmal grössere Kauforders in den Markt kommen dann geht auch der Kurs etwas besser nach Norden !
Also ich bleibe weiterhin bei Concept bis 120E und dann schauen wir mal weiter evt. habe ich ja mit concept eine 2te GFT im Depot die machen mir immer wieder freude !!

Later Concept`ler EvilMind
hört sich ja alles toll an und ist es bestimmt auch ,aber warum fällt concept den unaufhaltsam in den keller?
mainvestor schmeisst sie aus dem depot obwohl man sie genau jetzt rein nehmen sollte !!
hier ist doch irgendwas faul an der sache !
am montag wird sich platow mit concept beschäftigen , mal sehen was der so zu sagen hat!
Moin!

Ja, ist wirklich frustrierend: Ein Tag fantastischer Kursgewinne am Neuen Markt und Concept! geht voll in den Keller und gehört zu den Flops des heutigen Tages! Hatte sie zu 60 Euro gekauft und jetzt....
GAAAANNNNNZZZZ TOLL!

Bis dann!
Popeye993
An Frankyboi und alle anderen.
Woher weißt du das PLATOW sich am Montag mit Concept beschäftigt ?

mabed
Moin,
kann mir mal einer verraten, was mit Concept los ist?
Der starke Kursverfall ist doch nicht mehr nachvollziehbar.Sind das vielleicht verängstigte Kleinanleger die bei der Emission Glück hatten, Aktien bekamen und jetzt schiss kriegen was zu verlieren?
Grüße an alle und Kopf hoch!!!!


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um eine ältere Diskussion, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier eine neue Diskussion.