DAX+0,66 % EUR/USD-0,05 % Gold+0,10 % Öl (Brent)+1,23 %
Aktien New York Ausblick: Dow dürfte an Vorwochengewinn anknüpfen
Foto: SVLuma - Fotolia

Aktien New York Ausblick Dow dürfte an Vorwochengewinn anknüpfen

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
20.08.2018, 14:51  |  765   |   |   

NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Börsen dürften es am Montag den Aktienmärkten in Europa gleichtun und mit Gewinnen starten. Es herrsche allgemein Optimismus in Sachen Handelskonflikt, hieß es unter Börsianern unter Verweis auf anberaumte Gespräche in Washington. An diesem Tag startet die offizielle Ausarbeitung des Handelsdeals zwischen den USA und der Europäischen Union. Im Wochenverlauf will dann China eine Delegation nach Washington senden, um den eskalierten Handelsstreit zu entschärfen.

Außerdem warten die Investoren auf die Notenbank-Konferenz in Jackson Hole und Aussagen über den künftigen geldpolitischen Kurs. Vor allem der Rede des Fed-Präsidenten Jerome Powell am Freitag wird mit Spannung entgegen gefiebert, denn Powell werde zum Thema "Geldpolitik in einer sich im Wandel befindenden Wirtschaft" sprechen, sagte Dean Popplewell vom Währungsbroker Oanda.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart 0,22 Prozent höher bei 25 725 Punkten. Damit würde der US-Leitindex an seine relativ starke Vorwoche anknüpfen, als er rund anderhalb Prozent hinzugewonnen hatte.

Unter den Einzelwerten könnten die Papiere von PepsiCo , Amazon wegen Zukäufen einen Blick Wert sein. Tesla und Nike stehen mit Analystenkommentaren im Fokus.

Der Getränkehersteller PepsiCo will den israelischen Wassersprudler-Hersteller SodaStream für 3,2 Milliarden US-Dollar oder 144 Dollar je Aktie kaufen. Das wäre ein Aufschlag von 32 Prozent auf den Durchschnittskurs der vergangenen 30 Handelstage. Vorbörslich reagierten die PepsiCo-Aktien mit einem moderaten Plus von 0,4 Prozent, Sodastream zogen um 10 Prozent an.

Der weltgrößte Online-Händler Amazon will Presseberichten zufolge die Lebensmittelsparte More des indischen Mischkonzerns Aditya Birla kaufen. Die vorbörsliche Kursreaktion der Amazon-Papiere hielt sich wie die von Pepsico mit plus 0,4 Prozent allerdings in Grenzen.

Tesla büßten nach einem Analystenkommentar von JPMorgan vor dem Handelsstart 7 Prozent ein. Analyst Ryan Brinkman senkte sein Kursziel drastisch von 308 auf 195 Dollar und bekräftigte seine Einstufung "Underweight". Er habe sich entschlossen, den Elektroauto-Hersteller wieder nur anhand der Fundamentaldaten zu bewerten, schrieb er. Die Finanzierung des Plans von Tesla-Chef Elon Musk, das Unternehmen zum Kurs von 420 Dollar von der Börse zu nehmen, scheine nicht gesichert zu sein. Der JPMorgan-Experte hatte erst vor knapp zwei Wochen wegen der Spekulationen um eine Privatisierung von Tesla das Kursziel von 195 auf 308 Dollar angehoben.

Um 2,5 Prozent ging es vor dem Handelsstart für die Aktien des Sportartikelherstellers Nike nach oben. Damit profitierten sie von einer positiven Studie von Piper Jeffray. Das Analysehaus hob die Bewertung der Aktie von "Neutral" auf "Overweight" und das Kursziel von 72 auf 92 Dollar./ck/she

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel