checkAd

    Würdet Ihr noch ein japanisches Auto kaufen? - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 14.03.11 21:26:22 von
    neuester Beitrag 15.03.11 05:44:02 von
    Beiträge: 8
    ID: 1.164.618
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 869
    Aktive User: 0


     Durchsuchen

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 14.03.11 21:26:22
      Beitrag Nr. 1 ()
      Hallo,
      in den letzten Tagen wurde die Katastrophe heuer oft mit Kobe 95 verglichen. Ich lese also dass sich die Wirtschaft relativ schnell berappeln wird weil die Japaner Aufbau einfach gut können o.ä.
      Aber der Atom-Unfall ist doch das eigentliche Risiko für die japanische Wirtschaft. Und einen solchen gab es 95 nicht. Meine Befürchtung geht dahin, dass es für japanische Produkte schlicht keine Nachfrage mehr geben wird, denn wer kann den Konsumenten zusichern, dass das Auto, der Computer, die Kamera oder was sonst dort produziert wird, nicht zumindest in Teilen kontaminiert ist. Klar, das meiste wird in China oder Taiwan zusammengesetzt, aber viele Teile eben doch in Japan produziert. Wird nun alles was aus Japan ausgeführt wird auf Radioaktivität hin geprüft? Kann man diesen Prüfungen trauen? Mich würde sehr interessieren, wie andere hier das sehen. Wird es noch eine Nachfrage geben nach japanischen Produkten?
      Avatar
      schrieb am 14.03.11 21:51:39
      Beitrag Nr. 2 ()
      Avatar
      schrieb am 14.03.11 21:54:29
      Beitrag Nr. 3 ()
      Wenn du etwas Ahnung hättest, wüsstest du, das schon lange, auch in D, große Mengen Metalle im Umlauf sind, die dank vieler geldgeiler "Schlechtmenschen" kontaminiert verkauft werden.
      Die sich aufregenden "Gutmenschen" werden auch hier gerne verspottet und beleidigt.
      Entweder tu was, auch hier, oder halt besser die Kl.... :mad:
      2 Antworten
      Avatar
      schrieb am 14.03.11 21:59:38
      Beitrag Nr. 4 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 41.202.442 von AdHick am 14.03.11 21:54:29Eine Vorstellung, wieviel kontaminiertes Material bei der "Entsorgung" von kerntechnischen Anlagen anfallen?
      Avatar
      schrieb am 14.03.11 22:00:58
      Beitrag Nr. 5 ()
      Als Kapitalist das alles wegschmeissen??
      1 Antwort

      Trading Spotlight

      Anzeige
      InnoCan Pharma
      0,1700EUR -5,56 %
      InnoCan Pharma: Schmerzmedikament ohne Nebenwirkungen – FDA Zulassung…mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 14.03.11 22:03:09
      Beitrag Nr. 6 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 41.202.475 von AdHick am 14.03.11 22:00:58Ich will nicht ungerecht sein.
      Auch Kommunisten sehen das oft genug nicht so eng. ;)
      Avatar
      schrieb am 14.03.11 22:13:48
      Beitrag Nr. 7 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 41.202.442 von AdHick am 14.03.11 21:54:29Die Massen glauben noch an zehn Monate Dioxin in Futtermitteln und kein Mensch hat was geblickt.

      Nun mag der deutsche Beamte seine Freizeit auf der Arbeit planen, 20% taktische Krankschreibungen im Schnitt bringen, irgendwann arbeitet er doch und merkt noch was.

      Dann wird nur die Analyse mit eingehaltenen Grenzwerten bearbeitet, ist doch klar. Ob verstrahltes Metall oder verseuchtes Futter, Ziel ist nur noch eine gute:rolleyes: Untermischung.
      Avatar
      schrieb am 15.03.11 05:44:02
      Beitrag Nr. 8 ()
      wie naiv kann man sein???
      Hast Du nach Tschernobyl gehört das irgend wer deutsch Autos abbestellt hätte wegen dem Fallout den es hier gegeben hat?
      Glaubst Du nach was weiss ich wie vielen Atombombentest in der Atmosphäre gebe es noch irgendwo Metall oder sonstwas das nicht verstrahlt wäre???
      Willst Du sauberes Metall oder sonstwas musst Du welches suchen das vor 1945 produziert wurde und danach gut vor Radioaktivität geschützt war.
      So was wird dann zu horrenden Preisen gehandelt und in hochempfindliche Messgeräte eingebaut damit die zum Beispiel genau radioaktive Strahlung der Umgebung messen und nicht die Eigenstahlung die sie selbst abgeben.
      Wenn Du also darauf spekulierst das die Leute in Zukunft ganz wild auf nicht verstahltes Material sind hole dir eine Bergungslizenz für ein schönes grosses Kriegsschiff das vor 1945 gesunken ist und verkaufe das Zeug teuer.
      PS.: Die zuvor für soetwas genutzte versenkte kaiserlichen Hochseeflotte in Scapa Flow steht unter Denkmalschutz also musst Du Dir schon was anderes suchen.:lick:

      kaiserlichen
      Hochseeflotte in Scapa Flow


      Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


      Zu dieser Diskussion können keine Beiträge mehr verfasst werden, da der letzte Beitrag vor mehr als zwei Jahren verfasst wurde und die Diskussion daraufhin archiviert wurde.
      Bitte wenden Sie sich an feedback@wallstreet-online.de und erfragen Sie die Reaktivierung der Diskussion oder starten Sie
      hier
      eine neue Diskussion.

      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      -0,20
      -0,48
      -0,23
      -0,25
      -0,79
      -0,07
      +0,03
      -0,21
      -0,12
      -1,00

      Meistdiskutiert

      WertpapierBeiträge
      185
      125
      68
      66
      54
      49
      46
      42
      39
      38
      Würdet Ihr noch ein japanisches Auto kaufen?