DAX+0,11 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,31 % Öl (Brent)0,00 %

Walter Bau, der Rebound hat begonnen (Seite 3048)


ISIN: DE0007477507 | WKN: 747750 | Symbol: WTB
0,0010
17.01.20
Frankfurt
+100,00 %
+0,0005 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

[posting]17.997.573 von Betty_L am 22.09.05 17:47:08[/posting]Kannst mich von deiner weckliste streichen....ich bin wach...und immer am ball:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Muss ja nicht immer meinen senf dazu geben :laugh::laugh:

Flitze ;)
Was gibt es Neues von Walter? Ich war lange nicht hier, und Heute über 4 Millionen Stück, geht es wieder los?
[posting]17.997.892 von taxi0 am 22.09.05 18:14:27[/posting]Walter Bau will Thailands Regierung zu Zahlung zwingen

München (Reuters) - Der Insolvenzverwalter des Baukonzerns Walter Bau will nach Angaben einer mit dem Vorgang vertrauten Person die thailändische Regierung über ein Schiedsverfahren zur Zahlung von bis zu 100 Millionen Dollar zwingen.

In einer vor kurzem übermittelten Klage verlange Insolvenzverwalter Werner Schneider 50 bis 100 Millionen Dollar im Zusammenhang mit einer Beteiligung von Walter Bau an der Betriebsgesellschaft für eine Maut-Autobahn von der Hauptstadt Bangkok zum internationalen Flughafen, sagte die Person der Nachrichtenagentur Reuters. An der Gesellschaft Don Muang Tollway Public Company halte Walter zehn Prozent der Anteile, 40 Prozent halte der Staat. Der Regierung werde vorgeworfen, unwirtschaftliche Mautgebühren festgesetzt zu haben. "Walter Bau kann nur zusehen, wie die Regierung aus politischen Gründen günstige Preise macht, die die Gesellschaft mit Verlusten wirtschaften lassen. Die Kredite können nicht mehr bedient werden, die Konzessionen sind praktisch wertlos", hieß es.

Die sechsspurige Autobahn war in den 90-er Jahren unter Führung des später von Walter Bau gekauften Baukonzerns Dyckerhoff & Widmann (Dywidag) gebaut worden. Die Autobahn wird in einer so genannten "Private Public Partnership" betrieben. Neben Walter Bau und dem thailändischen Staat halten nach den Angaben thailändische Investoren 40 Prozent und der französische Baukonzern Vinci fünf Prozent der Anteile an dem Betreiberunternehmen. Vinci unterstütze die Klage von Walter Bau, sagte die mit dem Vorgang vertraute Person weiter.

Der Streit um den Betrieb der Autobahn-Gesellschaft währt nach Angaben dieser Person bereits seit längerem. Seit 2001 werde auch auf politischer Ebene versucht, den thailändischen Staat zur Zahlung zu bewegen. Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) habe sich ebenso wie der deutsche Botschafter in Thailand mehrfach eingeschaltet. "Bisher ohne jede Reaktion", hieß es. Der Streit werde sicher auch ein thailändisch-deutsches Wirtschaftstreffen belasten, das am Freitag in Berlin stattfinden soll.

Die Klage von Walter-Bau-Insolvenzverwalter Schneider sei vor einigen Tagen an das thailändische Wirtschaftsministerium übermittelt worden. Gemäß dem seit Oktober 2004 geltenden Investitionsschutzabkommen zwischen beiden Ländern ist für solche Fälle ein Schiedsgerichtsverfahren vorgesehen. Der nun erhobene Vorwurf laute auf Verletzung des Investitionsschutzes, sagte die mit dem Vorgang vertraute Person.

Walter Bau ist Anfang des Jahres in die Insolvenz gegangen. Mittlerweile sind große Teile des Augsburger Baukonzerns verkauft. Sollte Insolvenzverwalter Schneider aus dem Streit mit Thailand Geldzahlungen erhalten, würde dies der Insolvenzmasse für die zahlreichen kleinen Gläubiger zu Gute kommen. Die Banken von Walter Bau waren für ihre normalen Kredite und die in der Baubranche üblichen Avalbürgschaften weitestgehend mit Werten von Walter Bau abgesichert.

Ein Sprecher von Insolvenzverwalter Schneider lehnte eine Stellungnahme ab. Auch das Bundeswirtschaftsministerium gab keinen Kommentar ab.
[posting]17.997.972 von Betty_L am 22.09.05 18:19:30[/posting]Vielen Dank, ging sehr schnell.
Das war`s wohl schon wieder. Die zocker holen ihre kohle wieder raus...immer wieder die gleiche nummer :rolleyes:
Also gut, dann müssen wir halt warten bis entschieden ist das Schneider die 100 Mio. bekommt. Wir sind doch warten gewohnt. :cool:
[posting]17.997.573 von Betty_L am 22.09.05 17:47:08[/posting]Lohnt nicht ! Bitte erst wecken, wenn Kurs durch Insolvenzrücknahme über 1 Euro steht.;)
:laugh::laugh: 4,5 mio aktien umgesetzt und 4% plus:laugh::laugh:

das schaft nur wtb!!!

ich habe in 7 börsenjahren schon viele aktien gehandelt,aber wtb ist nicht zu topen.
komisch, in den letzten minuten will jemand noch unbedingt rein! 100000 bei 0.125
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben