DAX-1,49 % EUR/USD+0,39 % Gold+0,60 % Öl (Brent)-2,17 %

Perfektes Timing Vor Bohrstart entdeckt Saville aussergewöhnlich hochgradiges Niob und Tantal an der Erdoberfläche mitsamt der möglichen Quelle

Anzeige
Gastautor: Stephan Bogner
05.12.2018, 09:53  |  575   |   

Vollversion / Der Präsident von Saville, Mike Hodge, und sein Team vor Ort in Quebec bereiten sich auf eine bedeutende Niob-Tantal-Entdeckung vor.

Heute veröffentlichte Saville Resources Inc. die Laborergebnisse von seinem ersten Explorationsprogramm auf dem Niobium Claim Group Grundstück in Quebec, Kanada. Umso wichtiger für das bevorstehende Bohrprogramm jedoch ist, dass nun die mögliche Quelle dieser extrem stark mineralisierten Felsblöcke gefunden wurde.

Die Laborergebnisse sprechen für sich und verdeutlichen auf beeindruckende Weise das Riesenpotential für eine bedeutende Entdeckung mit den kommenden Bohrungen:

• 14 Gesteinsproben sind mit >0,8% Nb2O5 (Niob-Oxid) extrem hochgradig vererzt und beeindrucken mit Spitzenwerten von 1,5% Nb2O5. Zudem konnten hochgradige Tantal-Beimengungen nachgewiesen werden, wie z.B. 1.080 ppm Ta2O5 (Tantal-Oxid) in einer Gesteinsprobe mit 0,88% Nb2O5.

• Entdeckung eines neuen Zielgebiets anhand Laborwerten von 1,28% Nb2O5 und 0,88% Nb2O5.

• Detaillierte Magnetik-Messungen wurden abgeschlossen und konnten erfolgreich die mögliche Quelle dieser hochgradig vererzten Felsblöcke ausfindig machen.

• Mehrere aussichtsreiche Zielstellen konnten nun für Bohrungen lokalisiert werden.

Zum Vergleich: Die meisten Explorations-, Entwicklungs- und in Produktion befindlichen Niob-Minenprojekte weltweit haben Ressourcen-Gehalte von ein wenig mehr als 0,3% Nb2O5.


Vollversion

Savilles Präsident, Mike Hodge, zeigte in der heutigen Pressemitteilung seine Begeisterung und vor allem Vorfreude auf den baldigen Bohrstart:

“Unser verbessertes Verständnis vom Potential des Grundstück ist der Grund für enormes Interesse und Momentum. Die Anzahl und Qualität der Zielstellen ist beträchtlich und, kombiniert mit den beständig hohen Gehalten der Exploration an der Erdoberfäche, indiziert, dass es eine oder mehrere signifikante Quelle(n) gibt, die sehnsüchtig darauf warten, entdeckt zu werden.“

Das Hauptziel des abgeschlossenen Explorationsprogrammes war es, bekannte Zielstellen vor dem Bohrstart zu verfeinern und neue Zielstellen ausfindig zu machen. Das Unternehmen sagte, dass “alle Ziele während dem Programm erreicht wurden“, da nicht nur hochgradige Niob-Tantal-Gesteinsbrocken an der Erdoberfläche auf mehreren Grundstücksteilen entdeckt und neue Zielstellen identifiziert worden sind, sondern darüberhinaus auch die mögliche Quelle bzw. der Ursprung dieser mittlerweile auf dem Grundstück verteilten Felsblöcke gefunden wurde (Erosion und Gletscherverschiebungen haben die Felsblöcke aus der Lagerstätte entfernt und wegtransportiert).

Saville führte nämlich auch eine Magnetik-Messung durch, die “sehr erfolgreich“ verlief, wie das Unternehmen heute bekanntgab. “Im Besonderen konnte die Messung das Zielgebiet Miranna Target weiter verfeinern, sowie das Moira Target, [...] wo eine starke und markante Anomalie identifiziert wurde.

Die Analyse von mehreren sich überlappenden Felsblock-Pfaden (“boulder trains“) legt nahe, dass Moira eine von mehreren interpretierten Quellen der Mineralisation ist, sodass diese Zielstelle nun dank dem jüngsten Programm ein Ziel mit erhöhter Priorität ist.“

Basierend auf diesen erfreulichen Ergebnissen könnte das Timing für Saville nicht besser sein, um eine grosse Entdeckung mit dem Bohrgerät zu machen. 
Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von weniger als $4 Mio. CAD kann Saville entsprechend grosses Aktionärsvermögen mit einer Entdeckung und der anschliessenden Entwicklung einer niob- und tantalreichen Lagerstätte in der westlichen Welt produzieren. Da aktuell nur 3 Niob-Minen weltweit in Betrieb sind, ist die Zeit reif für ein neues Minen-Angebot. Wie Chris Parry in seinem ersten Artikel über Saville vorgestern betonte, “muss sich die USA eine Produktion sichern, wenn möglich in Nord-Amerika“.

 

Moneyball Pick: Saville Resources (SRE.V) hat Niob und Tantal – und eine Bewertung niedriger als deine Mutter

 

Von Chris Parry am 3. Dezember 2018

[Frei übersetzt aus dem Englischen. Mit Click auf die Bilder kann die animierte Version bzw. ein Video betrachtet werden]


(Das obige Bild wird später mehr Sinn ergeben, lesen Sie einfach weiter...)

Während den letzten paar Jahren habe ich nicht viel über die Minenbranche geschrieben. Zum Teil deswegen, weil es oberschlaues Kopfzeugs ist, das für den Laien hart zu verstehen ist, und zum anderen, weil die aufregendsten Minensektoren (wie z.B. Batteriemetalle) markttechnisch in einer Flaute sind. Ein anderer Grund ist, dass ehrlich gesagt die Leute, welche die besser laufenden Märkte durch dieses verlängerte Bullenrennen anführen, keine grauen Haare haben – die typischerweise bei Minen-Investments die erste Anlaufstelle wären – sondern die Generation der Jahrtausendwende, die soviel Gras/Cannabis gekauft haben, dass es weh tut und grösstenteils nicht wissen, was eine Dividende ist, weil bisher keine während ihrer Lebenszeit ausgeschüttet wurde.

Allerdings habe ich eine Schwäche (“Sweet Spot“) für den Minenbereich, der mir übrigens während den Jahren viel gebracht hat. Dieser “Sweet Spot“ ist dann, wenn ein Unternehmen ins Dunkel geht und der Aktienkurs auf nichts einbricht, weil sie mit Bodenarbeiten begonnen haben.

Zeige mir ein Unternehmen, das einiges an Geld von wissenden Minenleuten bei $0,10 eingesammelt hat, und mehr bei $0,05, das sich nun auf einem Jahrestief bei $0,035 befindet und tatsächlich vorzeigen kann, dass Arbeit erledigt wird, dann gehe ich auf das Ding auch eine kleine Wette [an der Börse] ein.

Das ist die Situation mit Saville Resources (SRE.V), ein winziges Niob-Explorationsunternehmen aus Quebec.

Und wenn ich winzig sage, dann meine ich auch winzig. 58 Mio. Aktien im Markt mit einer $2,03 Mio. Marktkapitalisierung.

Weisst du, was noch $2 Mio. kostet? Die Entfernung von verschluckten Fremdkörpern von Patienten in einem Rhode Island Krankenhaus.

Ein Bericht von einem Krankenhaus in Rhode Island zeigt, dass 33 Patienten 305 medizinische Eingriffe benötigten, um Fremdkörper, einschliesslich Messer, Rasierklingen und Batterien, zu entfernen, die absichtlich geschluckt wurden und mehr als $2 Mio. an Krankenhaus-Kosten verursachten.

 

Weisst du, was man noch für $2 Mio. bekommt?

Nicht dieses abbruchreife Haus in Vancouver, das $2,4 Mio. kostet.


Hmm... Wert!

Was würdest du bevorzugen, dein Geld in eine Ansammlung von verschluckten Rasierklingen zu versinken, oder ein Zuhause, das so verfault ist, dass sie dir keine Bilder von innen zeigen?

Oder... ein Niobium-Projekt.

Um eine informierte Entscheidung treffen zu können, schätz ich mal, dass du zuerst wissen musst, was Niob überhaupt ist. Okay, verstanden?

Sind wir jetzt im Klaren darüber, was Niob ist?


Seufzer.

Bei 9,2 Kelvin nimmt Niob die Gestalt eines Superleiters an, was bedeutet, dass es in MRI-Scannern eingesetzt werden kann, oder in Raketenmotordüsen, oder in Pipelines, oder in Düsentriebwerken, oder um Quantum-Computer zu kühlen, was die Art und Weise sein wird, wie der nächste Schritt des Internets sein Geschäft machen wird. Niob kann auch in Gläsern hinzugefügt werden, um diese dünner und härter zu machen.

Der grosse Hadron-Collider in der Schweiz, der irgendwann ein schwarzes Loch in Europa schaffen und uns alle töten wird, benutzt 600 Tonnen an Niob-Kabel, um seine Arbeit zu verrichten.

Zum grössten Teil wird Niob allerdings dazu verwendet, um nickel-, cobalt- und eisenbasierte Superlegierungen zu produzieren, sowie Mikrolegierungen zur Härtung von Stahl.

BLAUES STAHL, nicht wahr!?

Na komm schon, das war goldig. Aber ich schweife ab.

Tantal, das in Mikrokondensatoren zum Einsatz kommt, ist verdammt nah an der chemischen Zusammensetzung von Niob dran und kommt gewöhnlich auch als nettes Nebenprodukt aus einer Niob-Mine.

Diese beiden Metalle befinden sich auf der jüngst aktualisierten Liste der US ‘kritischen Elemente’, die laut dem Innenministerium kritisch für die wirtschaftlichen und Sicherheitsbedürfnisse des Landes sind.

Laut der Verfügung des Präsidenten qualifiezieren sich diese Rohstoffe als “kritische Minerale”, weil jedes von ihnen als nicht brennstofffähiges Mineral oder Mineralmaterial identifiziert wurde, das für die wirtschaftliche und nationale Sicherheit der USA essentiell ist, eine für Störungen angreifbare Lieferkette hat, und als essentielle Funktion in der Herstellung von einem Produkt dient, sodass ein Fehlen eine signifikante Konsequenz für die Wirtschaft oder nationale Sicherheit hat.

 

Mit anderen Worten: Die USA benötigt mehr davon und muss sich Produktion sichern, wenn möglich in Nord-Amerika.

Gräbt man tiefer bei Niob, so findet man:

Die USA haben keine Niob- oder Tantal-Minenindustrie, weil die Ressourcen niedriggradig sind, sodass die USA all ihre Niob- und Tantal-Materialien für die Verarbeitung importieren müssen. Brasilien und Kanada sind die bedeutendsten Produzenten von Niob-Mineralkonzentraten.

 

Noch tiefer: 89% der US-Niobimporte kommen aus Brasilien. Kanada liefert 10%.

Es gibt 150.000 Tonnen an geschätztem Niob unter den USA, doch das, was gefunden wurde, ist von so niedriger Qualität, dass es nicht machbar ist, es zu holen.

Die Situation in Kanada ist allerdings anders. Wir haben Niob für die Tage, yo.

Hier ist Saville Resources, wie sie über das Niobium-Claim Group Grundstück sprechen, sie arbeiten daran, sich einen Projektanteil von Commerce Resources Corp. zu erarbeiten, und hoffen, bis zu 75% Anteil mit Stiefeln auf dem Boden zu erhalten.

Die Bohrungen in der Gegend Star Trench Area, die 2008 und 2010 von Commerce Resources Corp. abgeschlossen wurden, haben einige der stärksten Tantal-Bohrabschnitte bis dato auf dem Grundstück erzielt, einschliesslich 454 ppm Ta2O5 über 7,8 m und 632 ppm Ta2O5 über 3,8 m im Bohrloch EC08-025.

Diese Bohrabschnitte, die auch mit moderater Niob- und starker Phosphat-Mineralisation assoziiert sind, kommen aus relativ geringen Tiefen (

Diese Nachfolge-Bohrungen, die 2010 abgeschlossen wurden, bestanden aus 3 Bohrlöchern mit einer Gesamtlänge von 494 m und erzielten einige der hochgradigsten Kernproben bis dato auf dem Grundstück, einschliesslich 1,69% Nb2O5, 2.220 ppm Ta2O5 und 20,5% P2O5 über 0,3 m (Probe 84321).

 

Das ist anständig, wobei sie einen Geologen losgeschickt haben, um einen NI43-101 Technischen Report zu erstellen, um herauszufinden, ob es das ganze Ding wert ist, weiterzumachen.

Ergebnis ist, dass der Geologe denkt, dass es wert ist. Und dass es nicht viel kostet, um es voranzubringen:

Phase 1
1 Geologische Kartierungen und Grabungen $100.000
2 Detaillierte Probenahmen und Petrographie $50.000
3 Channel-Probenahmen $50.000
4 Geophysikalische Messungen (Typ TBD) $70.000
5 Kontingenz $40.500
Gesamt $310.500

 

Das ist eine tolle Sache, denn: Habe ich bereits erwähnt, dass Saville Resources einen Marktwert von weniger als ein abbruchreifes Haus in Vancouver hat? Habe ich, nicht wahr?

Andere können noch tiefer in die wissenschaftliche Eigenarten von Savilles Projekt gehen, denn das ist nicht, was ich hier wirklich als den Wertbeitrag sehe. Wenn ich eine Minenaktie kaufe, dann suche ich 3 Dinge:

Ist der Sektor heiss oder naht eine Angebotslücke? Ich denke, die Antwort hier lautet ja.

Ist die Aktie unterbewertet, also so niedrig bewertet, dass jede rausgenieste Pressemitteilung wahrscheinlich die Aktie um ein paar Cent nach oben kickt? Bei $0,035 pro Aktie ist die Antwort hier erneut ja.

Geschieht etwas, das zeigen wird, dass die Chefs des Unternehmens nicht nur beabsichtigen, auszusitzen und darauf zu warten, dass es jemand mehr als sie selbst wollen? Zu diesem letzten Punkt haben wir ein paar Indikatoren, dass die Arbeiten beginnen werden.

Erstens, das Unternehmen sagt, dass es soweit ist.

Saville Resources Inc. hat Feldcrews mobilisiert, um die erste Exploration des Unternehmens auf seinem Grundstück durchzuführen. Das Grundstück befindet sich innerhalb dem Zentrum vom Labrador Trough, etwa 130 km südlich von Kuujjuaq in Quebec und bedeckt zahlreiche aussichtsreiche Niob-Tantal-Ziele, einschliesslich die Grundstücksteile Northwest, Miranna, Southeast und Star Trench.

 

Das Hauptziel vom Feldprogramm ist es, die Bohrloch-Standorte vor dem Bohrstart weiter zu verfeinern. Die Arbeit wird von Dahrouge Geological Consulting Ltd. durchgeführt und wird aus 2 Hauptbestandteilen bestehen: Eine bodengestützte Magnetik-Messung und gezielte Prospektion.

 

Für die Uneingeweihten: Bodengestützte Magnetik-Untersuchung beinhaltet die Losschickung von Typen in schweren Schuhen, um wortwörtlich eine magnetische Kamera auf dem Grundstück hin- und herzutragen, um zu erkennen, ob sie irgendetwas in Tiefen von bis zu 15 m unterhalb der Erdoberfläche finden können. Stell es dir als einen verdammt grossen Metalldetektor auf einer Trage vor.

Gezielte Prospektion bedeutet, zu bestimmten Stellen mit einer Spitzhacke zu gehen, wo Anzeichen von irgendeinem Interesse sind.

Wenn das alles ein wenig “old School“ tönt, dann liegt es daran, dass es so ist. Da wir (noch) keine metallschnüffelnde Roboter haben, die wir in die Wälder losschicken können, um Minerale zu finden, sind wir weiterhin von grauhaaringen Alten in North Face Fleece-Hemden angewiesen, die kein Problem damit haben, zwischen ein paar Felsspalten hin und her zu schwingen, um ein paar Ausbisse abzuschlagen.

Zweitens: Um tatsächlich eine bedeutende Kontolle über dieses Grundstück zu erlangen, muss Saville per Vertrag auch Arbeiten erledigen.

Gemäss den Bedingungen der Vereinbarung kann das Unternehmen einen 75% Anteil am Grundstück erlangen, indem insgesamt $5 Mio. an Arbeitskosten während 5 Jahren ausgegeben werden. Commerce wird eine Bezahlung von $25.000 nach Vertragsunterzeichnung erhalten und $225.000 nach Abschluss, und wird eine NSR- (“Net Smelter Royalty“) Gebühr von 1% oder 2% (abhängig vom Grundstücksteil) auf die Produktion erhalten, wobei Saville die Option gewährt bekommen hat, die Hälfte der jeweiligen NSR für $1 Mio. zurückzukaufen.

 

Zu guter Letzt ist hier der SRE-Chart der letzten 12 Monate. Aktuell nimmt das Unternehmen Fahrt auf, während die Aktie einen Boden gefunden hat.

Ich werde dir nicht erzählen, dass Saville Resources das Schicksal von Grossartigkeit erleben wird – das weiss ich nicht. Und ich werde dir nicht erzählen, dass sie grosse Schwaden von Niob finden werden – denn vielleicht werden sie es verpassen. Und zur Hölle werde ich dir nicht sagen, dass du ihre Webseite besuchen sollst, die aussieht, als wenn sie auf Geocities im Jahr 1997 gebaut wurde.

Allerdings ist die Marktkapitalisierung, ich wiederhole, $2 Mio., während es nur 3 Unternehmen gibt, welche aktuell für die meiste Niob-Produktion weltweit verantwortlich sind, und sie könnten sicherlich eine neue Quelle, oder einen Konkurrenten, gebrauchen.

Wird es Saville sein? Nun, lasst uns nur dies im Gedächtnis behalten: Damit du dein Geld mit einem $0,035 Aktienkauf verdoppelst, muss die Aktie auf $0,07 gehen.

Um dein Geld mit Canopy Growth (WEED.T) zu verdoppeln, muss sie von $44 auf $88 ansteigen.

Es ist Zeit für die Generation der Jahrtausendwende, Ressourcen ein gutes Long-Aussehen zu geben.

— Chris Parry

VOLLSTÄNDIGE OFFENLEGUNG: Saville Resources ist kein Marketing-Kunde von Equity.Guru, wobei der Author eine Menge an Aktien gekauft hat, denn seine Spinnensinne sagen ihm, dass etwas bevorsteht.

Disclaimer: TÄTIGE IMMER DEIN EIGENES RESEARCH und lass dich von einem lizenzierten Investmentexperten beraten, bevor eine Investition getätigt wird. Diese Kommunikation sollte nicht als Basis genutzt werden, um ein Investment zu machen.

Quelle: https://equity.guru/2018/12/03/moneyball-pick-saville-resources-sre-v- ... 

Chris Parry

Chris Parry ist zweimaliger Webster Award gewinnender Journalist, der in Zeitungen wie The Vancouver Sun, The Province, National Post, Spin, Hollywood Reporter, FHM, Stuff und Stockhouse erwähnt wurde. Er war der erste Geschäftsjournalist, der die Bewegung zu Marijuana als Investmentopportunität identifizierte und sich darauf fokussierte, und er startete Equity.Guru als Platz für ehrliche Berichterstattung für die nord-amerikanischen Börsenmärkte.

Technische Perspektive


Link zum aktualisierten Chart (15 min. verzögert): http://schrts.co/Zn8NpA

Nachdem die Aktie Mitte 2017 binnen weniger Wochen stark von etwa $0,07 auf $0,40 anstieg, folgte eine langwierige Konsolidierung innerhalb den Begrenzungsschenkeln der grünen Dreiecksformation. Vor kurzem konnte der Kurs die Dreiecksspitze bei $0,035 erreichen, woraufhin gestern ein Ausbruch (sog. Breakout) folgte. Da sich der Kurs seitdem über der Dreiecksspitze hält, kann mit einem sog. Thrust nach oben gerechnet werden. Ein solcher Thrust ist die Auflösungsbewegung aus einer Dreiecksformation: Ein starker Aufwärtstrend, der per Definition zum Ziel hat, binnen kürzester Zeit zum Hoch des Dreiecks ($0,40) anzusteigen und diesen vormals starken Widerstand in eine Unterstützung umzuwandeln, damit anschliessend ein neuer und nachhaltiger Aufwärtstrend beginnen kann. Somit herrscht aktuell ein starkes Kaufsignal vor – mit einem Aufwertungspotential von mehr als +500% vom aktuellen Kursniveau. 

Unternehmensdetails

Saville Resources Inc.
#1450 – 789 West Pender Street
Vancouver, BC, V6C 1H2 Canada
Telefon +1 604 681 1568
Email mhodge@savilleres.com
www.savilleres.com 

Aktien im Markt: 58.126.734


Chart

Kanada Symbol (TSX.V) SRE
Aktueller Kurs $0,06 CAD (04.12.2018)
Marktkapitalisierung $4 Mio. CAD


Chart

Deutschland Symbol / WKN (Frankfurt) S0J / A2DY3Z
Aktueller Kurs €0,022 EUR (04.12.2018)
Marktkapitalisierung €1 Mio. EUR

Report-Übersicht

Report #5: “Starkes Potential für die Entdeckung von bedeutenden Niob-Tantal-Lagerstätten, sagt unabhängiges Gutachten“

Report #4: “Extrem hochgradige Laborergebnisse vom Niobium Claim Group Projekt“

Report #3: “Die Schatzsuche nach der Niob-Quelle“

Report #2: “Win-Win-Situation für die Entwicklung eines der attraktivsten Niob-Vorkommen in Nord-Amerika“

Report #1 “Saville Resources Startklar zur Schaffung von Aktionärsvermögen“

Disclaimer Bitte lesen Sie den vollständigen Disclaimer im vollständigen Research Report als PDF (hier), da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien von Saville Resources Inc., Commerce Resources Corp. und Zimtu Capital Corp., und wurde von Zimtu Capital Corp. für die hiesigen Ausführungen bezahlt, welches Unternehmen ebenfalls Aktien von Saville Resources Inc. und Commerce Resources Corp. hält.



Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel