dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 08.10.2020 - 15.15 Uhr

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
08.10.2020, 15:21  |  262   |   |   

ROUNDUP: Easyjet erleidet wegen Corona erstmals Jahresverlust - Keine Dividende

LUTON - Die Corona-Krise hat dem britischen Billigflieger Easyjet den ersten Jahresverlust seiner Geschichte eingebrockt. Unternehmenschef Johan Lundgren lotet derzeit weitere Geldquellen aus und hofft auf Unterstützung der britischen Regierung. Denn die Ticketnachfrage bleibt immer noch weit hinter dem Vorkrisenniveau zurück. Im laufenden Quartal werde Easyjet voraussichtlich nur ein Viertel des üblichen Flugprogramms anbieten, teilte die Rivalin von Europas größtem Billigflieger Ryanair am Donnerstag in Luton bei London mit. Entsprechend viel Geld fehlt in der Kasse. An der Börse führten die Nachrichten zu weiteren Verlusten.

ROUNDUP: IBM spaltet Netzwerk-Dienstleistungen ab - Aktie schnellt hoch

ARMONK - Um sich noch stärker auf lukrative Cloud-Dienste auszurichten, spaltet der IT-Riese IBM eine seiner umsatzstärksten Sparten auf. Wie der Konzern am Donnerstag in Armonk mitteilte, soll das IT-Infrastruktur-Geschäft abgetrennt und eigenständig an die Börse gebracht werden. Zur Bewertung machte IBM keine Angaben, das neue Unternehmen solle aber mit rund 4600 Kunden und Aufträgen im Volumen von 60 Milliarden Dollar in den Büchern an den Start gehen.

ROUNDUP 2: Tiefkühlpizzen halten Südzucker auf Kurs - Probleme im Zuckergeschäft

MANNHEIM - Südzucker sieht sich unter anderem dank gut laufender Geschäfte mit Tiefkühlpizzen nach sechs Monaten auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Der Nahrungsmittel- und Zuckerproduzent kann zudem auf bessere Ergebnisse im Geschäft mit Biomasse bauen, das bei der börsennotierten Bioethanol-Tochter CropEnergies gebündelt ist. Probleme bereitet dagegen weiter das Zuckergeschäft - hier rechnet der Konzern im laufenden Geschäftsjahr definitiv mit einem Verlust, nachdem er bislang noch einen Gewinn für möglich gehalten hat. Die Anleger reagierten enttäuscht. Die Aktien knickten kurz nach dem Handelsstart um fast neun Prozent auf 15,11 Euro ein. Weniger hatten sie zuletzt Mitte August gekostet.

Milliarden-Deal: Morgan Stanley kauft Vermögensverwalter Eaton Vance

NEW YORK/BOSTON - Die US-Bank Morgan Stanley will ihre Vermögensverwaltung mit einem weiteren milliardenschweren Zukauf ausbauen. Nachdem der New Yorker Finanzkonzern jüngst erst den Billig-Online-Broker E-Trade geschluckt hat, soll nun die Investmentfirma Eaton Vance folgen. Morgan Stanley gab am Donnerstag eine Übernahmevereinbarung bekannt, bei der Eaton Vance mit rund sieben Milliarden Dollar (knapp sechs Mrd Euro) bewertet wird.

Seite 1 von 5
easyJet Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de



Diesen Artikel teilen

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

dpa-AFX-Überblick UNTERNEHMEN vom 08.10.2020 - 15.15 Uhr ROUNDUP: Easyjet erleidet wegen Corona erstmals Jahresverlust - Keine Dividende LUTON - Die Corona-Krise hat dem britischen Billigflieger Easyjet den ersten Jahresverlust seiner Geschichte eingebrockt. Unternehmenschef Johan Lundgren lotet …

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel