DAX-0,31 % EUR/USD-0,04 % Gold0,00 % Öl (Brent)-0,65 %

Wichtig: Datenschutz-Deadline 25. Mai - Jetzt Plugin für eine automatisch rechtssichere Datenschutzerklärung installieren

Gastautor: Rainer Brosy
24.05.2018, 09:19  |  2281   |   |   

Automatisch aktualisierte Datenschutzerklärung vermeidet Abmahnkosten

Einführung der DSGVO in der EU am 25.05.2018

Eine einheitliche europäische Regelung zum Datenschutz war längst überfällig. Bildquelle: Datenschutz-Stockfoto - 1050056885 / Shutterstock.com

Ab dem 25. Mai 2018 muss jeder Besucher einer Webseite auf dieser eine Datenschutzerklärung vorfinden, die ihn sehr genau darüber informiert, was mit seinen Daten passiert. Das beinhaltet in erster Linie die Aufklärung darüber, welche Daten der Betreiber der Webseite zu welchem Zweck von dem jeweiligen Nutzer erhebt und verarbeitet.

Automatisch generierte Datenschutzerklärung per Plugin von Avalex

Als CEO der Agentur marketingplus.expert musste auch ich mir Gedanken darüber machen, wie wir die neue Datenschutzverordnung am besten umsetzen. Auf der Webseite avalex.de stieß ich auf einen Service, der dieses Problem ohne großen Zeitaufwand löst. Das dort angebotene Plugin ist schnell installiert und spart somit Zeit, Nerven und Geld. Avalex bietet eine Datenschutzerklärung, die sich automatisch an die aktuelle Rechtslage anpasst. Die Gebühr dafür beträgt 96,- Euro pro Domain und Jahr.

Gleich inbegriffen ist ein Abmahnkostenschutz. Aktuell gehalten wird die Datenschutzerklärung durch die Verbindung des eigenen Internetauftritts mit dem Service von Avalex. Unterstützt werden die gängigsten Programmiersysteme für Webseiten:

  • Drupal
  • Joomla!
  • WordPress
  • TYP03
  • Contao

Die Installation des Plugins erfolgt durch den Webseitenbetreiber selbst, sodass Avalex keinen Zugriff auf die Webseite mit Benutzernamen und Passwort benötigt.

Gründer von Avalex sind promovierte Juristen

Wer sich ausgiebig mit dem Thema beschäftigt, merkt schnell, dass man als Unternehmer viel Zeit und Geld investieren muss, um sämtliche Anforderungen der neuen DSGVO zu erfüllen. Professionelle Hilfe kommt da wie gerufen. Beide Gründer von Avalex sind Fachanwälte, die sich seit Jahren in den Bereichen IT-Recht und Gewerblicher Rechtsschutz betätigen:

  • Niklas Plutte: Der Gründer und Geschäftsführer ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz.
  • Gero Wilke: Der Gründer ist Fachanwalt für IT-Recht und für Gewerblichen Rechtsschutz sowie zertifizierter Datenschutzbeauftragter.

Kleine Investition, um hohe Bußgelder zu vermeiden

Fehler bei der Datenschutzerklärung können Webseitenbetreibern teuer zu stehen kommen. Das Geschäftsmodell Abmahnung ist lukrativ und die professionellen Abmahner lauern schon darauf, wenn ab 25. Mai die Trackingmaschinen heiß laufen. Die gegnerischen Abmahnkosten sind mit ca. 500 bis 1.000 € pro Abmahnung noch vergleichsweise günstig. Die von der EU verhängten Bußgelder können dagegen schnell in die Millionen gehen. Bis zu 20 Millionen Euro sind für Verstöße gegen die DSGVO vorgesehen.

Als Avalex-Kunde genießen Sie den Abmahnkostenschutz. Das bedeutet, dass sich Avalex der Rechtskonformität seiner Texte sehr sicher ist. Wer trotzdem aufgrund eines Fehlers abgemahnt wird, dem werden alle daraus entstehenden Kosten wie Gerichts- und Abmahnkosten nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ersetzt.

Keine rechtliche Gesamtabsicherung der Internetseite durch Avalex

Die Installation des Avalex-Plugins ist nicht mit einer kompletten Rechtsberatung der eigenen Internetseite gleichzusetzen. Geliefert wird lediglich der Datenschutzerklärungstext und die Garantie, dass dieser rechtskonform ist. Wer seine Geschäftstätigkeit auf Facebook, Twitter und YouTube ausgedehnt hat und zusätzlich noch Google Analytics, eTracker und ähnliche Dienste nutzt, sollte sich rund um das Thema Datenschutz zusätzlich mit professioneller Beratung durch einen Fachanwalt absichern.

Bildquelle: Datenschutz-Stockfoto – 1050056885 / Shutterstock.com

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Gastautor

Rainer Brosy
Geschäftsführer

Rainer Brosy (B.Eng.) betreibt eigene Finanz- und Energieportale und gehört zum Team verschiedener ICO`s.

RSS-Feed Rainer Brosy