Kontron AG verdoppelt EBIT 2004 auf 20,1 Mio. Euro - 500 Beiträge pro Seite

eröffnet am 23.03.05 09:04:38 von
neuester Beitrag 31.10.18 19:16:21 von

ISIN: DE0006053952 | WKN: 605395
3,930
18.08.17
Lang & Schwarz
+0,13 %
+0,005 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
23.03.05 09:04:38
Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Finanzergebnis 2004

Kontron AG verdoppelt EBIT 2004 auf 20,1 Mio. Euro

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Jahresüberschuss mit 13,55 Mio. Euro auf Rekordniveau
Währungsbereinigtes Umsatzplus von 20 Prozent auf 262,1 Mio. Euro
Prognose 2005: 15 Prozent Umsatzplus und Steigerung des EBITs um 40 Prozent


Eching, den 23. März 2005. Die im TecDAX notierte Kontron AG hat im
Geschäftsjahr 2004 die zu Beginn des Jahres formulierten Erwartungen weit
übertroffen und die Mitte des Jahres erfolgte Anhebung der Gewinn- und
Umsatzprognose erfüllt. Der Gesamtumsatz lag bei 262,1 Mio. Euro (Vorjahr:
229,3 Mio. Euro) und erreichte damit trotz des erheblichen Wertverlustes des
US-Dollars gegenüber dem Euro Rekordniveau. Das Bruttoergebnis vom Umsatz lag
2004 bei 99,8 Mio. Euro (Vorjahr: 88,5 Mio. Euro). Mit einem operativen
Ergebnis (EBIT) von 20,1 Mio. Euro konnte die Kontron AG das Ergebnis
gegenüber dem Vorjahr (10,1 Mio. Euro vor Sonderabschreibung) verdoppeln. Dazu
trug das 4. Quartal mit 5,1 Mio. Euro bei (3,8 Mio. Euro im
Vorjahreszeitraum). Auch der Periodenüberschuss erreichte mit 13,55 Mio. Euro
Rekordniveau in 2004. Zum 31.12.2004 betrug der Bestand an liquiden Mitteln
56,3 Mio. Euro. Bei Bankverbindlichkeiten von 42,6 Mio. Euro lag damit der
Netto-Cash-Bestand der Kontron-Gruppe bei 13,7 Mio. Euro. Bei einer
Bilanzsumme von 278,8 Mio. Euro betrug die Eigenkapitalquote 69,1 Prozent
(Vorjahr: 66,4 Prozent).
Wachstumsimpulse gingen im Geschäftsjahr 2004 vor allem von den Märkten Gaming
und Transportation aus; regional erreichten Amerika und Russland die höchsten
Wachstumsraten. Für das Geschäftsjahr 2005 geht die Kontron AG von einem
Umsatz von über 300 Mio. Euro (Umsatzwachstum von 15 Prozent) und einer
überproportionalen Steigerung des Ergebnisses (EBIT) von 40 Prozent aus. Die
Kontron AG beschäftigte Ende 2004 über 1.800 Mitarbeiter, fast eine
Vervierfachung gegenüber 500 Beschäftigten im Jahr des Börsengangs 2000.


Investor Relations: Für weitere Informationen:
Gaby Moldan Dr. Udo Nimsdorf
Kontron AG Engel & Zimmermann AG
Oskar-von-Miller-Str. 1 Agentur für Wirtschaftskommunikation
85386 Eching Schloss Fußberg, Am Schlosspark 15,
Tel.08165/77212,Fax:08165/77222 82131 Gauting
Email: Gaby.Moldan@kontron.com Tel.089-89 35 633,Fax:089-89 39 84 29
Email: info@engel-zimmermann.de



Kontron AG
Oskar-von-Miller-Str. 1
85386 Eching
Deutschland

ISIN: DE0006053952 (TecDAX)
WKN: 605395
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in
Berlin-Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 23.03.2005


Autor: import DGAP.DE (© DGAP),07:53 23.03.2005
Avatar
23.03.05 09:06:47
Für das Geschäftsjahr 2005 geht die Kontron AG von einem
Umsatz von über 300 Mio. Euro (Umsatzwachstum von 15 Prozent) und einer
überproportionalen Steigerung des Ergebnisses (EBIT) von 40 Prozent aus:eek:
Avatar
23.03.05 09:21:53
KGV v. ca. 16 für solches Wachstum einfach
zu niedirig!
Kurs müsste nun endlich über die 8 gehen
Avatar
23.03.05 09:24:10
1000kV ,
warte mal den Verlauf des Tages ab:)
Bei den Aussichten für 2005 geht der Kurs noch heute ab.
Avatar
23.03.05 09:44:26
Die Zahlen liegen leicht unter den Erwartungen der Analysten. Ich glaube wir können froh sein, wenn es heute keine Überreaktion nach unten gibt. Morgen werden dann die meisten nachdenken und das leicht verfehlte Ergebnis dem starken Euro zuschieben. Da aus meiner Sicht der Euro nahe seinen Höchstständen notiert und ich mit einem schwächeren Euro für dieses Jahr rechne, spekuliere ich auf wesentlich bessere Umsatz- und Ergebniszahlen für 2005 als heute prognostiziert worden ist.

gruß
Avatar
23.03.05 09:50:10
das mit den aussichten 2005 ist so ne sache-15 % wachstum mit oder ohne akquisitionen?
ohne super!!!!

mit-denn laß uns mal kurz rechnen 260 mio 15%= 39 mio
gespac im herbst 2004 akqiuriert
(lt.niederhauser umsatzplus in 2004-2mio = -5 mio
2006-10 mio
dolch(2004 30mio$)=23 mio euro davon 9monate
konsoliediert in 2005 = -17 mio

würde ein organisches wachstum von ca 17 mio bedeuten-das wäre ein umsatzplus von ca.7 %
gruß
Avatar
23.03.05 09:55:35
Quelle: ARD


Kontron wächst weiter zweistellig

Vollmundig hatte der Kleinstcomputer-Hersteller für 2004 eine Verdopplung des Ergebnisses in Aussicht gestellt. Das ist ihm auch gelungen. Beinahe hätte aber der schwache Dollar einen Strich durch die Rechnung gemacht.


Kontron-Zentrale in Eching bei München



Mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 20,1 Millionen Euro nach 10,1 Millionen 2004 erfüllte Kontron knapp seine eigene Prognose. Der Umsatz blieb mit einem Plus von 15 Prozent auf 262,1 Millionen Euro allerdings hinter den Erwartungen der Analysten zurück. Von dpa-AFX befragte Experten waren im Schnitt von 266,8 Millionen Euro ausgegangen, hatten aber auch auf Währungsrisiken hingewiesen. Kontron setzt knapp die Hälfte seiner Produktion in den USA oder Asien ab.

Im vierten Quartal verbuchte Kontron ein Ebit von 5,1 Millionen Euro nach 3,8 Millionen Euro im Vorjahr.

Weiter kräftiges Wachstum versprochen
Für 2005 bekräftigte das TecDax-Unternehmen das Ziel, den Umsatz um 15 Prozent auf mehr als 300 Millionen Euro und das Ebit um 40 Prozent zu steigern.

Minicomputer, wie Kontron sie herstellt, werden unter anderem an Hersteller von Schienenfahrzeugen und Spielautomaten verkauft. Es handelt sich häufig um Kleinstserien, für die relativ hohe Margen zu erzielen sind.


la
Avatar
23.03.05 10:04:22
@gamnat

genau das wird die Gretchenfrage sein. Ich würde mal sagen +15% Umsatzwachstum mit Aquisitionen.

gruß
Avatar
23.03.05 10:11:10
umsatz ist umsatz
was gibt es da noch abzuziehen ?????
seit wann zieht man bei umsätzen firmenzukäufe ab ????
außerdem wurden die am anfang des jahres gestecketen ziele bei weitem übertroffen. und nur weil die vor kurzem von einem analysten so hochgesteckten ziele knapp nicht erreicht wurden wird hier von einigen ein traumergebnis und traumaussichten totgeredet !!!
vielleicht mit einem put eingedeckt
gamnat und global ( vielleicht brüder ???)

aber das mit dem umsatz ( abziehen von aquisitionen ist wirklich ein witz !)
ich hoffe das finanzministerum lies nicht mit.
sonst müsste man einige poster gleich prüfen.
mfg
Avatar
23.03.05 10:34:48
@fußball...
organisches wachstum ist eine der wichtigsten kennzahlen bei einer beurteilung durch investoren-das beinflußt nicht unwesentlich den kurs-aber wir müssen die pk abwarten!
gruß
Avatar
23.03.05 10:49:47
die zukunftsprognosen sind doch ausgezeichnet - man bedenke auch den dollarkurs !
die eigenkapitalausstattung das sinken der verbindlichkeiten usw..
und wie man auqisitionen bewertet ( in bezug auf den firmenwert ) usw... das ist eine wissenschaft !!!! das traue ich mich vom pc aus nicht einmal ansatzweise zu kommentieren !
mfg
Avatar
23.03.05 10:56:34
die kursentwicklung heute ist zum schreien :cry::cry::cry:
Avatar
23.03.05 13:23:00
@guru
Kontron steigerte Gewinn und bekräftigt Ausblick
Mittwoch 23 März, 2005 08:23 CET

München (Reuters) - Der Kleinstcomputer-Hersteller Kontron hat im vergangenen Jahr das operative Ergebnis deutlich gesteigert, beim Umsatzplus sein Ziel wegen der Dollar-Schwäche aber verfehlt.

Das operative Ergebnis (Ebit) sei im vergangenen Jahr auf 20,1 (Vorjahr 10,1) Millionen Euro geklettert, teilte das im Technologiewerte-Index TecDax gelistete Unternehmen am Mittwoch in Eching bei München mit. Während Kontron mit seinem Ergebnis die Prognose einer Verdoppelung im vergangenen Jahr knapp erfüllte, legte der Umsatz mit einem Plus von 15 Prozent auf 262,1 Millionen Euro geringer als erwartet zu. Bereinigt um Wechselkursveränderungen hätte der Zuwachs aber wie angekündigt 20 Prozent betragen, hieß es. Unter dem Strich verbuchte Kontron einen Rekordgewinn von 13,55 Millionen Euro, nachdem im Jahr zuvor wegen hoher Sonderabschreibungen auf Firmenwerte noch ein Verlust von 28,6 Millionen Euro in den Büchern stand.

Im vierten Quartal verbuchte Kontron ein Ebit von 5,1 Millionen Euro nach 3,8 Millionen Euro im Vorjahr. Noch im Herbst hatte Kontron die Prognose einer Verdoppelung des operativen Ergebnisses für das gesamte Jahr 2004 bekräftigt und die Möglichkeit angedeutet, dieses Ziel womöglich auch übertreffen zu können. Die stärksten Umsatzzuwächse verbuchte der Hersteller von Kleinstrechnern, die beispielsweise in Spielautomaten oder Spezialmaschinen eingesetzt werden, in den Absatzregionen Amerika und Russland.

Für 2005 bekräftigte Kontron das Ziel, den Umsatz um 15 Prozent auf mehr als 300 Millionen Euro und das Ebit um 40 Prozent zu steigern. Diese Ziele hatte Kontron ebenfalls bereits im vergangenen Herbst veröffentlicht. Im Februar hatte Kontron dann noch die Übernahme US-Konkurrenten Dolch Computer Systems angekündigt, dessen Jahresumsatz von zuletzt umgerechnet 23 Millionen Euro nach bisherigen Plänen ab Ende des ersten Quartals in den Kontron-Zahlen berücksichtigt werden sollen. Anfallende Restrukturierungskosten sollen aus den Erträgen von Dolch beglichen werden.



die akquisitonen dolch und gespac sind in den 15 % wachstum
enhalten siehe oben-ich weiß nicht wo die fantasie in nächster zeit herkommen soll-postiv aber eine 40%ige ebit-steigerung in 2005-aber ob das für kursgewinne ausreicht da habe ich so meine zweifel-vielleicht kommen ja noch postive aussagen zu acta-bringt aber erst umsätze in 2006/7.
gruß
Avatar
23.03.05 16:29:11
In diesem unserem Lande der grünen Nachhaltigkeitsver-
blödung und der sich selbst erneuernden regenerativen
Idiotie unserer Tugendmensch-Betroffenheitspolitiker,
wo Weltfremdheit, Eskapismus, Verlogenheit, Scheinheilig-
keit und Selbstbelügung wuchern ,und das nicht nur bei den
Politikern , sollte man auf keinen Fall deutsche Bio-
tech, Nanotechwerte oder dergleichen kaufen ,sondern lie-
ber Sonnenschein - und Windradaktien. Bald kommen sicher
die ersten Biogasfonds, aber wem stinkt denn das schon
hierzulande nachhaltig ? Wir haben die teuerste Energie
der Welt und die technologie- und innovationsfeindlichste
Industriepolitik der westlichen Hemisphäre. Unsere Kin-
der werdens uns danken ! I- Gitt : Kontron ist ja auch
im militärischen Entwicklungsereich tätig ... Das würde
natürlich grüne Anleger kaum abschrecken , da ja Geld -
wenn anständige Renditen winken - nicht stinkt wie Bio-
gas. Aber sie winken nun mal noch nicht deutlich und
nachhaltig und bei der umweltverseuchten hiesigen tech-
nolgie- und innovationsfeindlichen Bedenkenträgermen-
talität wird die Aktie - wie manch anderer guter Tecwert
weiterhin ein Mauerblümchendasein führen müssen.
Avatar
23.03.05 16:51:19
23.03.2005 Kontron Outperformer - SES Research

Der Analyst von SES Research, Malte Schaumann, stuft die Aktie von Kontron (ISIN DE0006053952/ WKN 605395) unverändert mit "Outperformer" ein.

Die von Kontron für 2004 berichteten Zahlen lägen im Rahmen der Analystenerwartung. Bei einem Umsatz von 262,1 (SES Research-Prognose: 262,8) Mio. Euro habe die Gesellschaft ein EBIT von 20,1 (20,9) Mio. Euro und ein Nettoergebnis von 13,6 (13,8) Mio. Euro erzielt.

Im Ausblick für das laufende Jahr rechne Kontron mit einem organischen Wachstum von 15% . Dies sei auf Basis eines USD von 1,35 je Euro budgetiert. Hinzu komme die bereits im Februar vollzogene Übernahme der Dolch, die zusätzliche Umsatzbeiträge von rund 25 Mio. USD beisteuern sollte. Mit dieser Vorgabe erreiche Kontron die SES Research-Prognose nicht ganz. Dies liege in erster Linie an dem angenommenen Währungskurs. Auf der Ergebnisseite überrasche der Ausblick nicht. Kontron erwarte für 2005 ein Wachstum des EBIT um 40%. Dies entspreche den Erwartungen der Analysten. Auf Grund des nahezu vollständigen Natural Hedgings habe eine weitere Abschwächung des USD nur begrenzten Einfluss auf das Ergebnisniveau.

Für das laufende Jahr habe Kontron keine weiteren Akquisitionen in Aussicht gestellt. Im Vordergrund stehe die weitere Ausweitung der Produktion in China und die Präsenz in Russland. Auf der Produktseite würden die Wertpapierspezialisten eine weitere Stärkung des ATCA-Marktes erwarten. Dieser Bereich dürfte in den kommenden Jahren das größte Wachstum aufweisen.

Die Analysten von SES Research bestätigen ihr "Outperformer"-Rating für die Kontron-Aktie und sehen den Titel unverändert bei 9,65 Euro je Aktie als fair bewertet an.
Avatar
23.03.05 17:02:31
@holdipoldi
was stimmt nun? organisches wachstum von 15 % plus der dolch umsatz-oder inklusive-die nachrichtenlage ist widersprüchlich?
gruß
mein rating-
15% plus dolch-buy!
insgesamt 15%-halten!
gruß
Avatar
23.03.05 17:07:58
@gamnat

SES meint das der Dolch-Umsatz noch hinzuzurechnen wäre!?:confused:
Es gibt jedenfall einige Fragen für das Forum und jeder sollte Gebrauch davon machen. Tendenziell sollten wir nicht unzufrieden sein. Es gibt nur wenig Tec-Dax Firmen mit solchen Zahlen. Einen zweistelligen Kurs noch in diesem Jahr halte ich aber eher für unwahrscheinlich.

gruß
Avatar
23.03.05 17:16:11
@guru
si hombre- aber wie gesagt nachrichtenlage widersprüchlich-
aber niederhauser soll mal langsam den jahresbericht 2004 rüberwachsen lassen!
gruß
Avatar
23.03.05 18:26:23
bin heute das erstemal dabei.besitze kontron seit börsengang, habe gekauft-verkauft. einige scheinen zu vergessen das Kontron schon für ca.3 euro zu haben war und das sie mal bei ca.70 stand.einer der grössten dt. bänker sagte:geben sie mir eine gute Regierung und wir haben eine gesunde börse.mein motto.geduld,geduld,geduld und bei rückschlägen kaufen.
Avatar
23.03.05 18:42:19
aus Outperformer-Studie der HVB
Alles in allem seien die Ergebnisse solide ausgefallen und der Ausblick von Kontron zeige, dass alle Indikatoren auf ein weiteres Wachstum in 2005 deuten würden.

Sorry, aber solche Aussagen sind nicht unbedingt als positiv zu deuten.
Avatar
23.03.05 19:36:25
Die 15% können sich nur auf organisches Wachstum beziehen. Diese Zahl hatte Niederhauser schon in den Mund genommen, als von Dolch noch gar keine Rede war. 10-15% organisch und 10% durch Zukäufe... wobei ich mir recht sicher bin, dass sich der Niederhauser nicht zuletzt auch angesichts des Währungsrisikos da noch ausreichend Luft für positive Überraschungen gelassen haben sollte. In 2004 wurden die Prognosen auch im Laufe des Jahres angehoben. Also nicht nervös machen lassen, habe manchmal den Eindruck, so manch ein Analyst hat seine Infos über Kontron beim Frisuer im Goldenen Blatt gelesen. Aber ich hoffe, dass das Forum bald die Unklarheiten beseitigt.
Avatar
23.03.05 20:31:29
ibri, was dein Banker sagt stimmt genau. habe nach einer
sinnlosen diskussion mit grünem Politiker in meinem Pos-
ting Nr. 14 Dampf ablassen müssen : geht in dieselbe Rich-
tung. --- und ich finde die verwendeten polemischen
ausdrücke für diese grüne Brut von ideologischen Ver-
hinderern und Supermoralistischen Schulmeistern keines-
wegs krass sondern angebracht
----
Kontron hat über 1800 Arbeitsplätze weltweit und stellt
weiterhin Leute in Deutschland ein. Die Firma wirkt seit
einiger Zeit für mich recht solide , die Geschäfte sind
solide und in anbetracht des gesamten Umfelds schlägt
sich die Firma gut und betreibt die richtige Unter-
nehmenspolitik -- auch wenn der Kurs noch zu wünschen
übrig läßt , besser so als Zockerei u schnelle Hype ----
wird schon noch mm13
Avatar
23.03.05 21:55:01
Kontron hofft auf Schub durch Telekommunikation


von Christoph Hammerschmidt
EETimes Germany
March 23, 2005 (7:04 p.m. GMT)

MÜNCHEN — Mit einem Umsatzwachstum von 20 Prozent schließt Kontron das Geschäftsjahr 2004 ab. Vom laufenden Jahr erwartet sich der Hersteller von Einbau-Computern für die Industrie ein etwas langsameres Wachstum. Impulse sollen dabei vor allem vom Telekommunikationsmarkt ausgehen, für den das Unternehmen eine breite Palette von Rechnern mit ATCA-Format auf den Markt bringen wird.

Der Umsatz des Konzerns stieg 2004 auf 262 Millionen Euro, der Gewinn überschritt mit 13,5 Millionen Euro sogar den bisherigen Rekord aus dem Geschäftsjahr 2000. Dabei trug Europa 51 Prozent zum Umsatz bei, Amerika 38 Prozent und die `Emerging Markets` China und Osteuropa 12 Prozent. Diese Verteilung wird nicht lange so bleiben, denn das Unternehmen wächst in den Emerging Markets mit 38 Prozent jährlich mehr als doppelt so schnell wie in Europa mit 17,2 Prozent. Die USA liegen mit 26,6 Prozent dazwischen.

Gleichzeitig werfen die Aktivitäten in den Emerging Markets und den USA mit einer Spanne von 8,9 beziehungsweise 8,5 Prozent die höchsten Renditen ab – auf dem Alten Kontinent sind es nur 5,8 Prozent. Aus diesem Grund will das Unternehmen sein Standbein in Russland, wo es bereits 400 Ingenieure beschäftigt, weiter ausbauen und dort auch verstärkt Produkte entwickeln. Das solle aber nicht zu Lasten der einheimischen Ingenieure gehen, verspricht Vorstandsvorsitzender Hannes Niederhauser. Allerdings will der Kontron-Chef in der Fertigung höhervolumiger Produkte Verlagerungen in Niedriglohnländer vornehmen, was an den deutschen Standorten sicherlich nicht spurlos vorbeigehen wird.

Dolch Computer soll verschwinden

In der Kundenstruktur des weltweit drittgrößten Herstellers von Computerplatinen für industrielle Steuerungen und ähnliche Anwendungen ergab sich im Berichtsjahr eine deutliche Verschiebung: Waren unter den zehn wichtigsten Kunden im Geschäftsjahr 2003 noch zwei Automobilzulieferer zu finden, so war es im abgelaufenen Jahr kein einziger mehr. "Diese Kunden haben im wesentlichen Diagnosetools für Autowerkstätten und die Fertigung hergestellt, vor allem für CAN-Bus-Controller", erklärt Niederhauser. "Dieser Markt ist jetzt gesättigt". Allerdings erwartet sich das Unternehmen mittelfristig neue Impulse von der Einführung des Flexray-Busses wie auch generell aus der Verknüpfung von Telematik und Logistik. Auf Sicht von einigen Jahren, so Niederhauser, "wird jeder Lastwagen mit einem SAP-Terminal bestückt sein, das über UMTS an die Zentrale angebunden ist".

Das auf die Herstellung von militärtauglichen Computern spezialisierte US-Unternehmen Dolch Computer, dessen Übernahme vor einigen Wochen beschlossen wurde, will Niederhauser vollständig in die Kontron-Organisation integrieren und die Rentabilität verbessern. Die Marke Dolch werde mittelfristig vom Markt genommen.

Für das kommende Jahr stellt Kontron ein etwas langsameres Wachstum in Aussicht. Im laufenden Jahr peilt man (ohne den Dolch-Anteil) einen Umsatz von 288 Millionen Euro an, was einem Wachstum von etwa 15 Prozent entspricht. Der Gewinn vor Steuern allerdings soll nach den Planungen des Vorstands mit 28 Millionen Euro ein neues Rekordhoch erklimmen.

Große Erwartungen an ATCA-Markt

Bei der Produktentwicklung dreht sich im laufenden Jahr fast alles um den neuen Formfaktor ATCA (Advanced Telecommunications Computing Architecture). "Die Telekommunikation hat nach Jahren der Stagnation die Talsohle durchschritten", konstatiert Ulrich Gehrmann, der für den Vertriebsbereich EMEA zuständige Vorstand. Vor allem die Zunahme bei Breitband- und Mobilkommunikation werde einen Ausbau der Infrastruktur nötig machen – und da will Kontron mit seinen ATCA-Produkten der mittlerweile zweiten Generation rechtzeitig zur Stelle sein.

Zwar rechnet das Unternehmen mit einer wesentlich konservativeren Entwicklung als manche Marktforscher, doch schätzt es das erreichbare ATCA-Marktvolumen für 2010 immerhin auf 2,3 Milliarden US-Dollar. "Das ist immer noch ein sehr großer Markt", sagt Gehrmann.

Innerhalb des ATCA-Markts werden nach Überzeugung des Kontron-Managements Einsteckkplatinen im AMC-Format (Advanced Mezzanine Card) eine zentrale Rolle spielen. "Diese Karten werden die Welt revolutionieren", kündigt Gehrmann an. Das Besondere an den Prozessorkarten: Sie sind für den Austausch im laufenden Betrieb vorgesehen und lassen sich von der Vorderseite des Rechners aus herausziehen oder einstecken, ohne das Gehäuse öffnen zu müssen.

Für das laufende Jahr plant Kontron mindestens drei ATCA-Produkte. Da ist einmal das Chassis AT8001 mit dem Intel-Nocona-Prozessor, der kommenden Implementierung des Xeon, und dem Lindenhurst-Chipset. Im Sommer soll soll dann das AT8091 erscheinen, das gegenüber dem AT801 mit erweiterten I/O-Möglichkeiten aufwartet. Beide Produkte bieten Platz für je zwei AMC-Einschübe.

Im Herbst soll dann das `AMC Carrier Carrier Board` AT8400 auf den Markt kommen. Mit Steckplätzen für bis zu sechs AMC-Karten soll es den Aufbau hochdichter Serverfarmen ermöglichen.

Unterdessen arbeitet Kontron auch an verschiedenen Variationen des AMC-Themas. Auf der Roadmap des Herstellers finden sich bis zu acht Ausführungen mit einfacher und doppelter Breite oder Einbauhöhe. Auch Spezialkarten mit Netzwerkprozessoren oder kundenspezifische Konfigurationen sind geplant.

Den AMC-Karten mißt Kontron eine große Bedeutung bei der Anpassung an künftige Applikationen bei. Denn, so Gehrmann, der Einsatz der ATCA-Technik werde künftig mit Sicherheit über die Grenzen der Telekommunikation hinauswachsen. Bereits heute zeichneten sich Einsatzmöglichkeiten bei privaten Nebenstellenanlagen auf Unternehmensebene ab. Auch aus der Medizintechnik beobachtet Gehrmann Interesse an der nahezu ausfallsicheren Technik. Weitere Industriebereiche werden sich mit einiger Sicherheit anschließen "Da ist ein Riesen-Potenzial", so der Manager.


analysten,banker und redakteure ich kenn mich nicht mehr aus-hier wird nun geschrieben das kontron den umsatz(ohne den dolch anteil)auf 288 mio euro steigern will und das soll einem wachstum von 15%entsprechen! 15 % von 262 mio sind bei mir 39,3 mio-oder bin ich auch schon bekloppt!-das wäre ein umsatz von 301,3 und nicht 288 mio.
denke die ganzen wirrungen kann nur das forum auflösen-ansonsten ein ganz interssanter artikel-kursgewinne bei kontron werden immer mehr zu schmerzenzgeld.kontron ist reine nervensache-haben inden letzten jahren mit kontron schon so viel nerven gelassen-das es eigentlich nur aufwärts gehen kann!
gruß an alle kontron-masochisten
Avatar
24.03.05 19:06:03
Kontron "buy"
Sal. Oppenheim

hier klicken zur Chartansicht Die Analysten von Sal. Oppenheim stufen die Aktie von Kontron (ISIN DE0006053952/ WKN 605395) unverändert mit "buy" ein.

Kontron habe Ergebnisse des abgelaufenen Geschäftsjahres vorgelegt, die leicht hinter den Erwartungen zurückgeblieben seien. Die Finanzposition sehe weiterhin stark aus. Kontron plane für 2005 weiterhin mit einem zweistelligen organischen Umsatzwachstum. Der Umsatz solle bei mehr als 300 Mio. EUR liegen, was einem Plus von rund 15 Prozent entsprechen würde. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern solle überproportional um 35 bis 40 Prozent wachsen.

Insgesamt würden sich die Analysten mit den Zahlen zufrieden zeigen. Allerdings lasse der Ausblick für 2005 Fragen offen. Die derzeitige Umsatzschätzung von 324 Mio. EUR berücksichtige einen Beitrag der Dolch-Akquisition von 20 Mio. EUR. Das Management habe eine Guidance von 300 Mio. Euro ausgegeben. Wenn in diesem Betrag schon die Dolch-Akquisition beinhaltet sei, wäre die Guidance enttäuschend.

Vor diesem Hintergrund bestätigen die Analysten von Sal. Oppenheim ihre Kaufempfehlung der Aktie von Kontron.
Avatar
24.03.05 20:58:13
24.03.2005
Kontron "outperform"
WestLB Panmure

Die Analysten der WestLB Panmure stufen die Aktie von Kontron (ISIN DE0006053952/ WKN 605395) von "buy" auf "outperform" zurück und geben ein Kursziel von 8 EUR an.

Die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr seien hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Nach Ansicht der Analysten dürften sich die Kosten für die Integration des übernommenen US-Unternehmens Dolch auf 1 Mio. EUR belaufen. Man habe daher die Prognose für das EBIT in 2005 von 31 auf 29,3 Mio. EUR gesenkt.

Darüber hinaus dürften für den Aufbau der Produktionskapazitäten in China Kapitalkosten in Höhe von 3 Mio. EUR notwendig sein. Nichtsdestotrotz sei das Vorhaben aber strategisch sinnvoll. Das Unternehmen verfüge auf mittlere Sicht über gute Wachstumsmöglichkeiten, weshalb man den Titel als unterbewertet ansehe.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten der WestLB Panmure die Aktie von Kontron nunmehr mit dem Votum "outperform".
Avatar
24.03.05 20:59:26
24.03.2005
Kontron mit überzeugenden Zahlen
BetaFaktor.info

Die Analysten von "BetaFaktor.info" empfehlen derzeit ein Engagement in die Aktien von Kontron (ISIN DE0006053952/ WKN 605395).

Der Spezialist für Embedded-Computer-Technologien habe gestern die Zahlen für das Geschäftsjahr 2004 gemeldet. Bei einem um 20 Prozent höheren währungsbereinigten Umsatz von 262,1 (Vorjahr: 229,3) Millionen Euro habe sich das operative Ergebnis (EBIT) von 10,1 auf 20,1 Millionen Euro verdoppelt. Der Jahresüberschuss werde nun mit einem Rekordniveau von 13,55 Millionen Euro ausgewiesen. Damit sei Kontron absolut im Rahmen der zuletzt abgegeben Prognosen geblieben. Für das Geschäftsjahr 2005 gehe Kontron von einem Umsatz von ca. 303 Millionen Euro (plus 15 Prozent) und einer Steigerung des Ergebnisses (EBIT) von 40 Prozent auf 28 Millionen Euro aus.

Dazu beitragen dürfte 2005 auch die Spiele-Industrie, welche sich plötzlich an die Spitze der bei Kontron bestellenden Industrien gesetzt habe. Der in 2004 erteilte Großauftrag von IGT werde erst in diesem Jahr abgearbeitet. Weitere Design-Wins seien laut Aussagen von CEO Hannes Niederhauser in der Pipeline. Für die guten 2004er Zahlen habe auch die Rückkehr der Telekom-Industrie gesorgt. Kontron setze hier auf den ACTA-Standard. ACTA werde zukünftig in den intern entwickelten Backbone-Systemen der Industrie verwendet. Die richtig großen Umsätze gebe es allerdings erst ab 2006.

Die kürzliche Übernahme von Dolch Corporate Systems sollte für einen überdurchschnittlichen EBIT-Beitrag sorgen. Das Unternehmen habe zuletzt 30 Millionen US-Dollar bei einem ausgeglichenen Ergebnis umgesetzt. Allein durch den Wegfall von Administrationskapazitäten sowie durch genutzte Synergieeffekte wolle Niederhauser den Gewinnbeitrag deutlich steigern. Wenn "BetaFaktor.info" einen Gewinn von 42 Cent je Aktie für dieses Jahr unterstelle, ergebe sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17 und ein Kurs-Umsatz-Verhältnis von rund eins.

Vor diesem Hintergrund raten die Analysten von "BetaFaktor.info" zu einem Engagement in die Aktien von Kontron. Mittelfristig könnte die Aktie zweistellige Kurse erreichen.
Avatar
24.03.05 21:25:36
@fußballgottsir


Insgesamt würden sich die Analysten mit den Zahlen zufrieden zeigen. Allerdings lasse der Ausblick für 2005 Fragen offen. Die derzeitige Umsatzschätzung von 324 Mio. EUR berücksichtige einen Beitrag der Dolch-Akquisition von 20 Mio. EUR. Das Management habe eine Guidance von 300 Mio. Euro ausgegeben. Wenn in diesem Betrag schon die Dolch-Akquisition beinhaltet sei, wäre die Guidance enttäuschend.





Für das kommende Jahr stellt Kontron ein etwas langsameres Wachstum in Aussicht. Im laufenden Jahr peilt man (ohne den Dolch-Anteil) einen Umsatz von 288 Millionen Euro an, was einem Wachstum von etwa 15 Prozent entspricht. Der Gewinn vor Steuern allerdings soll nach den Planungen des Vorstands mit 28 Millionen Euro ein neues Rekordhoch erklimmen.



wie ist deine meinung zu dem hickhack mit den 15% wachstum inklusive dolch oder exclusive - und bitte nicht die antwort
15% sind 15 %

gruß
Avatar
24.03.05 22:17:08
Wie will Kontron sein Jahresziel aschaffen wenn sie bereits im 1. Quartal 2005 noch nicht einmal vernünftige Zahlen schreiben werden. :laugh:



Kontron rechnet in Q1 mit EBIT von rund 4 (4,4) Mio EUR
Mittwoch 23. März 2005, 11:46 Uhr

Aktienkurse
KONTRON EMBEDDED COM...
605395.DE
7.17
+0.07





MÜNCHEN (Dow Jones-VWD)--Die Kontron AG, Eching, rechnet im ersten Quartal angesichts von Belastungen durch die Übernahme des US-Unternehmens Dolch Computer Systems mit einem Rückgang des operativen Gewinns:eek: . Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) werde voraussichtlich bei rund 4 Mio EUR liegen, nach 4,4 Mio EUR im Vorjahr, sagte der Vorstandsvorsitzende Hannes Niederhauser am Mittwoch in München. Das Ergebnis je Aktie solle auf 0,07 (0,06) EUR je Aktie steigen. Beim Umsatz werden 61 (59,8) Mio EUR in Aussicht gestellt. (ENDE) Dow Jones Newswires/23.3.2005/mas/bb
Avatar
25.03.05 06:11:24
@albertossa

Sehr positiv haben sich 2004, und insbesondere im 4. Quartal, die Entwicklungsaufträge („Design Wins”) entwickelt, die sich in der Regel im Folgejahr in konkreten Umsätzen niederschlagen. 74 solcher Design Wins verbuchte Kontron alleine im 4. Quartal 2004 gegenüber 52 im Vorjahreszeitraum.


diese design wins werden erst bis 12 monate später als umsätze verbucht-also im 2.halbjahr.

denke aber solange acta nicht ans laufen kommt(nennenswerte beiträge ab 2006)wird der kurs zwischen 6,70 und 7,50 pendeln-je nach börenlage-können uns ein großes paket schlaftabletten kaufen.
guts nächtle.
Avatar
25.03.05 10:44:50
xxxxxx
Avatar
25.03.05 11:00:17
1.ich kann nur auf den beitrag - kontron mit überzeugenden zahlen - hinweisen. die scheinen sich mit kontron besser auseinandergesetzt zu haben, als das übliche blabla.
2. ich halte niederhausers schätzungen sehr konservativ ( ist auch besser so). letzes jahr wurden die von der firma ausgegebenen ziele bei weitem übertroffen. und auch heuer bin ich positiv gestimmt. ( besser nieder ansetzen als die eigenen ziele nach unten revedieren zu müssen).
3. keine zukunftsaussichten ?????????????? china - amerika ( dollar kurs mit 1,35 gerechnent) spiele - atca; dolch ???
naja ich finde die firma ist gut aufgestellt und für die zukunft gut gerüstet.
4. der firmenwert ist gestiegen - die eigenkapitalrate ist gestiegen usw.... die schulden sind gesunken.... und dass obwohl die zahl der angestellten weiter steigt und immer wieder firmen zugekauft werden....
5. @ gamnat und seinen bruder ? grobi: ihr bezeichnet kontron als schlaftablette - warum steigt ihr nicht aus ???
naja vielleicht habt ihr puts gekauft und euch steht der angstschweiss schon auf der stirn ??????
und deshalb haltet ihr euch an strohhalmen wie congatec usw... fest.
6. antworten wird uns niederhauser geben
mfg
Avatar
25.03.05 21:25:28
Da ich keine Lust habe, meinen Nachtschlaf mit echten Schlaftabletten zu fördern, nehme ich lieber solche wie Kontron...:D

So long KingKong
Avatar
27.03.05 10:19:44
niederhauser hat die fragen beantwortet:

zu dolch :laugh:

Antwort von Hannes Niederhauser:
1. wir wollen 15% organisch wachsen - das sind jedoch nicht 39 mio €
sondern nur ca 26 mio € da (nicht organisch) unsere Umsätze in USA in 2005 um 9% weniger wert sind ( Dollarwechselkurs von 1,25 auf 1,35). Die Umsätze von Dolch kommen für 3 quartale auf diese 15% oben drauf ( 28 mio US$ *0,75 (9 monate) / 1,35 (Dollarkurs) = 16 mio €.
Gespac kann ich nicht nachvollziehen - wir haben diese Firma nicht gekauft und auch keine Umsätze dieser Firma übernommen sondern lediglich 8 mitarbeiter übernommen.



somit wird der dollarkurs eine rolle spielen
aber insgesamt doch sehr positiv
wenn der kurs unter 1,35 bleibt - und von dem gehe ich auch
aus. nachdem wir jetzt auf 1,30 sind sind noch einige milliönchen umsatztplus drinnen !!!
mit 1,35 Euro/dollar wären das mit dolch + 42 mio und man würde über 300 mio umsatz erreichen.
Avatar
29.03.05 17:21:19
Kontron langfristig kaufen
BÖRSE am Sonntag

Die Experten von "BÖRSE am Sonntag" empfehlen die Aktie von Kontron (ISIN DE0006053952/ WKN 605395) langfristig zu kaufen.

Der Markt für die so genannten Embedded Computer sei einer der wachstumsstärksten der Welt. Dabei würden sich die Systeme durch eine stark zunehmende Komplexität und Differenziertheit auszeichnen. Das TecDAX-Unternehmen biete hier entsprechende Lösungen an. Die Produkte seien dabei so ausgelegt, dass sie hohe Temperaturbereiche, Schock, Vibration, Feuchtigkeit, Staub und elektrisches Rauschen aushalten würden. Die Gesellschaft beliefere als einer der größter Produzenten im Bereich der Embedded Computer führende Anbieter der Bereiche Daten- und Telekommunikation, Automatisierung, Mobile Computing, Medizintechnik, Militärtechnik, Aerospace sowie Mess- und Regeltechnik.

Im Februar habe Kontron mit der Übernahme der US-Gesellschaft Dolch Computer Systems das Portfolio gestärkt, in erster Linie im Bereich der mobilen Computer für extreme Umgebungen. Um die Übernahme zu finanzieren, habe Kontron im Februar eine kleine Kapitalerhöhung erfolgreich durchgeführt. Per Saldo seien 3,3 Mio. neue Aktien im Volumen von mehr als 20 Mio. Euro bei institutionellen Investoren platziert worden.

Anzeige

Trotz Belastungen durch einen schwachen USD habe die Gesellschaft im Geschäftsjahr 2004 die Ergebnisse kräftig steigern können. So habe der Umsatz von 229,3 auf 262,1 Mio. Euro zugelegt. Der Gewinn habe sich dabei vor Zinsen und Steuern (EBIT) erwartungsgemäß von 10,2 auf 20,1 Mio. Euro verdoppelt. Nach einem Fehlbetrag von 28,6 Mio. Euro im letzten Jahr habe Kontron zudem wieder den Sprung in die schwarzen Zahlen geschafft. Unter dem Strich habe das Unternehmen einen Überschuss von 13,55 Mio. Euro erzielt.

Auf der Bilanzpressekonferenz habe Firmenchef Niederhauser zudem die mittelfristigen Ziele der Gesellschaft erläutert. Der Manager strebe demnach ein jährliches prozentual zweistelliges, organisches Wachstum an. Ferner seien weitere kleinere strategische Zukäufe vorstellbar. Laut dem Unternehmenslenker wolle Kontron zudem künftig die Kosten bremsen. Nach Ansicht der Wertpapierexperten bleibe die Gesellschaft mit den jüngsten Zahlen und dem soliden Ausblick weiter auf Wachstumskurs.

Fundamental betrachtet biete das aktuelle Niveau des Titels eine gute Kaufgelegenheit. Charttechnisch betrachtet spreche der jüngste erfolgreiche Test der 200-Tage-Linie im Wochenchart für anziehende Kurse. Nach Einschätzung der Wertpapierspezialisten seien Notierungen von mehr als 9 Euro, in den nächsten zwölf Monaten, nicht ausgeschlossen.

Die Experten von "BÖRSE am Sonntag" empfehlen die Kontron-Aktie langfristig zu kaufen.
Avatar
29.03.05 19:12:41
29.03.2005
Kontron vorgreifen
Die Actien-Börse

Die Experten von "Die Actien-Börse" raten zum Kauf der Kontron-Aktie (ISIN DE0006053952/ WKN 605395).

Das TecDAX-Unternehmen dürfte in diesem Jahr einen Umsatz von 300 Mio. Euro und ein EBIT-Plus von 40% erzielen. Der Umsatzmultiplikator belaufe sich auf rund 1. In den USA zahle man das Doppelte und mehr. Damit wäre ein KGV von 18 für Kontron nicht zu viel. Zudem sei der Konzern schuldenfrei und die Eigenkapitalquote liege bei ca. 55%. Überwinde der Titel die Hürde von 8 Euro werde ein neues Kaufsignal generiert. Diesem dürften in der Regel alle Fonds folgen, die den TecDAX nachbilden würden.

Anleger sollen dem vorgreifen und die Kontron-Aktie bis rund 7,50 Euro kaufen, raten die Experten von "Die Actien-Börse". Das Kursziel sehe man bei 9 Euro. Eingegangene Positionen sollten bei 6,70 Euro abgesichert werden.


:D vorgreifen :D
Avatar
30.03.05 10:04:12
#33 (fussballgottsir)

das mit dem dollarkurs spielt sicher auch eine kleine rolle. mE nach wird der dollar eher wieder stàrker als schwàcher,die €1,3666 dùrften die obere grenze sein....(auch charttechnisch)!

also durchaus positive aussichten fùr KONTRON. schuldenfrei ist diese firma obendrein :D

fazit: moderate buy (KK 8,70, 6 Monate)

investadviser
Avatar
30.03.05 10:42:07
Die Experten von "EURO am Sonntag" empfehlen die Aktie von Kontron (unverändert zu kaufen.

Der Konzern wolle bis 2010 zu den ganz Großen in seiner Branche wie Motorola oder Advantech gehören. Am Mittwoch habe Firmenchef Hannes Niederhauser bekannt gegeben, dass Kontron-Aktionäre auch weiterhin ohne Dividende auskommen müssten. Der Verzicht dürfe nicht so schlimm sein, da der Firmenchef die Fortsetzung der Geschäftsstrategie bestätigt habe. Die nächsten Jahre solle der Hersteller von Kleincomputern beim Umsatz der so genannten Embedded Computers nach wie vor zweistellig wachsen. Für das abgelaufene Jahr liege der Überschuss bei einem Rekordwert von 13,5 Millionen Euro. Für das laufende Jahr sei beim Betriebsgewinn ein Plus von 40 Prozent angekündigt .

Die Experten von "EURO am Sonntag" raten trotz Kurskorrektur die Aktie von Kontron weiter zu kaufen. Der Stopp-Kurs sollte bei 6,60 Euro gesetzt werden.
Avatar
30.03.05 20:16:23
Ich sehe auch das Überraschungspotential eher zu Gunsten von Kontron. Die Umsatzschätzung auf Eurobasis bei einem Kurs von 1,35 Dollar/Euro beläuft sich auf gut 300 Mio. Nun sehe ich durchaus die Chance, wieder 1,20 in der zweiten Jahreshälfte zu sehen. Bekanntlich wird der größere Umsatzanteil im zweiten Halbjahr fakturiert, so dass alleine aus dieser Konstellation bei der vereinfachenden Unterstellung eines 50%-Umsatzanteils in den USA ein Plus von ca. 14 Mio Euro drin ist. Sollte dann die Umsatzschätzung nur leicht konservativ sein, sind wir am Ende des Jahres schnell bei 320 Mio Umsatz. Das sieht doch dann schon viel besser aus, ohne dass wir zu viel Phantasie aufbringen müssen. Darüber hinaus denke ich, dass Niederhauser zum Jahresanfang eher etwas tiefer stapelt.
Aber: Ich halte mich dennoch mit Käufen zur Zeit zurück. Die Zahlen zum ersten Quartal werden auf den ersten Blick schlecht ausfallen. Erstens die bekannten Belastungen durch die Dolch-Übernahme, zweitens ist der Umsatz im ersten Quartal relativ bescheiden und wird ca. 60 Mio. betragen. Viele Investoren werden ohne Kenntnis des Hintergrundes (und viele, auch professionelle, sind erschreckend schlecht informiert) möglicherweise schmeissen, so dass vielleicht im Mai/Juni noch mal ein Schnäppchen drin ist. Naja, und wenn nicht, dann halt nicht.
Gruß
Avatar
30.03.05 20:33:32
Hab ich wieder zu schnell geschrieben. Die 14 Mio beinhalten natürlich schon ein ganz leichtes Übertreffen der Erwartungen um ca. 1,3%. Also 262 + 26 (organisch) + 16 (Dolch) + 14 = 318. Bei einem Kurs von 1,25 wären es immerhin noch insg. 312 Mio.
Avatar
31.03.05 07:58:26
ich bleibe dabei
Avatar
31.03.05 20:57:41
Ist schon merkwürdig, von allen Seiten hagelt es Kaufempfehlungen vor und nach den vor kurzem gekommenen Zahlen. Sind denn alle nicht richtig informiert??? das kann wohl nicht sein Ich glaube man sollte jetzt wirklich vorgreifen und den Kurs über die 8 € heben.....:D:D:D:laugh::laugh:
Avatar
01.04.05 13:08:24
@all
der geschäftsbericht 2004 ist da.
gruß
Avatar
01.04.05 16:05:30
[posting]16.275.037 von gamnat am 01.04.05 13:08:24[/posting]..........und was sagt dieser?????

Gehe mal auf die Homepage!!!!!!:rolleyes::rolleyes::look::look::look:
Avatar
02.04.05 12:41:47
Der Anteil von Kontron am DWS Euroland Neue Märkte beträgt wieder 2,10 Prozent. Offensichtlich sind hier wieder Positionen aufgebaut worden, leider läßt sich nicht zweifelsfrei der Stand der Depotstruktur feststellen.

http://www.investmentfonds.de/snapshot.cfm?WKNR=988009

Größte Position ist Aixtron :laugh: Da dürfte man zu höheren Kursen eingestiegen sein, und dafür hatte man dann Kontron aus dem Depot geworfen :laugh: Da wundert es nicht, dass die Deutsche Bank Aixtron jetzt offiziell positiv sieht.

Wenn Kontron eine Bewertung hätte wie Aixtron, dann müßte der Kurs gemessen an Umsatz, Bilanzstruktur, G&V sowie Wachstumsaussichten bei 20 Euro liegen.
Avatar
02.04.05 23:15:14
Hallo Vampirchen,

das geht mir genauso! Je mehr die Herren Analysten und Fondmanager ihre Lobeshyme über Kontron absingen umso größer muß die Lüge eigentlich sein!:rolleyes:
Avatar
03.04.05 01:23:01
Lobeshymnen kann ich wirklich nicht viele wahrnehmen. Kontron zählt eher zu den unbekannten Werten, und von einer ECT-Euphorie ist zur Zeit auch noch niemand angesteckt worden.
Avatar
03.04.05 11:12:09
auf meine Frage im forum (Nr 1047) bezüglich der Gefahr,
daß K sich zu stark verzetteln könne , nicht aus einem
guß erscheine und als Dauerbaustelle wirke , antwortete
niederhauser: " Sie haben recht , wir sind eine ewige
Baustelle , K muß sich verändern und wachsen , ansonsten
würden wir stehen bleiben. Aber ICH SEHE AUCH DIE GEFAHR
DES VERZETTELNS "
den letzten Satz werte ich als offene u mutige Antwort,
aber er gibt mir auch zu denken
Niederhauser hat unternehmerische Visionen, das ist be-
grüßenswert und ich glaube, daß er voll unternehmerisch
engagiert ist und sich für die Firma einsetzt, wobei der
Firmenerfolg für ihn zählt und nicht der eigne momentane
Vorteil. Wenn K allerdings mit Niederhauser steht oder
fällt - wie es scheint - dann liegt darin ein nicht zu
unterschätzendes Risiko
Du hast Recht Ifach: K hat keinen nennenswerten Bekannt-
heitsgrad und der ECT - markt reißt niemand von den
socken. ich schreibe dies auch der vorherrschenden
Lamoryanz und Ignoranz zu , die in diesem Lande herrscht:
aber das kann und muß sich ändern ! - als deutscher Tec-
wert aus der zweiten Reihe des immer noch für dubios ge-
haltenen Tec- Daxes kann dieser Wert auch kein interna-
tionales Engagement von Investoren anziehen.
nur kurzfristiger Tradinggewinn zählt: schaut mal singulus
an , trotz sehr mauer aussichten und dem angeknaxten Ge-
schäftsmodell (asiatischer konkurrendruck, sättigungen,
technologisches Risiko ) wird die ankündigung des Aktien-
rückkaufsprogramms gleich mit schönen Kurssteigerungen
honoriert - ich sehe nur, daß denen mit ihrer Gewinnver-
wendung nichts sinnvoll anderes einfällt
anders bei K : das Rückkaufprogramm machte kaum furore,
dafür investiert aber K sinnvoll ....
Avatar
03.04.05 16:26:18
@mm
denn schau dir mal kontron rückkaufprogramm an-haben laut GB 2004 zum 31.12 irgendwas mit 4.000 shares-da habe ich sogar mehr und einige andere hier sicher auch nicht weniger-bei allem anderem stimme ich dir zu.
gruß
Avatar
04.04.05 00:46:52
Aktienrückkäufe ergeben im Moment keinen Sinn - sonst wäre die Kapitalerhöhung ja völlig daneben.
Avatar
04.04.05 00:53:48
[posting]16.282.103 von Ifach am 02.04.05 12:41:47[/posting]Mit dem Link stimmt irgendwas nicht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Biodata mit 2,1% unter den Topholdings vertreten ist.
Avatar
04.04.05 19:57:09
Irgenwas stimmt da nicht, irgendwas stimmt da nicht! Werde aus dem Kursverlauf der Kontron einfach nicht schlau. Wer weiß da wieder mehr, als der REst, bzw. wer weiß da wieder mal zu wenig? Immer diese Verwässerungstaktik, man verliert noch völlig den Durchblick. Man könnte auch mal auf den Gedanken kommen, dass man hier schon sehr lange verarscht wird. Wenn dem so ist, machen sie es sehr gut. Scheint nämlich so, dass bisher nur noch die Banken duchblicken.
Avatar
05.04.05 00:20:52
#47 Hallo mm13:

Ich verstehe Dich nicht mm13,das was Du da schreibst habe ich doch immer gepredigt und keiner hört zu.
Wie kann man in dieser Aktie noch sein und sich mit Niederhauser noch rumschlagen.
Lena 56 glaubte mit der Aktie eine Insel kaufen zukönnen.Ich hoffe auch sie hat gelernt wie ich.
Mit der K ist was nicht======denke Dir den Rest.
Habe mein K-Geld und das einer anderen Aktie in die Sunways investiert.
Und sie läuft und läuft und läuft wie ein Käfer.

Umdenken ist die Antwort.

Gruss Springbok:)
Avatar
05.04.05 14:32:10
[posting]16.293.584 von grobi007 am 04.04.05 19:57:09[/posting]@grobi007

K will einfach nicht über die 7. Liegt wohl daran, dass das Kursziel mit höchstens 8-8,50 angegeben wird. Das ist den Anlegern zu wenig Aussichten. Apropo es scheinen nur die Banken durchzublicken. Die sind auch beim Trommeln dabei, dass K ein Kauf (langfristig) ist. Werde nun mal mit meiner Bank reden, den die LB hat auch K unter der Fuchtel. Es muss doch herauszufinden sein, warum ein "Weltmarktführer" nicht zu Potte kommt.!!!!! Am Dollarkurs allein kann man K nicht festnageln. Also was ist der Grund????:cry::cry::cry:
Avatar
05.04.05 14:46:55
#53
Das die Banken trommeln, ist ja gerade das Problem.Es liegt meiner Meinung nach klar auf der Hand, dass es die Banken sind, die hier rauswollen.
Avatar
05.04.05 18:07:50
heute war doch ein typischer kontron tag.
warum sollten die banken rauswollen ???
hier wird von einigen mal wieder ein bißchen angst geschürt.
zuerst hat man den kurs gedrückt - dann wurde billig gekauft. nur nicht die nerven verlieren.
die zeit arbeitet für kontron !
und lasst euch nur nicht von irgendwelchen berufsschwarzsehern beeinflussen.
leider kann man den kontronkurs mit ein bißchen kapital leicht beeinflussen. und das passiert halt hie und da.
schaut euch die zahlen an - lest im kontron forum.
die zukunft schaut rosig aus.
mfg
Avatar
05.04.05 21:59:07
ich glaube, daß die Banken ,bis auf die Deutsche, kaum
drin sind in Kontron. Zur Zeit sind die ängstlichen
Anleger noch vorsichtiger als die Banken, die übervor-
sichtig ihre Analysen abgeben. Wozu sie raten sind Divi-
dendenfonds (sprießen wie Pilze aus dem Boden ) , immer
noch Immoblienfonds, Rohstofffonds, manchmal EU - Osteuropa - fonds , Solarfonds , vielleicht mal Ver-
sorgerwerte , aber ansonsten doch keine Aktien und schon
gar nicht Tecwerte und überhaupt nicht Tecwerte aus dem
Tecdax.... und warum kontron , ein wert von dem man gar
nicht weis , was die eigentlich herstellen , wo und wofür
Ölpreisschock, Massenarbeitslosigkeit, Zukunftsangst,
Nullwachstum , Dollarschwäche tangieren Kontron nur wenig , aber das sieht man nicht
Selbst wenn die ECT - produkte nicht der Renner sind
und Kontron auf dem ECT - markt keine Bäume aus dem
Boden reißen kann, so glaub ich doch , daß man mit die-
sem Geschäftsmodell auf Dauer anständige Margen verdient
und nicht die probleme wie zb die chipindustrie hat.
Wenn an der Firma etwas gravierend Fundamentales nicht
stimmen sollte, so hätte man es in der ganzen Zeit ab
dem Börsengang und der kritischen Haltung nach dem nemax-
crash wohl kaum so lange vertuschen können .... das Kurs-
verhalten ist jedenfalls kein Indiz: der ganze Tecdax ist
ja paralysiert und hängt auf Dauer knapp über 500 Punkten
Natürlich ist nichts unmöglich, aber ein solcher Verdacht
ist mir zu vage ... grüsse mm
PS daß bei dieser verückten Politik hierzulande und dem momentanen Ölpreis Solaraktien so aufblühen ist kein
wunder - das gehört aber ins Kapitel " Verzerrung der
börslichen kapitallenkungsfunktion durch irrsinnige Sub-
ventionspolitik " Die Kursgewinne (die ihnen gegönnt sind) der anleger , finanzieren wir ja alle mit unseren Strom -
rechnungen mit. Vor allem die Aluminium- Zement - und Teile
der chemische Industrie usw werden von diesem Standort
Deutschland mit den teuersten Stromkosten der Welt nach und nach verschwinden .....
Avatar
05.04.05 22:43:10
Hallo mm13.

Dein Bericht stimmt wie alle Berichte.
Die Solar werden alle subvensioniert wie die Windkraft.
Da es so ist,werde ich in Solar-Aktien investieren
Habe heute bei 19E verkauft und bei 15E wieder eingekauft.

Das konnte mir die K nicht bieten.

Gruss Springbok
Avatar
06.04.05 15:48:09
ich habe schon vor einiger zeit gesagt,dass mir KONTRON schòn langsam auf die nerven geht und daher aus meinem depot fliegt. leider habe ich mich nicht daran gehalten und so notiert sie wieder einmal unter €7 :(
Avatar
06.04.05 19:38:52
@ Kontron-Aktionäre insgesamt:

1. Was stellt Kontron her? Es ist wohl hier im Board ein Witz zu fragen was Kontron herstellt,wenn man investiert ist!!! Falls das kein Gag war etwas genauer:

Sie stellen embedded Computer für die Bereiche Datenkomm.
Telekomm. Automatisierung, bewegliche Computer, Medizintechnik, Militärtechn. Aerospace Messund Regeltechnik. Die embedded Comp. werden also ziemlich stark benötigt, egal was für eine Sparte. D.h. ein hoher Wachstumsmarkt und zwar einer der größten auf der ganzen Welt. Tec-Aktien haben es momentan sehr schwer. Natürlich macht Kontron der schwache Dollar zu schaffen. Aber nur im Umsatz, währungsbereinigt. Trotz des schwachen Dollars hat Kontron den Umsatz gesteigert und ist wieder in den schwarzen Zahlen gelandet. Stellt euch mal vor der Dollar steigt nur um ein paar Cents das sind für K. Millionen.
Kontron wird kommen. 60% des Umsatzes kommt aus USA und China ist auch schon ziemlich gut dabei.
Man braucht eben Geduld. Ich habe K. schon seit Anfang an und habe den Börsencrash nicht dazu benutzt K zu verkaufen. Wäre ein gutes Sümmchen gewesen. Jetzt habe ich ein paar Aktien mehr im Depot. Die Zukunft ist Computertechnik. Also die Zukunft baut auf KONTRON!!!!!!!
:cool::cool::cool:;););):D:D
Avatar
07.04.05 02:18:10
HABT IHR SCHON EINMAL DIESE ABZOCKE GELESEN??????????????--------------------------------------------------------------------------------

HV-Bericht Kontron Embedded Computers AG
„...always a jump ahead?!?”


Kostenpflichtiger Premium-Content - Einzelabruf
Einzel-Abruf
Dieser Beitrag kostet 3,00 €. Nachdem Sie die Bezahlung bestätigt haben, können Sie 5 Stunden lang auf diesen Beitrag zugreifen. Eine Druck-Funktion ermöglicht das Ausdrucken für Ihr persönliches Research- und Analyse-Archiv.

Bitte lesen Sie vorher die unten aufgeführten Informationen und AGBs.
Preis: 3,00 €

Hier klicken um diese
Nachricht zu beziehen:

ca. 19.573 Zeichen






Firmenportrait der KONTRON AG

Name: KONTRON AG
Strasse: Oskar-von-Miller-Str.1
Ort: Eching
Land: Deutschland
Website: www.kontron.de
Telefon: +49 - (0)8165 - 77 212
Fax: +49 - (0)8165 - 77 222



Weitere Nachrichten



Autor: GSC Research GmbH, 20:43 05.07.02
Avatar
07.04.05 09:06:01
Im Gegensatz zu fussballgottsir, dessen Nibelungentreue bzgl. der Aktie mir großen Respekt abverlangt, bin ich weiterhin der Meinung, dass da was im Argen liegt. Ich finde es darüberhinaus auch absolut legitim, bei dem Kursverlauf der letzten 8-10 MOnate, das Potential der Aktie in Frage zu stellen. Das hat meiner Meinung nach nichts mit berufsschwarzsehen oder Angst schüren zu tun. Soll man den aktuellen Kurs einfach ignorieren, ohne sich Gedanken über die Gründe zu machen? Mitnichten, ich denke, man muß sich veränderten Realitäten auch mal stellen bzw. darauf reagieren. Die Welt dreht sich jeden Tag, wer stehen bleibt, verliert. Also, nicht immer nur Hurra schreien und das Fähnchen hochhalten.
Avatar
07.04.05 09:39:50
grobi@ ich verstehe mich als puffer - der positive gegenpol
zu dir u. gamnat.
ich habe mit kontron auch schon einiges verdient.

aber du verkaufst deine vermutungen als " veränderte realität ". bitte gib quellen an, die deine realitäten bestätigen. aber bitte nicht wieder mit congatec oder so einem schwachsinn. ich schaue mir die zahlen an.
schulden abgebaut usw....
über die zukunfprognosen wurde schon mehrfach berichtet.
die prognosen niederhausers wurden eingehalten.
neue märkte erschlossen.
die prognosen für nächstes jahr wurden abgegeben und passieren auf einem dollarkurs von 1,35.
usw... usw... bla bla bla.

ich handle nicht nur mit kontron ! aber wenn ich die zahlen u. die aussichten von kontron mit anderen vergleiche dann steht kontron einfach gut da. oder willst du das gegenteil behaupten. vielleicht fehlt ein bißchen phatasie für 2005. aber 2006 werden die neuen technologien die phantasie ankurbeln. und 2 wir werden 2 stellige kurse sehen.
Avatar
07.04.05 10:26:01
Veränderte Realitäten bzgl. der Kursentwicklung. Bis Frühjahr 2004 ging der Kurs im Einklang mit der Story von KOntron nach oben. Das HOch war bei ca. 8,60€ . UNd obwohl Banken, sowie "Börsenfachblätter" derzeit keine Gelegenheit auslassen, die Aktie weiter nach oben zu pushen, fällt der Kurs. Die momentane, offensichtliche Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit(Kurs) ist doch wohl nicht zu übersehen. Das meine ich, wenn ich von veränderter Realität spreche. Ich bleibe dabei: Meine persönliche Meinung ist, dass die Banken die Aktie nach oben loben, um sich selbst aus dem Wert zurückziehen zu können. Wäre die Story zu 100% intakt, müsste der Kurs deutlich höher liegen. Und seien wir doch mal ehrlich, sind es nicht die Banken, die gewöhnlich als erste wissen, wenn der Gaul zu lahmen beginnt? Es handelt sich hier nur um meine persönliche Einschätzung, bzw. Wahrnehmung der Dinge. Du hast eine andere Meinung zu dem Thema, ist doch völlig in Ordnung.

Gruss
grobi
Avatar
07.04.05 11:00:39
Bezüglich Kursentwicklung: Kann es sein, dass die Herrn Mühlbauer und Igelhaut sich nach und nach von ihren K.-Aktien trennen, um den weiteren Ausbau von Congatec zu finanzieren? Die 30 Mitarbeiter, die es dort bald geben soll, werden ja nicht umsonst arbeiten. Und Umsätze generiert C. noch nicht so richtig.

Niederhaüser meint im letzen Forum, Familien Mühlbauer und Igel haut würden laut Ihren eigenen Aussagen noch sehr viele Aktien halten. Was sollen sie mit diesen Aktien, wenn sie an die Firma nicht mehr glauben?

Nur so eine Spekulation.
Avatar
07.04.05 11:11:40
Hi
Ich glaube bei Kontron wird der Kurs gedrückt bei kleinen Umsätzen um ... günstig einsteigen zu können. Da sind StopLoss Marken von verschiedener Seite angegeben worden, wenn die fallen ist Kauftag bei Kontron.

War bei Aixtron und Qiagen auch so.
Abwarten mit kaufen und günstiger Einsteigen.
aj
Avatar
07.04.05 11:55:41
im xetra stehen 13000 im bid :cool:

ein fake? :rolleyes:
Avatar
07.04.05 14:24:53
Hi
Können doch fallen, wenn ordentlicher Umsatz ist.
Z.Z. ist doch Pause!
aj
Avatar
07.04.05 20:55:38
Steht zwar nichts neues, aber egal:

Publimax Media
HighTech Investor: Große Dynamik mit Kleinstcomputern
von Thomas Schalow
Donnerstag 7. April 2005, 15:25 Uhr

Frankfurt ? Sie sind praktisch überall. Ob in der Automationsbranche, in der Medizintechnik, in der Telekommunikationsindustrie oder im Verteidigungssektor ? ohne Computer geht heute nichts mehr. Doch weit gefehlt, wer dabei nur an beigefarbene, schwere Desktop-Rechner auf dem Schreibtisch denkt. Die Rede ist von so genannten Embedded Computer-Systemen. Diese Kleinstcomputer sind mittlerweile in den vielfältigsten Anwendungsbereichen zu finden.
Computerisierung und Miniaturisierung sind zwei wichtige Trends, die sich wie rote Fäden durch fast alle Industrien ziehen. Es gibt zahlreiche industrielle Anwendungen, in denen die Kleinstrechner ihre hoch spezialisierten und auf die jeweilige Anforderung individualisierten Dienste verrichten, z.B. in der Autoelektronik oder in Geldkartenterminals.
Die Münchner Kontron AG ist einer der wichtigsten Anbieter der Embedded Computer-Branche geworden. Das Unternehmen ist durch die Übernahme des Konkurrenten JUMPTec im Jahr 2002 nicht nur zum Weltmarktführer bei Kleinstcomputern aufgestiegen. Der TECDax-Wert ist damit vor allem in einem der am schnellsten wachsenden Segmente der IT-Industrie aktiv, in dem es sich gut verdienen lässt, wie Kontron erst kürzlich bewies.
Im Geschäftsjahr 2004 verzeichnete das Unternehmen einen Umsatzanstieg von 229,3 auf 262,1 Mio. EUR. Das ist umso erstaunlicher, da Kontron dieser Erfolg trotz eines schwachen US-Dollar gelang. Immerhin erzielen die Münchner über die Hälfte ihres Umsatzes in Dollar. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) verdoppelte sich sogar auf 20,1 Mio. EUR, nachdem im Vorjahr 10,2 Mio. EUR erzielt wurden.
Recht positiv sieht aber vor allem der Ausblick des Minicomputer-Herstellers aus. Kontron hat seine Prognosen zuletzt bestätigt, man wolle 2005 ein zweistelliges, organisches Umsatzwachstum erreichen, so Vorstandschef Hannes Niederhauser. Beim Umsatz liegt die Zielgröße bei über 300 Mio. EUR, was einem Plus von ca. 15 Prozent entspräche. Der Gewinn soll überproportional gesteigert werden, Niederhauser rechnet mit einer Steigerung beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zwischen 35 und 40 Prozent.
Wachstum soll auch zukünftig bei Kontron aus Übernahmen kommen. Erst im Februar kauften die Münchner den US-Anbieter Dolch Computer Systems. Dolch ist vor allem auf Mobile Computing in extremen Umgebungen spezialisiert und liefert Komponenten etwa an die US-Army oder die Rohstoffindustrie. Auf diese Art konnte Kontron sein Lösungsportfolio weiter abrunden. Zukäufe dürften daher auch zukünftig ein probates Mittel auf dem Weg zu Umsatz- und Gewinnwachstum sein. Der nächste Wurf könnte eventuell in Japan gelingen.
Analysten zeigten sich von Kontron und den letzten Ergebnissen einhellig überzeugt. Zwar lagen die jüngsten Geschäftszahlen geringfügig unter den Markterwartungen, doch das Gesamtbild wird gemeinhin als stimmig beurteilt. Umsatz- und Gewinnwachstum sind ansprechend und ein 2006er KGV von 14 erscheint angesichts der zu erwartenden Ertragsdynamik nicht zu hoch. Die Mehrzahl der Analysten kommt daher aktuell auf eine Kaufempfehlung für Kontron, die genannten Kursziele liegen zwischen 9,00 und 9,50 EUR.
Avatar
08.04.05 01:04:48
grobi 007 ist in der Kontron-Aktie nicht investiert
Avatar
08.04.05 08:39:03
#69
Oh, die Stimme aus dem All!
:D
Avatar
08.04.05 13:13:48
Wenn grobi 007 nicht in Kontron investiert ist, was gibt er dann seinen Senf zu der Aktie und vergeudet nur unnötig seine Zeit. Richtige Aktionäre vergrault er durch seine Schwarzmalerei sowie so nicht.
Heute steigt sie leicht über 7 € und die Umsätze sind auch etwas höher. Vielleicht bricht jetzt das Eis!!!!!!!!!
Avatar
08.04.05 13:33:51
liebes vampirchen

man kann den senf (sofern dieser konstruktiv ist) auch dazugeben,wenn man die aktie nicht besitzt ;)

dass das volumen heute hòher sein soll,sehe ich nicht :rolleyes: vielleicht kannst du das nochmal genauer erklàren!

ich warte noch ein paar cents des anstiegs ab und dann werfe ich dieses ding endgùltig raus aus dem depot. ich werde erst wieder mit diesem titel handeln,wenn die €7,30 geknackt werden. mittlerweile ist diese marke bereits eine hùrde geworden :(

investadviser
Avatar
08.04.05 14:40:05
Liebe Leute, generell bin ich hier im Board keinem Rechenschaft schuldig, welche Aktien sich in meinem Depot befinden und welche nicht. Wen Steinbock behauptet, das sich mit Stand, Donnerstag, 07.04.05 keine Kontronaktie in meinem Deopot befindet, weiß er mehr als ich. Ich kann nichts dafür, dass er seinen Kopf nur zum Haareschneiden besitzt und Unterstellungen in den Raum wirft, die er nicht beweisen kann.
@Vampirchen: Wäre schön, wenn Du nicht immer alles nur nachplappern würdest. Selber denken ist hier ausdrücklich erlaubt. Darüber hinaus habe ich in den Beiträgen 61 + 63 keineswegs versucht hier irgendjemanden zu vergraulen. Im Gegenteil, ich habe ausdrücklich betont, dass sich bei meinen Beiträgen um meine persöliche Meinung handelt. Werde Dich selbstverständlich nächstes Mal vorab informieren und Deine Genhemigung einholen.
Avatar
08.04.05 16:24:42
so weg damit,KONTRON hat mich die làngste zeit verarscht!
Avatar
08.04.05 17:09:16
Hi,

lasst doch mal alle die Kirche im Dorf und vor allem bleibt sachlich und höflich.
Kontron hat seit dem Tiefpunkt, welcher bei ca. 2€ lag, ca. 350%!!!! zugelegt und der langfristige Aufwärtstrend ist immer noch intakt. Das nach solchen Kurssteigerungen auch mal Konsolidierung angesagt ist, dürfte eigentlich jedem klar sein. Die Hausse-Zeiten Ende der 90`íger sind nun mal vorbei, wo innerhalb kürzester Zeit sich Kurse verzehntfacht haben. Der Anleger von heute ist durch den Crash vorsichtig geworden und nimmt auch mal Gewinne um 10% schnell einmal mit - daran sollten wir uns gewöhnen. Mittelfristig ist für mich die Story noch i.O. und ich bleibe bei Kontron drin. Trotzdem werde auch ich weiterhin kritische Fragen im Forum stellen, bzw. auf die Nuancen der Antworten vom Herrn N. achten.

Allen ein schönes Wochenende

gruß
Avatar
08.04.05 17:50:31
[posting]16.329.294 von grobi007 am 08.04.05 14:40:05[/posting]@grobi 007

Mein Gott, du solltest nicht von Unterstellungen reden...
Sachlichkeit ist auch nicht deine Stärke. Nur getroffene Hunde bellen.Oder? Ansonsten enthalte ich mich jeder weiteren Diskussion auf diesem Niveau.:rolleyes::rolleyes:
Avatar
08.04.05 18:15:20
@Vampirchen
Nur getroffene Hunde bellen? Wo hast Du den denn her?
Nach diesem Sprichwort hat der verwirrte Springbok mit seiner Aussage also Recht, weil ich in ##70 bzw. 73 Stellung dagegen bezogen habe? Hallo, was ist das denn für eine Logik? Also, bei allem Respekt: Ich würde an Deiner Stelle mal ganz tief in mich gehen und mal überlegen, was ich da gerade für einen Müll abgelassen habe!!!
Avatar
08.04.05 18:17:59
Gähn :confused: - Könnt Ihr Eure Unstimmigkeiten nicht über Boardmail austragen. Wenn sich jeder so verhalten würde dann könnten wir WO gleich dicht machen :(.
Avatar
08.04.05 18:35:13
@ grobi 007

Eigentlich wollte ich auf deine Unverschämtheiten und persönlichen Angriffe nicht mehr reagieren. Lese doch du deine Antworten noch einmal durch und dann überlege, warum ich von "getroffenen Hunden" geschrieben habe. Nicht weil du eine andere Meinung von Kontron hast als andere, sondern weil du gleich so richtig persönlich (unhöflich) wirst, du hast deinen Nicknamen nicht umsonst. :cry::cry:
Avatar
08.04.05 19:18:17
@Vampirchen
Denke, Du versteht rein gar nichts. Davon aber sehr viel!
Halte Deine Aussagen Deinem kindlichen Gemüt zugute.
:)
ENDE!!!
Avatar
09.04.05 11:01:08
Dass jetzt einige anscheinend das Handtuch werfen, werte ich durchaus positiv. Kontron ist kein Wert für schnelle Gewinne, sondern für den langfristig denkenden Anleger. Irgendwann wird der Schub auf die nächste Stufe schon kommen. Bei Isra bin ich zu 10 Euro eingestiegen und musste 1,5 Jahre warten. Plötzlich ging alles ganz schnell und jetzt sind wir bei knapp 19 Euro. Und vielleicht müssen wir bei Kontron auch noch 1-2 Jahre warten, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass sich das Warten wieder lohnen wird. Ohne Geduld auf den Kurs zu starren hat noch niemanden reich gemacht.
Avatar
11.04.05 10:20:28
na,tut sich heute was in die richtige richtung?
gruß
Avatar
11.04.05 16:25:56
@ifach

du kannst ja noch warten und zuschauen,ich verdiene mein geld lieber mit anderen werten,die wenigstens ein bisschen steigen.

schon wieder 10.000 stùck bei €7 im ask ;)
Avatar
11.04.05 18:04:29
@investadviser

Ist ja eigentlich auch eine gute Idee, leider weiß ich vorher nie, welche denn nun steigen werden. Wenn Du das weißt, dann hast Du natürlich Recht;)
Avatar
11.04.05 19:03:12
das stimmt! wieso bist du dann in KONTRON investiert? :D
Avatar
11.04.05 20:56:46
Ein Sprichwort sagt,- Wer hoch hinaus will, der kann tief fallen.
Bei Dir kann man sagen : Du weißt viel, aber auch wieder nicht`s.

Wenn man deine Mitteilungen in den letzten 3 Monaten verfolgt hat merkt man nun das man sich in deinen Aussagen getäuscht fühlt.

Bitte, bitte kaufe Aktien egal bei wem, aber wenn Du kaufst lass andere nicht als Blödmänner dastehen.


Du weißt ja, Schweigen ist Gold.
Avatar
11.04.05 21:43:57
grobi 007 ist nur in EM.TV investiert,was er auf vielen Threads zum Ausdruck brachte.Das ist Tatsache.
Avatar
12.04.05 09:38:33
@springbok
Welche Threads meinst Du? Die vor 1 Woche, 2 oder 3 Wochen?
Schon mal was davon gehört, dass die Erde sich dreht? Die Zeit läuft weiter! Zur Erinnerung, wir haben heute den 12.04.05!!! Ich kann nichts dafür, dass Du ständig in der Vergangenheit lebst. Tatsache ist: Du weißt mal wieder gar nichts!
Avatar
12.04.05 11:43:02
@stinkeknochen2000

das musst du mir genauer erklàren,warum du dich getàuscht fùhlst???

ich habe kontron immer fùr ein gutes investment gehalten und meine chartanalysen sahen immer weitere kurssteigerungen. es ist nun mal so,dass selbst red shoes seine probleme mit kontron hat. kannste gern mal nachschauen im thread morphosys "es brodelt im reagenzglas"...

und dass kontron weiterhin keine dividende ausschùttet ist sowieso ein schlechter scherz ;)

wie auch immer,ich wollte ifach nicht persònlich angreifen....

best trades for all
investadviser
Avatar
12.04.05 12:06:20
"beten" wir,dass die €6,83 halten :rolleyes:
Avatar
12.04.05 13:23:34
falls diese marke halten sollte,wàre dies ein leicht bullishes zeichen :cool:
Avatar
12.04.05 16:25:35
es sieht so aus als ob KONTRON die 200er (bei €6,85 auf tagesbasis) erfolgreich getestet hat :rolleyes:
Avatar
12.04.05 16:29:00
Und das gleich viermal!:cry:
Avatar
12.04.05 16:30:14
sie wurde zwar heute im tagesverlauf mit €6,82 unterschritten,aber wenn diese "zone" beim 200er sma hàlt (und momentan sieht es danach aus),dann wiederhole ich meine langfristig bullishe einschàtzung!

mit einem engagement meinerseits werde ich aber trotzdem noch ein wenig warten ;)
Avatar
12.04.05 17:47:10
:rolleyes:

naja
Avatar
13.04.05 00:10:59
Die Aktie läuft seit über zwei Jahren einen Durchschnitt von 6,00 Euronen.

Mehr wird Kontron nicht schaffen und der Laden läuft nicht rund.Ich meine nicht rund.

Darum bin ich ausgestiegen,seit einigen Monaten.

Gruss Springbok
Avatar
13.04.05 12:02:56
13.04.2005 10:46
Kontron: Outperform (HypoVereinsbank)
Die HypoVereinsbank bewertet am 11. April die Aktie des deutschen Hardwareunternehmens Kontron (Nachrichten) mit "Outperform". Das Kursziel liegt bei 9,00 Euro.

Kontron werde am 3. Mai den Bericht für das erste Quartal veröffentlichen. Das Unternehmen habe im abgelaufenen Fiskaljahr 2004 ein Umsatzvolumen von 262 Mio. Euro erreichen können. Daher habe sich der CEO Niederhauser sehr zuversichtlich gezeigt, in 2005 mit einem zweistelligen Umsatzwachstum (15,6 Prozent auf Basis konstanter Wechselkurse) auf rund 303 Mio. Euro zulegen zu können. Dies decke sich mit den Umsatzerwartungen der Analysten für das Geschäftsjahr 2005 von 304 Mio. Euro bzw. 351 Mio. Euro für 2006. Nach Aussage der Gesellschaft sei die Auftragslage im Märzquartal als sehr gut einzustufen. Kontron habe sich unverändert zuversichtlich gezeigt, das EBIT in 2005 um circa 40 Prozent auf rund 28 Mio. Euro steigern zu können. Die Analysten erwarten mit dem Bericht für das erste Quartal eine Bestätigung der Jahres-Guidance.
Avatar
13.04.05 15:22:16
jetzt gehts aber rückwärts
Avatar
13.04.05 16:26:07
@ifach

nenn mal ein kursziel :rolleyes:
Avatar
13.04.05 17:44:00
Beitrag Nr. 100 ()
also ich muss nochmal betonen,dass ich mit dieser aktie wirklich meine probleme habe,....in charttechnischer hinsicht :cool:

im moment sieht`s wieder so aus, als ob die 200 tageslinie (sma,tagesbasis) hàlt und tagsùber immer eingesammelt wird!

ein nerviges spiel vor der zahlenbekanntgabe :rolleyes:

wie bereits erwàhnt bin ich ganz vorsichtig bullish eingestellt,wenn ich auch mit dem wiedereinstieg noch ein bisschen warte....
Avatar
13.04.05 18:37:26
Beitrag Nr. 101 ()
Momentan bei 6,88 €. Wenn das so weitergeht bis zum 3.05.05
dann gute Nacht Nervenkostüm:cool::cool::rolleyes::rolleyes:
Avatar
13.04.05 19:11:29
Beitrag Nr. 102 ()
Wie war das noch mit der Schwarzmalerei? Mitnichten!!!
Die heutige Empfehlung der HypoVereinsbank bekräftigt meine Bedenken nur noch einmal aufs Neue.
Avatar
13.04.05 22:52:17
Beitrag Nr. 103 ()
Das geht mir auch so! Dieses ganze gepushe von den ganzen Analytsen und jetzt auch noch die Amigos der HypoVereinsbank machen die ganze Sache nicht vertrauenswürdiger! Und der nachfolgende Chart macht es auch nicht gerade einfach an Kontron noch zu glauben!

Avatar
14.04.05 11:48:27
Beitrag Nr. 104 ()
an grobi u all
in der HVB enstufung interessiert mich lediglich der
Satz: "nach Aussage der Gesellschaft ist die auftragslage
sehr gut " - ich glaube kaum, daß K es sich erlaubt hier
zu schwindeln und es ist zu vermuten, daß sich die HBV
vorher bei K eingehend erkundigt hat....
Der Kursverlauf ist in´keiner Weise momentan aussage-
kräftig in dieser marktsituation u läßt nicht auf funda-
mentale " Mankos" schließen. Das Technologiesentiment ist miserabel
und sippenhaftung wieder mal angesagt ( siehe AMD , Epcos)
Mich interessiert zur Zeit der Kurs wenig - aber mich inter
essiert wie nach und nach andere frühere Renommierfirmen
mit hohem Bekanntheitsgrad - wie epcos , singulus usw -
im tecdax ihre schwierigkeiten haben und wie sich da-
gegen Kontron ausmacht - kurse hin oder her !
Margenlage, konkurrenzsituationen, Rohstoffabhängigkeiten,
globale aufstellung , Auftragslage usw sind die fundamen-
talen Kriterien und natürlich auch, wie steht man funda-
mental und nicht kurslich im Vergleichsfeld und im ganzen
Tecdaxsegment da !
ich vermute , daß K steigen wird und dann mit dem kurs
an etlichen Tecwerten vorbeizieht: epcos, singulus, ats,
jenoptik u eveventuell elmos
Übrigens seht euch mal Quiagen an : die fundamentale
solidität schlägt langfristig durch ohne vorher irgend-
wie " groß aufzukrachen" grüsse mm
Avatar
14.04.05 11:56:37
Beitrag Nr. 105 ()
@mm13
Da ich von der Aktie nur halb so viel Ahnung habe wie Du, wünsche ich Dir, dass Du Recht hast.

Gruss
grobi
Avatar
15.04.05 13:36:37
Beitrag Nr. 106 ()
Sorry Leute, ist für mich wirklich keine Überraschung. Und nein, ist jetzt keine Schwarzmalerei. Will auch keien vergraulen, aber ich bleibe meiner Einschätzung. Denke, die Aktie wird während der heißen Sommermonate sogar die 5€ sehen.
Avatar
15.04.05 14:37:43
Beitrag Nr. 107 ()
wenn sie tiefer fällt, kauf ich nach. Mit Kontron kann man langfristig nicht so viel falsch machen, zwischendurch Gewinne mitnehmen ist aber auch nicht falsch....
Avatar
15.04.05 15:32:16
Beitrag Nr. 108 ()
@grobi

fundamental kannst du gar nichts erklären - ich auch nicht !
und sind die kurse fast aller werte sind heute nur so gepurzelt. vielleicht wollte auch jemand billig nachkaufen. hätte ich noch knödel ( geld) würde ich nachkaufen. naja aber ich habe mal die raiffeisen international gezeichnet ( als ösi und raiffeisendepot besitzer - sollte ich die wohl bekommen).
zu kontron: auf dauer wird sich kontron durchsetzen so oder so - die 5 sehen wir nie und nimmer.
irgendwann wird das börsenspiel beendet sein und man wird sich wieder auf gut aufgestellte firmen stürzen und kontron gehört dazu.
Avatar
15.04.05 15:54:15
Beitrag Nr. 109 ()
@fussballgottsir
Fundamental an Zahlen kann ich es nicht festmachen. Bei mir ist es immer noch das Trommeln der Banken und der aktuelle Kurs, an dem ich meine Überlegungen festmache. Vgl.#63. Eine Puma, Freenet, DepfaBank, Solarworld, Bijou Brigitte ist ihren Weg auch an solchen Tagen wie heute gegangen. Wenn die Story zu 100% intakt ist, ist das Marktumfeld absolut sekundär.
Was dazu kommt: Ein Blick auf den Kalender lässt erkennen, das uns das "Gröbste" vielleicht erst noch bevorsteht, nämlihch die Sommermonate von Mai bis September. Des weiteren, sehe ich einen hohen Ölpreis und ein immer größer werdendes Leisungsbilanzdefizit der USA. Optimismus sieht bei mir anders aus. Ist meine persönliche Meinung. Nichts Genaues weiß man.
Avatar
15.04.05 18:54:29
Beitrag Nr. 110 ()
Hallo grobi007,

schön das Du auch solarword genannt hast! Sind doch heute nur um 5% gefallen!:cry: Kontron dagegen nur in "3%"!

Und wenn ich mich nicht irre, ist heute selbst Bechtle mit einer Super guten Nachricht um Minus 3% gefallen! Trotz Anhebung der Zahlen und einer erhöhten Dividende. Nebenbei wurde bei Bechtle auch noch eine gewinnbringende Firma in der Schweiz übernommen.

Aber heute sind ja alle Aktien in der Geiselhaft der Anleger und der Weltuntergangspropheten!:rolleyes:


Ich habe heute nachgelegt!:lick:
Avatar
17.04.05 23:39:17
Beitrag Nr. 111 ()
Letzten Freitag ist in mein Depot Commerzbank) folgender Wert eingebucht worden:
"Nachtr.Zahl.Anspr.Jumptec-0E0229-XF0000E02295"
Ich kann damit nichts anfangen. Wer weiß Näheres?
Avatar
18.04.05 08:32:44
Beitrag Nr. 112 ()
[posting]16.394.892 von Ramko am 17.04.05 23:39:17[/posting]@ ramko: Kannst Du bei der Coba einmal nachfragen? Die Einbuchung hatte ich auch. Leider auf ein Depot das ich bereits gekündigt hatte. Die Comdirct wollte mir telefonisch ohne Kennwort keine Auskunft geben. Das Kennwort hatte ich natürlich nicht mehr, weil das Depot schon zwei Jahre nicht mehr besteht. Vielleicht bekommen wir noch nachträglich "Schmerzensgeld" für die Fusion mit Kontron gebucht. :D:D
Avatar
18.04.05 09:13:05
Beitrag Nr. 113 ()
[posting]16.394.892 von Ramko am 17.04.05 23:39:17[/posting]Bei mir in der Abrechnung steht noch folgendes:

Einbuchung eines informativen Depotbestandes, da auf die im Jahre 2002 statgefundene Verschmelzung mit der Kontron AG eine Nachzahlung erfolgt. Unsere entsprechende Abrechung erhalten Sie zu gegebener Zeit. :confused:
Avatar
18.04.05 11:07:44
Beitrag Nr. 114 ()
Für die Aktie sehe ich nicht schwarz. Nur für meine Nerven
:laugh::laugh:
Avatar
18.04.05 13:11:27
Beitrag Nr. 115 ()
Hi, in meinem comdirect Depot steht seit einiger Zeit folgendes:

NACHTR.ZAHL.ANSPR.JUMPTEC 0E0229 Aktie

Was ist das? :confused: Hab 110 St. davon.
Avatar
18.04.05 14:00:03
Beitrag Nr. 116 ()
Ausverkauf heute?:eek::(
Avatar
18.04.05 17:32:50
Beitrag Nr. 117 ()
Denke, wir werden schon bald die 5,50€ sehen! Das Schlimmste ist: Die Sommermonate kommen erst noch! Bei der Dynamik kann ich mir heute sogar Kurse um die 4,50€ vorstellen. Es ist schrecklich, ein echter Teufelskreis!
Avatar
18.04.05 18:17:08
Beitrag Nr. 118 ()
@grobi- sommermonate ????
kannst du keine zahlen lesen ?????
schau dir mal den kursverlauf der letzten fünf jahre an.
du kannst hier einen trend erkennen ??????????
gratuliere du musst überirdische fähigkeiten haben.
der trend sagt - von 5 jahren ist der kurs in den sommermonaten 3 mal gestiegen und 2 mal gefallen. naja und was sagt uns jetzt der trend ????? gar nichts ---------
vegiss die letzten jahre - die börse reagiert doch schon lange nicht mehr rational.
stop loss wurden zu hauf vernichtet - die letzen beiden börsentage haben uns das gelehrt. deshalb lasse ich mich auf optionsscheinspielchen gar nicht ein.
ich habe einen langen atem und bei kontron habe ich zeit. und wenn nicht heuer dann werden wir 2006 2stellige kurse sehen. ausserdem hoffe ich mal auf raiffeisen international - 2006 dürften da 100 % zu holen sein. und deshalb werde ich das kleine kontron tief überschlafen. vielleicht werde ich ein paar stücke aufsammeln
mfg
Avatar
18.04.05 18:58:17
Beitrag Nr. 119 ()
@fussballgottsir
Jetzt sei halt nich grummelig. Ich meint doch nur allgeimein gesehen mit dem Sommer und so. Das wird schon noch, keine Frage. Wir sind doch jung, wir haben Zeit.
Avatar
19.04.05 15:26:02
Beitrag Nr. 120 ()
19.04.2005 14:45
Kontron: Kaufen (Hamburger Sparkasse)
Die Analysten der Hamburger Sparkasse nehmen am 19. April die Aktien des deutschen Hardwareunternehmens Kontron (Nachrichten) mit dem Rating "Kaufen" erstmals in ihre Coverage auf.

Das aktuelle Zahlenwerk spiegele die erfreuliche Geschäftsentwicklung der Kontron AG wider. Im Rahmen seines Expansionskurses habe sich das Unternehmen in einem der wachstumsstärksten IT-Märkte aussichtsreich positioniert. Vor dem Hintergrund der günstigen Wachstumsperspektiven erachten die Analysten den Titel als kaufenswerte Ergänzungsanlage.

Bei einem Besprechungskurs von 6,25 Euro werde für 2005 ein Gewinn je Aktie von 0,43 Euro erwarte. Daraus ergebe sich ein 2005er KGV von 14,4.
Avatar
19.04.05 18:55:01
Beitrag Nr. 121 ()
ich glaube ,daß der Kurs weiter nachgegeben hätte ohne
die kaufempfehlung der hamburger sparkasse , die K erst-
mals covern. Im gegensatz zur hype-zeit reagieren die
anleger nur zögerlich , wenn kaufempfehlungen vorliegen:
man verfällt ins gegenteil und meint , wenn Banken zum
Kauf trommeln , wäre an dem wert etwas faul ...
KGV 14 - ob 10 , 20 oder 30 sollte aber bei solchen
werten nicht ausschlaggebend sein: für die Kaufent-
scheidung zB großer US- fonds bei nasdaq -werten spielt
das kgv nur eine nachgeordnete Rolle : das fundamentale
Potenzial ist entscheidend
Kurs zur zeit mehr oder weniger nebensache
in einem land mit politikern wie nahles , vogt, Müntefering, roth, blödenkofer, fischer , zeul usw
kriegt man , was man als wähler verdient - auch am kapital
markt ...
die unsäglich dumme und scheinheilige kapitalismuskritik
münteferings und der kaufboykottaufruf von vogt
sprechen Bände , welche Mentalität hier unter den Politi-
kern und in der Bevölkerung herrscht ...
all das läßt eigentlich hoffen , daß man hier eines tages
noch irgendwann begreift was marktwirtschaft ist: dann
läufts auch wieder am deutschen aktienmarkt - woanders
gehts ja auch , allerdings kann man sich nicht vorstellen , daß irgendwo im ausland jemand solche Ge-
danken wie Müntefering und vogt äußern könnte ......
Kann man nur froh sein , daß K zu 50 % in Übersee tätig ist
Wenn sie die marktwirtschaft schon nicht begreifen , dann
wissen sie wahrscheinlich auch nicht was echte Demokratie
ist, diese verlogenen Betroffenheitspolitiker und Moral-hysteriker mit ihrem schulmeisterlichen Verhalten

Habe in der Ntv - Diskussion den ansonsten gemäßigten
Olaf Henkel selten so erregt gesehen ( und zu Recht !)

Was das mit Kontron , der börse , den Tecwerten usw zu
tun hat - ich glaube indirekt sogar eine ganze menge!!!

grüsse von mm mit der hoffnung auf "bessere Zeiten "
Avatar
19.04.05 20:38:33
Beitrag Nr. 122 ()
Hallo mm13,

ich denke fast nur noch das die ganzen Kaufempfehlungen aus reiner Tatik der Fonds gemacht werden. Bank und Fonds sind im gleichen Haus und vertreten deshalb auch die gleichen interessen. Das jetzt auch die Banken in diese Hype einsteigen macht die ganze Angelegenheit erst recht verdächtig! Wirklich gute Aktien werden bei steigende Kurse nie empfohlen und erst wenn sie ganz oben stehen trommeln auf einmal alle Analysten und Banken mit Kaufempfehlungen. Es drängt sich mir leider immer mehr der Verdacht auf das die Institutionelle Anleger ihre mehere hundert prozent Gewinne realisieren bevor der ganze Markt und mit ihm Kontron eine Bruchlandung macht.

Es würde mich bei Kontron wirklich nicht wundern wenn sich der Kurs sich halbieren würden. Ich habe die vielen ungereimtheiten aus dem Jahr 2000 bis 2002 bei Kontron noch nicht vergessen.:cry:


Und ich Frage mich immer wieder warum kann Kontron immer noch keine Dividende an seine Aktionäre auszahlen!

Aktien die nicht Dividendefähig sind wie auch Kontron sollte man auf keinem Fall ein höheres KGV wie 5 zu gestehen!:cry:
Avatar
19.04.05 21:13:51
Beitrag Nr. 123 ()
@albertosa
denn frag ich mich warum du nachgelegt hast?

aber eine gewisse cleverness kann man niederhauser nicht abschreiben-hat ende des jahres 574.000 shares zu 6,67 (davon 74.000 eigene)verscherbelt und anfang des jahres 3,2 mio shares zu 7,13 auf den markt geworfen-wenn das nicht clever war!

p.s
den mut hat er aber, am 4.mai das forum abzuhalten-also stell ihm mal ein paar kritische fragen-die antworten solltest du aber vielleicht in einer eigenen datei speichern-sonst werden diese vielleicht wieder gelöscht-

ich sehe es aber alles nicht so negativ wie der markt-obwohl wir die 5,95 vor den Q zahlen am 3.mai noch sehen könnten-aber wenn man die design wins mit dem vorjahr bzw.mit dem Q4 vergleicht
sind diese teilweise bis 50% bzw.darüber gestiegen ich sehe
das jahr 2005 nicht so schlecht sondern eher gut-wenngleich
seine aussage mit den währungsbereinigten 15% organischen wachstum-wenn man diese mal nachrechnet und den zeitpunkt der aussage in betracht zieht mehr als unglücklich zu werten ist.



Antwort von Hannes Niederhauser:
1. wir wollen 15% organisch wachsen - das sind jedoch nicht 39 mio €
sondern nur ca 26 mio € da (nicht organisch) unsere Umsätze in USA in 2005 um 9% weniger wert sind ( Dollarwechselkurs von 1,25 auf 1,35). Die Umsätze von Dolch kommen für 3 quartale auf diese 15% oben drauf ( 28 mio US$ *0,75 (9 monate) / 1,35 (Dollarkurs) = 16 mio €.




alle guten dinge sind drei-nach 2000 und 2001 mal wieder 50% an einem tag!

also kopf hoch-gruß gamnat
Avatar
19.04.05 21:29:14
Beitrag Nr. 124 ()
Hallo gamnat,

mir geht das ganze getue der Banken und Analysten die gegenseitig von einander abschreiben wirklich auf den Sack. Lieber lese ich eine vernüftige und einhundert Seiten dicke Studie wie einhundert Empfehlungen von Analysten und Banken die nur gaggern.

Gruß Albatossa
Avatar
19.04.05 21:31:37
Beitrag Nr. 125 ()
für diejenige K-Aktionäre, die Jumptec-Verwandte waren:



11.04.2005 21:50
Kontron AG: Spruchstellenverfahren
Kontron (Nachrichten)
Eching
Bekanntmachung
über die Gewährung einer abschließenden Zahlung
an die außenstehenden ehemaligen Aktionäre
der JUMPtec Industrielle Computertechnik AG im Zusammenhang
mit der Verschmelzung auf die Kontron AG
ISIN DE 000 609 060 8
Die Hauptversammlung der ehemaligem JUMPtec Industrielle Computertechnik AG, Deggendorf, hat am 16. Juni 2002 die Verschmelzung auf die Kontron AG, Eching, beschlossen. Die Verschmelzung wurde am 12. August 2002 in das Handelsregister eingetragen und am 22. August 2002 im Bundesanzeiger bekannt gemacht. Den durch die Verschmelzung ausscheidenden Aktionären der JUMPtec Industrielle Computertechnik AG wurden Aktien der Kontron AG im Verhältnis fünf Aktien der JUMPtec Industrielle Computertechnik AG zu sieben Aktien der Kontron AG nebst einer baren Zuzahlung in Höhe von € 0,01739 je Aktie gewährt.

Ehemalige Aktionäre der JUMPtec Industrielle Computertechnik AG (Metropol Vermögensverwaltungs- und Grundstücks GmbH, Hermut Weber, Christa Götz, OCP Obay Capital Pool Vermögensverwaltungs GmbH, JKK Beteiligungs-GmbH und Gudrun Mellin) (die „Antragsteller“) erachteten das Umtauschverhältnis für nicht angemessen und damit die bare Zuzahlung für zu gering und haben deshalb die gerichtliche Festsetzung eines angemessenen Ausgleichs durch eine erhöhte bare Zuzahlung gegen die Kontron AG (die „Antragsgegnerin“) beantragt.

Auf Vorschlag und Empfehlung des Landgerichts München I schlossen die Antragsteller, der Gemeinsame Vertreter der nicht als Antragsteller am Verfahren beteiligten Aktionäre, die nicht selbst Antragsteller sind, sowie die Antragsgegnerin aus verfahrensökonomischen Erwägungen unter Aufrechterhaltung der jeweiligen Rechtsstandpunkte einen gerichtlichen Verfahrensvergleich. Der Verfahrensvergleich enthält im Wesentlichen folgende Verpflichtungen und Zusagen:


Abschließende Zahlung

Die in § 3 Abs. 1 lit. a des Verschmelzungsvertrages geregelte bare Zahlung wird von € 0,01739 je Aktie erhöht auf einen Betrag von € 0,028 je ehemalige JUMPtec-Aktie. Der Betrag der baren Zuzahlung, der zur Vermeidung von Rundungsdifferenzen auf € 0,011 je Aktie aufgerundet wird, ist zu verzinsen mit Zinsen in Höhe von zwei Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinsatz seit dem 3. Juli 2002, dem Tag der Hauptversammlung der Kontron embedded computers AG.

Ehemaligen Aktionären der JUMPtec Industrielle Computertechnik AG, die bereits die bare Zuzahlung erhalten haben, ist der gerundete Differenzbetrag von € 0,011 je Aktie nebst den Zinsen nachzuzahlen.

Dieser Vergleich wird mit seiner Protokollierung wirksam. Damit ist auch das gerichtliche Verfahren beendet.

Die Antragsteller als Minderheitsaktionäre sind der Auffassung, dass die mit diesem Vergleich vereinbarte weitere bare Zuzahlung nur den außenstehenden Minderheitsaktionären der ehemaligen JUMPtec Industrielle Computertechnik AG zusteht, die dem unangemessenen Umtauschverhältnis ihre Zustimmung erteilt haben und an dem Spruchverfahren nicht beteiligt sind. Gleichwohl bestehen die ehemaligen Aktionäre, die zugleich der Verwaltung der JUMPtec Industrielle Computertechnik AG angehörten, nunmehr darauf, von dem von den Minderheitsaktionären abgeschlossenen Vergleich zu profitieren. Die Antragsteller bewerten dies als nicht akzeptabel und bitten diese ehemaligen Aktionäre, ihren Standpunkt dahingehend zu überdenken, dass sie auf Vorteile aus diesem Vergleich verzichten mögen und im Umfang dieses Vergleichs die mit diesem verbundenen Nachzahlungsansprüche auf die Aktien im Besitz der Streubesitzaktionäre dergestalt umlegen, dass die hier vereinbarte bare Zuzahlung je Aktie entsprechend erhöht wird.

Dieser Vergleich wirkt für alle ehemaligen Aktionäre der JUMPtec Industrielle Computertechnik AG. Er stellt insoweit einen echten Vertrag zugunsten Dritter dar (§§ 328 ff. BGB).


Abwicklung

Die Abwicklung der abschließenden Zuzahlung wird am 13. April 2005 durchgeführt. Als alleinige Zentralabwicklungsstelle fungiert die

WestLB AG, Düsseldorf,
bei der ab dem 13. April 2005 für drei Monate, d.h. bis zum 13. Juli 2005 (einschließlich) Ansprüche auf die abschließende Zuzahlung in Höhe von € 0,011 je Aktie nebst Zinsen geltend gemacht werden können. Innerhalb dieser Frist nicht abgeforderte abschließende Zuzahlungen werden für die Berechtigten beim zuständigen Amtsgericht hinterlegt werden.

Die abschließende Zuzahlung in Höhe von € 0,011 nebst Zinsen je ehemalige JUMPtec-Aktie wird denjenigen ehemaligen Aktionären, die bei dem Kreditinstitut ein Konto unterhalten, über das seinerzeit der Aktienumtausch abgewickelt wurde, von diesem Kreditinstitut ausgezahlt. Insoweit ist von den Aktionären nichts zu veranlassen.

Sämtliche nach diesem Vergleich zu leistenden oder in diesem Verfahren genannten Beträge verstehen sich vor Abzug der Kapitalertragsteuer in Höhe von 20 % zuzüglich des hierauf entfallenden Solidaritätszuschlags von 5,5 % (insgesamt 21,1 %).

Außenstehende ehemalige Aktionäre, die seinerzeit die Gegenleistung im Rahmen der Verschmelzung entgegengenommen haben und inzwischen ihre Kontoverbindung geändert haben, oder ehemalige Aktionäre, die aus sonstigen Gründen keine Gutschrift der abschließenden Zuzahlung erhalten haben, werden gebeten, sich schnellstmöglich an das Kreditinstitut zu wenden, bei dem sie damals Depotkunde waren.

Die Nachzahlung ist für die ehemaligen Aktionäre der JUMPtec Industrielle Computertechnik AG kosten-, provisions- und spesenfrei. Kosten und Spesen für Depotbanken außerhalb der Bundesrepublik Deutschland sind vom jeweiligen Aktionär selbst zu tragen.



Eching, im April 2005

Kontron AG

Der Vorstand
Avatar
19.04.05 21:47:25
Beitrag Nr. 126 ()
@ albertosa
da hast du nicht unrecht-
sehe die nachricht von vampirchen-du wirst noch mit 1,1 cent als ehemaliger jumptec aktionär entschädigt! kannst du mir sagen wieviel jumptec shares es vor der verschmelzung gab-damit ich weiß wieviel geld kontron insgesamt blechen muß?
gruß
p.s l&s sieht nicht schlecht aus-hoffentlich gibt intel nachher dem markt nicht den rest-sonst sehen wird die 5,95 wirklich!
Avatar
19.04.05 22:14:28
Beitrag Nr. 127 ()
Hallo gamnat,

so viel ich weiß, könnten es ca. 21 Millionen Jumtec AG Aktien gewesen sein! Bei 1,1 Cent sind es vielleicht 231 tausend Euro falls sich überhaupt alle finden lassen, eher weniger!
Avatar
19.04.05 22:19:41
Beitrag Nr. 128 ()
na das bezahlt niederhauser aus der portokasse-

-ich werd niederhauser mal zu dem thema ne frage stellen was der ganze kram mit gerichtskosten,anwaltskosten zinsen usw kosten wird.
hauptsache intel läßt uns nicht hängen!
danke und gruß
Avatar
19.04.05 22:42:54
Beitrag Nr. 129 ()
intel hat uns nicht hängen lassen
Avatar
19.04.05 23:43:03
Beitrag Nr. 130 ()
hallo albatossa
kann mir nicht vorstellen inwieweit zb die hamburger
sparkasse wegen der verquickung mit fonds oder eignem
engagment K empfehlen. Ich glaube sogar daß die banken
mit ihren Empfehhlungen eher recht vorsichtig sind , aber
die anleger sind überkritisch und verängstigt... viele
Institutionellen lassen die finger von Tecwerten und
empfehlen sie gar nicht mehr , auch die fonds halten sich
in diesem segment sehr zurück, vor allem wenn es um ehe-
malige nemax werte geht - gebranntes Kind scheut das
Feuer ....
Zur dividende bei K : es wäre wiedersinnnig wenn man für
Akquisitionen kapitalbeschaffung durch kapitalerhöhung
betreibt und gleichzeitig dividende gewährt.
für mich ist die dividendenmasche zum Teil ein fauler
zauber , lieber ist es mir ,eine Firma investiert, baut
ihr know how aus , wächst mit vernünftigen übernahmen
stellt sich produkt- und markträumlich gut auf usw ,
statt daß sie Dividende zahlt. Zu Firmen , die sich in
einer solchen Phase wie K befinden paßt eigentlich keine
Divididende - langffrisitig irgendwann vielleicht einmal

Kontrons "Sündenfall" mit der schwer voraussagbaren Ge-
winnwarnung und der Anlegerirreführung vor dem vollzug
der Fusion mit jumptec ist mir noch gut in Erinnerung :
allerdings was sollte man - in anbetracht der fusion -
vorher viel anderes machen , zumindest hat man damals
noch schnell die dreckige wäsche gewaschen , um nach der
Fusion saubere Verhältnisse zu haben -- auch sind
die überreaktionen eines sich abzeichnenden Crashmarktes
mitverantwortlich -- auch heute noch werden , als nach-
klang dieser Traumatisierung - kurzfristige zahlen ,wie
quartalszahlen, neurotisch überbewertet ....
natürlich hauts dann den kurs runter als ob die Firma
schwer krank sei , wenn mal die zahlen zwischendurch
sinken , was hin und wieder ganz normal sein kann :
auftragslage und umsatz von Kontron wirken doch insgesamt solide im gegensatz zu manch anderen Firmen - oder täusche ich mich , was natürlich gut möglich sein kann...... ????
grüsse mm
Avatar
20.04.05 23:37:20
Beitrag Nr. 131 ()
p.s
sbs technoligies-nach q zahlen minus 12%
nasdaq-ticker sbse
Avatar
21.04.05 00:03:50
Beitrag Nr. 132 ()
[posting]16.421.696 von gamnat am 20.04.05 23:37:20[/posting]Von diesem KGV wie bei sbse können wir nur träumen!:rolleyes:
Avatar
21.04.05 19:27:13
Beitrag Nr. 133 ()
wieder einmal politisch und börslich einer der irrsinnigen
deutschen Murmeltiertage: erst das Geschleime , dumm-
dreiste Humanitätsgeseier und Moralapostelgetue des schein-
heiligen Tugendboldes Volmer, dem sogar noch Beifall für
dieses Gewäsch gezollt wird: möchte nur wissen , wer
schon in der ukraine als normaler Bürger das Geld hatte
und hat, in der BRD auf sightseeing-tour zu gehen
Volmer: "offene Grenzen für Besucher und menschliche Be-
gegnungen ....."
volmer. " erleichterung der Familienzusammenführung inner-
halb der hier lebenden kernfamilien ukrainischer Her-
kunft .... " vielleicht ein paar tausend Fälle , aber
an sonsten 100 000 facher Visamißbrauch verbunden mit
Folgeschäden durch Schwarzarbeit , Zuhälterei , Autobanden
diebstahl, Rauschgiftdelikten .... erhöhter Polizeiarbeit
und Fahndungskosten .... also Schaden an der wirtschaft
und am Volk , aber wir habens ja .....
dann wieder Müntefering als sozialpapst und Kapitalteufel-
exorzist in Neufauflage ..... ich sehe den exodus der
letzten ausländischen Investoren kommen !
na und die börse wieder mal ganz folgerichtig :
nasdaq + 1,7 ( 18 uhr ) tecdax - 0,4 ......
egal mit welchem wert , ich komme immer mehr zu der über-
zeugung , daß es hierzulande keinen sinn mehr hat zu in -
vestieren und sein Geld anzulegen .........
trotzdem einen schönen Abend allen mm13
Avatar
21.04.05 19:58:02
Beitrag Nr. 134 ()
@mm13
Dein Posting, wie immer ein Genuß!!!
:)
Avatar
21.04.05 22:11:52
Beitrag Nr. 135 ()
@mm
nur die nerven behalten-kontron is nur was für masochisten!
spart zumindest die domina!
gruß
Avatar
22.04.05 10:22:57
Beitrag Nr. 136 ()
Finde keinen einzigen call auf die Kontron. Habe ich was übersehen?
Avatar
22.04.05 12:38:40
Beitrag Nr. 137 ()
der Abwärtstrend ist voo intakt, das wird ein langer Sommer!

Kann bis auf 4€ runter gehen!


:mad::mad::mad::mad:
Avatar
22.04.05 16:18:37
Beitrag Nr. 138 ()
@ifach

bist du noch da????

was ist jetzt mit "deiner" KONTRON???
Avatar
22.04.05 22:50:58
Beitrag Nr. 139 ()
121#mm13

Dein Bericht ist auf hoher Ebene geschrieben.

Mit Freude gelesen.

Gruss Springbok
Avatar
22.04.05 23:01:16
Beitrag Nr. 140 ()
133#mm13,
Vollmer war verlogen und das Fernsehen hat mit Absicht die Fragen des Untersuchungsausschuss ausgeblended.

Gibt einem zu denken wo die Medien stehen.

Die Rot-Grüne Regierung leided seit Antritt unter Realitätsverlust.

Unserer Konten werden nun von Eichel überwacht,so weit sind wir gekommen.
Wer die 12 Monate an der Börse nicht einhält hat Probleme.

Gruss Springbok:confused:
Avatar
23.04.05 12:45:59
Beitrag Nr. 141 ()
@investadviser

Klar bin ich da. Was soll sein? Niederhauser und Kontron machen nicht die Kurse, die fundamentale Entwicklung stimmt, darauf kommt es schließlich an. Wenn Du mir zugehört hättest, dann wüßtest Du auch, dass ich Kontron auf Sicht von 2-3 Jahren (ATCA/Transportation) interessant finde, in diesem jahr erwarte ich nicht viele Impulse. Ich habe sogar darauf hingewiesen, dass es vor und mit den Zahlen zum ersten Quartal noch einmal bergab gehen könnte, da viele weniger gut informierte Investoren von dem Umsatz enttäuscht sein könnten, da er nur um die 60 Mio. Euro liegen wird.
Insgesamt finde ich die Entwicklung gar nicht so unerfreulich, da ich als Langfristanleger und dem Kursziel 20-25 Euro Ende 2007/Anfang 2008 durchaus interessiert bin, noch einige Kontron billig hinzuzukaufen. Ich würde mich sogar freuen, wenn wir nochmal die 5,50 sehen würden. Insofern bin ich im Moment sehr zufrieden, ich kaufe lieber billig als teuer, und noch habe ich genug Liquidität. Insgesamt denke ich, dass wir im Moment eine sehr günstige Gelegenheit auf den Märkten haben, vielleicht sind die nächsten Wochen die beste Einstiegsgelegenheit bevor die Märkte sich langfristig nach oben bewegen werden. Und dafür spricht alles.

Gruß
Ifach
Avatar
23.04.05 18:14:31
Beitrag Nr. 142 ()
also lieber ifach,ich verstehe deine anlageentscheidungen nicht ganz,aber wenn es deine strategie ist immer billig hinzuzukaufen,also vorher immer teuer zu kaufen,dann soll es so sein....:rolleyes:

und dass der markt es offensichtlich anders sieht,dh. dass er nicht sehr von KONTRON ùberzeugt ist,spielt fùr dich anscheinend auch keine rolle. versuche niemals dem markt deine "meinung" aufzuzwingen,dh. stemme dich niemals gegen den markt,da verlierst du ;) und KONTRON wird vom "markt" momentan nicht gerade als "kaufobjekt" gesehen...

andererseits steht es mir nicht zu,hier als oberlehrer aufzutreten,deshalb wùnsch ich dir ehrlich viel erfolg mit KONTRON!

gruss
investadviser
Avatar
23.04.05 19:34:05
Beitrag Nr. 143 ()
@investadvider

Nun ja, bei einem Durchschnittskurs von 2,30 Euro würde ich nicht von einem teuren Einkauf reden. Wahrscheinlich habe ich deshalb auch mehr Ruhe und Geduld. Kein Mensch kann voraussehen, wie sich der Kurs einer Aktie kurz- und mittelfristig entwickeln wird, das habe ich auch nie behauptet. Und wer kennt schon die Hintergründe für die schlechte Performance in den letzten zwei Wochen? Da spielen so viele Einflüsse eine Rolle: Zufälle, Psychologie, Verkaufsorders durch Fonds, die raus müssen, Leerverkäufe und was weiß ich nicht alles. Wenn ich mir die Volumina ansehe, dann hat der Markt sogar eine hohe Aufnahmebereitschaft gezeigt. Tun wir doch nicht so, als sei Kontron so schlecht. Die haben sich in 2 Jahren jetzt mehr als verdreifacht, das liegt nun noch über dem TecDax-Durchschnitt. Und ich denke, in ein paar Wochen sieht die Welt auch wieder ganz anders aus. Ich habe mir wirklich abgewöhnt, mir jeden Tag den Kurs anzusehen. Spielt langfristig überhaupt keine Rolle.
Kontron wächst solide; das in einem Markt mit langfristig hohen Wachstumsraten. Das Geschäftsmodell funktioniert, die Kundenbasis ist breit und recht exklusiv, Kontron ist offensichtlich hervorragend in den Zukunftsmärkten ATCA und Transportation positioniert. Das der Kurs da nicht so mitspielt, ist vielleicht verwunderlich, aber genau da liegen doch auch die Chancen. Und jetzt muss man auch die Geduld haben, zu warten, bis sich die guten Aussichten in Wachstum manifestieren und der Markt das schließlich honoriert.
Vor wenigen Wochen wies ich darauf hin, dass man bei Kontron da wahrscheinlich noch bis zu 1,5 Jahre warten muss; dann laufen die Umsätze erst richtig an. Jetzt ist Zeit und Gelegenheit Positionen aus- und aufzubauen. Natürlich kaufe ich jetzt nicht in den fallenden Markt. Ich habe ein Stop Buy gesetzt und beobachte das ganze mal, vielleicht komme ich ja noch günstiger dran. So werden das viele Investoren sehen, da steigt doch jetzt keiner mit hohem Einsatz ein und treibt den Kurs wieder nach oben; da wird abgewartet. Vielleicht auch die Quartalszahlen und der Ausblick. Und dann kann es auch wieder ganz schnell nach oben gehen, das geht dann wie ein Dominospiel.
So sehe ich das eben, mußt Du ja nicht auch so sehen. Allerdings bin ich mit dieser Strategie immer sehr gut gefahren und sehe keinen Anlass, daran etwas zu ändern. Wenn der Markt so schlau wäre, dann hätte ich auch nicht Lucent für 70 Cent und Kontron für 2 Euro bekommen. Offensichtlich lohnt es sich durchaus, gegen den Markt zu handeln. Und solange mir die Kontron operativ und strategisch keine Sorgen macht, mache ich mir auch keine um den langfristigen und hoffentlich hohen Gewinn. Dies gilt es natürlich ständig zu beobachten, am 3. Mai haben wir wieder Gelegenheit. Und zuletzt: Ich sage hier manchmal meine Meinung, aber deshalb bin ich nicht für den Kursverlauf verantwortlich:)

Gruss
Ifach
Avatar
24.04.05 22:37:42
Beitrag Nr. 144 ()
[posting]16.410.005 von mm13 am 19.04.05 18:55:01[/posting]#121

mein Beifall!;)
Avatar
26.04.05 11:37:45
Beitrag Nr. 145 ()
@ifach

ok bei einem durchschnittskurs von €2,30 kann man natùrlich etwas gelassener agieren :)

gruss investadviser

p.s.: bin gespannt auf den 3.mai!
Avatar