DAX+0,65 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,25 % Öl (Brent)0,00 %

Deutsche Börse -- kleiner Bericht von der HV - Neueste Beiträge zuerst


ISIN: DE0005810055 | WKN: 581005 | Symbol: DB1
111,58
25.05.18
Tradegate
+0,77 %
+0,85 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 57.777.016 von ghaq am 16.05.18 22:30:01Was bewegt dich zu der Meinung?
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.773.734 von nickelich am 16.05.18 16:28:06
bla bla bla...
Alles Schwachsinn...
Kleiner Bericht von der Leberkäse-HV in Hoechst:
LSE wollte die Mehrheit an der ital. MTS nicht verkaufen, daran scheiterte die Fusion. Das war eine Forderung der EU-Wettbewerbshüter. Außerdem wollten die Tommies nicht eine Gesellschaft mit zwei Hauptsitzen. Nur war das jedem außer den Bossen von der Deutschen Börse längst klar. Diese kapierten auch nicht, daß mit dem Brexit die Fusion keinen Sinn mehr machte.

Man war einfach zu beschäftigt, den früheren CEO Carsten Kengeter vom Insiderhandel reinzuwaschen in den der AR ihn getrieben hatte mit der Forderung eines umfangreichen Aktienbesitzes. Die Gutachten, die seine Unschuld beweisen sollten, ging in die GUV-Rechnung der Deutschen Börse mit 7,3 Mio. ein. Kengeter ging, aber der AR-Vorsitzende Dr. Faber stellte sich zur Wiederwahl. Insbesondere RA Nieding pestete lautstark dagegen, die anderen Aktionärsvertreter zogen den Schwanz ein.

Man hat das falsche Personal und will abbauen, gleichzeitig sucht man nach Spezialisten. Auch 50 Führungskräfte sollen die Firma verlassen. Nur der AR soll von 12 auf 16 Mitglieder aufgestockt werden, weil Arbeitnehmervertreter dazukommen müssen und die Aufgaben so umfangreich geworden sind. 16 Aufsichtsratsmitglieder sind für ein Unternehmen dieser Größe ungewöhnlich.

Aber zum Schluß die positive Nachricht:
Das Rückkaufprogramm über 200 Mio. ist abgeschlossen, aber es werden weitere 200 Mio. für ein neues Programm bereitgestellt, das bis Jahresende abgeschlossen sein soll.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben