Aktien Vonovia trotzt der Corona-Krise

Anzeige
Gastautor: Dennis Austinat
25.03.2020, 10:49  |  680   |   

Während andere Unternehmen ihre Prognosen für das laufende Jahr reduzieren oder die Auswirkungen der Corona-Krise nicht einschätzen können, hält das Immobilienunternehmen Vonovia an seinem Betriebsergebnis fest. Die Aktie ist inzwischen der beste Titel im DAX.

Der größte deutsche Immobilienkonzern Vonovia glaubt an keine schwerwiegenden Einschränkungen für sein Geschäft aufgrund der Corona-Krise. Es wird weiterhin ein Gewinn zwischen 1,275 und 1,325 Mrd. Euro erwartet. Die Geschäftsentwicklung läuft bereits sehr gut: Im vergangenen Jahr wurde das operative Ergebnis um acht Prozent auf 1,22 Milliarden Euro gesteigert, mehr als die eigene Vorgabe. Zu diesem Ergebnis trugen auch steigende Mieteinnahmen bei, die um etwa zehn Prozent auf fast 2,1 Mrd. Euro gestiegen sind.

 

Vonovia will außerdem rund 25 Prozent mehr in den Neubau, aber auch in die Modernisierung und Instandhaltung investieren als im Vorjahr. Insgesamt werden durch diese Maßnahmen Investitionen in Höhe von 1,3 bis 1,6 Mrd. Euro nötig. Ein Risikofaktor ist in der aktuellen Krisensituation die Stundung oder gar die Befreiung von Mietzahlungen. Allerdings gibt es die Möglichkeit, für Bedürftige Wohngeld zu beantragen, so dass dieses Risiko für Vonovia begrenzt erscheint.

 

Hier können Sie die Aktionen der Top-Trader automatisch kopieren und zu ihrem eigenen Vorteil nutzen. Außerdem über die eToro-Handelsplattform auch in Zeiten von Corona bequem von zuhause aus handeln.

 

Die Aktie konnte sich den jüngsten Kurseinbußen im aktuellen Umfeld nicht entziehen, verliert aber derzeit nur 7,5 Prozent und ist damit die beste DAX-Aktie seit Jahresbeginn. Zum Vergleich: MTU ist mit einem Minus von 53 Prozent die schwächste DAX-Aktie derzeit. Auch vergleichsweise defensive Titel wie Henkel haben in diesem Jahr aktuell 22 Prozent verloren.

 

Vonovia Aktie jetzt für 4€ handeln - auf Smartbroker.de

Diesen Artikel teilen

Erhalten Sie genau das, wofür Sie zahlen, mit provisionsfreiem Investieren in Aktien: 100% Aktien 0% Provision

Weiterführende Infos zu eToro: CFDs sind komplexe Instrumente und bergen ein hohes Risiko, durch Leverage schnell Geld zu verlieren. 76% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Seit über einem Jahrzehnt ist eToro in der weltweiten Fintech-Revolution Vorreiter. Es ist das weltweit führende Netzwerk für Social Trading, mit Millionen registrierten Nutzern und mit einer Reihe innovativer Tools für Trading und Investment. Seit Anfang 2018 ermöglicht eToro den Kauf und Verkauf von Aktien.
Mehr zum Thema
Klicken Sie auf eines der Themen und seien Sie stets dazu informiert. Mehr Informationen hier.
EuroAktienDAXImmobilienImmobilienkonzern


Disclaimer

Gastautor

Dennis Austinat
Deutschlandchef, eToro
https://www.etoro.com/

Dennis Austinat ist gebürtiger Hamburger und arbeitete in verschiedenen Positionen als Promotion- und Marketing-Manager sowie Key Note Speaker für eine internationale Promotion-Tour. In dieser Funktion hielt er Veranstaltungen in über 30 Ländern ab. Seit 2010 arbeitete er als Regional Manager für mehrere FinTech-Unternehmen in Israel. 2016 übernahm er die Rolle des Deutschlandchefs bei eToro.

RSS-Feed Dennis Austinat