PLATOW-wikifolios - Das alles spricht für neue Hochs beim DAX

Nachrichtenquelle: PLATOW Verlag
04.02.2021, 09:31  |  134   |   |   

Eine vom Verlauf her wirklich mustergültige Korrektur und die anschließende Kaufbereitschaft der Anleger sprechen dafür, dass wir beim deutschen Leitindex in Kürze neue Rekordhochs sehen werden. Unsere wikifolios würden davon profitieren.

So perfekt läuft es an den Börsen längst nicht immer. Diesmal aber hat sich der DAX tatsächlich genau an sein charttechnisches Lehrbuch gehalten. Anhand des hier abgebildeten Stundencharts können Sie das hervorragend nachvollziehen. Am 8. Januar hatte der Index bei 14131 Punkten sein Allzeithoch markiert. Die anschließend gestartete Korrektur dürfte am vergangenen Donnerstag bei 13311 Punkten ihr Ende erreicht haben.

Dafür gibt es gleich vier Anhaltspunkte:

  1. Die Abwärtsbewegung verlief ganz klassisch in zwei Etappen (im Chart rot eingezeichnet), die jede für sich ebenfalls in zwei kleinere Bewegungen (orange) untergliedert war.
  2. Bei der zweiten großen Abwärtsbewegung (rot) wurde die vorherige Erholung (ebenfalls rot) eins zu eins nach unten gespiegelt (grüner und oranger Bereich). Das rechnerische Ziel dieser Bewegung lag bei 13319 Punkten. Acht Punkte darunter drehte der DAX wieder nach oben.
  3. Das markante Vorgängerhoch (zu sehen im Tageschart) bei 13460 Punkten wurde getriggert. Solche Marken sind wichtige Unterstützungen, die in diesem Fall nach einem kurzen Abtauchen darunter (wahrscheinlich durch ausgelöste Stoppkurse) tatsächlich ihren Zweck erfüllt hat.
  4. Bei einer noch weiter anhaltenden Korrektur hätte es nach dem klassischen Pullback an das Tief der ersten großen Bewegung (rote horizontale Linie) normalerweise zu einem dritten Schub nach unten und einem Unterschreiten des ersten Korrektur-Tiefs kommen müssen. Tatsächlich fielen die Kurse zunächst auch noch einmal. Statt neue Tiefs zu markieren, wurde jedoch die Pullback-Marke überwunden, was ein klares Zeichen der Stärke ist.

Im Bereich zwischen 14030 und 14130 Punkten wartet nun der nächste Widerstand für den DAX. Nach aktuellem Stand ist aber davon auszugehen, dass diese Zone über kurz oder lang überwunden wird. Geschieht das dynamisch und nachhaltig, steht einer Fortsetzung der Rally aus Sicht der Charttechnik zunächst wenig im Weg.

Unsere wikifolios PLATOW Trend & Sentiment und PLATOW Trend & Sentiment 2.0 dürften dann zumindest auf neue Jahreshochs klettern. An der „einfach Long“-Positionierung wird sich so schnell aber wohl noch nichts ändern. Dafür müsste das aktuell bei plus 2,44 Punkten notierende Euwax Sentiment erst wieder unter die Marke von minus vier Punkten fallen. Dann erst würde ein Wechsel auf „Hebel Long“ erfolgen. Wichtig ist aber erst mal, dass wir überhaupt investiert sind, um an der voraussichtlich positiven Entwicklung des DAX partizipieren zu können.

 

Alle Infos zum wikifolio PLATOW Trend & Sentiment finden Sie hier.

Alle Infos zum wikifolio PLATOW Trend & Sentiment 2.0 finden Sie hier.

Dieser Bericht ist keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren. Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen sowie für Vermögensschäden wird keine Haftung übernommen.





Diesen Artikel teilen

0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

PLATOW-wikifolios - Das alles spricht für neue Hochs beim DAX Eine vom Verlauf her wirklich mustergültige Korrektur und die anschließende Kaufbereitschaft der Anleger sprechen dafür, dass wir beim deutschen Leitindex in Kürze neue Rekordhochs sehen werden. Unsere wikifolios würden davon profitieren.So perfekt …

Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel