Bis zu 90% sparen! Kostenloser Depotgebühren-Check
030-275 77 6400
DAX-0,20 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,22 % Öl (Brent)-0,07 %

Ision Internet: 47195 Stück im Bid zu 0,75!!! - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0006112006 | WKN: 611200
0,0020
23.09.15
Düsseldorf
0,00 %
0,0000 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die letzten Tage schon war immer mal wieder ein solch großes Bid in Frankfurt zu sehen. Zum Teil ist es auch bedient worden.

Wenn der die Stücke wirklich braucht, dann zieht der sein Bid auch weiter hoch. Es gibt kaum Stücke von ioi...

Gruß
MTR
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.098.269 von MTR am 22.09.06 10:23:23wirklich beeindruckend, umnsatzmäßig voll untermauert der Anstieg.

Abwärtstrend noch voll intakt. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 24.098.697 von Kalle.gr am 22.09.06 10:43:49Es geht nicht um Umsatz. Du scheinst mein Posting nicht verstanden zu haben...

Gruß
MTR
Antwort auf Beitrag Nr.: 25.809.095 von mr.motte am 29.11.06 21:52:22Alexander Falk aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie:
Alexander Falk (* 25. Juli 1969), genannt Sascha, ist der Sohn des Falk-Stadtpläne-Erfinders Gerhard Falk (* 1922 † 1978).

Leben:
Aufgewachsen ist Falk in Hamburg-Blankenese, wo er 1989 auch sein Abitur bestand. 1996 verkauften Alexander Falk und seine Schwestern ihre geerbten Anteile an dem vom Vater Gerhard Falk gegründeten Kartografie-Verlag Falk für 50 Millionen DM an die Bertelsmann AG. Mit seinem Anteil am Verkaufserlös gründete und kaufte Alexander Falk anschließend mehrere Unternehmen aus dem Bereich der New Economy.

Zunächst galt Falk als erfolgreicher Internet-Unternehmer. So verkaufte er Ende 2000 seine Firma Ision für 812 Millionen Euro an die britische Firma Energis. Kurze Zeit später ging Energis Pleite und strengte daraufhin einen Prozess gegen Falk an. Ihm wird vorgeworfen, durch Scheinumsätze den Wert seiner Firma Ision künstlich in die Höhe getrieben zu haben, um einen unrealistisch hohen Verkaufspreis zu erzielen. Falk bestreitet jede Schuld. Der mitangeklagte Finanzvorstand der Falk-Firma Ision gab zwar Scheinumsätze zu, nach seiner Ansicht hätten diese jedoch keinen Einfluss auf den Verkaufspreis gehabt.

Der Fall wird seit dem 4. Dezember 2004 am Landgericht Hamburg verhandelt. Vom 6. Juni 2003 bis zum 22. April 2005 befand sich Alexander Falk in Untersuchungshaft. Gemeinsam mit ihm sitzen fünf ehemalige Manager auf der Anklagebank. Ihnen wird u.a. Betrug in einen besonders schweren Fall, Kursmanipulation und Steuerhinterziehung vorgeworfen.

Evelyn Falk-Meyer-Riedt (63), die Mutter von Alexander Falk, hat am 15. Dezember 2005, drei Wochen nach dem Tod ihres Lebensgefährten, in ihrem Blankeneser Haus Selbstmord begangen.
http://www.jnp.de/news/index.do?offset=0&count=7:

06.12.2006 § 71 AktG und der Ankauf eigener Aktien - das Perpetuum Mobile der Kapitalerhöhung ist im deutschen Aktienrecht noch nicht erfunden

Durch Urteil vom 6. Dezember 2006 hat das Landgericht Hamburg dem Insolvenzverwalter über das Vermögen der ISION Internet AG Schadensersatzansprüche in Höhe von 10.000.000,00 € gegenüber zwei ehemaligen Vorstandsmitgliedern und einem ehemaligen Aufsichtsratsmitglied der ISION Internet AG als Gesamtschuldner zugesprochen. Die drei Beklagten hatten als Mitglied des Vorstands bzw. Aufsichtsrats durch Ausgabe von Aktien vor vollständiger Leistung des Ausgabebetrages ihre Pflichten gem §§ 93 Abs. 2, Abs. 3 Nr. 4, 116 S. 1 AktG verletzt und der Gesellschaft dadurch einen Schaden in Höhe des geltend gemachten Schadensersatzanspruchs zugefügt. Die Beklagten haben gegen das Urteil Berufung eingelegt.

Anhang downloaden (hier ist auf der o.g. webseite das vollständige Urteil angehangen)
Was ist denn mit Ision los???? Mehrere Jahre hat sie sich bei einer horrenden MK weit über 50 Cents gehalten. Und jetzt kommt der endgültige Einbruch. Auch das Aus? Weiß jemand mehr, wird sie sogar delistet? Über eine Antwort wäre ich dankbar!
Wünsche ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in neue Jahr!
motte :cool:
Alexander Falk droht Millionen-Schadenersatzzahlung

HAMBURG (dpa-AFX) - Dem früheren Internetunternehmer Alexander Falk drohen
Medienangaben zufolge Schadenersatzzahlungen in dreistelliger Millionenhöhe.
Nach Angaben der 'Wirtschaftswoche' fordert das britische Unternehmen Energis
die Kaufsumme für die Internetfirma Ision des Stadtplan-Verlagserben zurück. Im
Mai 2008 hatte das Landgericht Hamburg Falk wegen gemeinschaftlichen versuchten
Betrugs und weiterer Straftaten zu vier Jahren Haft verurteilt. Dagegen legte
Falk Revision ein, eine Entscheidung darüber steht noch aus. Doch jetzt steigen
die Chancen seiner Gegner, ihre zivilrechtlichen Forderungen gegen den
39-Jährigen durchzusetzen.

Falk hatte laut Gericht den Wert seiner Internetfirma mit Scheingeschäften
aufgebläht und sie so im Jahr 2000 für 763 Millionen Euro an das britische
Unternehmen Energis verkaufen können. Richter Nikolaus Berger räumt in der
Zeitschrift ein, die Höhe des Vermögensschadens sei nicht genau zu beziffern.
Dennoch stehe Energis ein zivilrechtlicher Schadenersatzanspruch (...) sowohl
gegen Falk als auch die Falk Holding GmbH zu. Da Energis auf falsche Angaben
Falks vertraute, habe der Käufer Anspruch, so gestellt zu werden, wie er bei
Nichtabschluss des Geschäfts stehen würde.

Energis fordert die gesamte Kaufsumme aus dem Ision-Deal plus Zinsen zurück. Die
Wirtschaftskanzlei Clifford Chance, die Energis vertritt, beantragte beim
Landgericht Hamburg, das ausgesetzte Zivilverfahren gegen Falk nun fortzusetzen.
Ein gleichzeitig mit Falk verurteilter ehemaliger Ision-Manager hat nach Angaben
des Magazins im Rahmen eines Vergleichs mit Energis bereits einer Zahlung von
mindestens 250.000 Euro zugestimmt./jto/DP/he

Quelle: dpa-AFX
News
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.922.396 von Jgersauce am 05.04.09 16:24:00hi js,
interessanter beitrag.
wie hoch schätzt du das Vermögen von A. Falk?
Wäre er überhaupt in der Lage den Forderungen nachzukommen?

motte :cool:
Intererssanter Kursverlauf am Freitag ...
Mal eben knapp + 500 % ..

Weiß da jemand mehr ?
Gibt es einen Grund für den letzten kurssprünge??
Wahnsinn...!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.596.168 von excellentbuy am 27.05.10 21:20:22möchte ich auch gerne wissen, was dahinter steckt....

.... aber ich habe leider keine Infos gefunden.

motte :look:
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.610.013 von mr.motte am 31.05.10 17:37:37Mittlerweile hat die Bude eine MK von kapp 50 Mio ?! :confused:

Die Arimaxx-Prognose sagt einen Kurs für den 04.11.10 von 1.634,82 € voraus, dann würde Ision zum weltgrößten Unternehmen gekrönt werden ! :laugh:

Prognosen für die ISION INTERNET AG Aktie Datum Kurs (EUR) Änd. in %
01.07.2010, 17:30 9,00 267,35%
02.08.2010, 17:30 33,03 1.248,16%
02.09.2010, 17:30 121,27 4.849,80%
04.10.2010, 17:30 445,26 18.073,88%
04.11.2010, 17:30 1.634,82 66.627,35%
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.619.346 von BankCroupier am 02.06.10 11:33:46Sind eigentlich die Gründe für die Kursexplosion bekannt geworden? Kann es sein, dass hier versehentlich eine sehr große Menge an Aktien verkauft wurden, die wieder zurückgekauft werden mussten? Die jetzige Kursberuhigung spricht dafür. Immerhin konnte ich meine Aktien zu 2,50 Euro verkaufen.Danke!!!
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.749.562 von HAUBO am 29.06.10 09:45:29...na dann sei froh, dass du deine Papiere zu dem Kurs losgeworden bist. ;)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.