DAX+1,48 % EUR/USD+0,33 % Gold+0,26 % Öl (Brent)+1,12 %

Digitale Assets Die Wall Street braucht die Kryptowährungen

06.12.2018, 12:28  |  2814   |   |   

Jeff Sprecher, Chairman der New York Stock Exchange (NYSE) und CEO der Muttergesellschaft Intercontinental Exchange, sagte, dass digitale Assets eine Zukunft in regulierten Märkten haben. 

In einem Interview wurde jüngst die Frage gestellt: "Werden digitale Assets überleben?". "Die eindeutige Antwort ist ja", so Jeff Sprecher auf einer Investorenkonferenz in der vergangenen Woche. Und weiter: "Als Börsenbetreiber ist es nicht unser Ziel, über die Preise zu entscheiden".

Hintergrund für das Interesse an den Digitalwährungen

Intercontinental Exchange unterstützt zusammen mit Starbucks, Microsoft und BCG ein neues Unternehmen namens Bakkt, dass im Januar 2019 den Handel mit Bitcoin-Futures erleichtern wird.

Bakkt beginnt mit Bitcoin, das von der Commody Futures Trading Commission reguliert wird. Die Rolle des Unternehmens wird sein, die Verwahrung und Preisfindung für Bitcoin sicherzustellen, denn die Preise schwanken je nach Börse, da diese in vielen Fällen unreguliert sind.

"Wir schaffen diese Infrastruktur, die es heute nicht gibt, was unserer Meinung nach eine große Chance für institutionelle Investoren ist", sagte Kelly Loeffler, Vorstandsvorsitzende von Bakkt.

Bitcoin sei wie der Dow Jones, so Jeff Sprecher

Obwohl er vielleicht nicht die beste Technologie aller Kryptowährungen hat, wird Bitcoin dennoch wahrscheinlich der Maßstab sein, an dem alle anderen gemessen werden, sagte Sprecher. Sprecher verglich Bitcoin mit dem Dow Jones Industrial Average. 

"Den Dow gibt es schon seit Jahrzehnten. Es ist ein schrecklicher Index. Wir könnten einen Index entwickeln, der repräsentativer für unsere Wirtschaft ist, aber irgendwie wird dieser Index nicht verschwinden", so Sprecher. Ähnlich sei es mit Bitcoin.

Und Sprecher weiter: "Oftmals geht es im Finanzwesen nicht darum, der Beste zu sein - es stellt sich heraus, dass es darum geht, der breiteste und am häufigsten akzeptierte zu sein, und aus welchem Grund auch immer Bitcoin das geworden ist".

Quelle:

CNBC

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

So ein Schwachsinn! Warum braucht die Börse Krypto-Währungen? Unglaublich, wieviele geisteskranke Irre in der Finanzwelt herumlaufen.

Disclaimer

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel