checkAd

Trend am deutschen Automarkt Deutsche lieben trotz Corona-Krise teure Autos – Stromer boomen

21.10.2020, 14:57  |  13413   |   |   

Der Neuwagen-Durchschnittspreis ist in den ersten acht Monaten des Jahres in Deutschland trotz Corona-Krise außergewöhnlich stark angestiegen. Außerdem nahm der Marktanteil von E-Autos deutlich zu.

Der Neuwagen-Durchschnittspreis lag in Deutschland für den Zeitraum von Januar bis August dieses Jahres bei 37.710 Euro. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Anstieg von 8,1 Prozent – 2019 hatte der Durchschnittspreis bei 34.890 Euro gelegen. Nur 2010, ein Jahr nach der Abwrackprämie, waren die durchschnittlichen Neuwagenpreise mit 13,5 Prozent stärker angestiegen. Dies geht aus einer kürzlich veröffentlichten Studie des CAR-Centers Automotive Research in Duisburg hervor.


Quelle: CAR-Centers Automotive Research, Ferdinand Dudenhöffer

Handeln Sie Ihre Einschätzung zu Daimler AG!
Long
Basispreis 77,16€
Hebel 14,65
Ask 0,61
Short
Basispreis 87,24€
Hebel 14,65
Ask 0,43

Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie bei Klick auf das Disclaimer Dokument. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Der derzeitig starke Anstieg der Durchschnittspreise liege laut Autopapst Ferdinand Dudenhöffer vor allem darin begründet, dass Deutsche immer höherpreisige Neuwagen kaufen: „Die Marktanteile von Elektroautos, SUV und den deutschen Premiummarken (Audi, BMW, Mercedes, Porsche) sind in diesem Jahr deutlich gestiegen. Trotz Corona-Krise kaufen die Deutschen also sehr gerne „hochwertiger“.

Gleichgeblieben sei der Trend hin zum SUV: 34,4 Prozent der Neuwagen seien inzwischen SUV. Im Vorjahr hatte dieser Wert noch bei 32 Prozent gelegen, so die Studie von CAR-Centers Automotive Research.

Weiterhin hat sich die Nachfrage nach vollelektrischen PKW und Plug-In Hybriden in den ersten neun Monaten des Jahres wegen der Innovationsprämie nahezu vervierfacht. So lag der Marktanteil für reine Stromer von Januar bis September 2020 bei 4,8 Prozent. Plug-In Hybride kamen im selben Zeitraum sogar auf einen Marktanteil von 5,1 Prozent. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum hatte der Markanteil noch bei 1,8 Prozent für vollelektrische PKW und bei 0,9 für Plug-In Hybride gelegen.

Die Preisentwicklung von E-Autos, SUV und deutschen Premiummarken hinke jedoch hinter dem Gesamtmarkt her. So seien die Durchschnittspreise für Elektroautos von Januar bis September 2020 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,5 Prozent gesunken. Die Durchschnittspreise für SUV stiegen lediglich um 7,1 Prozent und die der deutschen Premiummarken um 4,2 Prozent.

Autor: Ferdinand Hammer


BMW Aktie jetzt über den Testsieger (Finanztest 11/2020) handeln, ab 0 € auf Smartbroker.de





0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Trend am deutschen Automarkt Deutsche lieben trotz Corona-Krise teure Autos – Stromer boomen Der Neuwagen-Durchschnittspreis ist in den ersten acht Monaten des Jahres in Deutschland trotz Corona-Krise außergewöhnlich stark angestiegen. Außerdem nahm der Marktanteil von E-Autos deutlich zu.

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel

Nachrichten zu den Werten

DatumTitel
13:00 UhrSöllners HSR: "Millionär?" Nel, Bitcoin, Phunware, Plug Power, VW, Tesla, Nvidia, Alibaba, Cannabis
Der Aktionär TV | Marktberichte
11:28 UhrAktien – Berichtssaison als möglicher Kurstreiber
Daniel Saurenz | Kommentare
10:34 UhrVolkswagen: Neue Hoffnung dank Analysten, Quartalszahlen und Charttechnik? Tipp der Woche
Der Aktionär TV | Marktberichte
10:23 UhrTesla: Rekord um Rekord - Aktie nicht zu stoppen? Trading-Tipp
Der Aktionär TV | Marktberichte
09:47 UhrBitcoin, Öl, Gazprom, Shell, American Express, Facebook, RWE, VW, Zooplus, Valneva, MorphoSys, Auto1 - Märkte am Morgen
Der Aktionär TV | Marktberichte
09:45 UhrMarktüberblick: Autowerte gesucht
SG Zertifikate | Unternehmensnachrichten
Anzeige
08:38 UhrDiese Kennzahl sollte vor jedem Aktienkauf überprüft werden!
The Motley Fool | Kommentare
07:59 UhrGOLDMAN SACHS stuft VOLKSWAGEN VORZÜGE auf 'Buy'
dpa-AFX Analysen | Analysen: kaufen
07:39 UhrAktien: Tesla auf Rekordhoch – was kommt als nächstes?
Dennis Austinat | Unternehmensnachrichten
07:20 UhrJEFFERIES stuft VOLKSWAGEN VORZÜGE auf 'Buy'
dpa-AFX Analysen | Analysen: kaufen