DAX+1,48 % EUR/USD+0,07 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+1,00 %

w:o Aktiennews Kommt bei der Evotec-Aktie der Jahresendspurt?

17.09.2018, 10:20  |  3530   |   |   

Die Evotec-Aktie startet die neue Börsenwoche im Xetra-Handel bei 21,71 Euro. Sie steht kurz vor dem 12-Monats-Hoch und könnte die 22,00 Euro pro Anteilsschein im Jahresendspurt womöglich überspringen. Bereits jetzt liegt die Jahresperformance bei +18,28 Prozent. 

Heute gab Evotec bekannt, dass eine Forschungsallianz mit Almirall vereinbart wurde. Almirall wurde 1943 gegründet und ist ein auf Arzneimittel zur Behandlung von Erkrankungen der Atemwege, der Haut und des Magen-Darm-Traktes spezialisiertes spanisches Pharmaunternehmen mit Hauptsitz in Barcelona. 

Im Rahmen der Kooperation zwischen Evotec und Almirall sollen neuartige Therapeutika "basierend auf einem neuen Ansatz zur Unterbrechung von Zellsignalen entwickelt werden". Es geht in erster Linie um Behandlungsmöglichkeiten für häufig vorkommende Hautkrankheiten wie Schuppenflechte und atopische Dermatitis. 

Die Koopertation kann Evotec zu einem späteren Zeitpunkt neue Einnahmequellen sichern, denn laut der Vereinbarung hat Evotec "Anspruch auf frühphasige, präklinische, klinische und kommerzielle Meilensteinzahlungen sowie gestaffelte Umsatzbeteiligungen".

Bislang reagiert die Aktie auf die Meldung nicht, denn das Papier steht mit 0,23 Prozent im Minus. Die Analysten von Berenberg hatten am 07.09.2018 das Kursziel des Papiers von 14 auf 20 Euro angehoben. Es wird dem Unternehmen eine starke Jahresperformance bescheinigt, die auf wichtigen Partnerschaften beruht. Dazu gehört der weitere Ausbau der Kooperation mit dem US-Pharamkonzern Celgene.

Evotec

Quelle:

PM, vom 17.09.2018.

 

 

 

Seite 1 von 2
Wertpapier
CelgeneEvotec


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel