wallstreet:online
40,80EUR | 0,00 EUR | 0,00 %
DAX-1,06 % EUR/USD-0,01 % Gold+1,91 % Öl (Brent)0,00 %

AMD - die Rückkehr zum PR-Rating ?? - 500 Beiträge pro Seite


ISIN: US0079031078 | WKN: 863186 | Symbol: AMD
26,88
23.08.19
Stuttgart
-6,57 %
-1,89 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Aus gegebenen Anlass mal eine kleine Umfrage - die Diskussion um die Prozessoren von AMD und Intel und deren unterschiedliche Leistungen bei der selben Taktfrequenz ist bekannt. Als das Duell noch P3 gegen TB hiess war die sache noch halbwegs vernünftig über die MHZ Zahl zu bewerten da die Prozessoren ähnliche Strukturen hatten.

Mit der Einführung des P4 ist dieser Vergleich so nicht mehr möglich. Fakt ist dass ein TB 1,4 Ghz in fast allen Benchmarks einem P4 1,4 deutlich überlegen ist und und eher mit einem P4 1,7 oder 1,8 vergleichbar ist.

Um diese Tatsache darzustellen könnte AMD dazu übergehen die Prozessoren nicht mehr mit der realen Ghz Zahl zu bewerben sondern z.B. mit einer Modell number die entsprechend höher liegt.

nun zur Umfrage - würdet ihr ein solches Vorgehen begrüssen oder nicht und warum ??

Um einen Start zu machen meine Meinung:

Nein zu PR-Rating.
-die Käufer werden zusätzlich verwirrt.
-IMHO entsteht so auf längere sicht gesehen ein schlechtes image des verlierers und betrügers der seine Chips höher auszeichnet als sie gezeichnet sind.
-AMD bietet zusätzliche Angriffsfläche da es schwer ist zu beweisen dass dieses Rating wirklich in jedem Benchmark der Leistung des entsprechenden P4 entspricht.

Gruß

Denethor
@PR-Rating

Ein weiteres Argument dagegen ist, dass AMD damit freiwillig die Spitzenposition räumt und dem Eindruck zustimmt, dass Intels P4 das Maß der Dinge ist, während der Palo nur der Nachmacher ist.

Andererseits ist es mir auch egal. Als informierter Anwender bin ich in der Lage, mich selber zu informieren. Und wozu Andere in der Lage sind, das interessiert mich eher aus der Sicht des Aktionärs. Wenn die breite Masse wegen eines PR-Ratings AMD-Prozessoren kauft, dann ist mir das PR-Rating gerade recht.

MfG
Ich bin kein Techniker, aber gibts nicht etas ganz anderes. Apple hatte neulich mal Gigaflops.

Gruss
Chiphurra
Hi Denethor

Ich bin im Prinzip dafür, da schlecht informierte Anwender beim Kauf auf die Problematik MHz nicht gleich Leistung gestoßen werden.

Schlecht fände ich, wenn die Bezeichnungen z.b: TB1800 (bei realen 1400 MHz) lauten würden, das gibt nur Ärger und Reklamationen, auch wenn auf diesem Umstand beim Verkauf und auf dem Etikett dezidiert hingewiesen wurde.

Gute wäre die Bezeichnung 1400 MHz (mit einer Anmerkung wie z. B: entspricht durchschnittlich der Leistung von ca. 1800 MHz von anderen Herstellern....) Dazu Benchmarkausdrucke für die Computerverkäufer zur Visualierungshilfe.

Grüße IBK
innsbruck hat wohl ganz recht:
Dennoch wird und sollte AMD den Athlon nicht mehr mit dem Ghz Schild sondern mit Athlon18 oder so versehen. Da besteht dann keine Verwechslungsgefahr mehr.
Dabei steht dann ruhig auf jedem Rechner: "Taktzyklen pro Sekunden: 1.4Ghz vergleichbar mit 1.7Ghz CPU`s anderer namhafter Hersteller). Und eine Marketingkampagne, die auch diese Mittel den Händlern zu verfügung Stellt ist sicher auch nötig.

Der Athlon muss sich nicht verstecken, nur weil der P4 einen längeren hat. Entscheidend ist doch die gebotene Performance...
hi

PR Rating ist imho zwingend, da AMD keine chance hat, gegen den P4 marketingtechnisch anzugehen, nachdem der Palo zu spät eingeführt wird.
Apple ist ein ganz anderes Thema.

Athlon 4 1000
Athlon MP 1200
Athlon XP 1866PR
( 1500 MHZ )

Athlon XP 2000PR
( 1600 MHZ )

hört sich doch gut an.

Für Technikfuzzis ist es sowieso kein Thema, die wissen Bescheid. Die Masse braucht Labels.
Mkronen: Athlon18 wäre zu mickrig ;-) Dann könnten sie bei den MHZen bleiben.


bodo
Hi Leute

Abgesehen von der schlechten Kursentwicklung nochmal zum Thema MHz-Labels...

Irgendwelche 2000er Labels, damit`s bloß besser klingt, sind für`s Image sehr gefährlich. Wenn sich einmal herumspricht - und das tut es sehr schnell (siehe P4-Performance) daß AMD hier übertreibt, gibt kein "Laienkäufer" noch einen Cent auf AMDs Angaben.

Aber auch eine realistische Einschätzung der vergleichbaren Intel-Geschwindigkeit ist sehr schwierig, denn der Maßstab ändert sich ja regelmäßig durch neue Chipsätze, verschiedene Rambausteine, Softwareoptimierungen etc.

ein heikles Thema....

Grüße
Wenn sich die schlechte P4 Performance so schnell herumgesprochen hätte bei den Laien, dann müsste sich AMD keine Gedanken zum PR Rating machen.
Wie gesagt, die Leute wollen eine einfache Vergleichszahl.
Im Übrigen ist es doch so, dass es vielmehr auf die Austattung als auf das letzte Mhz angekommt, nur ist eine ordentliche Ausstattung auch nicht direkt offensichtlich.
@ bodo

Und warum ist Apple ein anderes Thema? Was spraeche denn gegen Gigaflops auf Basis eines Referenzsystems? Die Zahlen waeren huebsch hoch und es macht deutlich, dass es auf das Gesamtsystem ankommt, nicht ein isoliertes Bauteil.

Gruss
Chiphurra
hi

@chiphurra
apple ist seit >20 Jahren eine eigene Welt, mit gewachsener Userstruktur.
Die kämpfen dagegen, dass nicht noch mehr abspringen.
Apple war nie ne Looserfirma bzw. eine Nachbaucompany, höchstens ab und zu ein Chaosverein. ;-)
Und trotzdem sieht sich S.Jobs genötigt, auch in dieser Hinsicht gegenzuhalten. Dem werden die FLOPS jedoch etwas abgekauft!

Die MHZe sind irgendwie beim PC-Anwender besonders seit den Pentiums so richtig eingeflasht.


bodo
Bitte kein PR-Rating!

Das hat damals Cyrix nicht viel geholfen.
War eher peinlich.

Lieber den leistungsfähigsten Prozessor herstellen.
Und damit werben. Und zeigen, dass 1.4 Ghz besser sind
als 2.0 GHz.
Das ist schwierig [und deshalb steh` ich seit
einiger Zeit - seit Hammers Verschiebung, genau gesagt -
an der Seitenlinie).

Das andere (PR-Rating) ist vermutlich nicht nur nutzlos, sondern
schädlich.

Nicht vergessen: AMD verkauft auch bei gleicher
Taktrate und mehr Leistung (PIII) weit unter Intels Preisen.
Und da soll ein PR-Rating wirklich helfen?????

Jedenfalls hat Sanders den P4 eine Fehlgeburt (oder so)
genannt. Und jetzt übernimmt er dessen GHz als Massstab?

Coubert

PS. We want Hammer now!
hi

@coubert
sicher hast du recht, es bringt nicht viel, aber kurzfristig wirds ein Diskussionspunkt,
der ev. den Weg zu aussagekräftigen Flops nach Anwendungssegmenten aufbereitet.
So wie es aussieht, wird die MHZ Schere Hammer/P4 doch noch größer.


bodo
Ich selbst bin auch gegen das PR-Rating, aber irgendwas sollte AMD unternehmen um die Athlons besser dastehen zu lassen.

Von Tecchannel dazu auch ein Bericht....:
http://www.tecchannel.de/news/20010830/thema20010830-5272.ht…

IDF: AMD bringt "Performance Rating" zurück
30.08.2001 12:19:02

San Jose amüsiert sich über ein Gerücht: AMD will demnach das umstrittene "Performance Rating" wieder einführen. Diese Zahl gibt nicht die reale Taktfrequenz, sondern die Performance im Vergleich zu einem Intel-Prozessor an.
Die auch "PR-Rating" genannte Zahl hatte zuletzt Cyrix für seine CPUs verwendet.

Intel trimmt seine CPUs traditionell auf hohe Taktfrequenzen und konnte so fast immer die am höchsten getakteten CPUs anbieten. Daher hatten andere Prozessor-Hersteller schon früher versucht, eine andere große Zahl als Leistungsangabe zu etablieren.

Bisher konnte AMD in punkto Taktfrequenz noch halbwegs mithalten, zwischen dem Pentium 4 mit 2 GHz und dem schnellsten Athlon besteht aber eine Differenz von 600 MHz. Das macht der Markt wohl nicht mehr mit. Unbestätigten Angaben zufolge beabsichtigt AMD deshalb, das PR-Rating wieder einzuführen. AMDs Marketing-Managerin Linda Kohout bestätigte dies im Gespräch mit tecChannel.de zwar nicht, gab sich jedoch sichtlich Mühe, von den fehlenden Megahertz abzulenken. Sie schlug vor, die Werte des SPEC-Benchmarks für Integer-Befehle durch den Takt zu teilen. In der Tat sieht der Pentium 4 dabei bis zu 1,7 GHz schlechter aus als der Athlon. Mit 2 GHz hat AMD noch nicht verglichen.

Ein Vertreter eines großen PC-Herstellers gab an, dass AMD den kommenden Palomino-Kern mit 1533 MHz als "1700+" bezeichnen wolle. Der bisherige Athlon mit 1,4 GHz soll "1600+" heißen. Diese Entscheidung kommentierte er als: "Die dümmste Idee, die die jemals hatten."

Auch ein Intel-Mitarbeiter meinte hinter vorgehaltener Hand: "Die greifen nach jedem Strohhalm." Diese Aussage mag man dem Konkurrenzkampf zuschreiben, doch auch von anderen Firmenvertretern war in San Jose am Mittwoch (Ortszeit) kein gutes Wort über AMDs kolportierte Pläne zu hören. Ein neuerliches PR-Rating, das Spötter auch als "Public Relations Rating" buchstabieren, dürfte tatsächlich für mehr Verwirrung am Markt sorgen.

Immerhin hat sich AMD zumindest bei der Namensgebung für die neue Athlon-Generation etwas einfallen lassen, um die Unterscheidung zu erleichtern. Der ursprünglich angedachte Name Athlon 4 steht dabei wohl nicht mehr an erster Stelle. Auf dem IDF wird Athlon XP unter den Journalisten als Favorit gehandelt. Das scheint zumindest nicht völlig aus der Luft gegriffen: tecChannel.de liegt seit 28. August eine anonym gegebene Information zu einem PC-System mit Athlon XP 1700+ vor, das in Deutschland noch im Oktober 2001 mit üppiger Ausstattung für 1999 Mark zu haben sein soll - als "offiziell" darf man diesen Hinweis jedoch nicht werten. (nie/mec)
@bodo

>So wie es aussieht, wird die MHZ Schere Hammer/P4 doch noch größer.

Hä?

Dann werd` ich in Zukunft vielleicht weiter AMD-CPUs kaufen
(sofern sie Spitze sind), aber keine AMD-Aktien mehr.
Dann hätten die aus dem K5-Debakel nix gelernt.
Dann ist es ein Papier für Insider, nicht für Anleger.


Coubert
@dosto

konkreter

zu den Russenölis: da weiß man, wohin die kohle verschwindet ;-)

@coubert
K5 war ein bescheidener Versuch ( mit oder ohne PR )
K6 schon besser
K7 ist schon wirklich gut ( mit Plattform wärs der Überflieger geworden )
K8 wird der Überflieger ( ich hoff es mal )

Der Cyrix mit PR Rating wurde ganz gut gekauft, nur zur Info. War aber auch Schrott.
Insofern ist es belanglos. Profis entscheiden unabhängig, der Rest orientiert sich was in den Regalen steht.

Wird AMD zur Lachnummer, nur weil sie iA keinen Weg finden, sich gegen den Markt zu stemmen?
Nur weil 2 Monopole den Markt nach Strich und Faden manipulieren?
Frei nach Schiller Zauberlehrling: solls so weitergehen? Es darf applaudiert werden!
Um die AMD Aktien braucht man sich imo keine Sorgen machen, das sind Stehaufmännchen. ;-) Das weißt Du ganz genau.



bodo
Bin auch gegen ein PR-Rating das sich an mhz oder ghz anlehnt. Eine andere Bezeichnung der sich an der
Leistung anlehnt wie z.B. Gigaflops würde mir schon gefallen.
mfg


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.