DAX+1,55 % EUR/USD+0,12 % Gold+0,39 % Öl (Brent)+1,52 %

Mais Wie tief geht das noch?

21.06.2018, 11:15  |  233   |   |   

Fundamental: Zwei Gründe wurden für den Absturz des Maispreises genannt. Zum einen ist die Befürchtung, dass auch US-Mais nach dem rabiaten Vorgehen von US-Präsident Donald Trump von den Reaktionen der von US-Zöllen belegten Länder getroffen werden könnte. Zum anderen begünstigte das Wetter im Mittleren Westen die Aussichten auf eine möglicherweise große Maisernte. Die wichtigen Monate Juli und August kommen zwar noch, so dass die Prognosen derzeit noch recht unsicher scheinen, von Mitte Juni bis Mitte Juli geht aber die saisonale Tendenz auch deutlich nach unten.

Technisch: Ein Maiskorn wiegt weniger als ein Gramm, doch an der Börse zieht es den Kurs derzeit wie ein Stein nach unten in die Tiefe. Befanden sich die Notierungen Ende Mai noch um 410 US-Cents, so rutschten sie in dieser Woche sogar unter 340 US-Cents ab, fingen sich auf Schlusskursbasis aber noch einmal um 355 US-Cents. Dadurch unterschritt der Maispreis auch seine letzte wichtige Unterstützung um 362 US-Cents deutlich, die durch das bisherige Jahrestief dargestellt worden war. Allerdings erreichten die Notierungen in diesen Tagen auf der nun offenen Unterseite neue Tiefs.

Unsere Ende Mai erstmals vorgestellte Idee, mit der WKN VL6M4M auf einen fallenden Maispreis zu setzen, erhöhte weiter ihren Gewinn. Der vorgestellte Mini Future Short notiert zur Stunde zum Geldkurs von 1,41 Euro und liegt seit der Vorstellung mit 41 Prozent im Plus. Seit unserem letzten Update vor zwei Wochen ergab sich ein Plus von 14 Prozent. Wer seinen Gewinn noch nicht mitnehmen, sondern in der Erwartung eines fallenden Maispreises in dieser spekulativen Position investiert bleiben möchte, kann hier durch ein Nachziehen des Stoppkurses einen Gewinn von mehr als 30 Prozent absichern.

Mais Future (Tageschart in US-Cents)

Tendenz:

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 362,00 // 365,00 // 371,00
Unterstützungen: 338,75

Mit einem Mini Future Short (WKN VL6M4M) können risikofreudige Anleger, die von einem fallenden Maispreis ausgehen, mit einem Hebel von 2,2 überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt 42,4 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte im Basiswert bei 365 US-Cents platziert werden. Im Mini Future Short ergibt sich daraus zum aktuellen Wechselkurs ein neuer Stoppkurs bei 1,34 Euro. Ein Ziel nach unten könnte sich auf kurze Sicht um 330 US-Cents ergeben.

Strategie für fallende Kurse
WKN: VL6M4M Typ: Mini-Future Short
akt. Kurs: 1,41 – 1,42 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 519,90 US-Cents Basiswert: Mais Future
KO-Schwelle: 504,20 US-Cents akt. Kurs Basiswert: 354,00 US-Cents
Laufzeit: Open end Kursziel: 1,64 Euro
Hebel: 2,2 Kurschance: + 16 Prozent
Quelle: Börse Frankfurt


Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit ggf. eine tägliche Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere bei einem Future als Basiswert beim Wechsel auf den nächsten Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Wertpapier
Mais


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel