DAX+0,30 % EUR/USD-0,10 % Gold-0,46 % Öl (Brent)+0,21 %

Pfizer Update Papier startet jetzt erst richtig durch!

08.08.2018, 18:00  |  555   |   |   

Übergeordnet kann das US-Pharmaunternehmen Pfizer auf einen langfristigen Aufwärtstrendkanal zurückblicken, innerhalb dessen es gelang zu Beginn dieses Jahres ein erstes markantes Verlaufshoch bei 39,43 US-Dollar zu setzen. Nur zwei Wochen später wurde die Marke von rund 33,00 US-Dollar einem ausgiebigen Test unterzogen, anschließend setzte aber eine rasche Stabilisierung sowie eine Seitwärtsbewegung zwischen grob 34,50 und rund 37,00 US-Dollar ein.

Gewinne sichern

Erst Anfang Juli setzten wieder vermehrt Käufe ein und drückten die Aktie zunächst an 38,00 US-Dollar aufwärts. In der vorangegangenen Analyse von 26. Juli 2018: „Pfizer: Kaufsignal aktiv - 60 Prozent Chance!“ wurde bereits auf einen raschen Test der Jahreshochs hingewiesen, Pfizer schoss jedoch über sein Ziel hinaus und hat im heutigen Handel sogar ein Verlaufshoch von 41,35 US-Dollar markiert. Aufgrund fehlender Widerstände, kam die aktuell laufende Rally erst zustande. Investierte Anleger sollten jedoch ihre Stops nun enger nachziehen, können aber noch investiert bleiben. Technisch ist noch genügend Spielraum für ein frisches Long-Investment auf der Oberseite vorhanden.

Starkes Momentum

Aus der charttechnischen Berechnung könnte das Papier von Pfizer jetzt sogar bis in den Bereich von 42,14 US-Dollar vordringen, das dem Niveau des 161,8 % Fibonacci-Retracement-Levels entspricht. Eine überschießende Welle hätte sogar Platz bis auf 42,50 US-Dollar, allerdings sollte man sich auf einen derart steilen Anstieg nicht zwangsläufig verlassen. Für den restlichen Weg kann beispielshalber auf den stark gehebelten Turbo Call Optionsschein (WKN: VA5JNJ) zurückgegriffen werden, wodurch vom aktuellen Kursniveau aus noch bis zu 50 Prozent Rendite drin wären.

138,2 % Fibo als Stopmarke möglich

Auf der anderen Seite können kurzfristige Unterstützungen erst an alten Jahreshochs aus Januar 2018 bei 39,43 US-Dollar abgeleitet werden. Sollte dieses Niveau Verkäufern zum Opfer fallen, könnte es rasch noch einmal auf 38,00 US-Dollar abwärts gehen, darunter droht ein Rücksetzer zurück auf die etwas größere Unterstützungszone von rund 37,00 US-Dollar. Für ein solches Szenario müssten sich aber gänzlich negative Nachrichten zu Pfizer finden.

Pfizer (Tageschart in US-Dollar)

Tendenz:
Chartverlauf

Wichtige Chartmarken

Widerstände: 41,50 // 41,81 // 42,00 // 42,14 // 42,35 // 42,50 US-Dollar
Unterstützungen: 41,00 // 40,79 // 40,34 // 40,00 // 39,62 // 39,43 US-Dollar

Strategie: Direkter Long-Einstieg möglich

Ebenfalls von einer weiter steigenden Pfizer-Aktie überzeugte Investoren können über den vorgestellten und zeitlich unlimitierten Turbo Call Optionsschein (WKN: VA5JNJ) auf einen Kursschub bis 42,14 US-Dollar setzen und dadurch binnen weniger Tage noch eine Rendite von 50 Prozent erzielen. Die Verlustbegrenzung ist jetzt für frische sowie bestehende Long-Positionen unterhalb von 40,40 US-Dollar anzusetzen.

Strategie für steigende Kurse
WKN: VA5JNJ Typ: Call-Optionsschein
Handelsplatz: Börse Frankfurt (Hier gelangen Sie direkt zum Produkt)
akt. Kurs: 1,16 - 1,21 Euro Emittent: Vontobel
Basispreis: 40,11 US-Dollar Basiswert: Pfizer
akt. Kurs Basiswert: 41,38 US-Dollar
Laufzeit: Open End Kursziel: 42,14 US-Sollar
Omega: 29,94 Kurschance: + 50 Prozent

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

ZeitTitel
26.07.18

Diskussionen zu den Werten

ZeitTitel
14.08.18