Analyse Das Jahr der Impfung

04.01.2021, 13:41  |  1276   |   |   

Die Covid-19 Impfungen sind angelaufen und nehmen Fahrt auf. Wir schauen heute auf die Details und bewerten ob es sich jetzt wieder lohnt, auf die Impfstoff Hersteller zu setzen. Diese Frage erreichte uns mehrfach aus der Leserschaft. Sie ist durchaus berechtigt, denn drei Kandidaten haben nach dem Hype in den letzten Wochen sehr deutlich korrigiert. Ein anderer Kandidat hinkt hinterher und hat Nachholbedarf.

Beim Impfen sticht ein Land hervor. Israel ist hier besonders erfolgreich, weil einfach schneller. Das krisenerprobte Land hat gleich mehrere Vorteile. Die Infrastruktur ist modern und konsequent darauf ausgerichtet, auf Bedrohungen schnell reagieren zu können. Die Bevölkerung ist in einem großen Maße krisenerfahren. Regierungschef Netanjahu hat erheblichen Aufwand betrieben, damit sein Land früh mit viel Impfstoff versorgt wurde. So zahlte Israel etwa den doppelten Preis pro Impfdosis, den die EU ausgehandelt hat.
Jetzt weiterlesen auf Finanzen100.de
Lesen Sie den vollständigen Artikel im
AktienSensor Deutschland bei Finanzen100 -
dem mobilen Marktführer der Börsenportale.
PREMIUM
Partnerschaft
wallstreet:onlineFinanzen100
Bernecker Börsenkompass
Der digitale Börsenbrief für moderne Anleger
  • Nie wieder den richtigen Kauf- oder Verkaufszeitpunkt verpassen
  • Zeit sparen durch fundierte Einzelanalysen zu Aktien & Branchen
  • Konkrete Empfehlungen zu Blue Chips, Nebenwerten uvm. mit Top-Renditen wie:

+462%
mit Nvidia

+116%
mit Adidas

+120%
mit bet-at-home



Diesen Artikel teilen


3 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Kommentare

Avatar
04.01.21 21:37:54
Der EU Wahnsinn
Avatar
04.01.21 21:37:31
Avatar
04.01.21 18:11:13
Eines scheint ganz klar zu sein sowohl EU als auch die deutschen und österreichischen Behörden und Politiker haben bei der wichtigsten Maßnahme gegen Corona kläglich versagt. Rechnet man den höheren Preis und/oder den Einkauf zusätzlicher Reservemengen gegen den volkswirtschaftlichen Schaden einer späten Impfung dann steht das in keiner Relation. Auch die Entscheidungsmechanismen in der EU sind sagen wir einmal vorsichtig bürokratisch - aristokratisch. Besprechungs- und Entscheidungstermine werden, wenn denn überhaupt, erst über massiven öffentlichen oder politischen Druck vorgezogen oder wahrgenommen. Das Argument der gründlicheren Prüfung wurde spätestens dann ad absurdum geführt als die Einführung des ersten Impfstoffes nach politischem Druck dann doch wesentlich schneller ging. Hier haben wir dringenden Handlungsbedarf dass diese verstaubten Entscheidungsmechanismen einmal gründlich - vor allem für Notfälle - überarbeitet werden. Und jetzt; nun jetzt gilt es wirklich mit Priorität eins auf die Impfung zu setzen und nicht nur verbal das auch umzusetzen.

Disclaimer

Analyse Das Jahr der Impfung Die Covid-19 Impfungen sind angelaufen und nehmen Fahrt auf. Wir schauen heute auf die Details und bewerten ob es sich jetzt wieder lohnt, auf die Impfstoff Hersteller zu setzen. Diese Frage erreichte uns mehrfach aus der Leserschaft. Sie ist …

Community

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel