DAX+1,06 % EUR/USD+0,48 % Gold+0,22 % Öl (Brent)-2,85 %

Wirecard, BASF, Shell, BB Biotech und Alibaba: Meine Watchlist für den Crash!

Nachrichtenquelle: The Motley Fool
03.11.2018, 09:10  |  2126   |   |   

Kommt er, oder kommt er nicht? Das dürfte für viele derzeit eine spannende Frage bezogen auf einen möglichen Crash sein. Doch während so mancher Angsthase sich ins Sorgenchaos stürzt, erstellen Foolishe Investoren einen konkreten Schlachtplan, um von den sich auftuenden Gelegenheiten zu profitieren.

Ich habe derzeit jedenfalls fünf Aktien, die ich mir bei nachlassenden Kursen wieder verstärkt anschauen würde. Erfahre hier, welche und wieso.

1) Wirecard

Hachja. Viel wurde in letzter Zeit über die Aktie des innovativen Zahlungsdienstleisters Wirecard (WKN: 747206) geschrieben. Und in letzter Zeit verlief der Aktienkurs eher im Zickzack, aus ganz unterschiedlichen Gründen.

Ich habe die Aktie jedenfalls auf meiner Watchlist, weil die jüngst bekannt gegebene Prognose für mich sehr deutlich unterstreicht, wohin die Reise hier langfristig gehen könnte. Sofern sie sich bewahrheitet, würde Wirecard beim derzeitigen Kursniveau im Jahr 2025 lediglich mit dem Zweifachen der Umsätze und dem Sechsfachen der Ergebnisse bewertet werden. Durchaus preiswert.

Bei Wirecard scheinen daher noch Jahre des starken Wachstums bevorzustehen. Und wenn die Aktie etwas nachgibt, könnte das durchaus langfristig gesehen eine Schnäppchenbewertung ergeben.

2) BASF

Die BASF (WKN: BASF11)-Aktie schien in letzter Zeit die Anleger regelrecht zu verschrecken. Grund hierfür dürfte wohl die angekündigte Ausgliederung des Ölgeschäfts sein. Schlummerte hier doch zuletzt immer häufiger ein Wachstumstreiber des eigentlich auf Chemie spezialisierten Konzerns.

BASF wird inzwischen jedoch lediglich noch mit dem Zehnfachen der 2017er-Gewinne bewertet. Zudem winkt hier eine nach unternehmenseigenen Angaben weiterhin stabile und potenziell wachsende Dividendenrendite von 4,6 %. Das ist schon heute vergleichsweise günstig. Und, wenn die Kurse noch weiter nachgeben, womöglich ebenfalls ein echtes, langfristiges Schnäppchen.

3) Royal Dutch Shell

Was soll ich noch zu Royal Dutch Shell (WKN: A0ER6S) sagen? Die B-Aktie gehört schon heute zu meinen größten Positionen. Die Story mit seit über 70 Jahren ungekürzten Dividenden ist wirklich beeindruckend und weiterhin intakt. Vor allem die derzeitigen Ölpreise dürften diese auch weiterhin sichern.

Royal Dutch Shell ist daher auf absehbare Zeit immer eine Nachkaufmöglichkeit für mich. Wenn die Kurse nachgeben und die Dividendenrendite dadurch steigt, ist die Aktie des Öl- und Gasmultis natürlich umso interessanter.

4) BB Biotech

Auch die Beteiligungsgesellschaft BB Biotech (WKN: A0NFN3) hat es auf meine Watchlist geschafft. Für all diejenigen, die sich im Biotech-Bereich eher als Laien einordnen (wozu ich mich auch zähle), könnte dieses Anlagevehikel womöglich der beste Weg sein, um vom Fachwissen der Analysten zu profitieren. Und so stets die aussichtsreichsten Möglichkeiten in einem breiten Biotech-Portfolio vereint zu wissen.

Bei BB Biotech winken zudem reichlich Kapitalrückführungen in Form von Dividenden und Aktienrückkäufen. Doch dürfte vor allem die Fachexpertise gewissermaßen ein Burggraben sein, der die Aktie langfristig zu einem aussichtsreichen Investment machen könnte.

5) Alibaba

Der chinesische E-Commerce-Akteur Alibaba (WKN: A117ME) hat sich ebenfalls einen Platz auf meiner Watchlist sichern können. Der Grund hierfür ist relativ simpel. China ist weiterhin ein aufstrebendes Land, vor allem im Bereich der Digitalisierung und Internetanbindung.

Speziell im E-Commerce-Bereich soll sich in diesem interessanten Markt der Umsatz bis zum Jahre 2021 auf rund 2,6 Billionen US-Dollar noch einmal verdoppeln. Für sämtliche Internetakteure und Alibaba dürften die Chancen für weiteres Wachstum daher alles andere als schlecht stehen.

Fuß bei einigen bereits in der Tür

Wie du unten in unserer Offenlegung erkennen kannst, habe ich bei einigen Aktien in letzter Zeit schon den Fuß zum ersten Mal in der Tür (wenn ich sie nicht sowieso schon besessen habe). Nichtsdestoweniger bleiben alle diese Aktien in meinen Augen interessant, und sollten die Kurse weiter purzeln, werde ich wohl bei manchem Akteur noch das eine oder andere Mal zugreifen.

Qualitätsaktien zu nachlassenden Preisen gibt es schließlich nicht oft. Und wer bei passenden, günstigen Gelegenheiten in Wachstumsmärkten die Chance ergreift, könnte in einigen Jahren durchaus dankbar dafür sein.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um in Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier ab.

Seite 1 von 3


6 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Rechtschreibfehler oder gross klein Schreiben?Sonst keine andere Probleme als sich über User aus Langeweile zu äussern?wir sind im Internet.Zeit ist Geld und wird eigentlich munter drauflos geschrieben mit auch mal Vertipper!am besten alles nur kleingeschrieben.Ist ja kein Brief an die Staatsanwaltschaft Anwälte Firmen oder Gericht oder andere Behörden usw!Warum sollten welche irgendwas pushen weil zu hoch eingestiegen sind?Höchstkurs von Wirecard war 199 und jetzt 152!Und?Die 199 sind wieder schnell erreicht !Durch Fakten und ZAHLEN im Einklang mit den aüsseren Umständen!Gut dass man noch viele andere Freizeitbeschäftigungen hat als hier manchen OBERLEHRER KLÄGER HINWEISER Beiträge Sonntags lesen zu müssen, wo vermutlich deren Verfasser gar nicht investiert sind ,nur Streit provozieren wollen weil im Leben zu nichts nennenswertes gebracht haben und MANGELS RICHTIGER KOHLE ES GAR NICHT KÖNNEN als wenn überhaupt mal nur paar Tausende oder Zehntausende zu investieren aber sich aufspielen wollen!Wenn man nicht investiert ist und gar nicht vor hat ,dann hat man auf W.O nichts zu suchen!dann sollte man sich hier SELBER RAUSLOTSEN!schönen Sonntag
Zitat von Asset123: Also meiner Meinung nach ist Wirecard mit einem Nennwert von 152 EUR ein Schnäppchen. Dieses hat mehrere Gründe.

1) Das aktuelle KGV ist zwar mit 52 SEHR hoch, aber das es sich um eine starke Growth Company handelt nicht wirklich relevant. Insbesondere mit der Bestätigung der 2020 Ziele und den neuen Zielen für 2025 ist der 2019 ggf. der 2020 P-E Ratio entscheident.

2) Ich habe mir den Kapitalmarkt (Okt. 2018) angeschaut und tue mich wirklich schwer, Ingencio als Peergroup zu nehmen. Beide Firmen bieten zwar Aquiring & Issuing an, aber Wirecard legt einen deutlichen Fokus auf die Services drum herum. (Big Data, IoT etc.). Zu diesen Themen konnte ich bei Ingencio im annual Report kaum was finden. Warum BAML Ingencio Wirecard vorziehen würde, ist mir schon ein Rätsel. Insbesonder Fundamental.

3) Was weiter für eine günstige Bewertung für WDI spricht ist die DCF-Bewertung. Wenn eine Firma einen Gewinnzuwachs von mehr als 20% angibt (mehrere Jahre), dann ist es absolut gerechtfertig, das sich der Firmenwert verdoppelt. Ist in anderen Asset Klassen noch extrema. Zb bei einer Wohnung. Zusätzlich sind die Ebitda / Ebit Margin überragend. MIr ist keine andere Blue Chip Aktie bekannt, die ähnlich Zahlen hat.

Dies sind nur ein paar Punkte von vielen. Würde mich über eure Anmerkungen freuen. Kurz zu meiner Person: Ich habe ein wenig Equity Research bei einer großen Bank gesammelt und absolviere gerade den CFA Level 1,


Deswegen wird sich Wirecard dem Gesamtmarkt trotzdem nicht entziehen!

Wenn ich mir hier von ganz speziellen usern die Beiträge durchlese denke ich, ich bin im Kindergarten. Satzbau, Rechtschreibung, Gross-Kleinschreibung deuten doch daraufhin dass die Ahnung von Börse mindestens on top genauso schlecht ist.
Scheinbar sind hier einige zu hoch rein und versuchen sich in so einem Forum die Welt schönzureden.

Wirecard haut nahezu jeden Tag irgendne Meldung raus mit wem sie mal wieder cooperieren....Wirkung auf den Kurs hat das schon lange nicht mehr.
Im GGT....man ist schon viel zu verwöhnt.
Also meiner Meinung nach ist Wirecard mit einem Nennwert von 152 EUR ein Schnäppchen. Dieses hat mehrere Gründe.

1) Das aktuelle KGV ist zwar mit 52 SEHR hoch, aber das es sich um eine starke Growth Company handelt nicht wirklich relevant. Insbesondere mit der Bestätigung der 2020 Ziele und den neuen Zielen für 2025 ist der 2019 ggf. der 2020 P-E Ratio entscheident.

2) Ich habe mir den Kapitalmarkt (Okt. 2018) angeschaut und tue mich wirklich schwer, Ingencio als Peergroup zu nehmen. Beide Firmen bieten zwar Aquiring & Issuing an, aber Wirecard legt einen deutlichen Fokus auf die Services drum herum. (Big Data, IoT etc.). Zu diesen Themen konnte ich bei Ingencio im annual Report kaum was finden. Warum BAML Ingencio Wirecard vorziehen würde, ist mir schon ein Rätsel. Insbesonder Fundamental.

3) Was weiter für eine günstige Bewertung für WDI spricht ist die DCF-Bewertung. Wenn eine Firma einen Gewinnzuwachs von mehr als 20% angibt (mehrere Jahre), dann ist es absolut gerechtfertig, das sich der Firmenwert verdoppelt. Ist in anderen Asset Klassen noch extrema. Zb bei einer Wohnung. Zusätzlich sind die Ebitda / Ebit Margin überragend. MIr ist keine andere Blue Chip Aktie bekannt, die ähnlich Zahlen hat.

Dies sind nur ein paar Punkte von vielen. Würde mich über eure Anmerkungen freuen. Kurz zu meiner Person: Ich habe ein wenig Equity Research bei einer großen Bank gesammelt und absolviere gerade den CFA Level 1,
Mach dich nur lustig.fakt ist dies .ob Amazon oder SAP und andere.clouddienste bringen milliarden in die kassen!und wirecard ist ein total durch digitalisiertes Unternehmen.bei wirecard gibts bestimmt schon Pläne dafür!werden wohl alle Anleger überraschen!Herr Braun ist ein Zukunftsvisionär und realisiert diese Visionen.mehr Einnahmequellen mehr Umsatz MEHR GEWINN STARK STEIGENDEN KURS

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel