DE30: SAP bricht wegen schlechter Aussichten um 20% ein

Anzeige
Gastautor: XTB
26.10.2020, 12:40  |  371   |   

++ Europäische Indizes brechen ein ++ DE30 verliert 2% an Wert ++ SAP (SAP.DE) fällt nach Veröffentlichung des Ergebnisberichts um 20% ++

Die europäischen Aktienmärkte werden zu Beginn der neuen Woche tiefer gehandelt. Die steigenden Covid-19-Infektionen und die Gefahr neuer Lockdowns sind der Hauptgrund für den heutigen Pessimismus. Der deutsche Leitindex ist der sich am schlechtesten entwickelnde europäische Blue-Chip-Index, da er um über 2% fällt. In diesem Fall spielte jedoch auch die Veröffentlichung der Quartalsberichte eine wichtige Rolle. SAP ist eines der größten Unternehmen im DE30 und gibt heute um rund 20% nach!

Quelle: xStation 5

Der DE30 bildete am Freitag am 33er EMA ein tieferes Hoch (grüne Linie, H4-Chart) aus. Der Index begann die neue Woche mit einer starken Abwärtsbewegung, die durch die steigenden Covid-19-Infektionen sowie die enttäuschenden Gewinnmitteilungen von SAP ausgelöst wurde. Der Index fiel zu Beginn des heutigen Kassahandels auf bis zu 12.250 Punkte - der niedrigste Stand seit fast drei Monaten. Der DE30 begann jedoch später die Verluste wieder auszugleichen und konnte wieder über die Kurszone bei 12.350 Punkten klettern. Aus technischer Sicht stellt sich die Frage, ob der deutsche Leitindex den heutigen Handel unterhalb dieser Zone beendet oder nicht. Sollte der DE30 wieder unter die Unterstützung bei 12.350 Punkten fallen, könnte er sich im späteren Verlauf der Woche auf mehrmonatige Tiefs zubewegen. Beachten Sie, dass die Entscheidungen über neue Coronavirus-Restriktionen sowie die US-Wahlen wahrscheinlich in den kommenden Tagen die Hauptantriebskräfte für die Bewegungen an den Aktienmärkten sein werden.

DE30-Mitglieder um 11:19 Uhr. Quelle: Bloomberg

Unternehmensnachrichten

Der Softwarehersteller SAP (SAP.DE) meldete vor Beginn der heutigen Sitzung die Ergebnisse für das dritte Quartal. Der Gewinn vor Steuern stieg um 31% im Jahresvergleich auf 1,65 Milliarden Euro, während der Gesamtumsatz um 4% im Jahresvergleich auf 6,54 Milliarden Euro zurückging. Der Gewinn pro Aktie stieg um 26% im Jahresvergleich auf 1,32 Euro, während der Betriebsgewinn um 12% im Jahresvergleich auf 1,47 Milliarden Euro zurückging. Doch obwohl die Ergebnisse nicht so schlecht sind, ist das Unternehmen im heutigen Handelsverlauf eingebrochen. SAP gab einen neuen Ausblick für 2020 und 2021 heraus und sagte, dass das Unternehmen in diesem Jahr einen Umsatz in Höhe von 27,2 bis 27,8 Milliarden Euro erwarte (vorher 27,8 bis 28,5 Milliarden Euro). Das Unternehmen sagte, dass die Rückkehr der Covid-19-Beschränkungen wahrscheinlich negative Auswirkungen auf das Nachfrageumfeld im Jahr 2021 und möglicherweise darüber hinaus haben werde. Die Aktie wurde über 20% tiefer gehandelt, konnte aber einen Teil der Verluste wieder wettmachen.

Den deutschen Medien zufolge erwägt Adidas (ADS.DE) den Verkauf der Reebok-Marke. Berichten zufolge plant Adidas den Abschluss einer Transaktion bis März 2021, und das US-Bekleidungsunternehmen VF Corporation sowie das chinesische Unternehmen Anta Sports sollen zu den Interessenten gehören.

Bayer (BAYN.DE) sagte, dass es die US-Biotech-Firma Asklepios BioPharmaceutical für 4 Milliarden Dollar übernehmen werde. Mit der Übernahme soll der Geschäftsbereich Arzneimittelherstellung von Bayer gestärkt werden.

Während SAP für das 3. Quartal ein ordentliches Ergebnis meldete, befand sich der Aktienkurs nach den Aussichten für die künftigen Jahre im freien Fall. Die Aktie ist unter die 200-Tage-Linie (violette Linie) gefallen und hat mehr als zwei Drittel der Gewinne, die seit dem Tiefpunkt des Marktes im März 2020 erzielt wurden, wieder abgegeben. Quelle: xStation 5
 

Gratis Investment-Ratgeber von XTB zu den US-Wahlen 2020
Die nächsten Wahlen in den USA rücken wieder näher. In unserem kostenfreien Sonderbericht bereiten wir Anleger auf alle möglichen Szenarien vor. Lesen Sie alle wichtigen Fakten zur Wahl und erfahren Sie, worauf Sie achten sollten. Hier geht es zum Investment-Ratgeber.


Offenlegung gemäß § 80 WpHG zwecks möglicher Interessenkonflikte

Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

Die Autoren der Veröffentlichungen verfassen jene Informationen auf eigenes Risiko. Analysen und Einschätzungen werden nicht in Bezug auf spezifische Anlageziele und Bedürfnisse bestimmter Personen verfasst. Veröffentlichungen von XTB, die bestimmte Situationen in den Finanzmärkten kommentieren sowie allgemeine mündliche Aussagen von Mitarbeitern von XTB hinsichtlich der Finanzmärkte, stellen keine Beratung des Kunden durch XTB dar und können auch nicht als solche ausgelegt werden. XTB haftet nicht für Verluste, die direkt oder indirekt durch getroffene Handlungsentscheidungen in Bezug auf die Inhalte der Veröffentlichungen entstanden sind.

Risikohinweis

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Diesen Artikel teilen

Disclaimer

DE30: SAP bricht wegen schlechter Aussichten um 20% ein ++ Europäische Indizes brechen ein ++ DE30 verliert 2% an Wert ++ SAP (SAP.DE) fällt nach Veröffentlichung des Ergebnisberichts um 20% ++ Die europäischen Aktienmärkte werden zu Beginn der neuen Woche tiefer gehandelt. Die steigenden …

Gastautor

XTB ist ein führendes europäisches Brokerhaus. Die rasante Wachstumsgeschichte führte 2016 zum Börsengang und machte XTB zum 4. größten Forex und CFD Broker weltweit, der öffentlich gelistet ist. Weltweit betreut XTB über 170.000 Kunden. Als Spezialist im Börsenhandel und Online Trading ermöglicht XTB seinen Kunden mithilfe modernster Handelsplattformen den direkten Zugang zu den globalen Kapitalmärkten, um Produkte wie CFDs auf Devisen, Rohstoffe, Indizes, Aktien, ETFs und Kryptowährungen sowie echte Aktien und ETFs handeln zu können.

RSS-Feed XTB

Meistgelesene Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel