DAX+0,53 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,03 % Öl (Brent)-0,91 %

UNITED LABELS - KLARER OUTPERFORMER - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: DE0005489561 | WKN: 548956 | Symbol: ULC
2,450
24.04.19
Tradegate
-6,84 %
-0,180 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo zusammen,

hier im Board wird United Labels absolut totgeschwiegen, was gar nicht mal so schlecht ist. In dem Wert dürften sich kaum Zocker befinden, die den Wert volatil machen.
Mein persönlicher Einstiegskurs ist 81,70 Euro, gleich am ersten Tag. Und obwohl ich zwischenzeitlich mit mehr als 8000,-DM in den Miesen war, habe ich nie den Gedanken daran verschwendet United Labels zu verkaufen.

Wichtig bei einem Langfristinvestment ist meines Erachtens, dass das Management zuverlässig ist und das Unternehmen schwarze Zahlen schreibt. Beides ist bei United Labels der Fall.

Nun werden auch die Medien auf den Wert aufmerksam, letztens der "Aktionär", der United Labels als eines der 10 aussichtsreichsten Unternehmen am Neuen Markt vorstellte.
United Labels wird in den nächsten Monaten den Markt mit Sicherheit outperformen. Hier nur einige Punkte pro United Labels:

Allein in den letzten fünf Geschäftsjahren hat sich der Umsatz von 5,16 Mio. DM auf 26,6 Mio. DM verfünffacht, dies entspricht einem Wachstum von 415 Prozent.

Durch die Übernahme der belgischen Colombine erhöht sich die Umsatzplanung für 2000 auf 58 Mio. DM. Colombine wird nun auch Produkte von United Labels an die über 600 eigenen Kunden vertreiben. Die Lizenzportfolios beider Unternehmen ergänzen sich hervorragend.

Das Internetportal, über welches man online Artikel bestellen kann ist bald fertiggestellt.
Das Vertriebssystem wird ausgebaut.
Man steht kurz vor dem Eintritt auf den asiatischen und amerikanischen Markt (sehr vielversprechend), wo United Labels mit seinem Lizenzportfolio absolut einzigartig ist. Die Planzahlen sollen demnächst angehoben werden.

Charttechnisch sieht es seit dem Überwinden der 45 Euro Marke ebenfalls sehr gut aus.

Mein konservatives Kursziel bis Jahresende sind 100 Euro, bei einer richtigen Herbsthausse werden es aber deutlich mehr sein .

Gruß Hotchili:)
Hi Hotchili,
ich sehe das genauso. Bin bei 75 Euro rein, habe allerdings noch einmal verbilligt.
Gegenwärtiger Kurs ist nach meiner Meinung immer noch ein guter Einstiegskurs, wenn man sich Unternehmenszahlen und Perspektiven ansieht.
UL ist eigentlich kein reiner Wert der "new economy" wie so viele andere reine Internetwerte am Neuen Markt. Viele Anleger werden UL erst wieder entdecken, wenn die Aktie deutlich über 60-70 steht. Dann könnte eine neue Ralley des Wertes starten, die durch fantasievolle Gier die faire Bewertung auf Grund fundamentaler Werte weit übersteigt.
Charttechnisch kann man bei dem Wert leider noch nicht allzuviel machen. Es ist zwar ein Break Away Gap zu sehen, doch dies allein würde ich noch nicht als Kaufsignal werten. Es bleibt Abzuwarten, ob daraus vielleicht eine Island Reversal wird, die die Kurse weiter nach Süden treiben könnte.

:::cybear:::
PS:

Ich persönlich erwarte eine kleine Kurskorrektur auf die 45 (Wiederstand). Sollte diese Linie halten, dann besteht Hoffnung auf einen Aufwärtstrend.

:::cybear:::
Hallo Baufinanzierer,

willkommen im Club der zu früh eingestiegenen. Du bist also auch fast von Anfang an dabei. Nach dem Anstieg der letzten Tage um 30% konsolidiert der Wert nun im Bereich der 50 Euro, was auch gesund ist. In der heutigen Ausgabe des "Aktionär" ist der Wert übrigens im Chartcheck mit 4 von 5 Sternen ausgezeichnet worden. Der weitere Kursverlauf wird sicherlich vom Marktumfeld abhängen, wobei ich langfristig absolut bullish bin. Es wird nicht mehr lange dauern, bis wir unsere Einstandskurse wieder sehen.:)

@cybear

Meines Erachtens werden wir Kurse unter 40 Euro nicht mehr sehen. Wenn der Widerstand zwischen 60 und 65 Euro genommen wird, ist der Weg nach oben definitiv frei und es können sehr schnell die alten Höchstände erreicht werden.

Gruß
Hotchili
Bei einem positiven Umfeld wird die Aktie nur noch ein Richtung sehen.

:-)

Gruß
DVK
@hotchili
Deine Worte in Gottes Ohr. Ich kann nur hoffen Du liegst richtig mit Deiner Kursprognose. Mich hats nämlich noch schlimmer erwischt. Ich bin bei 87 rein. Trotzdem überzeugen mich nach wie vor die hervorragenden Geschäftszahlen. Und das Weihnachtsbusiness steht j anoch bevor.
Solong, fröhliches traden. Achja, wie kriegt ihr eigentlich die smileys hin??

CU breakaway
Hallo breakaway,

mit dieser Aktie kann man langfristig wirklich nichts falsch machen. Bringe einfach etwas Geduld mit, es wird sich bezahlt machen.

Wie Smilies gemacht werden steht in der Boardhilfe. Klicke einfach den Hilfe-Link rechts oben in der Ecke an, danach siehst du auf der linken Seite ein Rahmen, dort klickst du unten auf "Häufig gestellte Fragen".

Gruß
Hotchili
ich hoffe hotchili hat recht, den ich bin gestern zu 47,5 rein.
freundliche 50-100% sollten moeglich sein.
Aber der Vorstand sieht selber nur einen fairen wert zwischen 45 und 50 Euro (siehe Meldung vom 14.8.)
Gute News für alle United Labels Investierten:

Platow News:
Der Kurs von United Labels erreichte heute im Xetra das Limit 45,50 Euro von unserer Kauforder vom 30.08. Wir buchen entsprechend 890 Stück zu 45,50 in unser Depot und ziehen den Betrag von 40.495 Euro von der Liquidität ab.

Quelle:http://www.platowbriefe.de/platobriefe/

Gruß Hotchili:)
und was sagt der graumarkt ??

WKN 548956
Name UNITED LABELS
BID 49.58 EUR
ASK 51.58 EUR
Zeit 2000-09-20 08:26:20 Uhr
Hallo Ihr alle miteinander. Da Ihr alle so ehrlich von Euren hohen Einstiegskursen berichtet, mach ich einfach mit. Auch ich bin bei ca. 80 eingestiegen, hab ganz tapfer den Absturz mitgemacht und bei 44 noch mal nachgelegt. Ich interessiere mich erst seit einem halben Jahr für Börse, d.h. bin genau zum "richtigen" Zeitpunkt eingestiegen (bäh, Anfang April). Na jedenfalls Eure Meinungen zu UL machen doch Mut, hab halt noch nie eine Hausse mitgemacht. Schönen Gruß, Malena
wer im frühjahr das sähen vergisst, im herbst die ernte vermisst.
denkt an das weihnachtsgeschäft. jedes kind will pokemon t-shirts. die ist eine nachricht für den arroganten lübbe.
Soviel ich weiss, hat UL das Geld aus der IPO noch zum
groessten Teil auf der Kante, da das Geld noch nicht lange zur
Verfügung steht.
Da wird schon noch was kommen, ich hoffe, das geht NICHT so
schnell, sondern es wird mit Bedacht investiert.

Luft nach oben ist ja noch genug.

good trades

gont
Einiges von der Kohle aus dem IPO dürfte in die Akquisition von Colombine geflossen sein. Im Halbjahresbericht wurden aber flüssige Mittel in Höhe von deutlich über 20 Mio ausgewiesen; dieser Betrag wurde durch die Übernahme mE nur angekratzt. Es müssten also noch genügend Mittel für die weitere strategische Entwicklung zur Verfügung stehen.

Grüße, MartinRR
Wow, United Labels bei diesem Börsenumfeld in Frankfurt sogar einen halben Prozentpunkt im Plus, das lässt für die Zukunft hoffen. Die Investierten wissen wohl, was sie an dem Wert haben.:)

Gruß Hotchili
Genau das denke ich auch!!!

Bei 45.5 E ist eine massive Wand, die den Kurs
stark unterstützt.

Kaum einer will seine wertvollen Aktien günstig verkaufen, weil sie wissen, wenn gutes
Börsenumfeld anliegt, daß UL stark steigen wird.

Da sind in kürzester Zeit Kurse um die 60E drin!!!

ciao
lail
Das nenne ich korrekturresistent! Jetzt hoffe ich auf gute Signale vom G7-Gipfel am Wochenende, dann ist das Umfeld für eine langsam einsetzende Herbstrallye bereitet. Auf noch bessere Kurse!

Grüße, MartinRR

billiger werden die nicht mehr!
überlegt mal bald ist Weihnachten.So langsam müssten gute News kommen.
Dann gehts richtung 80€.
Der schlechteste Börsenmonat September ist nun vorbei.
Wenn ich den Kursverlauf von United Labels mit anderen NM Aktien vergleiche muss ich sagen, UL hat sich wirklich grandios gehalten.

In den nächsten Wochen dürfte es nun deutlich nach oben gehen. Die Gewinnwarnungssaison ist vorbei, am 07.11. sind in den USA Präsidentschaftswahlen, die negativen Stimmen mehren sich, Prior spricht gar von einem bevorstehenden Crash am Neuen Markt.
All dies sind untrügliche Zeichen einer deutlichen Erholung oder gar einer bevorstehenden Rally.

Nach den jüngsten Geschehnissen am NM (Gigabell, Metabox, Infomatec) werden Anleger nun vermehrt auf Qualitätsaktien setzen, zu welchen auch United Labels gehört.

Am 04.10. kommt übrigens eine Platow Spezial Ausgabe heraus.
Es werden alle am Neuen Markt notierten Unternehmen (über 300) analysiert. Es gibt klare Kauf- und Verkaufsempfehlungen in 5 Abstufen.

Wie das Rating für UL ausfallen wird, kann man sich ja denken, auch dies dürfte sich positiv auf den weiteren Kursverlauf auswirken.

Bei gutem Marktumfeld sehe ich bis Ende Oktober ein realistisches KZ von etwa 60€.

Gruß
Hotchili:)
Steigende Kurse bei steigendem Umsatz, ein sehr gutes Zeichen.:)
Aktuell in Frankfurt bei 50€ (+9,89%).

Gruß
Hotchili
United Labels AG aktuell bei 48.- € gekauft. Nach überwinden des Chartwiederstandes bei 45.- €
und kleiner Intradaykorrektur von 5% ggü Tageshoch.
Die Plato-Empfehlung stellt für mich eine Sicherheit bei 40€ dar.
Halte vorr. bis Nov/mitteDec.

In Frieden M_a_r_S
Ich hoffe es sind noch alle Mann an Board. Während der letzten 2 Wochen war United Labels der mit Abstand stabilste Wert in meinem Depot und hat eine grandiose Stärke bewiesen.

Sollte dies heute das Signal zu einer Rally oder zumindest zu einer deutlichen Erholung gewesen sein (dazu sollte die Nasdaq heute mit mindestens 3% im Plus schließen), werden wir in den nächsten Wochen und Monaten noch viel Freude mit UL haben.

Gruß
Hotchili:)


minus 20%- oh Gott wie sieht denn dein Depot aus?

Sunburst hat m.E. auf diesem ermäßigtem Niveau ein wesentlich größeres Potenzial- halb so hohe Bewertung bei doppelt so hohem Umsatz!

Macht euch selbst ein Bild

BULLE
Hi Bulle Mario,

auf eine Diskussion mit dir über Sunburst kann ich mich leider nicht einlassen, weil ich den Wert zu wenig kenne. Ich denke aber, dass sich beide Unternehmen nicht in die Quere kommen sollten, weil die Geschäftsfelder doch voneinander abweichen. Sunburst sieht sich ja wohl als Merchandiser.

Du wirst es mir nicht übel nehmen, dass ich in diesem Thread die positiven Aspekte von UL hervorheben möchte. Diese sind in den letzten Wochen nicht weniger geworden.

Durch die Erweiterung des Produktportfolios beispielsweise, ergibt sich eine deutlich größere Risikostreuung, das heißt, die Umsätze werden zukünftig auf wesentlich mehr Produktgruppen verteilt. Durch die Internationalisierungsstrategie ist der Auslandsanteil an den Erlösen von 30% auf 52% gestiegen. Auch die Fertigstellung des Internetportals comicware.com sollte zusätzliche Impulse generieren. Der Gewinn je Aktie wird von 1999 bis 2002 um 600% steigen.

Ein nicht zu unterschätzender Faktor ist die Platow Musterdepotaufnahme. Schließlich trägt dies nicht unwesentlich zur Erhöhung des Bekanntheitsgrades eines Unternehmens bei.

Auch das bevorstehende Weihnachtsgeschäft sollte ordentlich Geld in die Kassen spülen. Alles in allem ist UL auf diesem Niveau ein klarer Kauf, auch wenn das KGV im Branchenvergleich recht hoch ist.

Was du mit –20% meinst, weiß ich nicht. UL stand vor 14 Tagen bei 47€, aktuell bei 44€. Dies ergibt ein Minus von etwas mehr als 6%. Im gleichen Zeitraum hat der NM ca. 15% verloren. Also so schlecht ist die Performance nicht.

Gruß
Hotchili

P.S. Dass du von Sunburst so überzugt bist, wie ich von UL, ist nicht mehr als legitim.:)
Bravo hotchili !
Ich sehe das Genauso.
Das ist doch heute ein hervorragender Beweis für die Qualität von UL. Dieser gute Kursanstieg bei geringen Umsätzen. Wer verkauft schon UL bei diesen Chancen!
Hoffentlich geht es genau auf diesem Weg weiter!!!!

CU Klaus
@bulle
Teile Deine Meinung, dass Sunburst ein größeres Potential haben könnte, wenn man vom KGV bzw. Multiple ausgeht.
(Anmerkung/Hinweis: m.E. ist Umsatz nicht interessant bei der Bewertung sondern nur der Profit je Share)
Aber wieso steht UL dann trotzdem doppelt so gut wie SUP da?

Mit Bitte um qualifizierte Beiträge

Gruß
Dr. Lästig
Versteht einer von Euch, was heute um 18.11 Uhr im Xetra mit UL passierte? Kurs stürzte von 46,- auf 44,12, gehandelt wurden 16 Aktien.
Ask und Bid hatten aber vorher und nachher wesentlich höhere Werte (zwischen 45 und 46,50)
Ist mir völlig schleierhaft.
Ich hab` da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache. Denn was mit Sunburst und Dino Entertainment passiert ist, haben wir ja gesehen. Sprichwort: Alle guten (-->schlechten) Dinge sind 3. Obwohl ich bei 70 Euro drin bin vertraue ich auf UL und hoffe auf einen guten Quartalsbericht, wobei ich das Papier schnell loswerden kann. SCHADE
Die Zahlen werden um den 10. November präsentiert werden.

Ich bin, was das angeht, bei UL ganz locker. Die werden mE sehr gute Zahlen bringen.

Grüße, MartinRR
Bin ganz deiner Meinung, MartinRR!
Rechne auch mit einem Kursschub, nicht mit sell and good news.
Danke für die Info!

Gruß, Brummbär
Hi Martin,

ich denke auch, dass die Zahlen absolut überzeugen werden.

Das Halbjahresergebnis war schon einmal sehr erfreulich. Mit einem Umsatz von 9,3 Mio. Euro wurde der Vorjahreswert um 90% getoppt. Für das Gesamtjahr ist ein Umsatzwachstum von 58% geplant, welcher ohne Mühen erreicht werden wird. Alleine die Aufnahme des "Bär im großen blauen Haus" ins Lizenzportfolio im Juli, bedeutet einen zusätzlichen Umsatz von 12 Mio. DM bis 2002.

Auch das zur Zeit grassierende Pokemon Fieber wird United Labels zusätzliches Geld in die Kässen spülen. Die Kinder sind, zusätzlich angestachelt durch die ständige Pokemon Präsenz in den Medien (vor kurzem gab es sogar eine Pokemon Wette in "Wetten dass"), ganz verrückt danach. Das bevorstehende Weihnachtsgeschäft wird die Nachfrage noch potenzieren.
Ich glaube, dass UL alleine in diesem Lizenzbereich wesentlich höhere Umsätze generieren kann, als ursprünglich geplant. Nachfolgend einige Fakten zu Pokemon von der UL Homepage:

-RTL2-Serie schlägt alle Rekorde: Einschaltquote bis zu 72% bei 3- 13jährigen
-"Mewto schlägt zurück": 3-erfolgreichster Kinofilm in Deutschland
-Start des zweiten Kinofilms: 21. Dezember 2000 in deutschen Kinos
-Insgesamt über 15 Milliarden Umsatz weltweit mit Pokémon
-TV-Präsenz: täglich auf RTL2
-5 Milliarden Trading Cards in den USA verkauft: bereits begehrte Sammler-Objekte
-Neun weitere Spiele im Oktober 2000
-2. Pokémon-Film in Amerika: Bereits 20 Millionen Dollar am ersten Wochenende eingespielt.

Als Kritikpunkt wäre anzuführen, dass es zu ruhig um UL ist. Gerade am NM ist eine gute PR Arbeit unerlässlich, für ein Unternehmen, das erfolgreich sein will.
Die PR-Abteilung muss hier ganz klar aktiver werden. Die Vorzüge des Unternehmens müssen extern noch viel besser dargestellt werden. Gerade nicht Investierte oder noch unentschlossene potentielle Anlgeger müssen davon überzeugt werden, dass eine Investition in den Marktführer im europäischen Lizenzgeschäft eine äußerst attraktive Geldanlage darstellt.

Auch andere Unternehmen die frisch an den NM gekommen sind haben in dieser Beziehung übrigens Probleme.
Ich bin allerdings guter Dinge, dass es in diesem Bereich mit zunehmender Erfahrung und des Wissens um die Spielregeln am Neuen Markt zu einer Besserung kommen wird.

Ach ja, mit Videos wird auch Geld verdient, hier noch eine Info vom 23.10.:

Weihnachtlicher Zauber für zu Hause

Die drei Videos "Die Schöne und das Biest Weihnachtszauber", "Weihnachtsspaß mit Micky und Donald" und "Mickys fröhliche Weihnachtstage" stimmen auf die bevorstehende Festzeit ein. Das Video-Dreierpaket ist ab sofort im Handel erhältlich und lässt mit Freuden kalte Winterabende erwarten.

Gruß
Hotchili:)
@ brummbär:
Danke für die Blumen!

@ hotchili:
Endlich jemand außer mir und pmsl, der sich für UL Arbeit macht! Gutes Posting!

Was deine Kritik an der PR- bzw. IR-Arbeit von UL angeht, so kann man das mE von zwei Seiten sehen. Dass mehr Aktivität in diesem Bereich eine stärkere Wahrnehmung durch potenzielle Anleger und damit erhöhte Kurschancen mit sich bringt, steht sicher außer Frage. Andererseits kann eine ruhige Hand in diesem Bereich auch nicht schaden: wenn die Ad-hocs nicht im Zwei-Wochen-Rhythmus herniederprasseln, dann hat das vielleicht damit zu tun, dass der Vorstand nicht nur darauf aus ist, vom Buch-Millionär zum Echt-Millionär zu werden, sondern es ihm darum geht, mit seinem Unternehmen weiter nachhaltig erfolgreich zu sein. Mir ist eine gehaltvolle Ad-hoc vielleicht alle sechs bis acht Wochen wesentlich mehr wert als Luftnummern wie bei Met@box...

In diesem Sinne einen schönen Abend, MartinRR
@ hotchili:

Deine Kritik hat mir keine Ruhe gelassen. Ich habe gerade folgendes Mail an Frau Tanja Vogt, die Pressesprecherin und IR-Beauftragte von UL, losgelassen:


Guten Tag, sehr geehrte Frau Vogt!

Wir haben uns mailenderweise über dieses Thema bereits einmal unterhalten: die Informationspolitik unseres gemeinsamen Unternehmens (wenn ich mir diese Aussage als Kleinaktionär anmaßen darf). Ich bin mit der Geschäftspolitik und dem bisherigen Verlauf sehr zufrieden.

Was andere UL-Interessierte und -Investierte immer wieder kritisieren: es sei "zu ruhig um UL" (Zitat aus einem wallstreet-online-Posting). Ich selbst habe damit an sich kein Problem; mir sind in größeren Abständen abgegebene, gehaltvolle Ad-hocs wesentlich lieber als weitgehend inhaltsleere Luftnummern, die nur den Kurs des Papiers anheizen sollen. Dennoch würde eine aktivere Informationspolitik sicher die Wahrnehmung von UL als Marktführer in ihrem Teilmarkt erhöhen und damit das Standing des gesamten Unternehmens über das ohnehin schon hohe Maß hinaus verbessern helfen.

Über Ihre Gedanken zu diesem Thema würde ich mich freuen. Ihr Einverständnis vorausgesetzt, würde ich Ihre Antwort gerne auf w:o veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen,

...


Mal schauen, was sie schreibt! :) :)

Grüße, MartinRR
Hier das Antwortmail von Frau Vogt:


Sehr geehrter Herr ...

ich freue mich sehr über Ihre nette Mail und Ihr Vertrauen in UNITEDLABELS. Wir sind stets bemüht, die Anfragen und Anregungen unserer Aktionäre zu beantworten und zu berücksichtigen und dies insbesondere im Hinblick auf unsere Öffentlichkeitsarbeit.

Ergebnisse unserer Geschäftstätigkeit wie z.B. die Akquisition von Colombine sowie den Erwerb weiterer Lizenzen geben wir unverzüglich der Öffentlichkeit bekannt. Dabei verfahren wir grundsätzlich nach dem Prinzip, eine Meldung erst zu veröffentlichen, sobald Verträge abgeschlossen sind. Im Vorfeld über etwaige Gesprächsverhandlungen zu schreiben entspricht nicht unserer Informationspolitik. Der Inhalt einer Meldung sollte konkret und definitiv sein. Der Erwerb neuer Lizenzen sowie Aquisitionen bedürfen einer genauen Prüfung.

Am 27. November werden wir unsere Quartalszahlen veröffentlichen, weitere Termine finden Sie auf unserer Homepage unter www.unitedlabels.com unter dem Menüpunkt IR-Börse-Termine.

Einer Veröffentlichung meines Schreibens auf w:o stimme ich gerne zu und bedanke mich für Ihre aufrichtige Anfrage. Sollten sie noch weitere Fragen und Anliegen haben, können Sie diese jederzeit an mich richten.

Mit freundlichen Grüßen aus Münster

UNITEDLABELS AG

Tanja Vogt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Gildenstr. 6
D - 48157 Münster
Tel.: +49 (0) 251-3221-0
Fax: +49 (0) 251-3221-982
e-mail: tvogt@unitedlabels.com


Die in meinen Augen wichtigsten Aussagen habe ich fett herausgehoben. Damit wissen wir jetzt wenigstens den genauen Termin für die Q3-Zahlen!

Der Rest des Mails bestätigt meine Einschätzung der Informationspolitik von UL als umsichtig und nicht von unnützer Hektik geprägt.

Grüße, MartinRR
@martin rr
bravo, gute arbeit. und ebenso gute antwort von tanja vogt.
die IR arbeit bei UL funktioniert ja vorzüglich,ein gutes gefühl als aktionär ernst genommen zu werden-egal ob 100 oder 10000 ULs im depot.
ich habe diesbzgl.schon schlechte erfahrungen gemacht-zb.bei advanced medien musste ich schon oft tage auf antworten warten, die dann auch nur allgemein (standartmail,unpersönlich) beantwortet wurden.
nun hoffe ich auf gute, super Q3.nur mit steigenden kursen werden wir uns wohl auch bis dahin gedulden müssen.
Hi Martin,

vielen Dank für deine Mühe. Mit meiner Kritik, es sei zu ruhig um das Unternehmen, bezog ich mich nicht auf die rar gesäten Ad-Hoc Meldungen. Im Gegenteil, eine Flut mehr oder weniger unbedeutender Ad-Hocs, würden mich eher nachdenklich stimmen. Dies zeichnet nämlich Unternehmen aus, die eher als dubios einzustufen sind.

Vielmehr wollte ich die fehlende Berichterstattung in gängigen Wirtschaftszeitschriften (Börse Online, Telebörse, Focus Money usw.). als auch in diversen Börsenmagazinen bemängeln. Dort ist es sehr still um das Unternehmen. Es gibt seit dem Börsengang auch nur ganz wenige Analysen über die Firma. Aufgrund der ständig steigenden Zahl an neu am NM notierten Unternehmen, ist es geradezu unabdingbar, auch eine gewisse Medienpräsenz aufzuweisen, die wiederum den Bekanntheitsgrad eines Unternehmens signifikant steigert.
Um diesen Missstand zumindest partiell zu beheben, könnte ich mir etwa folgende Maßnahmen vorstellen:
· Eine stetige Kontaktpflege zu Analysten.
· Etwas offensivere Auftritte des Managements in der Medienlandschaft.
· Persönliche Kontaktpflege zu Redakteuren wichtiger Börsenzeitschriften.
· Der CEO Peter M .Boder, ansonsten ein wirklich kompetenter und seriöser Manager, sollte nicht durch unbedachte öffentliche Äußerungen, die sich auf den seiner Ansicht nach fairen Kurswert des Unternehmens beziehen, eine gesunde Kursentwicklung, die im Sinne aller Anleger ist, konterkarieren.
· Auch die Newsletter könnten meines Erachtens etwas ansprechender gestaltet werden.

Möglicherweise ist auch das meist recht niedrige Handelsvolumen zumindest teilweise auf eine unzureichende Öffentlichkeitsarbeit zurückzuführen.
Allerdings kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass zur Zeit die meisten Medienunternehmen nicht besonders angesagt sind (siehe heutiger Umsatz bei Sunburst).

Ich vermute mal, dass die zur Zeit etwas schleppende Kursentwicklung kausal auch mit der Umsatzwarnung bei Dino Entertainment zusammenhängen könnte.
Schade übrigens, dass die Zahlen erst am 27.11. kommen, sie sollten wieder für einen veritablen Kursschub sorgen.

Gruß
Hotchili
Hallo,
ich denke das viele Analysten sich bei ULC wegen der geringen Marktkapitalisierung zurückhalten. Zum anderen denke ich, dass ULC unter dem großen Bruder EM TV zumindest bei dem öffentl. Bekanntheitsgrad zu leiden hat. Ich denke wenn ULC nachhaltig gut Zahlen präsentiert wird es auch etwas lauter um die Aktie.
Gruß Broker223
United Labels absolut kaufenswert (Platow Brief)

Nach Ansicht der Experten des Platow Briefs sind die Aktien des Merchandising-Spezialisten United Labels absolut kaufenswert.

Das Auftragsvolumen liege nach neun Monaten schon über dem gesamten Vorjahresniveau. Bis zur Veröffentlichung der endgültigen Zahlen werde es noch ein Weilchen dauern, mit negativen Überraschungen sei aber keinesfalls zu rechnen.

Die Experten rechnen mittelfristig noch mit der einen oder anderen erfreulichen Nachricht. Dafür solle schon alleine der hohe Liquiditätsbestand (35 Mio. Euro) aus dem Börsengang sorgen. Am Ende des laufenden Jahres plane United Labels übrigens mit knapp 60 Mio. DM Umsatz und einem Ergebnis vor IPO-Kosten von etwa 6 Mio. DM.

Anmerkung: Das hört sich hervorragend an. 60 Mio.DM Umsatz würde eine Steigerung um über 120% im Vergleich zum Vorjahr bedeuten. In Anbetracht der hohen Liquidität könnte ich mir eine Übernahme im amerikanischen oder asiatischen Raum vorstellen. Lassen wir uns überraschen.

Gruß
Hotchili:)
@hotchili
Danke für die Info! Sehr interessant und ermutigend!

@alle
Heute um 15.30 Uhr beantwortet die "börse-online" Redaktion im TV auf n24 Fragen zu Aktien des NM.
Wer Infos`s zu UL haben möchte, kann bis 15.00 Uhr seine Fragen unter www.n24.de stellen.

Viel Erfolg und gute Kurse!
und wieder so eine sockenmeldung:Montag, 30.10.2000, 14:38
`Platow Börse`: United Labels mit Großauftrag über 2,5 Mio Socken
FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Merchandizing-Unternehmen United Labels hat nach Informationen der "Platow Börse" einen Großauftrag über 2,5 Mio. Paar Socken erhalten. Der Auftrag gehe aber erst in kommenden Jahr in die Bücher des Unternehmens ein, berichtet der Börsenbrief in seiner Montagsausgabe unter Berufung auf Unternehmenskreise. Zudem sei bei Veröffentlichung der Neunmonatszahlen keinesfalls mit negativen Überraschungen zu rechnen./cs/av/fl
Hallo zusammen, hier noch mal das Platow Rating inklusive der "Sockenmeldung", die auch wieder einige Millionen in die Kasse spült:)

Depotwert United Labels mit Großauftrag

Round about 2,5 Mio. Paar Socken hat unser Depotwert auf einen Schlag an den Mann gebracht. Das erfahren wir aus unternehmensnahen Kreisen. In den Büchern taucht der Auftrag allerdings erst im nächsten Jahr auf, hören wir weiter.

Nach der zahlenmäßigen Enttäuschung durch den quasi Konkurrenten Dino liest sich das Auftragsbuch ohnehin sehr erfreulich. Das Volumen liegt nach neun Monaten und vor dem entscheidenden Weihnachtsgeschäft über dem gesamten Vorjahresniveau. Bis zur Veröffentlichung der endgültigen Zahlen wird es noch ein Weilchen dauern, mit negativen Überraschungen ist aber keinesfalls zu rechnen, wissen unsere Quellen.

Wir rechnen ohnehin damit, dass der Merchandising-Spezialist mittelfristig noch die eine oder andere erfreuliche Nachricht zu bieten hat. Dafür sollte schon alleine der hohe Liquiditätsbestand (35 Mio. Euro) aus dem Börsengang sorgen. Am Ende des laufenden Jahres plant United Labels übrigens mit knapp 60 Mio. DM Umsatz und einem Ergebnis vor IPO-Kosten von etwa 6 Mio. DM. Wir halten die Aktie (WKN 548 956) unverändert für absolut kaufenswert.

Gruß
Hotchili
Danke für euren Bericht vom Platow. Ich kann zwar die neue Platowbesetzung nicht so besonderts leiden, habe deshalb auch mein Platow-Abo gekündigt, jedoch haben Sie diesmal bezüglich "...mit negativen Überraschungen ist aber keinesfalls zu rechnen" meine Meine Meinung auf den Kopf getroffen.
Mal sehen, was an News noch so kommen wird.

Gruß

Brummbär
Neues von UL-Investor-Relations:

Das Top-Management von UL stellte sich dieses Jahr schon einmal in einem Live-Chat den Fragen der Anleger und Interessierten. Das fand ich wirklich eine gute Idee, auch wenn das Echo zum damaligen Zeitpunkt etwas bescheiden und die Durchführung von technischen Problemen begleitet war. Ich habe mich deshalb erneut an UL gewandt. Mein Mail:


Sehr geehrte Frau Vogt,
sehr geehrter Herr Boder,

Sie haben bereits einmal einen Live-Chat mit ihren Aktionären durchgeführt. Zwar war die Resonanz damals, zumindest was den zahlenmäßigen Andrang anging, bescheiden, und es traten auch technische Probleme auf, aber die Tatsache, dass Sie sich so offen dem Interesse und eventuell auch der Kritik Ihrer Aktionäre ausgesetzt haben, fand ich sehr imponierend. Die Aussagen, die damals in diesem Chat getroffen wurden, sind heute zumeist bereits eingetroffen, und die Entwicklung Ihres Unternehmens und daraus folgend des Aktienkurses war ebenfalls sehr erfreulich.

Meine Anregung wäre, es nicht bei diesem einmaligen Ereignis zu belassen, sondern den Chat eventuell zu einer festen Institution werden zu lassen. Dabei würde sich meiner Meinung nach aber ein Nachdenken über die Frage anbieten, ob dafür als Plattform nicht eventuell der w:o-IR-Chat gewählt werden sollte, um eine breitere Basis von Interessenten zu erreichen. Als aktueller Anlass würde sich die Vorstellung der Q3-Zahlen empfehlen.

Ihrer Antwort sehe ich mit großem Interesse entgegen.

Mit freundlichen Grüßen,
...


Und die Antwort:


Sehr geehrter Herr ...,

ich freue mich, wieder von Ihnen zu hören. Ihre Anregungen zu einem weiteren Live-Chat haben wir zur Kenntnis genommen. Schon nach unserem ersten Live-Chat haben wir geplant, diesem weitere folgen zu lassen. Genaue Termine haben wir aber noch nicht festgelegt. Sobald wir aber einen konkreten Termin festgelegt haben, werden wir diesen über unsere Homepage und mit einer Pressemitteilung bekanntgeben. Sicher ist in jedem Fall, daß der nächste Termin erst im kommenden Jahr sein wird.

Mit freundlichen Grüßen

UNITEDLABELS AG

Tanja Vogt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Also: weitere Chats sind geplant, aber leider nicht mehr dieses Jahr. Schade! Deren positive Auswirkungen insbesondere auf das Anlegervertrauen konnte man dieser Tage wunderschön bei Singulus beobachten. Dennoch: UL bleibt um seine Aktionäre bemüht, nicht nur durch gute Geschäftszahlen. Mein Mail wurde innerhalb von 7 Stunden beantwortet!

Grüße, MartinRR
United Labels kauft Vermarktungsrechte an "Tom und Jerry"

MÜNSTER (dpa-AFX) - Der Comic-Lizenzvermarkter United Labels hat vom US-amerikanischen Medienunternehmen Warner Bros. die Rechte an den Comicfiguren Tom und Jerry für den deutschsprachigen Raum übernommen. Die Zeichentrick-Stars werden damit künftig auf Kleidung, Geschirr und Büroartikeln prangen, die im Auftrag von United Labels gefertigt werden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Münster mit. Die United Labels AG (Münster) werde mit dem Katz- und-Maus-Paar sowie mit weiteren Comic-Helden sein Produktsortiment, das bisher mehr als 7.000 Artikel umfasse, in den nächsten Jahren weiter ausweiten. United Labels war 1991 vom heutigen Vorstandsvorsitzenden Peter M. Boder gegründet und im Mai 2000 erstmals am Neuen Markt der Frankfurter Börse notiert worden. Das Unternehmen vermarktet europaweit Lizenzen für Comicfiguren wie die Peanuts, Bugs Bunny, Mickey Mouse oder The Simpsons. 1999 lag der Vorsteuergewinn bei 1,6 Mio. Euro (3,13 Mio DM) nach 1,3 Mio. Euro im Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte von 10,2 Mio. auf 13,6 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr 2000 verzeichnete das Unternehmen nach eigenen Angaben ein Wachstum von mehr als 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Gruß
Hotchili
@MartinRR

Mit der Kritik an der IR-Abteilung von United Labels, fühle ich mich mit der Ausgestaltung der untenstehenden Meldung wieder bestätigt.

Die Neuigkeit an sich ist natürlich sehr vielversprechend. Das Produktportfolio wird um sehr populäre Comicfiguren erweitert. Was aber potentielle Investoren in erster Linie interessiert, sind handfeste Zahlen. Wie teuer war der Rechtekauf? Wie hoch ist der zusätzliche Umsatz, der durch diese Neuerwerbung generiert werden soll? Wie sieht man die Absatzchancen bei diesen Figuren, die ja zur Zeit nicht so „en vogue“ sind, wie beispielsweise die Pokemons. Der Wert der Meldung für das Unternehmen, muss explizit dargelegt werden.

Auf der Homepage ist die Nachricht immer noch nicht veröffentlicht. Hier liegt noch einiges im Argen. Vielleicht liest Tanja Vogt ja diese Beiträge, und nimmt sich die ein oder andere Anregung zu Herzen.

Gruß
Hotchili:)
Die Meldung ist schon seit heute Morgen unter www.unitedlabels.de presse abrufbar.
@Broker223

Vielen Dank für die Info. Ich habe natürlich in der Rubrik "News" nach der Meldung gesucht. Auf der Homepage wird auch etwas näher auf das Potential der Neuigkeit eingegangen, aber wer macht sich schon die Mühe, und durchforstet die Website einer Firma.
Einen Newsletter habe ich bis jetzt auch noch nicht erhalten.:mad:

Hier für alle, die es interessiert, noch mal die ausführlichere Homepageversion:

07.11.00

UNITEDLABELS schließt umfangreichen Lizenzvertrag mit Warner Bros.

Weitere Looney Tunes Lizenz mit ausgedehnter Produktpalette

-Neu-Erwerb: Tom & Jerry und Scooby Doo mit flächendeckendem Produktangebot


Münster (07.11.2000) – Gleich mit drei umfangreichen Lizenzthemen zwischen dem Lizenzgeber Warner Bros. und der UNITEDLABELS AG, erweitert der Spezialist für Comicware sein großes Lizenzangebot in den 3 wichtigsten Produktgruppen Bekleidung, Schreibwaren und Geschenkartikel um mehr als 416 Artikel in den nächsten Jahren. Damit vertiefen die beiden Medienunternehmen ihre bisherige erfolgreiche Zusammenarbeit. Zukünftig bietet UNITEDLABELS zu den beliebten Charaktern der Looney Tunes wie Bugs Bunny, Daffy Duck, Sylvester, Tweety, Tazz, Road Runner, Wile E. Coyote und Co. ein mehr als verdoppeltes Warensortiment aus den Bereichen Stationery, Textil, Keramik, Glas und Accessories. Darüber hinaus erhält die bereits große Comic-Familie Zuwachs durch die sich ewig aufziehenden Feinde Tom & Jerry sowie dem treuherzigen und ebenso tolpatschigen Hund Scooby Doo. Damit hat UNITEDLABELS sein Angebot um mehr als zwei weitere beliebte und weltweit bekannte Comic-Charaktere erweitert. "Mit unseren Warenwelten von über 2000 Warnerartikeln bringen wir somit die geballte Kraft von Warner auf den Markt", betont der Firmengründer und Vorstandsvorsitzende Peter M. Boder.

Comic-Fans können sich demnächst von Kopf bis Fuß mit Kleidungsstücken ihres Lieblingsstars ein-kleiden. Neben Pyjamas, Krawatten, Socken, Windjacken, Shorts, T-Shirts u.v.m. umfaßt das Angebot darüberhinaus die unterschiedlichsten Warengruppen wie Keramik, Gläser, Accessories und ein komplettes Stationery-Angebot. Vom Bleistift bis hin zum Lineal oder der Schreibtischunterlage – auch im Büro oder in der Schule können die tierischen Stars nun zu ständigen Begleitern werden.

Bis 2002 rechnet das Unternehmen durch die Lizenzzuwächse mit Umsätzen in Millionenhöhe. "Der Abschluß dieser drei Verträge bringt das von Warner in uns gesetzte Vertrauen zum Ausdruck", freut sich Peter M. Boder, Vorstandsvorsitzender der UNITEDLABELS AG. Ist es doch ein erklärtes Ziel des unabhängigen Medienunternehmens, zum preferred partner sowohl von Lizenzgebern als auch Handel zu werden.
Die UNITEDLABELS AG wurde 1991 von Peter M. Boder (CEO) gegründet und im Mai 2000 erstmals am Frankfurter Neuen Markt notiert. Das Unternehmen erwirbt und vermarktet europaweit Lizenzen für bekannte und beliebte Comicfiguren wie die Peanuts, The Simpsons, Mickey Mouse, die Sesam-strasse, Looney Tunes und South Park. Das Sortiment umfasst 7000 Produkte und reicht von Tassen, Schreibwaren, T-Shirts und Krawatten bis hin zu Taschen, Nachtwäsche und diversen Accessoires.
1999 erwirtschaftete United Labels einen Umsatz von 13,6 (1998: 10,2) Millionen Euro. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 1,6 (1998: 1,3) Millionen Euro. Zwischen 1997 und 1999 wuchs das Unternehmen jährlich um durchschnittlich 54 Pro-zent. Seit dem Börsengang im Mai diesen Jahres wuchs die UNITEDLABELS AG im ersten Halbjahr 2000 um mehr als 100%.

Gruß
Hotchili
ich habe "meinen" newsletter um 9:37 uhr heute vormittag bekommen.
und ich kann mir nicht vorstellen, dass die alle einzeln versendet werden. könnte das problem eine andere ursache haben?
grüße
pmsl
Hallo an alle Labels Aktionäre

Diese News von heute hatte aber keine Auswirkung auf den Kurs oder besser gesagt es hat ihn nach unten gebracht
@pmsl
Bisher habe ich immer alle Newsletter von UL bekommen, nur heute nicht, keine Ahnung, woran es hängt.
@Arktos
Das Umfeld ist zu schlecht und die Meldung war nicht aufsehenerregend genug, als dass der Kurs jetzt steigen würde. Warten wir mal ab, wie es nach den US-Wahlen weitergeht. Bei gutem Marktumfeld gehe ich weiterhin davon aus, dass United Labels sich außergewöhlich gut entwickeln wird.

Nachfolgend noch eine Meldung der Platow Börse vom 8.11.2000 zu der Neuigkeit.

Utd. Labels setzt auf Warner

United Labels (WKN 548 956) gab am Dienstag die Ausweitung der bestehenden Kooperation mit dem US-Riesen Warner Bros. bekannt. Demnach wird das bestehende Produktportfolio bei Comicfiguren wie etwa Bugs Bunny, Duffy Duck oder Road Runner verdoppelt. Zudem stoßen bei den Charakteren Tom & Jerry und der Hund Scooby Doo zur Produktfamilie.

Finanzvorstand Karsten Gödde betont im Platow-Gespräch die kontinuierliche Ausweitung der Lizenzierung mit Warner Produkten. Während Warner in 1999 rd. 4% der Umsätze ausmachte, ist der Beitrag im laufenden Jahr bereits zweistellig. Größere Auswirkungen des starken US-Dollars auf das Ergebnis erwartet Gödde erst mal nicht. Absicherungen sollen böse Überraschungen im Jahr 2000 ausschließen. Allerdings hofft auch Gödde mittelfristig auf einen festeren Euro.

Wir stufen United Labels weiter als klaren Kauf ein. Aufgrund der sehr dünnen Handelsvolumina sollten Sie aber ausschließlich limitiert agieren.

Gruß
Hotchili:)
Endlich gibt`s mal wieder was "Echtes" zu berichten, und prompt sind auch alle Labeler wieder an Deck. Hi all!

Da zu der Meldung eigentlich alles Positive oder Negative schon gesagt ist, will ich nur noch meinen meinungsgefärbten Senf dazu geben. Imho fehlt jetzt zu dieser Meldung nur noch das richtige Marktumfeld, um den Kurs in die von uns gewünschte Richtung zu bewegen. Ja, es fehlen Zahlen zum Kaufpreis, aber die hat UL noch bei keinem seiner Zukäufe bekannt gegeben, und die Umsatz- und Gewinnzahlen gaben weder beim IPO noch für`s zweite Quartal Anlass zur Kritik. Auf diesem Umweg hat sich damit mE eine vernünftige Preiskalkulation bestätigt, denn hätte man zu teuer eingekauft, würde sich das entsprechend negativ bemerkbar machen. Der langen Rede kurzer Sinn: Unter der Voraussetzung, dass von der Zahlenfront kein Störfeuer ansteht (was ich persönlich für nahezu ausgeschlossen halte), bestärkt diese Meldung die positive Entwicklung, und wir werden das am Kurs bald ablesen können.

Grüße allerseits, MartinRR
10 uhr- 38,7 !!!!! was ist denn da schon wieder los??????wahnsinn-
in 2 tagen 10% runter. wer weiss was??????????
immer wieder erstaunlich wie dumm börsianer sein können,...
warum fällt der kurs gerade so stark...
antwort: weil sal.opp. eine analyse zu united internet veröffentlicht hat, wo sie zu dem schluß kommen united internet ist 15 euro wert....

aber wer der deutschen sprache mächtig ist, und wenigstens minimal bei verstand ist, sollte verstehen : united internet und united labels sind - man staune - 2 verschiedene firmen...

mfg
ich denke eben, ich guck´ nicht richtig: -20%, gestern auch schon -10, und nirgendwo eine Meldung, keiner weiß was???
So langsam drehen ja wohl alle komlett durch
Es gibt keinerlei fundamentale Gründe für den Kurssturz. Die Lock-Up-Periode läuft heute ab, und die Herren Altaktionäre haben sich wohl entschlossen, den Kurs so richtig nach unten zu prügeln. Nebenbei ist UL jetzt auch aus dem Platow Depot rausgeflogen, weil der Stopp-Loss Kurs unterschritten wurde. Der Vorstand konnte es wohl gar nicht abwarten, Reibach zu machen. Die Leidtragenden sind wie immer wir, die Kleinanleger.

Hier ist die Aktionärsstruktur von UL, da wisst ihr, bei wem ihr euch zu bedanken habt:

Aktionärsstruktur:
Peter M. Boder 74,03%, Friends & Family 1,29%,
Streubesitz 24,68%.

Charttechnisch sieht es nun zum K*** aus und der mühselige Anstieg der letzten 3 Monate ist dahin.

Hotchili
Das war ja sehr erschreckend,
die fliegt aus dem Platow-Depot raus! Hat sich fundamental etwas geändert? oder wollte nur jemand Kasse machen?
Sollte man jetzt nochmal einsteigen oder abwarten?
Angeblich sollen die Zahlen am 27.11.00 äußerst gut aussehen.
Bitte um Meinungen
Gruß Broker223
@ toastbrot:

Nicht nur Börsianer sind so dämlich, sondern auch Fernsehsender! Vorgestern gab`s auf n-tv einen Bericht zu United Internet, dessen zweite Hälfte mit Bildern von einem Messestand von UL mit deren Produkten unterlegt war!

@ hotchili:

Boder gibt kein Stück aus der Hand, aber bei Friends & Family bin ich da nicht so sicher! UL hat einen Kapitalstock von 4 Millionen Aktien, von denen 1 Million Stück an die Börse gebracht wurden. 1,29 % aus 4 Millionen ergibt 51.600 Stück, und die können den Kurs heftigst ins Taumeln bringen!

Wurde bei 37,50 ausgestoppt und bin zu 33,50 sofort wieder rein. So viel dazu!

Grüße, MartinRR
@hotchili
hättest mal gleich die e-mail Adresse vo Peter M. Boder
reinstellen sollen ;)
Dann hätten wir ihm mal alle unsere Meinung dazu sagen können.
hab soeben mit tanja vogt telefoniert, konnte den verfall auch nicht erklären-ob nun verwechslung mit united internet oder andere gründe. die IR abt von UL arbeitet daran die sache aufzuklären. na hoffentlich is das alles nur ein böser traum.. sonst bin ich bald pleite mit UL.
woher kommen denn die hohen Umsätze ????
Macht wohl doch jemand Kasse, um sich sein Häuschen in der Sonne zu finanzieren...
Ich glaube kaum, dass die Dame in der IR Einblick in die Depots der friends & family Mitglieder hat ;)
Bei den Umsätzen könnte es auch ein Fonds sein...
@ kuhstall & all !

Kann ich bestätigen, ich habe auch mit Frau Vogt telefoniert !

Aktionärsstruktur (von der Homepage: http://www.united-labels.de


Eigentümer:

Peter M. Boder (71,25%); Friends & Family Aktionäre (1,25%); Streubesitz (27,25%)

Also F&F sollten da nicht den großen Ausschlag geben,
eventuell war das ein SL-Schneeballsystem:
Unterstützung 38,50 € , 37,50 €, 33,50 € (ATL) -
Platow soll auch geSL haben ...


der intraday-Chart (Xetra):




Gruß
Setarkos
United Labels: Zahlen kommen früher


„Wir arbeiten daran, die Quartalszahlen in der nächsten Woche zu präsentieren,“ so Holger Pentz, Investor Relation Manager und
Controller der United Labels. Ursprünglich sollten die Zahlen erst am 27. November gemeldet werden.

Damit will das Unternehmen weiteren Verkäufen der Aktie vorbauen, die heute ausgehend von einem Startkurs von 40,50 Euro
zeitweise auf das Jahrestief von 31,50 Euro gefallen war. Die Aktie fällt damit zeitweilig um 20 Prozent.

Fundamentale Gründe kann man im Unternehmen nicht sehen. Während gestern nur 5.000 Stück der Aktie umgingen wurden
bisher 40.000 Titel gehandelt.

13:26 10.11, Thomas Siedler
© wallstreet:online AG


erdnus
@traderssun
so hoch sind die umsätze ja nun nicht..., vorhin war kurzzeitig bei einigen panik ausgebrochen, die haben ihre aktien auf den markt geworfen, ... mittlerweile hat sich der kurs wieder stabilisiert..

ich sage jedenfalls danke.. für dieses schnäppchen...

@martinrr

n-tv zu schauen habe ich mir schon längst abgewöhnt, einfach schrecklich dieses level, wobei andere sender sind auch nicht sonderlich viel besser... dummheit ist leider überall anzutreffen...

es tut mir natürlich leid für die leute, die auch durch solch falsche berichterstattung geld verlieren (zumindest buchverlsute haben)

mfg
vergessen hab´ ich:

@ hot-chili & all :
die lock-up von Herrn Boder läuft NICHT heute aus,
sondern erst nach 12 + 12 Monaten (in Absprache mit WestLB),
laut Frau Vogt !

Setarkos
Ich war wohl in meiner ersten Wut etwas zu emotional und vorschnell, was die Vorverurteilung von Peter M. Boder angeht. Dann ist wohl eher die Version von Martin wahrscheinlich, dass Family and Friends ihre Aktien auf den Markt werfen.

Außer Frage steht, dass es keine fundamentalen Gründe für den heutigen Kurseinbruch gibt und dass die Zahlen hervorragend sein werden. Weiterhin unbestritten ist, dass ein umsatzschwacher Wert, insbesondere bei dem jetzigen, schlechten Börsenumfeld, sofort in die Knie geht, wenn so viele Aktien zum Verkauf angeboten werden, wie heute.

Zum Vergleich:

Gehandelte Stück Xetra gestern um 13.00 Uhr: 405 Stück
Gehandelte Stück Xetra heute 13.00 Uhr: 27698 Stück
Gehandelte Stück Frankfurt gestern 13.00 Uhr: 2098 Stück
Gehandelte Stück heute 13.00 Uhr; 19842 Stück.

Allerdings sah der Chart schon seit einigen Tagen, nachdem die 38-Tage-Linie nach unten durchbrochen wurde, nicht mehr allzu gut aus. Gute Unternehmen sind am NM zur Zeit eben nicht gefragt, warum auch immer.

Jetzt heißt es, nicht die Nerven verlieren und die sehr guten Zahlen abwarten. An der Substanz der Firma hat sich nichts verändert, im Gegenteil, durch die Erweiterung des Lizenzangebotes (siehe Meldung vom 7.11.00) ist UL besser positioniert, als jemals zuvor. Die Kriegskasse ist prall gefüllt, in den nächsten Wochen und Monaten werden (siehe Platow-Börse) noch interessante News verkündet werden.

Gruß
Hotchili
@an Alle, die noch investiert sind!!!
Oder bin ich der Einzige von den alten Tradern, die noch UL halten???
Der gegenwärtige Kursverlust hat sicher nichts mit der fundamentalen Bewertung des Unternehmens zu tun. Die hat sich ja nicht geändert. Die 3.Q.-Zahlen waren gut, wenn auch nicht herausragend. Die Aktie kam in den Abwärtstrend durch das ganze Hin-und her und möglicherweise sogar die Verwechslung mit United Internet. Dazu gab es ja etliche glaubwürdige postings hier.
Als der Abwärtstrend sich durch SL-Auslösungen erst einmal aufgebaut hatte, gab es natürlich kein halten mehr, als der Nemax-Salami-Crash begann.
Wenn die Amis ihren Präsidenten haben und der Markt sich wieder beruhigt hat, wird auch der Nemax wieder zulegen. Einige Analysten, z.B. Egbert Prior in N24, sehen bis März wieder die alten Höchststände.
Bei positiver Entwicklung des Nemax wird UL mit Sicherheit auch wieder zulegen, da ja keine fundamentalen Gründe dagegen sprechen.
Da nur wenige Aktien am Markt sind, kann der Kurszuwachs dann durchaus heftig werden.
Eigentlich sollte man jetzt also wieder zuschlagen und weiter verbilligen!!!
Ich bin aber noch unentschlossen und warte auf den jetzt hoffentlich letzten Boden.
Was meint Ihr????

Grüsse an alle Klaus
hallo klaus, alle anderen,
ich bin seit anfang an dabei und ich bleibe auch dabei. ein ausstieg zum jetzigen zeitpunkt würde mich um ca. 5 jahre zurückwerfen und ich bin nach wie vor von ULC überzeugt. wer schon länger mitliest weis, dass ich die angebotene firmenbesichtigung gemacht habe und auch das ergebnis daraus habe ich hier geschildert.
abwarten, die treue wrd belohnt.
und da kann sich auch ein bulle mario auf den kopf stellen. ich nenne diesen user an dieser stelle weil man bei ihm immer ein wenig den EINDRUCK gewinnt er WILL das ULC in den keller geht. mit fundamentaler bewertung hat das m.E. nichts zu tun.
in diesem sinne...
viele grüße
pmsl
Auch ich bin noch dabei, meinem vorgestern angekündigten SL zum Trotz. Das habe ich nicht mehr rechtzeitig erteilen können und bin voll mit runtergerauscht. Etwas unfreiwillig habe ich damit eine Ultra-long-position mehr im Depot.

Also sehen wir`s locker, machen uns lang und warten auf bessere Tage (die dann kommen, wenn die Amis endlich ihren Sch***-Präsidenten in trockenen Tüchern haben).

Herzliche Grüße von einem derzeit ärmeren MartinRR
Schön dass es ausser mir auch noch Leute gibt die seit Anfang an dabei sind.
Ich hab zwar auf rund 60 Euro verbilligt aber bei den momentanen Kursen ist das ganz schöb heftig.
Leider fehlt mir im Momemnt die Kohle um weiter zu verbilligen, obwohl ich glaub das
gerade jetzt der optimale Zeitpunkt wäre, oder wie seht ihr das?

Schönen Tag
break
@ break:

Ja, da hast du wohl recht. Mir geht`s ähnlich: ich bin auch bis Oberkante Unterlippe investiert, nix mehr an Liquidität da, die ich noch verzocken könnte. Also Zeit für die drei L: lange liegen lassen! ;)

Grüße, MartinRR
@pmsl

Ich stimme dir zu. Der User BULLE MARIO scheint hier der Oberpusher für Sunburst zu sein. Er hängt sich immer hier ins Board, wenns ULC mal wieder schlechter geht. Er verschweigt aber das Sunburst auch seit Mai auf einen Sinkflug ist, da helfen auch die tollen Zahlen der Firma nix. Für die Zukunft wünsche ich mir von MARIO, das er sein Kommentare unter seien Jüngern verbreitet.
Fazit: beide Werte laufen besch..., das steht fest. Schon allein wegen so einen Pusher würde ich mir nie Sunburst kaufen!!
@ alle
Na, wer sagts denn. UL aktuell im Xetra +5,83% !!!!
Man muß nur wollen.
Und das jetzt bitte jeden Tag! Mindestens!!!

CU Klaus
Hallo Leute,
ich bin erst seit heute (25€) in UL investiert. Ich hab sie auf Grund mehrerer Empfehlungen gekauft.
Ich würde mich über etwas mehr Hintergrundinfos zu der Aktie freuen, könnt ihr mir helfen ???

- Was macht UL genau ?
- Schreiben sie schon Gewinne oder wann soll der Break Even erreicht werden ?
- Was gibt es denn für Kursziele ?
- Wann kommen die 3 Q - Zahlen ?


Vielen Dank

euer Wiegehtesweiter?
22.11.2000
United Labels solides Investment
Neuer Markt Inside


Nach Meinung der Spezialisten von Neuer Markt Inside sollen Anleger vor dem Einstieg in United Labels (WKN 548956) noch eine Bodenbildung abwarten.

Ein Unternehmen, dass sich auf dem Markt für Merchandising-Artikel bestens positioniert habe, sei United Labels. Ob Simpsons, Peanuts, Southpark, oder Biene Maja; United Labels habe so ziemlich überall den Fuß in der Tür, was an Comics über die Mattscheibe laufe. Dabei erwirbt das Unternehmen die Produktlizenzen für die Marken verschiedenster Charaktere, um diese dann in Geschenkartikeln, Accessoires, Bekleidung, oder Schreibwaren verwerten zu können. Der Fantasie seien hier keine Grenzen gesetzt. Priorität hätten vor allem solche Figuren, die international im Trend liegen würden.

Um auf dem europäischen Markt noch besser agieren zu können, habe das Unternehmen Ende August den branchenverwandten belgischen Konkurrenten Columbine bvba übernommen. Damit konnte man sich automatisch die Marktführerschaft in Holland und Belgien sichern und habe sich dadurch noch zahlreiche Synergiepotentiale verschafft (territoriale Rechte, weitere Lizenzpakete). Für die Zukunft habe man sich die Erschließung, sowohl des US-amerikanischen, als auch des asiatischen Raumes auf die Fahne geschrieben. Noch Ende des Jahres solle in Hongkong eine asiatische Filiale eröffnet werden.

Erst letzte Woche habe man das Ergebnis der ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres bekannt gegeben. Dabei konnte das Unternehmen den Umsatz um 93% von 8,1 Mio. Euro im Vorjahr, auf 15,6 Mio. Euro erhöhen. Gleichzeitig sei das EBITDA um 75% von 0,87 auf 1,52 Mio. Euro gestiegen. Beachtet werden sollte in diesem Zusammenhang, dass nur rund 22 Prozent des Ergebnisses aus Akquisitionen resultieren würde. Das sei ein Indiz für ein starkes organisches Wachstum. Die Unternehmensführung sei zuversichtlich die Planzahlen für das Gesamtjahr bei einem dreistelligen Wachstum schlagen zu können.

Die Experten sehen in United Labels ein langfristig gesehen solides Investment. Die massiven Kursstürze der vergangenen Monate seien angesichts des organischen Wachstums und der Asien- und USA Phantasie nicht gerechtfertigt. Bei einem KGV für 2001 von 26 und einer Marktkapitalisierung 113,6 Millionen Euro sei der Merchandising-Spezialist mit dem 3,5-fachen des geplanten Umsatzes von 2001 (32,5 Mio. Euro) bewertet. Sicherlich müsse noch abgewartet werden, in wieweit ein erfolgreicher Einstieg in den US- und asiatischen Markt gelingen würde. Zudem wirke sich auch die negative Stimmung gegenüber Medien- und Entertainment-Titeln auf die Kursentwicklung aus.

P.S. Eine sehr gute Analyse von NMI wie ich finde, die das vorhandene Potential das in UL steckt, sehr gut darlegt.

Gruß
Hotchili:)
Ad hoc-Service: United Labels AG

Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.
Ad hoc-Mitteilung der United Labels AG vom 27. November 2000, WKN: 548 956, Ticker:

ULC United Labels gewinnt 1.200 Kunden in Spanien und Portugal durch die Übernahme der Jocky Team S.A., Barcelona. - Akquisition des führenden spanischen Spezialisten für comicware - Konsequente Fortsetzung der internationalen Expansionsstrategie - Ausweitung der europäischen Lizenzrechte

(Münster, 27. November 2000)
Die United Labels AG übernimmt die seit Jahren erfolgreich im Lizenzprodukte-Markt tätige Jocky Team S.A., Barcelona. Mit dieser Akquisition baut United Labels ihre Position als europäischer Lizenzprodukte-Spezialist für comicware stark aus.

Ab dem 01.10.2000 fließt der Umsatz der Jocky Team S.A. in den Konsolidierungskreis der United Labels AG ein. Das ertragsstarke Unternehmen erzielte in 1999 bei einem Umsatz von 15,2 Mio. DM ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 2,3 Mio. DM. Jocky verfügt über ein zu United Labels komplementäres Lizenz- und Produkt- Portfolio, wie Disney, Snoopy, Pokémon, Looney Tunes und den Simpsons. Durch diese Übernahme verstärkt United Labels ihre Vertriebsstruktur in Spanien und Portugal um mehr als 1.200 Handelspartner, darunter die bedeutenden Handelskonzerne El Corte Inglés, Toys R Us und Continente.

Das gesamte United Labels-Produktangebot rund um die beliebtesten Comicfiguren der Welt ist ab sofort flächendeckend auf der iberischen Halbinsel erhältlich. Mit den im zweiten Halbjahr 2000 getätigten Akquisitionen von Colombine bvba, Brügge und Jocky Team S.A., Barcelona verfügt das Unternehmen nun über das dichteste Vertriebsnetz für comicware in Europa.

Aufgrund der starken Expansion der United Labels AG seit ihrem Börsengang im Mai 2000 werden in Kürze neue Planzahlen für 2001 bekanntgegeben.

Weitere Informationen:
United Labels AG
Karsten Goedde (CFO)
Gildenstr. 6
D-48157 Münster
Tel.: 0251-3221-401
Fax: 0251-3221-900
e-mail: kgoedde@unitedlabels.com

United Labels AG
Holger Pentz (Leiter Controlling)
Gildenstr. 6
D-48157 Münster
Tel.: 0251-3221-405
Fax: 0251-3221-960
e-mail: hpentz@unitedlabels.com
Und ich habe mich schon gewundert, warum meine UL heute so abgehen! Ich bin schon fast wieder bei einer schwarzen Null angekommen nach fast einem Drittel Verlust noch am Donnerstag.

UL tut weiter das, was sie von Anfang an gesagt haben: konsequent ihr Geschäft ausbauen, im wesentlichen organisch wachsen, außenstehende Unternehmen nur akquirieren, wenn sich Märkte, Lizenzen und Produkte perfekt ergänzen. Jetzt macht sich UL auch kursmäßig auf den Weg dahin, wo sie hingehören. Wir werden dieses Jahr die 60 Euro noch sehen, lasst`s euch gesagt sein!

Herzliche Grüße, MartinRR

P.S.: So viel Grün bei den Kursen im Depot ist richtig ungewohnt, aber um so schöner!
Hallo Martin,
ich denke das in der Vergangenheit vergessen wurde, dass ULC noch enorme Reserven vom Börsengang hat, und das diese bei weiteren Zukäufen (incl. dieser) für eine günstigere Bewertung von ULC sorgt.
Gruß Broker223
Okay, melde mich nun mit einer noch größeren Menge als zu Anfang zurück.

Gruß An MartinRR, habe deine Postings natürlich alle verfolgt, du hattest es in letzter Zeit ja auch nicht gerade leicht!:)

Cu
Hotchili:)
Ja, und an Geld wurden wir ärmer, aber an Erfahrung reicher... ;)

Grüße, MartinRR


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.