DAX-0,13 % EUR/USD-0,09 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-1,43 %

BASF - jetzt einsteigen? - 500 Beiträge pro Seite (Seite 17)



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Die Chinesen werden sich zu erst Daimler gönnen, bei BASF sehe ich das bei weitem nicht so düster.
Gefragt ist ein Ausgang aus der gewinnfreien Gegenwart
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.412.654 von Friseuse am 11.12.18 11:54:15Massive Kostensenkungen dürften bei BASF längst fällig sein. Brudermüller hats ja kürzlich angekündigt, war aber sicher zu zaghaft bzw. unglaubwürdig.

https://www.rnz.de/wirtschaft/wirtschaft-regional_artikel,-b…

Da war Baumann, der Versager von Bayer, jedenfalls klarer.
Schnee dass du fast einen Monat alten Artikel entdeckt hast.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.414.703 von 1Oskar am 11.12.18 15:28:21Bin mir nicht sicher, ob das hier jedem bekannt war, zumal manchmal Beiträge ohne Quelle gelöscht werden. Fakt ist, dass es den Kurs nicht bewegt. Da muss mehr kommen.
BASF - jetzt einsteigen?
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.444.055 von Cemby am 15.12.18 00:12:39Da ich der Meinung bin, dass es in den nächsten 2 Monaten noch weiter bergab gehen wird, habe ich mir weitere Zukäufe bei etwa € 54,-- bis 55,-- vorgenommen.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.445.048 von picard03 am 15.12.18 11:39:56
Zitat von picard03: Da ich der Meinung bin, dass es in den nächsten 2 Monaten noch weiter bergab gehen wird, habe ich mir weitere Zukäufe bei etwa € 54,-- bis 55,-- vorgenommen.


Obs noch so weit runter geht?
Das 3-Jahres-Tief liegt bei 56,70 - das sollte reichen.
Ich habe mir einen Wiedereinstieg bei 57 ... 58 vorgenommen.

Anleger sollten Turnaround-Aktien im Blick behalten
...

https://www.wiwo.de/finanzen/boerse/riedls-dax-radar-anleger…
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.445.219 von Cemby am 15.12.18 12:22:16Basf beobachte ich seit ca. 25 Jahren: ich halte Kurse zwischen ca. 50€ und 51,-- in den nächsten drei Monaten für denkbar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.445.219 von Cemby am 15.12.18 12:22:16
Zitat von Cemby: Das hast du dann verpasst, am 10. Oktober waren wir da schon. Wenig wahrscheinlich, dass die Gelegenheit nochmal wiederkommt.

Mal abgesehen von der wahrscheinlichen Verbesserung des Newsflows ab Q1: Selbst wenn man nur die Divi des VJ beibehalten würde - und zu einer Senkung wird es sicher nicht kommen, so einen Einstand wird sich MB nicht geben - läge die Divi- Rendite dann bei 5,5%. Dem Einen oder Anderen wird das ab Januar auffallen ;-)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.446.719 von bear2aid am 15.12.18 20:26:13Sorry, das sollte so aussehen:

Zitat von Cemby: ....Ich habe mir einen Wiedereinstieg bei 57 ... 58 vorgenommen.

Das hast du dann verpasst, am 10. Oktober waren wir da schon. Wenig wahrscheinlich, dass die Gelegenheit nochmal wiederkommt. Mal abgesehen von der wahrscheinlichen Verbesserung des Newsflows ab Q1: Selbst wenn man nur die Divi des VJ beibehalten würde - und zu einer Senkung wird es sicher nicht kommen, so einen Einstand wird sich MB nicht geben - läge die Divi- Rendite dann bei 5,5%. Dem Einen oder Anderen wird das ab Januar auffallen ;-)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.446.761 von bear2aid am 15.12.18 20:38:48
Zitat von bear2aid: Wenig wahrscheinlich, dass die Gelegenheit nochmal wiederkommt.


Das ziehe ich entschieden in Zweifel. Du wirst dich noch wundern, wie weit Zykliker in einer Rezession fallen können.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.447.193 von DerStrohmann am 16.12.18 00:23:53Das ist unbestritten und spätestens seit 2008 wundert mich diesbezüglich nichts mehr. Die eigentliche Frage ist, gibt es eine Rezession, und wenn ja, wie tief geht die? Der Kurs hat da mittlerweile bereits einiges vorweggenommen. Mein Dank an die Pessimisten

Gleichzeitig haben gerade die Chinesen ihre Autozölle für US-Importe wieder reduziert. Es liegt also etwas Tauwetter in der Luft und ich freue mich schon auf baldige rührende Szenen wiedererwachender Männerfreundschaften. Im Rhein gibt es wieder Wasser unterm Kiel und WLTP ist auch bald Geschichte.

Da kann‘s ab 2019 ja nur besser werden, zumindest ab Q3. Und da die Börse die Zukunft handelt....aber vorher nehme ich noch die >5% Divi mit.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.446.761 von bear2aid am 15.12.18 20:38:48
Zitat von bear2aid: Sorry, das sollte so aussehen:

Zitat von Cemby: ....Ich habe mir einen Wiedereinstieg bei 57 ... 58 vorgenommen.

Das hast du dann verpasst, am 10. Oktober waren wir da schon. Wenig wahrscheinlich, dass die Gelegenheit nochmal wiederkommt. Mal abgesehen von der wahrscheinlichen Verbesserung des Newsflows ab Q1: Selbst wenn man nur die Divi des VJ beibehalten würde - und zu einer Senkung wird es sicher nicht kommen, so einen Einstand wird sich MB nicht geben - läge die Divi- Rendite dann bei 5,5%. Dem Einen oder Anderen wird das ab Januar auffallen ;-)


Ein Irrtum!
Am 10.10.18 war der BASF-Kurs 71,49, also deutlich höher!
Er fiel danach über 66,- am 24.10. auf 58,4 am 10.12.18 und ist jetzt wieder bei 60,10.

Also garnix verpaßt. Ich hatte 58,- als meine Obergrenze für einen Wiedereinstieg angegeben. Das Jüngste Tief liegt mit 54,4 zwar nur geringfügig, aber doch noch deutlich genug über meinem Limit.

Im übrigen teile ich die Meinung von bear2aid.
Alle derzeit existenten welt- und marktpolitischen Probleme und Risiken sind noch keineswegs vom Tisch. Stattdessen kommen eher noch neue dazu.

Unabhängig davon:
Es gibt derzeit nur 4 DAX-Werte mit Kaufempfehlung von 90% der Analysten bei 10% "Halten"
BASF is eine davon!
(Der Vollständigkeit halber hier die anderen drei: Infineon, RWE, SAP)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.449.179 von Cemby am 16.12.18 17:20:34Stimmt. Der 10. Dezember war natürlich gemeint. An dem Tag hast du den 58er EK verpasst...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.450.907 von bear2aid am 17.12.18 08:03:59… was sehr wahrscheinlich auch noch gut war, denn es "drohen" noch deutlich niedrigere Einstiegskurse!:)
Nun ja, theoretisch müsste der eine oder andere Hedgefond schief liegen oder ein Bänker verschleiert gerade seine Verluste, die er machen konnte, weil er alle Sicherheitsrichtlinien umgangen ist. Eigentlich sind alle Zutaten für ein feucht fröhliches Abschlachten vorhanden. Und das Windowdressing steht auch noch an.
Nun ja, ich habe einen Einstandskurs von 69, ob das noch einmal was wird? Ich gehöre halt zu
den vorherdummen und nicht zu den nachherklugen. Evtl. kaufe ich noch einmal nach.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.455.440 von Smyslov am 17.12.18 17:25:51
Zitat von Smyslov: Nun ja, ich habe einen Einstandskurs von 69, ob das noch einmal was wird? Ich gehöre halt zu
den vorherdummen und nicht zu den nachherklugen. Evtl. kaufe ich noch einmal nach.


Die Frage ist doch der Horizont. Es ist aktuell sehr schwierig "das richtige zu kaufen".
Aber 100 % Cash ist beim auseinanderbrechen der Eurozone auch gefährlich.
Schwierige Situation.
Aber wer auf den Zusammenbruch der Weltwirtschaft setzt der sollte lieber Konservendosen kaufen
und sich nicht hier rum treiben.
Habe massiv aufgestockt. 58 oder 59, wer will das so genau abpassen?

Wichtig ist doch: BASF kann noch ein wenig tiefer gehen, aber die Substanz ist nicht infrage zu stellen, das Geschäft ist solide, Chemie wird für alles gebraucht, und die Chancen sind immens aufgrund des kleinen KGV und der guten Div.-rendite.

Schaut doch mal auf die Kurse kurzfristiger BASF-Anleihen: Die Rendite ist negativ. Man vertraut BASF wie der Bundesbank.
Ja und noch dazu gibts mit den neuen CEO Potential in diverse Richtungen. Ganz interessant: https://capstigma.de/2018/12/basf-aktie-neuer-chef-neuer-kon…
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.468.742 von Jackone am 19.12.18 10:50:18und noch ein Stimmungsaufheller (für den heutigen Tag): BASF Gewinner im EuroStoxx50!

Tops und Flops im EStoxx50
BASF +1,64%
ENEL +1,62%
SAP +1,56%

ASML HOLDING EO -3,09%
TELEFONICA -4,60%
DT. POST -4,66%

Quelle: ARD.de
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.470.446 von hedgehog48 am 19.12.18 14:24:46
Zitat von hedgehog48: und noch ein Stimmungsaufheller (für den heutigen Tag): BASF Gewinner im EuroStoxx50!

Tops und Flops im EStoxx50
BASF +1,64%
ENEL +1,62%
SAP +1,56%

ASML HOLDING EO -3,09%
TELEFONICA -4,60%
DT. POST -4,66%

Quelle: ARD.de



Joo, und morgen gehts wieder 3 % runter...... John Wayne
Der einzige Unterschied für mich zu 2008 ist beinah lächerlich: Aber ich kann noch einmal kaufen. Blöderweise klingt das nicht nach Warren Buffett, sondern nach Verzweiflung. Wenn ein Bärenmarkt begonnen hat, ist es wieder wie immer, no cash all in. Ich werde nie ein Warren Buffett. Allerdings kaufe ich noch nicht jetzt. ich muss das nicht und ich habe 2008 gesehen, wie tief BASF fallen kann. Ich bin mal gespannt. Noch einmal kaufen können, hatte ich 2008 nicht.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.475.381 von Mad Dargel am 20.12.18 02:01:19
Zitat von Mad Dargel: Der einzige Unterschied für mich zu 2008 ist beinah lächerlich: Aber ich kann noch einmal kaufen. Blöderweise klingt das nicht nach Warren Buffett, sondern nach Verzweiflung. Wenn ein Bärenmarkt begonnen hat, ist es wieder wie immer, no cash all in. Ich werde nie ein Warren Buffett. Allerdings kaufe ich noch nicht jetzt. ich muss das nicht und ich habe 2008 gesehen, wie tief BASF fallen kann. Ich bin mal gespannt. Noch einmal kaufen können, hatte ich 2008 nicht.


Abwarten...wir sind noch nicht unten
Hab zwar auch die erste Tranche jetzt bei 60 gekauft-warte aber mit Tranche 2 und 3 bei 56 und 48 Euro

Das wären natürlich Traumpreise um die Aktie danach 5-10 Jahre zu halten
Trump droht allen Deutschen Firmen die mit Gazprom / Nordstream 2 kooperiert haben.

Das würde die BASF Erheblich Treffen !!!

https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11121468-roundup-…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.482.233 von Abfischer am 20.12.18 17:51:30Wird ja mit DEA/Letter One gepoolt und an die Börse gebracht. Wenn BASF clever ist, wovon ich ausgehe, haben sie bald nichts mehr mit Nordstream zu tun.

Vorher wird er sicher noch die FED mit Sanktionen belegen :laugh:
Mein Bauchgefühl: Bzgl. Nordstream wird in Europa z.Zt. einiges gemault, aber zum Glück nichts Blockierendes konkret unternommen an entscheidender Stelle. In Deutschland loben die Regierungspolitiker das Projekt nicht offen, um keinen Widerspruch zu generieren. Derweil wird weitergebaut. Erst wenn man zu einer Stellungnahme gezwungen wird, wird man sagen: Eine zusätzliche Gasimportoption ist ein Mehr an Wahlfreiheit und ein Weniger an Abhängigkeit. Und erlaubt den USA, in irgendeinem deutschen Hafen denn auch ein Gasterminal zu bauen, gern auf eigene Rechnung und zum eigenen erhofften Nutzen.
BASF - jetzt einsteigen?
:confused::confused::confused:
Oder doch noch nicht?
:cool::cool::cool:
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.514.283 von Cemby am 27.12.18 14:58:20
Zitat von Cemby: :confused::confused::confused:
Oder doch noch nicht?
:cool::cool::cool:


Auf keinen Fall einsteigen. Die Aktie ist nicht günstig im Vergleich zu anderen DAX Aktien. Die Dividendenrendite ist auch nicht überragend. Die Firma könnte an ihrem wichtigsten Standort Ludwigshafen 2019 vor enormen Kostenbelastungen stehen, wenn sich das Wetter von 2018 wiederholt.

Lieber abwarten bzw. in jetzt schon wesentlich günstigere Titel investieren.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.514.748 von Wertefinder1 am 27.12.18 16:08:35Genau! BASF ist völlig vom Wetter abhängig,die machen in Ludwigshafen erst mal gar nix mehr und warten auf die nächste Ausrede am Markt(ähm ich meinte natürlich die nächste Trockenperiode):laugh::laugh: Selten soviel Blödsinn in ein paar Sätzen gelesen!Wahrscheinlich ist Wertefinder1 genau so ein Basher wie Abfischer!



Zitat von Wertefinder1:
Zitat von Cemby: :confused::confused::confused:
Oder doch noch nicht?
:cool::cool::cool:


Auf keinen Fall einsteigen. Die Aktie ist nicht günstig im Vergleich zu anderen DAX Aktien. Die Dividendenrendite ist auch nicht überragend. Die Firma könnte an ihrem wichtigsten Standort Ludwigshafen 2019 vor enormen Kostenbelastungen stehen, wenn sich das Wetter von 2018 wiederholt.

Lieber abwarten bzw. in jetzt schon wesentlich günstigere Titel investieren.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.515.162 von Performancekiller am 27.12.18 17:03:43Danke, danke, danke! 👍😃
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.516.956 von 1Oskar am 27.12.18 21:07:55Kein Thema aber bei soviel Stuss sträuben sich ja sämtliche Nackenhaare!:D


Zitat von 1Oskar: Danke, danke, danke! 👍😃
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.514.748 von Wertefinder1 am 27.12.18 16:08:35Grüss dich.
Ich denke dass eine BASF momentan bei KGV 10 steht. Untenstehende Tabelle ist nicht ganz aktuell. Eine BASF mit 5,5 % Dividende - KGV 10 und KCV 9 ist mir für eine Anfangsposi nicht zu teuer.
Wo wollt ihr die Aktie abgreifen? Bei KGV 5 und 40 Euro ?
Glaube ich nicht dran
Gruss

2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.517.553 von Fluglotse am 27.12.18 22:32:29Das KGV musst du aber auf die Zukunft projezieren und nicht nicht auf die aktuelle Ertragssituation.

Bei einbrechenden Gewinnen wird sehr schnell bei aktuellem Kurs ein 3stelliges KGV. Insofern sind solche Argumentationen mit Vorsicht zu geniessen:)

Fly
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.517.670 von JamesMcFly am 27.12.18 22:47:53BASF: es wird nicht jedes Jahr Niedrigwasser geben ;)
Ausserdem : Die jüngsten BASF- Zukäufe sollen nun integriert und Synergieeffekte generiert werden. Durch Kostensenkungen soll sich das EBITDA ab Ende 2021 um jährlich zwei Milliarden Euro erhöhen. Zudem soll sich die BASF künftig auf das Upstream-Geschäft beschränken. Daher wird die Öl- und Gassparte Wintershall mit der DEA zusammengelegt. Für 2020 ist dann ein Börsengang geplant. Um nachhaltig zu wachsen, soll verstärkt in Wachstumsregionen und margenstarke Bereiche investiert werden. Brudermüllers Fokus richtet sich dabei beispielsweise auf Zusatzstoffe für Beauty and Care und Materialien für die Entwicklung von Batterien für Elektrofahrzeuge. Regional richtet sich BASF weiter nach China aus. Das Land ist laut BASF mit einem Anteil von über 40 Prozent der größte Chemiemarkt der Welt. „Bis 2030 wird der Anteil Chinas auf knapp 50 Prozent wachsen, und wir wollen daran partizipieren“...das ist der O-ton Martin Brudermüller.

BASF ist ein klarer Kauf im DAX mit Horizont 5-7 Jahre. Gleiches gilt für Covestro mit KGV 5.

Aber letztendlich ist jeder selber für sich verantwortlich
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.517.670 von JamesMcFly am 27.12.18 22:47:53Dreistellige KGV's? Rechne mal aus, um wieviel die Gewinne dafür einbrechen müssten. Dann wird klar, wessen Argumentation hier mit Vorsicht zu geniessen ist.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.519.413 von bear2aid am 28.12.18 10:22:36Dazu muss man nicht nachrechnen. Ein Blick in die Vergangenheit reicht. Kam so etwas vor? Ja! Stand BASF damals besser da als jetzt? Ja! BASF hat weder Gewinn noch Umsatz in den letzten 5 Jahren gesteigert. Das galt zur Finanzkrise 2008 nicht. Trotzdem brachen die Gewinne nur so weg. Ich finde, dass BASF seit 30 Jahren nicht so schlecht da stand. Wohlgemerkt, in einer Boomphase konnten Gewinne und Umsatz nicht gesteigert werden. Das gab es noch nie.
Für diese Aussagen würde ich schon gern handfeste beweise sehen wollen, was - oder was eben nicht - Umsatzsteigerung etc. angeht. Ist nämlich Käse
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.526.556 von Mad Dargel am 29.12.18 16:25:12Du redest um den heissen Brei. Ganz einfach: Um das KGV beim aktuellen Kurs dreistellig zu machen, müssten die Gewinne um 90% einbrechen. Wenn du das für wahrscheinlich hältst, dann sag es einfach. Und dazu am besten auch, mit welchen Puts du davon zu profitieren gedenkst. Sonst bleibt das alles heisse Luft.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Der Kurs hat sich jedenfalls in den letzten Jahren nicht wirklich gut entwickelt, der Höchststand vom Frühjahr 2015 (vor der Marktkorrektur) konnte 2017 und Anfang 2018 (vor der erneuten Marktkorrektur) lediglich nochmal angelaufen, aber nicht wirklich überwunden werden.

Mir als Puthalter gibt das die Gelegenheit, von der Möglichkeit eines Mehrfach-Topps zu träumen, welche als charttechnisches Kursziel in etwa 33€ nach sich ziehen würde.

Dafür müsste freilich erst das Tief von 2016 bei ca. 56€ signifikant gebrochen werden.

Und wenn ich schon dabei bin, mir BASF als Bär zurecht zu träumen, dann zeichne ich auch die relevanten Aufwärtstrends der Aktie nach meiner Bärenfasson ein mit dem Ergebnis, dass diese schon gebrochen sind, was wiederum dem gesamten Chartbild etwas reichlich angeknackstes verleiht - womöglich ein schönes Omen für besagtes Mehrfachhoch...:

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.527.129 von bear2aid am 29.12.18 19:50:02
Zitat von bear2aid: Du redest um den heissen Brei. Ganz einfach: Um das KGV beim aktuellen Kurs dreistellig zu machen, müssten die Gewinne um 90% einbrechen. Wenn du das für wahrscheinlich hältst, dann sag es einfach. Und dazu am besten auch, mit welchen Puts du davon zu profitieren gedenkst. Sonst bleibt das alles heisse Luft.



Du hast nicht richtig gelesen. Ich hatte nicht über ein dreistelliges KGV geschreiben. Und Derivate meide ich. Ich war sehr lange Aktionär von BASF und war 2008 und 2009 dabei.


Was ich geschrieben hatte: Früher hatte BASF in seinen guten Zyklen Gewinn und Umsatz gesteigert. Natürlich brachen damals auch die Gewinne in der Krise ein, so auch 2009. Dannach ging es aber wieder aufwärts bis 2011. Seitdem hat BASF Probleme mit seinen Erträgen. Obwohl wir in einem guten Konjunkturzyklus sind .
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
https://www.basf.com/global/de/investors/basf-at-a-glance/ke…

2018 hat das Potential wie 2008 zu enden. Wer sich die 10 Jahresübersicht ansieht, wird erkennen, dass BASF bei Umsatz und EBIT 2016 unter 2008 lag. Zaubern kann BASF allerdings beim Jahresüberschuss. Der ist deutlich höher. Wer nach den Zauberstab sucht, kann ja mal hier nachlesen:
https://www.faz.net/aktuell/finanzen/kurs/aktie/basf/DE000BA…

Der Zauberstab heisst Goodwill: Die Kunst, nicht abzuschreiben oder wie man die Bilanz aufbläst.

Wenn 2018 wieder so aussehen sollte wie 2008 (natürlich mit Zauberstab aufpoliert) könnte man auch fragen, ob BASF nicht denselben Kurs haben dürfte wie am Ende des letzten Bullenmarkt (BASF hatte 2008 das Ergebnis gegenüber 2007 verbessert).

Dann wären wir übrigens bei 50 Euro.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.528.323 von Mad Dargel am 30.12.18 09:39:28
Zitat von Mad Dargel:
Zitat von bear2aid: Du redest um den heissen Brei. Ganz einfach: Um das KGV beim aktuellen Kurs dreistellig zu machen, müssten die Gewinne um 90% einbrechen. Wenn du das für wahrscheinlich hältst, dann sag es einfach. Und dazu am besten auch, mit welchen Puts du davon zu profitieren gedenkst. Sonst bleibt das alles heisse Luft.

(...) Ich hatte nicht über ein dreistelliges KGV geschreiben.

Korrekt. Aber ich hatte als Reaktion auf eine entsprechende Aussage hier im Forum eine klare Frage dazu gestellt, auf die Du unmittelbar geantwortet hast. Leider eben am Thema (dem „heissen Brei“) vorbei. Aber gut zu wissen, das selbst Du nicht an „dreistellige KGV“ glaubst. Oder doch? Auch das hast Du ja nicht geschrieben...Festlegungen haben schliesslich den Nachteil, dass man an Ihnen gemessen werden kann. Deswegen fallen sie vielen so schwierig. Warum das wohl so ist?
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.529.031 von bear2aid am 30.12.18 13:16:02Hast Du meinen zweiten Post gelesen? Da ging es um EBIT, Umsatz und Goodwill. Wenn Du es klarer brauchst: BASF wird bei EBIT und Umsatz vermutlich da enden, wo man 2008 schon war. Damals kostete man weniger. Dass BASF trotzdem mehr Gewinn ausweist, liegt am Goodwill. Nur werden sie den irgendwann abschreiben müssen. Dann wird der Gewinn gnadenlos weg brechen. Ich lege mich mal fest. BASF liegt da, wo sie schon 2008 waren, nur dass sie heute mehr kosten und mehr Dividende zahlen. Der Gewinn ist durch Goodwill gepuscht. Der ist eine Blase in der Bilanz. Aber beim EBIT und beim Umsatz wird BASF auf dem Level von 2008 landen, wenn überhaupt. Dass willst Du gar nicht hören, weil Du auch keine Bilanzen liest. Wenn ein Gesetz rauskommen würde, dass man Goodwill innerhalb von 15 Jahren abschreiben müsste, würden die Gewinne von BASF wegbrechen. Warum wäre so ein Gesetz gut? Nun ja, irgendwann wird alles Alte mal wertlos. BASF schreibt nicht ab. Zumindest nicht nennenswert.

Und nun lege ich mich fest. BASF wird nicht wirklich voran kommen. Sie haben nicht grundlos eine maue Performance.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.531.620 von Mad Dargel am 31.12.18 01:02:21Ich kann das mit dem Goodwill so nicht nachvollziehen. Ohne alle Zahlen auswendig gelernt zu haben, so scheint mir der nicht ursächlich, so stark ist der nicht gestiegen. Ich habe aber einer Erklärung für die "Umsatzstagnation". Der Dipp kam mit GJ 2016. Grund war der Verkauf des Gashandelsgeschäfts in 2015 (viel Umsatz, wenig Gewinn).

Das EBIT schwankt hin und her. Ich würde schon lieber das ber. EPS heranziehen. 2008 bei 3,85, für 2018 wird's wohl um die 5,50 liegen. EK hat sich seither ungefähr verdoppelt.

Man kann noch alle möglichen Zahlen vergleichen. Ich befürchte, dieser freundliche 10-Jahresüberblick von BASF kann auch zu Verwirrung führen.

Ich bin hier noch nicht investiert. BASF ist sowas wie ein Supertanker, große Kurssteigerung nicht zu erwarten. Für mich immer im Verdacht, zu hohe Personalkosten zu haben. Aber das Personal ist seit 2008 gewachsen und der Gewinn hoch. Ob Brudermüller das aber bei einer Rezession im Griff hätte? Ich vermute aber mal besser als der Vorgänger.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.535.325 von startvestor am 31.12.18 22:17:32Nein, das EPS würde ich nicht nehmen. Um das mit dem Goodwill genauer da zu legen. Er bläht sich auf. BASF drückt sich immer mehr davor, abzuschreiben. Nehmen wir mal an, ich bin ein Unternehmen, dass jedes Jahr gleich viel Umsatz macht. Meine Erträge aus meinen Geschäften sind auch jedes Jahr gleich. Ich habe außerdem einiges an Goodwill in meiner Bilanz und schreibe darauf jedes Jahr weniger ab. Dann steigt mein EPS. Sieht gut auf dem Papier aus.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.535.589 von Mad Dargel am 01.01.19 01:22:43Aber so stark ist der Goodwill doch gar nicht gestiegen? Ich habe mir nur ein paar Bilanzen angesehen, einige aktuelle und ich glaube 2012 oder so. Ein bischen mehr ist es wohl geworden, aber doch nicht immens.

BASF "prahlt" übrigens sogar mit dem Umsatzrückgang in seinen letzten Präsis, etwas über 21 Mrd. unprofitableren abgebaut und knapp 8 "guten" reingeholt.

Ich denke so ein 10-Jahresvergleich hinkt, weil das nicht mehr die gleiche Firma wie vor 10 Jahren ist. Sie holen offensichtlich mehr Geld aus gleichem Umsatz raus, haben also kein Margenproblem. Nur ob das so bleibt, wissen wir nicht. Außer dass das Ding bei einer Reszession sowas von schnell unter 50 fällt, aber obs eine gibt, wissen wir auch nicht.
Starker Kursverfall nach heißem Sommer: BASF-Aktie nicht nur bei Niedrigwasser ein Kauf
...
http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/basf-aktie-nic…

Also doch wieder einsteigen?
Mein Kauflimit steht bei 57 - immer noch!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.531.620 von Mad Dargel am 31.12.18 01:02:21es wird ja wohl spätestens bei der JHV nach dem Goodwill gefragt werden.
der CEO ist doch so zuversichtlich. Irgendwann wird er an seinen Prognosen gemessen.
Was ist BASF wert?
In der letzten größeren Krise um die 2007 hat sich der Gewinn wie der Kurs gedrittelt. Dann wären Kurse in der 30er Region drin. Auszuschließen wäre das nicht. Wäre der Gewinnrückgang statt einen V wie in der 2007 ein U, wäre BASF überschuldet und noch tiefere Kurse möglich.

Sollte sich der Welthandel normalisieren und keine Rezession kommen, wird die Kursdelle wieder ausgebügelt, dazu kommen die Dividenden.

Ich selber halte einen kleinen Anfangsbestand und -unabhängig von BASF- viel Pulver trocken. Ob es zuviel war, wird sich zeigen. In meinem letzten Lebensdrittel geht Kapitalerhalt vor maximalen Gewinnen.

Keine Empfehlung, nur meine Gedanken.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.548.945 von boyoboy am 03.01.19 11:34:25Alles was von uns übrig bleibt wird vorher an
die nächste Generation weiter gereicht und was
die draus machen kann/muss...... uns wurschst sein,
deshalb hab ich heute einfach nachgekauft.....
Gruß
Karlos
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.553.844 von Klein123 am 03.01.19 23:00:01Hast du gestern gut gemacht 😉

Ich bleibe dabei, wer das Geld nicht benötigt und Zeit hat, macht mit einer BASF gewiss nichts falsch. Klar, wenn ich jedes Jahr meine mind. 20-30 % haben möchte, dann sollte man wohl generell die Finger von DAX-Werten lassen 😆
Habe mir heute früh auch einige Stücke ins Depot gepackt. Bin mal gespannt.
Also ich bleibe bärisch und halte meinen Put weiter.


Charttechnisch sieht es übrigens auch noch nicht wirklich bullisch aus:

3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.596.934 von Der Tscheche am 09.01.19 21:29:29Einen Put auf BASF bei 63. :eek: Viel Glueck!
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.596.949 von El_Matador am 09.01.19 21:31:42Bestimmt bei 59/60 Euro gekauft. 😂
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.597.603 von 1Oskar am 09.01.19 23:21:06Bei 58,30. :-(
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.598.911 von Der Tscheche am 10.01.19 08:56:09
Zitat von Der Tscheche: Bei 58,30. :-(


...mit aktuellem breakeven vermutlich nochmal deutlich drunter. Damit noch Geld zu verdienen, wird nicht einfach.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
BASF geht in China mit 10 Milliarden in den Ring. Große Wachstumschancen aber auch große Risiken.
Der Brudermüller investiert wie kein anderer zuvor!

https://online-reporter.basf.com/portal/basf/de/dt.jsp?setCu…
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.599.637 von bear2aid am 10.01.19 10:20:24Aktien halte ich. Dein Schein wird irgendwann nichts mehr wert und verliert täglich an wert. Sowas ist nur für gierige Menschen die immer mehr und mehr wollen und meistens vielmehr verlieren als gewinnen.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.604.680 von 1Oskar am 10.01.19 19:53:16Mit dem langfristigen Wert und Vorteil von Aktien hast du natuerlich recht. Trotzdem wuerde ich Optionsscheine nicht verteufeln. Man muss sich nur ueber die Risiken und Nebenwirkungen im Klaren sein. Ich habe zusaetzlich zu den BASF-Aktien gerade auch noch Optionscheine auf BASF, allerdings Calls. Sie sind im Moment im Minus aber das wird bald schon was werden, hoffe ich jedenfalls.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.604.680 von 1Oskar am 10.01.19 19:53:16richtig, nur etwas für Zockerfonds, die sich absprechen, wenn sie es auch bestreiten
Sonst wäre es zu riskant und teuer.

Für einen Privatanleger reines Glückspiel.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.608.715 von Schürger am 11.01.19 11:27:14Ohne Glück im Leben geht sowieso nicht's........
BASF aktuell über 65€, Siemens über 100€, Daimler über 50€ und der DAX über 11000 Pkte.
Haben die runden Werte an der Börse tatsächlich irgendeine psychologische Bedeutung und ermutigen vielleicht mögliche Käufer zum Einstieg oder ist das alles nur Gelaber selbsternannter Börsen-Gurus? Was meint ihr?
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.662.082 von mueller1 am 18.01.19 14:16:58Runde Marken können eine psychologische Bedeutung haben. Der DAX hat noch Platz bis 11.350-11.450. Die Erholung könnte noch etwas weitergehen. Es sind noch Gaps in Reichweite beim DAX.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.662.163 von DerStrohmann am 18.01.19 14:29:41
OK, Prognosen sind schwierig
"Runde Marken können eine psychologische Bedeutung haben." Das ist eine Aussage wie die Wettervorhersage "örtlich Regen" - schlauer ist man erst hinterher.
Macht aber nichts, bin froh, dass ich keine Knockout-Optionen habe - dafür sind runde Beträge immer ein gefundenes Fressen für Emittenten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich glaube, es handelt sich dabei um FOMO (fear of missing out).
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.662.373 von mueller1 am 18.01.19 14:50:50An der Börse geht es nur um Wahrscheinlichkeiten. Wenn du eine Garantie willst, kauf dir einen Toaster. Clint Eastwood
Hier eine Analyse zu BASF
https://youtu.be/6kNw0eZWIlM

Vermittelt einen guten Eindruck für eine Erstbetrachtung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.402.688 von Der Tscheche am 10.12.18 09:21:23
Zitat von Der Tscheche: Dein Wort in Börsenuniversums Ohr. Kauf DE000CP1PBM7 für 0,53€ das Stück. Strike bei 50€...


Verkauf zu 0,36 das Stück mit ca. 33% Verlust.

Grund: Habe heute mein Bärenfell abgeworfen und mich von 12 meiner verbliebenen 16 Put-Positionen getrennt, gerade noch mit einem sehr kleinen Gewinn. BASF soll nun mein letzter Verkauf gewesen sein, Put-Anteil im Depot sinkt damit unter 2%.
BASF-Vorstand avisiert massiven Akkuchemie-Einstieg. Akkus seien der teuerste Part der E-Auto-Herstellung, das wichtigste Unterscheidungsmerkmal und primär ein Chemie-Thema. Es würde nunmehr ein großer Multi-Milliardenmarkt entstehen. (heute im Fernsehen) Es Klang außerdem irgendwie zwischen den Zeilen als ob man bei BASF dafür technologisch einen Vorsprung erreicht hat. Siehe auch:
https://ecomento.de/2018/11/26/basf-batteriematerialien-fuer…
Bin gerade all in gegangen.
762 Positionen.. denke trotzdem das Sie noch fällt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.819.766 von ClaraRichter am 07.02.19 21:29:31
Zitat von ClaraRichter: Bin gerade all in gegangen.
762 Positionen.. denke trotzdem das Sie noch fällt.


Hätte damit lieber bis zum Bericht am 26.02. gewartet. Der könnte durchwachsen werden, auch der Ausblick. Bin deswegen gestern beim Durchbrechen der 65 raus. Viel Glück.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Danke bear2aid für die Antwort!
Will die Aktie auf lange Sicht halten 6-9 Jahre.. hoffe sie pusht nochmal die 70,00.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.824.953 von ClaraRichter am 08.02.19 14:16:356-9 Jahre? In der Zeit kassierst du um die 18-27 Euro Dividende und über 70 kommt sie sich noch. Zeig mir sonst was mit einer Rendite von 5% 😉
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.824.683 von bear2aid am 08.02.19 13:50:31Du redest Dir such immer alles so wie es gerade passt. Bin mir sicher, dass du derjenige warst, der unbedingt nich die 5% Rendite mitnehmen wollte. 😆
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.809.866 von Artikel14 am 06.02.19 22:34:54Bin zwar auch investiert, aber die Batteriephantasie muss durch Rohstoffquellen wasserdicht gemacht werden. Sonst erlebt man eine Solarworld-Q-Cell Story. Wenn man nicht die Mienen besitzt oder aus Recycling dauerhaft die Materialien akquiriert sieht’s schlecht aus. Über Russland mit wachsenden NATO-Kriegsspielchen die Rohstoffe dauerhaft zu bekommen ist ein sehr zerbrechliches Konstrukt. Europa verspielt sich seine Chancen und zum Schluss liefert Russland nur noch an China und dann??? Die Ost-Asiaten sind eh schon führend. BASF soll bei seinen Leisten bleiben. Und erst wenn die Story über Recycling gefahren werden kann groß einsteigen. Eine Kopie und Analyse der besten Chemie ist zum Schluss kein Problem. Ich sehe da große Risiken.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich denke die Zahlen werden besser als erwartet. War doch bisher immer so, dass Tage davor es runter oder hoch ging und als die Zahlen kamen, wusste man, dass da Insider am werkeln waren. 😬
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.827.818 von 1Oskar am 08.02.19 18:46:33
Zitat von 1Oskar: Du redest Dir such immer alles so wie es gerade passt. Bin mir sicher, dass du derjenige warst, der unbedingt nich die 5% Rendite mitnehmen wollte. 😆


Glückwunsch zum Spruch des Tages. Da verstehst offensichtlich nicht, dass ich auf 5 1/2 Prozent Divirendite hoffe. Die man nämlich haben kann, wenn es gelingt, nochmal günstiger einzusteigen. Ich glaube einfach, dass diese Chance nach dem 26.02. nochmal eintreten könnte.

Klar kann ich mich irren. Ist aber kein Grund, persönlich zu werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.831.430 von neonseven am 09.02.19 12:12:22bin absolut Deiner Meinung.
Die jetzt Milliarden in die Elektro Batterien versemmeln werden eines Tages noch schwer daran zu kauen haben.

Elektro Autos sind nur von kurzer Dauer .
Es wird eine Hybrid Techologie aus Wasserstoff und Blei Säure Batterien mit modernster Technik in Zukunft geben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.894.040 von Kallenfels am 17.02.19 12:05:59B uild
Y our
D reams
Nach meinem Wissensstand, ist das abwegig. Hamburg stampft gerade seine Wasserstoffbusflotte ein. 50kwh-Akku welches man über Nacht an der 16A Steckdose aufladen kann, ist das Novum. Wenn möglich auch über Solarzelle.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.894.561 von neonseven am 17.02.19 14:53:03Es handelt sich nicht um wieder wachsende Rohstoffe die benötigt werden!


Darüber hinaus gibt es noch nicht gelöste Probleme mit dem Recycling Licium Batterien usw.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.895.422 von Kallenfels am 17.02.19 18:45:58Macht als einer der grössten Anbieter Umicore, habe aber auch irgendwie gehört,dass Lithiumbatterierecycling BASF schon macht. Wenn das einer Bestätigen kann?
Da muss jedenfalls nix nachwachsen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.895.422 von Kallenfels am 17.02.19 18:45:58youtube horst lüning zukunft der autoindustrie
Mal anschauen.
Batterien
Eine Basf wird sich ja auch nicht nur auf die Batterietechnik fokussieren. Der größte Teil ist und bleibt erstmal die Petrochemie. Bei dem Image von Diesel, Benzin und allem anderen was man aus Öl macht, wird eben Werbung gemacht mit "sauberen" Batterien. Das bringt Sympathie und wenn dafür noch paar Groschen abfallen, was will man mehr?
Die ungewöhnlich warmen letzten Tage mit bis zu 20 Grad machen mir Sorgen bzgl. Rheinpegel, falls es wieder ein so trockenes Jahr werden sollte. Gibt es hierzu Meinungen? Oder Aussagen von BASF selber?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
!
Dieser Beitrag wurde von MadMod moderiert. Grund: kein deutlich erkennbarer und verständlicher Bezug zum Threadthema
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.898.989 von picard03 am 18.02.19 10:31:48Why superfluous? War das letztes Jahr kein Thema für BASF und Covestro? Könnte sich doch wiederholen? Oder hat man bei BASF das Risiko adressiert durch irgendwelche Maßnahmen?
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.899.280 von Danger-Maus am 18.02.19 11:02:27oh doch

die planen schon eine Verlegung sämtlicher Werke nach Southampton.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.899.280 von Danger-Maus am 18.02.19 11:02:27Da hast du mit dem falschen eine Diskussion begonnen. :D Es gibt wohl bei BASF schon Ideen. Flachbootschiffe habe ich gehört, oder Pipelines, die im Rhein verlegt werden. Wer wie picard wirklich glaubt, dass in einer Firma wie BASF niemand solche Risiken adressiert, dem ist nicht zu helfen.

Und gleich geht das Gezetere wieder los, bin ich mir sicher. Warum setzt er nicht alle außer sich selbst auf ignore? :D
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.899.280 von Danger-Maus am 18.02.19 11:02:27Wenn man lesen kann, weiß man auch um die Maßnahmen, die BASF ergriffen hat, um so etwas in Zukunft zu vermeiden!
Deshalb erachte ich Ihr Posting als total überflüssig!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.900.360 von startvestor am 18.02.19 13:16:42Wer wie picard wirklich glaubt, dass in einer Firma wie BASF ...
Woher wissen Sie denn , was ich glaube?

Aus Ihren Worten wird die immanente Angst der Deutschen vor jedem noch so irrealen "Furz" augenscheinlich.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.902.487 von picard03 am 18.02.19 18:00:34Dividende wird wie immer um 10 Cent erhöht! Alles andere interessiert mich nicht!!!
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich würde mal einen Blick auf Kraft Foods riskieren. Seit Jahren: Umsätze und Gewinne stagnieren oder fallen und ein fast zweistelliger Goodwill. Opps. Dann Abschreibungen und Kurssturz. Wie sieht es bei BASF aus? Umsätze und Gewinne fallen oder stagnieren, Goodwill fast zweistellig, naja und was kommen wird. Ich würde Dividendenrendite vorsichtig genießen. BASF fällt nicht einfach so. Von 90 Euro sind wir nicht grundlos weit entfernt. Die hohe Dividendenrendite sollte eine Warnung sein. Ich mache mal Nägel mit Köpfen: Ich denke, die Dividende wird bald stagnieren und in den nächsten 6 Jahren deutlich gekürzt werden. Also in der nächsten Krise, wann auch immer sie kommt. Und ich gehe von einer deutlichen Kürzung aus. BASF hat fallende Umsätze und Gewinne in einem angeblichen Wirtschaftsboom. Aber die nächste Krise kommt bestimmt. Und ich denke, dann wird es böse für BASF.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.962.462 von Mad Dargel am 26.02.19 07:23:04Da magst du recht haben. Habe mir gerade Heinz besorgt. Aber BASF profitiert nicht von Markenimage sondern die werden gebraucht. Da gibts es keine modische Trendwende. Ich denke der Markt hat hier schon einiges eingepreist. Lass die Divi stagnieren. Über die Jahre rechnet sich auch eine Kürzung. Wir haben einen Marktzins von was 0,..was bitte?
Ich hatte mir Kraft Ende letzten Jahres geholt, gemeint, jeder sei ein Depp, der sich die hohe Dividende nicht sichere. Anfang 2019 zog ich meine Konsequenzen aus meinen Flops 2018. Keine Gewinn und Umsatzsteigerung in 5 Jahren, dann raus. Goodwill zweistellig, dann raus. Eigenkapital negativ, dann raus. Da flog zu meinem Glück Kraft raus. Die Sache mit Umsatz und Gewinn ist älter. Ich warf BASF Anfang 2018 raus. Kann man hier nachlesen. Macht mich nicht zum Helden. Ich habe letzte Jahr mir Fresenius und Henkel Geld verloren. Aber ich denke anders. Ich frage nicht, was man mit einer Aktie gewinnen kann, sondern, was man mit ihr verlieren kann. Mit BASF kann man die Dividendenrendite gewinnen. Aber man kann sehr viel mehr verlieren.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.962.558 von Mad Dargel am 26.02.19 07:45:50Henkel und Fresenius sind jetzt in meinen Depot. Und jaa, schon krass. In letzter Zeit sollte man lieber die gefallenen Engel nach den News einsammeln. Bärenmarkt und die Pranke haut kräftig.
Bis jetzt läufts nach Plan. Gestern abend noch welche gekauft.
Seit ihr 7.00Uhr kann man laut BASF sich einen Download des Geschäftsberichtes ziehen. Ist das richtig?Hab dafür keine Zeit.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.962.459 von dr.wssk am 26.02.19 07:22:55Da stimme ich Ihnen zu : mir geht es ebenso! Allerdings interessiert mich auch die Geschäftsentwicklung, die politische und wirtschaftliche Entwicklung mittel- und langfristig! .. und da sehe ich BASF recht positiv!
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.962.459 von dr.wssk am 26.02.19 07:22:55Ich hatte recht. Die Tage waren vor den Zahlen recht gut und siehe da, Zahlen sind es auch.

Trump ist auch ein lieber und schwups bei über 70 die Tage. Dann kommen die Lemminge ins Spiel 😂
Nun muss ich gestehen das ich in im sechsstelligen Bereich anlege .
Das mag ein Fehler in der Summe sein oder auch nur periodisch gut oder schlecht.

Hier im Forum gibt es aber Aktionäre die ständig trockenes Pulver haben und selten Verluste beklagen mussen.
Wobei ich auch weniger Verluste beklagen muss sondern Aussitzt Zeiten habe.
Gefällt mir natürlich auch nicht und gern würde ich es so halten wie die Gurus hier die immer tief kaufen und hoch verkaufen :laugh:
Ich gelobe Besserung aber im Moment sitze ich diverse Aktien aus !!;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.962.459 von dr.wssk am 26.02.19 07:22:55
Zitat von dr.wssk: Dividende wird wie immer um 10 Cent erhöht! Alles andere interessiert mich nicht!!!


Diese Aussage wirkt auf mich wie der Witz "Eine Benzinpreiserhoehung interessiert mich nicht da ich immer nur fuer 50 Euro tanke.".

Im Ernst, die Dividendensteigerungsrate sinkt bei BASF nun schon eine zeitlang. Ich will damit nicht sagen, dass ich sie mehr erhoeht haette, aber es wird offensichtlich seit Jahren schwieriger eine gute Steigerungsrate aufrechtzuerhalten. Ich bin froh, dass Brudermueller Veraenderungen angestossen hat. Der Koloss koennte sonst noch irgendwann ins Abseits driften.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.002.251 von El_Matador am 02.03.19 00:47:04Es ist eigentlich noch schlimmer. Der Gewinn fällt langfristig auch. Das ist neu bei BASF. Um es anders zu sagen und übertrieben: 20 Prozent Minus und dann 10 Prozent Plus mit kleiner Dividendensteigerung sollten einen warnen.
Ich bin heute mit ca. 10% Gewinn aus BASF ausgestiegen, hatte im Dezember letzten Jahres erst gekauft. Ich sehe momentan kein klares Bild für die Zukunft und die hier bereits genannten Kennzahlen bereiten mir Sorgen. Ich werde BASF jedoch im Auge behalten.
Das Problem sehe ich darin, dass der neue Vorstand mit Traditionen (Am Hauptsitz in LU) bricht um mittelfristig im Milliardenbereich flüssig zu werden um die ergeizigen Investitionen in China und Indien finanzieren zu können.

Es wird pro profitables Geschäft mit einem Wachstum von >3% beleuchtet und durch verkäufe aus dem großen Standortverbund heraus geschnitten
Das Problem sehe ich darin, dass der neue Vorstand mit Traditionen (Am Hauptsitz in LU) bricht um mittelfristig im Milliardenbereich flüssig zu werden um die ergeizigen Investitionen in China und Indien finanzieren zu können.

Es wird pro profitables Geschäft mit einem Wachstum von >3% beleuchtet und durch Verkauf aus dem großen Standortverbund heraus geschnitten.

Bringt kurzfristig richtig viel Geld, aber die Seele des Unternehmens ist verkauft.

Wenn das mal nicht in die Hose geht Herr Bruder............

Somit wird man wohl bald einen großen Industriepark aus dem Traditionsstandort gemacht haben.

Der Anfang des Endes einer unglaublichen Erfolgsgeschichte
storytelling am beispiel basf
hi

hier ein guter beitrag zum aktuellen capital magazin titel mit der basf https://bouvier-investiert.net/storytelling/

alles teufelandiewandmalerei oder storytelling

bei 66 ist basf ein guter kauf imho

was meint ihr
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.088.278 von MikeMaster am 13.03.19 12:45:03Wie ich gestern schon geschrieben habe, bin ich bei 67 Euro ausgestiegen (bin im Dezember bei 60 Euro rein). Trotz der in diesem Forum - auch von mir selbst - angesprochenen Aspekte, glaube ich nicht, dass man mit BASF langfristig etwas "falsch" macht. Ich halte andere Aktien da jedoch für interessanter. Ein Beispiel ist Bayer, da kommt es momentan darauf an, wie die Urteile in den USA ausfallen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.088.278 von MikeMaster am 13.03.19 12:45:03Oder die Geschichte wird noch zu nett erzählt und deshalb sind Kurse noch oben?





Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.


Die schlechte Richtung in 2018 hat der VCI richtig signalisiert und den sollte man auch für 2019 für bare Münze nehmen. Es kann viel sein, im Moment zeichnet sich ein Bild von Risiken und Vorsicht, dabei Investitionen in steigende Mengen, Preisdruck und Margenfäulniss haben wir schon, Kosten sind hoch und nicht wirklich elastisch.

Das ist ein Konjunkturspiel, BASF hauptsächlich ein passives Opfer davon und nicht das Eroberungsunternehmen mit Ideen und Kraft.


Die Wahrheit liegt in tertiären Trends imo, für Langfristaussagen ist die Streuung zu groß und der Tanker halt fett. Das kann auch ein Boniladen wie Deutsche Bank werden, die Anspruchshaltungen der Beschäftigten sind nicht ohne und das bei einem netten Management und schwacher Konjunktur gibt schlechte Kurse.
Nun auch in BASF investiert
Da ich mein Investment in Deutschland etwas höher schrauben wollte, habe ich mich umgeschaut nach einer Aktie die einerseits noch Potential hat, eine gute Dividende ausschüttet und zudem nicht allzu stark von einem Brexit - egal in welcher Form auch immer - betroffen ist.

Nach allen Infos die mir zur Verfügung standen ist BASF eine derjenigen Firmen, die nicht allzu stark von einem Brexit erfasst würde und die auch die anderen Bedingungen erfüllt.

Deshalb habe ich heute Morgen eine Position auf Tradegate geordert und wie ich sehe zu 67,06 € bekommen.

Damit ist mein China-lastiges Portfolio wieder etwas seroöser geworden. :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.138.186 von Pebbles am 19.03.19 11:30:45
Zitat von Pebbles: Da ich mein Investment in Deutschland etwas höher schrauben wollte, habe ich mich umgeschaut nach einer Aktie die einerseits noch Potential hat, eine gute Dividende ausschüttet und zudem nicht allzu stark von einem Brexit - egal in welcher Form auch immer - betroffen ist.

Nach allen Infos die mir zur Verfügung standen ist BASF eine derjenigen Firmen, die nicht allzu stark von einem Brexit erfasst würde und die auch die anderen Bedingungen erfüllt.

Deshalb habe ich heute Morgen eine Position auf Tradegate geordert und wie ich sehe zu 67,06 € bekommen.

Damit ist mein China-lastiges Portfolio wieder etwas seroöser geworden. :D


Kann man so sehen. Du bist aber auch mit BASF chinalastiger als du vielleicht denkst. Dann lieber die Deutsche Post....
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.150.597 von bear2aid am 20.03.19 13:09:07
Zitat von bear2aid:
Zitat von Pebbles: Damit ist mein China-lastiges Portfolio wieder etwas seriöser geworden. :D
Kann man so sehen. Du bist aber auch mit BASF chinalastiger als du vielleicht denkst. Dann lieber die Deutsche Post....
Gegen gute Geschäfte mit China als wohl bald größte Volkswirtschaft der Welt kann man ja eigentlich nichts haben und ist für mich eher ein Argument für denn gegen BASF.

Allerdings bin ich in verschiedenen sog. Ecommerce/Internet-Aktien (Alibaba, Tencent, JD.com, Baldu, YY, GDS Holding) in China investiert und muss an der Stelle ein Gegengewicht aus einem Nicht-China Unternehmen setzen. :look:
Wenn der Kurs auch bei einem harte Brexit eintreffen würde --- wäre ich schon zufrieden
HSBC CUTS BASF PRICE TARGET TO 78 (82) EUR - 'BUY'

Siehe: http://www.finanztreff.de/kurse_quicknews.htn?i=5864171&pId=…
Seit wann weisen hohe Dividendenrenditen auf Potential hin? BASF konnte in guten Jahren nicht beweisen, dass sie mehr Gewinn und Umsatz machen. Falls wir gute Jahre hatten. Kann natürlich sein, dass wir seit Jahren in einer Baisse sind. BASF konnte die alten Regeln nicht bestätigen: Zykliker ok, aber mit jeden guten Zyklus mehr Umsatz und Gewinn. Das haben sie dieses mal nicht gemacht.
Sieht doch gut aus. Wenn meine Vermutung stimmt, werden die Zahlen besser sein als gedacht. War bisher immer so. Wenn Sie bescheiden waren, ging es ca. 4 Wochen davor schon abwärts. Wenn gut, grad umgekehrt hoch.

Wenn doch nicht, abwarten 😁

Die Lemminge sorgen für den Rest 😆
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Umschichtung?
Als eher langfristiger Aktiensparer mache ich mir eher selten Gedanken über den Kursverlauf der BASF-Aktie. Sie liegt in meinem Depot, wenn mir der Kurs hoch erscheint wird ein wenig verkauft, ist der Kurs in meinen Augen niedrig wird gekauft - die BASF liegt aber mehr oder weniger immer in meinem Depot.
Trotzdem verblüfft mich der Kursanstieg in der letzten Zeit ein wenig, da die Nachrichtenlage das eigentlich nicht hergibt. Kann es sein, dass bei "Chemie-Investoren" aktuell eine Umschichtung von Bayer zu BASF stattfindet?
Oder ist das nur ein Strohfeuer kurz vor der Hauptversammlung? Klar, schlauer ist man erst hinterher, aber wie ist eure Meinung hierzu?
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.343.474 von mueller1 am 12.04.19 17:49:47Nein, das liegt daran, dass das erste Quartal besser als erwartet gelaufen ist.

Fly
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.343.132 von glubiger15 am 12.04.19 17:07:20
Zitat von glubiger15: Sieht doch gut aus. Wenn meine Vermutung stimmt, werden die Zahlen besser sein als gedacht. War bisher immer so. Wenn Sie bescheiden waren, ging es ca. 4 Wochen davor schon abwärts. Wenn gut, grad umgekehrt hoch.

Wenn doch nicht, abwarten 😁

Die Lemminge sorgen für den Rest 😆




Lemminge? Also dazu sage ich nur, dass Umsätze und Gewinne bei BASF in zyklischen Bewegungen fallen. Ich habe BASf zu ca 82 Euro verkauft und das Geld in andere Aktien investiert und betrachte mich deswegen nicht als Lemming. Man kann BASF auch mal über 5 Jahre betrachten. Ich verstehe das Wort Lemming nicht.

Also ich habe Mc Cormick, Visa, MAstercard, Curch&Dwight, Unilever, J&J, Adidas, Nike....
ich habe auch Nieten, Fresenius und z.B. Henkel. Aber ich verstehe das Wort Lemming nicht. Nicht bei BASF. Ich meine, der Lemming hat BASF und ignoriert die letzen 5 Jahre.

Ich meine, man könnte doch mal fragen, wie BASF sich mit einem S&P ETF geschlagen hat, natürlich in Euro umgerechnet. Wir halten uns natürlich immer alle für die Größten, also machen wir mal eine BASF Bilanz. Welchen Index konnte BASf in den letzten 5 Jahren schlagen und von welchen wurde BASF gnadenlos überrannt? Woran hat es gelegen?.


Ich meine, wenn jemand das Lemming Wort nutzen möchte, dann mache er bitte mal eine 5 Jahre Bilanz und vergleicht BASFmit einem ETF Investment in den S&P 500 in Euro. Diese Option gab es nämlich auch.

Nein! Dieser Frage sollte sich jeder stellen. Weil ich auch Visa und Nike Aktien habe, oder MCCormick, finde ich es lustig, dass man sich mit BASF Aktien als Gewinner sieht. Mein größter und bester Schritt der letzten Jahre war es, sich von BASF zu trennen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.372.211 von Popeye82 am 17.04.19 00:41:48Popeye, seit ca. 25 Jahren bin ich an der Börse aktiv; ich habe gelernt, mich selbst zu informieren und meine eigenen Schlüsse zu ziehen und danach zu handeln. Eigentlich finde ich, sollte das jeder so tun.
Von Geschwätz jeglicher Art, welches hier leider Oberhand nimmt, halte ich absolut nichts!
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.378.136 von Popeye82 am 17.04.19 17:23:26Wahrscheinlich haben Sie Recht; allerdings interessiert mich das wenig! Sie kennen meine Einstellung: das tun, was man selbst für richtig hält , sein Haus in Ordnung halten, auch was nachhaltiges Leben angeht ...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.346.528 von Mad Dargel am 13.04.19 09:01:35Ach Mad, du verstehst schon. Die Lemminge, die immer kommen und gehen, wenn mal bisschen Spannung ins Spiel kommt. Die einfach immer nur auf andere hören.

Diese kaufen bei 80 ein, bei 70 verzweifeln sie und steigen letztlich bei 60 aus. Diejenigen, die bei 80 wieder einsteigen, um etwas vom Kuchen abzubekommen 😉 Immer die gleiche Leier.

Ich mache das nun seit paar Jährchen mit und eines stimmte bisher immer. Nur die Ruhe, wenn es mal anders läuft. Bei Unternehmen wie die BASF sowieso.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.379.510 von glubiger15 am 17.04.19 20:19:45Nicht wirklich. Könnte man auch ein Lemming sein, wenn man BASF kauft und einfach hält? Diese Frage ist auch offen.

Warren Buffet sagt, es ist besser ein gutes Unternehmen zu teuer als ein schlechtes Unternehmen billig zu kaufen.
BASF ist eine der beliebtesten Aktien überhaupt und hat in den letzten 5 Jahren den S&P 500 in Euro sowas von megamässig nicht geschlagen. Der S&P hat BASF eher überrant. Das sollte doch die Lemmingfrage neu aufwerfen. Ich war auch ewiger BASF Aktionär. Und im moment fühlen sich auch viele BASF Aktionäre wieder als Sieger. Der Kurs steigt.

Aber: Trotzdem konnte man in den letzen 5 Jahren und trotz Dividenden Minus machen. Das wirft die Lemming Frage neu auf. Weil es eine Alternative gab: Ein blödes Investment in einen S&P 500 ETF. Damit hätte man BASF um Längen geschlagen.

Warum soll also BASF eine gute Entschieidung sein? Ich denke, weil man nicht vergleicht.

Ich habe natürlich meine eigene Sicht und suche natürlich auch für Gründe, warum meine Ausstieg richtig war. Und damit kommen wir zur Lemming Frage. Hat der Lemming BASF oder ist er eher draussen?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.378.736 von DreiSeiten am 17.04.19 18:46:35Weil ich hier angesprochen wurde, antworte ich auch hier!
War nun das Wort "Kindergarten" der persönliche Angriff um moderiert zu werden? Das Wort "Lemminge" scheint hier im Board besser gelitten. Also sorry, Ihr verhaltet Euch hier natürlich vollkommen sachlich und erwachsen, denn es geht hier in diesem grünen Board nur um Lemminge. Ich habe mich verwählt. Es war mein Fehler, nach einem Anstieg von fast 20 Prozent hier nach Infos zu BASF zu schauen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.385.759 von DreiSeiten am 18.04.19 16:43:02
Zitat von DreiSeiten: War nun das Wort "Kindergarten" der persönliche Angriff um moderiert zu werden? Das Wort "Lemminge" scheint hier im Board besser gelitten. Also sorry, Ihr verhaltet Euch hier natürlich vollkommen sachlich und erwachsen, denn es geht hier in diesem grünen Board nur um Lemminge. Ich habe mich verwählt. Es war mein Fehler, nach einem Anstieg von fast 20 Prozent hier nach Infos zu BASF zu schauen.



Du bist super. Wieder ein BASF Aktionär, der sich für einen Gewinner hält. Das Problem war nur Timing, oder ist nur Timing. In den letzten 5 Jahren musste man halt nur zum besten Zeitpunkt kaufen, also wenn der Kurs im Keller war. Ein ETF auf den S&P war anders. Da war das eher egal. 20 Prozent klingt gut, wenn man nicht mal locker vor 5 oder 4 Jahren gekauft hat, zum falschen Zeitpunkt. Und somit möchte ich alle BASf Aktionären gratulieren: Niemand hat vor 4 oder 5 Jahren gekauft. Alle haben 20 Prozent Gewinn. An Alle, die BASF länger haben, also 5 Jahre oder so. DreiSeiten hat Euch gezeigt wie das geht. 20 PROZENT!!!. Naja, nicht für Euch, Ihr Minus Macher. 5 Jahre BASF sind schon grenzwertig. 20 Prozent !!!! nunj für einige, die BASF nicht seit 5 Jahren haben.
Sorry, aber so wollte ich nun gar nicht rüberkommen. Bei vielen Aktien ging es zum Jahresende runter und sie haben nunmehr stark aufgeholt. Ich verkaufe oft zu früh, wenn ich im Plus bin, dass heißt nicht das ich mit allen im Plus bin. Also, was denkt ihr, bis zur Dividende sollte es (ohne Meldungen) keine Korrektur/Gewinnmitnahmen geben oder doch, aber kleiner 2-3€? Charttechnik oder ähnliches beherrsche ich nicht. BASF habe ich erst seit kurzem.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.388.666 von Mad Dargel am 19.04.19 06:43:41
Zitat von Mad Dargel:
Zitat von DreiSeiten: War nun das Wort "Kindergarten" der persönliche Angriff um moderiert zu werden? Das Wort "Lemminge" scheint hier im Board besser gelitten. Also sorry, Ihr verhaltet Euch hier natürlich vollkommen sachlich und erwachsen, denn es geht hier in diesem grünen Board nur um Lemminge. Ich habe mich verwählt. Es war mein Fehler, nach einem Anstieg von fast 20 Prozent hier nach Infos zu BASF zu schauen.



Du bist super. Wieder ein BASF Aktionär, der sich für einen Gewinner hält. Das Problem war nur Timing, oder ist nur Timing. In den letzten 5 Jahren musste man halt nur zum besten Zeitpunkt kaufen, also wenn der Kurs im Keller war. Ein ETF auf den S&P war anders. Da war das eher egal. 20 Prozent klingt gut, wenn man nicht mal locker vor 5 oder 4 Jahren gekauft hat, zum falschen Zeitpunkt. Und somit möchte ich alle BASf Aktionären gratulieren: Niemand hat vor 4 oder 5 Jahren gekauft. Alle haben 20 Prozent Gewinn. An Alle, die BASF länger haben, also 5 Jahre oder so. DreiSeiten hat Euch gezeigt wie das geht. 20 PROZENT!!!. Naja, nicht für Euch, Ihr Minus Macher. 5 Jahre BASF sind schon grenzwertig. 20 Prozent !!!! nunj für einige, die BASF nicht seit 5 Jahren haben.


Echt schwierig hier....das Problem ist, dass hier verschiedene Anlagestrategien miteinander verglichen werden. Wer eine Aktie sucht, die vom Kurs her relativ konstant ist und nur auf die Dividende schaut, der hat mit BASF mit Sicherheit in den letzten Jahre alles richtig gemacht. Wer auf die maximal mögliche Rendite schaut, der hatte sich mit BASF die falsche Aktie ins Depot gelegt.
Ich habe mir BASF auch Anfang des Jahres ins Depot gelegt, weil sie mir günstig erschien. Mein gesetztes Kursziel hat sie schon erreicht und ich lasse sie einfach weiterlaufen. So lange der Gesamtmarkt nach oben geht, wird sie vermutlich auch weiter steigen. Und irgendwann wird Kasse gemacht und das nächste Schnäppchen gesucht.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.388.927 von DreiSeiten am 19.04.19 08:40:15Eine weitere Lieblingsaktie der Deutschen ist Daimler. Man schaue den Chart seit 1999 an. Es gab aber Dividenden. Warum 1999, weil lange her und Daimler damals teurer war.

Die nächste Frage wäre, wie verhindert man, dass man an solche Aktien gerät?

Auch Telekom gehört dazu.

Und nun blöde gefragt: Gehört BASF auch dazu? Die Frage lasse ich mal offen. Vielleicht kann ja jemand sagen, warum BASF keine neue Daimler Telekom wird.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.396.852 von Mad Dargel am 21.04.19 22:19:02Mal meine eigene Rechnung: Ich habe 100 Stück BASF anfang der 80er (genau weiß ich es nicht mehr) für 2987,50 DM gekauft. Durch einen split wurden 1.000 Stück, Wert Stand heute 72.820 €. Ich wüßte nicht, dass es mal keine Dividende in diesem Anlagezeitraum gab, mache mir auch nicht die Mühe, diese Summe zu errechnen! Auch auf blöde Fragen kanns gescheite Antworten geben, gell.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.437.811 von gergeo am 27.04.19 12:42:45Natürlich hättest Du Daimler auch 1958 kaufen können. Mein Fehler.
Die BASF Aktie wird uns dieses und nächstes Jahr noch viel Freude machen. Ich bin sehr gespannt auf den Börsengang von Wintershall. Da werden große Gelder frei, was wird damit gemacht? Mal schauen
So wie vor 5 Jahren? Oder war es damals anders? Nur so gefragt. BASF ist seit 5 Jahren eine Schlaftablette. Die blödeste Frage wäre, ob das einen Grund haben könnte. Das wäre echt die blödeste Frage. Diese Frage will keiner stellen und die Antwort will niemand hören. Ich sage es mal anders. Ich glaube nicht, dass BASF uns viel Freude machen wird in den nächsten 5 Jahren. Warum soll eine Schlaftablette einfach so erwachen ohne dass sich was ändert? BASF hat Probleme bessere Gewinne zu machen. Sie sind nur ein Schatten von Früher. BASF hat ein Problem.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.444.383 von Mad Dargel am 29.04.19 04:08:18Ja, für DEINE Fehler sind immer andere Schuld. Du hast doch deine Anteile veräußert was machst du also noch hier?

Wenn du wirklich mal wie die meisten Helden hier bei 30-40 Euro eingestiegen bist, hast du jedes Jahr eine satte Dividende mitgenommen. Langte Dir nicht oder du bist einfach nur so ein Poser wie die meisten hier. Da du alles besser weißt hättest du auch vor kurzem bei 58 Euro kaufen können. Hast ja schließlich so satte Euros eingespart. Hast du auch nicht gemacht. Poser bla bla
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.463.097 von 1Oskar am 01.05.19 11:53:17Nein, ich war lange Zeit Aktionär bei BASF. Ich war es 2007, ging durch den Keller 2009. BASF war eine meiner zwei längsten Haltepositionen.

Ich bin bei BASF raus. Aber genauso wie Du Gründe suchst, BASF zu halten, suche ich natürlich Gründe, warum mein Ausstieg richtig sein könnte. Wir haben dasselbe Interesse- nur aus einem anderen Blickwinkel. Du findest von mir auch Beiträge zu BASF in diesem Thread als Bulle. Du musst nur weit zurück blättern, richtig weit.

Ich bin schon sehr lange in diesem Thread. Richtig lange.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.468.143 von Mad Dargel am 02.05.19 08:27:29
Zitat von Mad Dargel: Ich bin bei BASF raus. Aber genauso wie Du Gründe suchst, BASF zu halten, suche ich natürlich Gründe, warum mein Ausstieg richtig sein könnte.

Also erst aussteigen und dann dafür einen Grund suchen erscheint mir nicht sonderlich logisch.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.469.352 von der.felix am 02.05.19 10:07:46Falsch formuliert. Den Grund hatte ich schon. Ich suche Bestätigung
Ich denke, die Zahlen morgen werden gut, heute erste Tranche gekauft.

Andrew :cool:
Aktionäre dankbar, dass BASF Monsanto nicht gekauft hat

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/hauptvers…
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.482.792 von pickuru am 03.05.19 19:18:48Wir waren Gestern zur BASF Hauptversammlung. In deinem Link wird alles Wichtige genannt, was gesagt wurde.
Hier noch eine Ergänzung :laugh: Es gab Frikadellen und Bockwürstchen und einen recht leckeren Kartoffelsalat. Direkt nach dem Essen sind wir zum Mannheimer Maimarkt (Frühjahrmesse) gegangen, deshalb haben wir den Kuchen nicht abgewartet. Es war ein schöner Tag. :)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.488.111 von MdBJuppZupp am 04.05.19 20:39:30Und am Mittwoch gibt es eine schöne Dividende, bei mir YOC knapp 10,8% (Brutto). Deshalb werde ich meine BASF-Aktien nicht verkaufen, trotz mehrmaliger Warnung in diesem Thread!!! https://img.wallstreet-online.de/smilies/laugh.gif
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Sorry, leider ist es mir nicht gelungen den Smiley 'echt' einzufügen!!!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.489.074 von dr.wssk am 05.05.19 08:46:47Kann es mir jemand bitte erklären? Danke!
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.489.041 von dr.wssk am 05.05.19 08:40:56Ich bin auch langfristig investiert und bleibe es auch.
-7+% das ist ETWAS übertieben...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.494.094 von Rainolaus am 06.05.19 09:25:26ex Dividende
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.488.111 von MdBJuppZupp am 04.05.19 20:39:30
Zitat von MdBJuppZupp: Wir waren Gestern zur BASF Hauptversammlung. In deinem Link wird alles Wichtige genannt, was gesagt wurde.
Hier noch eine Ergänzung :laugh: Es gab Frikadellen und Bockwürstchen und einen recht leckeren Kartoffelsalat. Direkt nach dem Essen sind wir zum Mannheimer Maimarkt (Frühjahrmesse) gegangen, deshalb haben wir den Kuchen nicht abgewartet. Es war ein schöner Tag. :)


Diesesmal keine Nudeln mit Tomatensoße? Die fand ich immer sehr lecker.
Vielleicht für einige hier interessant: Wir www.hauptversammlung24.de sind ein neues Projekt von Aktionären für Aktionäre. Für 4,90 Euro Einmalzahlung pro Beitrag stellen wir unsere Hauptversammlungsberichte (HV Berichte) in PDF Form zur Verfügung.

Den aktuellen, umfangreichen (18 Seiten) Bericht zur BASF HV am 3.5.2019 finden Sie bei Interesse unter diesem Link:

https://www.hauptversammlung24.de/basf/basf-hv-bericht-2019/

Heute notiert die BASF-Aktie mit Dividenden-Abschlag. Unter dem Link finden Sie den kompletten Bericht zur BASF Hauptversammlung, inklusive Fragen von Aktionären und den Antworten des Vorstands.
Vielleicht für einige hier interessant: Wir www.hauptversammlung24.de sind ein neues Projekt von Aktionären für Aktionäre. Für 4,90 Euro Einmalzahlung pro Beitrag stellen wir unsere Hauptversammlungsberichte (HV Berichte) in PDF Form zur Verfügung.

Den aktuellen, umfangreichen (18 Seiten) Bericht zur BASF HV am 3.5.2019 finden Sie bei Interesse unter diesem Link:

https://www.hauptversammlung24.de/basf/basf-hv-bericht-2019/

Heute notiert die BASF-Aktie mit Dividenden-Abschlag. Unter dem Link finden Sie den kompletten 18seitigen Bericht zur BASF Hauptversammlung, inklusive Fragen von Aktionären und den Antworten des Vorstands.