DAX-0,32 % EUR/USD-0,66 % Gold-0,61 % Öl (Brent)-0,88 %

Dow Jones Industrial Average Wichtige Hürde gemeistert

22.05.2018, 15:38  |  875   |   |   

Noch zu Beginn dieses Jahres notierte das US-Barometer auf einem Rekordniveau von 26.616 Punkten und zeigte bis dahin keinerlei Anzeichen von Schwäche. Bedenklich war jedoch die an den Tag gelegte Kursstärke und fast täglich neuen Rekordständen beim Index. Ende Januar setzte schließlich eine größere Korrektur ein, die sich im Vorfeld durch eine Kurslücke angedeutet und insgesamt einen Drowdown von annähernd 12,5 Prozent zur Folge hatte. Nur wenig später begann schließlich eine volatile Stabilisierungsphase, mit einem mehrfachen Test der 200-Tage-Durchschnittslinie um 23.500 Punkten.

Schlussendlich konnten Investoren bis Ende letzter Woche das Barometer bis in den Bereich von 24.855 Punkten und den dortigen Widerstandsbereich hochdrücken, Anfang dieser Woche gelang es diese Hürde schließlich mit einem dynamischen Kurssprung zu knacken. Somit zeichnet sich seit Mitte März immer stärker ein tragfähiger Boden ab und könnte in den letzten Handelstagen dieses Monats zum Auftakt einer Rally beitragen. Besondere Aufmerksamkeit fällt den beiden Großmächten USA und China zu, die ihre geplanten Zölle zunächst auf Eis gelegt haben und China sogar zum 1. Juli hin ihre Einfuhrzölle auf Automobile und Ersatzteile senken wird.

Gelungener Auftakt

Die sonst übliche Schwäche der Aktienmärkte im Mai blieb bis jetzt aus. Das Gegenteil ist der Fall, der Dow Jones Index schaffte es eine wichtige Hürde bei 24.855 Punkten zu meistern und hat sich nun den Weg zur Oberseite freigekämpft. Kursgewinne zunächst bis in den Bereich von 25.445 Punkten und darüber bis 25.797 Punkte sind auf Sicht der kommenden Handelstage durchaus möglich. Bis dahin kann über ein entsprechendes Long-Investment beispielshalber in das Faktor-Zertifikat Long auf den Dow Jones Index (WKN VL8U3T) mit einem fest eingebauten Hebel von 10,0 partizipiert werden. Besonders die zu Montag gerissene Kurslücke sorgt jetzt für erhöhte Aufmerksamkeit – für das vorgestellte Long-Szenario kann eine übersichtliche Haltedauer von nur einigen Wochen einkalkuliert werden.

Für den Fall eines unerwarteten Rücksetzers des US-Index zurück unter das Niveau von grob 24.770 Zählern müssen hingegen Abgaben zurück auf den 50-Tage-Durchschnitt bei aktuell 24.532 Punkten eingeplant werden. Dann aber steigt auch die Wahrscheinlichkeit auf einen Fehlausbruch über die Hürde von 24.855 Punkten merklich an. Weitere Verluste könnten dann noch Folgen.

Dow Jones Industrial Average (Tageschart in Punkten)

Tendenz:

Faktor-Zertifikat Long auf den Dow Jones Index

Strategie für steigende Kurse
WKN: VL8U3T Typ: Faktor
akt. Kurs: 2,16 - 2,17 Euro Emittent: Vontobel
Ausgabepreis: 2,60 Euro Basiswert: Dow Jones Industrial Average
akt. Kurs Basiswert: 25.013 Punkte
Laufzeit: endlos Kursziel: 25.797 Punkte
Faktor: 10,0 Kurschance:
Vontobel Zertifikate

Faktor-Update: Merck

Unerwartete Wende

Das in der letzten Woche vorgestellte Faktor-Zertifikat Short auf Merck (WKN VS89L0) hat sich auf Wochenfrist zunächst in die gewünschte Richtung entwickelt, kam aber nachrichtenbedingt unter Druck und notiert nun leicht im Minus. Kurzzeitig kann sich die Aktie von Merck auf dem EMA 200 abstützen, große Kaufbereitschaft ist jetzt aber auch nicht zu spüren. Noch kann an der Short-Strategie festgehalten werden, ein Kursanstieg des Basiswertes über die Vorwochenhochs von 86,30 Euro sollte jedoch ein KO-Kriterium für den Schein darstellen.

Merck KGaA (Wochenchart in Euro)

Tendenz:

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel